TÜV-Autoreport 2002

Diskutiere TÜV-Autoreport 2002 im Skoda allgemein Forum im Bereich Skoda Forum; Der neue TÜV Autoreport ist heute veröffentlicht worden. Weis schon jemand wie Skoda dort abgeschnitten hat?
#
schau mal hier: TÜV-Autoreport 2002. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

hihtower

Guest
Hi zusammen,

habe soeben einen Artikel bei n-tv.de gelesen, in dem der Skoda Favorit mit am schlechtesten aller Autos davon gekommen ist. Denke das dürfte ein paar hier im Forum interessieren. Mehr fand ich jedoch bislang nicht.

Gruß
 

?

Guest
Naja, der Favorit war in den vergangenen Jahren schon immer eines der Schlußlichter, das darf man nicht überbewerten denn dieses Auto hat einfach noch die damals bescheidene Qualität einer Volkswirtschaft und das hat mit dem heutigen Automobilhersteller Skoda nicht mehr viel gemeinsam.
 

Thomas76

Dabei seit
14.11.2002
Beiträge
88
Zustimmungen
0
Ort
Potsdam
... da kann ich nur drüber lachen. Immerhin hat der Favorit als einziger Skoda mal den Rallye-weltmeistertitel bekommen - also kann das Auto ja nicht so schlecht sein. Im übrigen kenne ich noch genug Leute die solch einen Skoda fahren und das schon über 10 Jahre ohne Probleme. Man versucht über Reklame und Negativimage die guten Autos in der Presse schlechtzureden. Meiner Meinung nach ist der Favorit robuster als so macher Golf.
... Musste einfach mal gesagt werden.
 

Marccom

Guest
@ Tudor76

nur keine Aufregung...es will Deinem Auto niemand was böses. :D

Aber o.g. entspricht der Tatsache.
Natürlich gibs da einen Rallye-Titel, nur hat das mit Verarbeitung, Materialqualität, Zuverlässigkeit, etc nichts zu tun.

Man muss bedenken, für welchen Markt Skoda damals produziert hat und es heute produziert...das sind völlig unterschiedliche Welten, was Kundenansprüche betrifft.

Und ob einem das nun gefällt oder nicht: Die Fusion mit VAG hat Skoda in vielerlei Hinsicht geholfen.

Lese Dir Deinen Nicknamen noch mal durch...denke darüber nach und versuche mal zu erahnen, wo Skoda heute ohne VAG wäre.

Noch viel Spass mit Deinem Rally-Wagen wünscht...

Marc
 
Draco

Draco

Dabei seit
22.01.2002
Beiträge
2.541
Zustimmungen
4
Ort
Sauerland/NRW Deutschland
Fahrzeug
Skoda Citigo 44kW
zumindest in einem widersprichst du dir selbst marc -

Ohne die nötige Materialqualität, Zuverlässigkeit und gute Verarbeitung hätte der Favorit wohl nie einen Ralleye-Titel bekommen. Da sind die Ansprüche ans Material schon recht hoch.

Zu allem andern kann ich mich nicht äussern, denke allerdings auch positiv drüber, dass Skoda bei VAG eingestiegen ist
 

Marccom

Guest
@ Draco

Ohne die nötige Materialqualität, Zuverlässigkeit und gute Verarbeitung hätte der Favorit wohl nie einen Ralleye-Titel bekommen

Schon klar.
Ich meine das jetzt in der Hinsicht, wie es ein TÜV Mensch meinen würde.
Verarbeitung und Matierialqualität über Jahre unter durchschnittlichen Bedingungen und nicht Tage unter schwersten Bedingungen.

Ausserdem muss man ja im Hinterkopf behalten, dass Rallyefahrzeuge mit der Serie nur wenig gemein haben.

Gruß

Marc
 

toaster

Forenurgestein
Dabei seit
09.11.2001
Beiträge
1.312
Zustimmungen
7
Ort
kurz vor dem Sauerland
Mich würd es eigentlich freuen wenn diese Modelle nicht mehr in der Statistik auftauchen würden...
Denn genau dieser Punkt ist es der in der heutigen Zeit viele unentschlossene immer noch vom Kauf eines Skoda abhalten.

Sicher haben sich die Zeiten geändert. Nur zwischen der Änderung am Material und der Änderung in den Köpfen der Menschen liegen Welten.
Mir macht es nichts aus, aber ich möchte nicht wissen wie hoch der Prozentsatz derer ist, bei denen Skoda immer noch "veraltete Schrottkisten" produziert...

Und eins denke ich muss man auch sagen, die Marke Skoda die den Favorit gebaut hat, hat mit der Marke Skoda die den Fabia baut eigentlich nur noch den Namen gemeinsam... ZUMINDEST muss man es so dem typischen deutschen Autobild leser klar machen :nono:
 

Tobi

Dabei seit
07.07.2002
Beiträge
1.040
Zustimmungen
10
Der Bericht umfaßt alle bis zu 11 Jahre alten Autos.
Da ist der Favorit leider noch dabei.
V%20Auto-Report%202003]Klick!

Das an den letzten Positionen vor dem Favorit 3(!) Seats stehen, wird natürlich niemanden interessieren...
Das wäre für Seat noch schädlicher, v.a. da auch die neuen Modelle hinter den Skodas liegen dürften, wetten??
 

Thomas76

Dabei seit
14.11.2002
Beiträge
88
Zustimmungen
0
Ort
Potsdam
Da ja niemand von Euch einen Favorit bessen hatte, kann ich verstehen, das die durch den "Tüv" geprägte Meinung zum Favorit nicht die allerbeste ist. Ich persöhnlich halte diese Statistiken nicht für so aussagefähig - traue nie einer Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast. Was mich stört, ist das der gute Ruf der Marke Skoda damit verfälscht wird, was auch Zweck von solchen "Reporten" ist. Ich möchte hier nur nochmal sagen, das die Qualität der Modelle ab Bj. 1989 bis zum Joint-Venture mit VW 1991 besser war als bei den Nachfolgemodellen. Ab 1991 hatte VW viele Teile von der VAG-Gruppe übernommen und damit war der Favorit störanfälliger, weil z.B. das Motormanagement der Bosch-Einspritzanlage nicht 100% mit dem 1,3er Agregat von Skoda gepasst hatte. Ab 1993 waren die Favorit / Forman von diesen Kinderkrankheiten befreit. Die Baujahre 94/95 waren bis zum Modellauslauf ende 95 genauso qualitativ gut wie die ersten Felicias.
Mein Favorit Bj 1989 ist einer aus den ersten Produktionsjahren und ist zufälligerweise genau das Rallye-Modell, mit dem Skoda den Weltmeistertitel 94 geholt hatte 136LS (noch mit Vergasermotor). Die Sportversion hatte 174 PS meiner hat durch Weber-Doppelvergaser knapp 100 PS. Vielleicht ist mein Favorit ja noch nur eine qualitative Ausnahme, aber der hatte in den letzten Jahren noch nicht wirklich eine Werkstatt gesehen. Ansonsten fahre ich regelmäßig weite Strecken Autobahn auch mal mit knapp 190-200Km/h wenn mal frei ist. Ich nehme oft Arbeitskollegen mit, wenn ich von Berlin nach Bayern fahre. Bis jetzt hat sich noch Niemand beschwert wegen der Qualität. Klappergeräusche gibt es nicht und der Tüv hatte bis jetzt noch nichts bemängelt. Insofern sollte man diesem Tüv-report nicht blindlinks vertrauen.
Ohne die "Fabianer" zu beleidigen - ich kenne in meinem näheren Bekanntenkreis einige Fabia-besitzer, die dann doch schon weit öfter in der Werkstatt waren als ich mit meinem Favorit, was mich nicht davon abhalten wird in absehbahrer Zukunft einen Solchen oder einen Superb zu kaufen.

Also gegesst diesen "Tüv-Repot"!
Mich stört es nicht - ich bin auch kein Mensch, der sich durch Negativimage beeinflussen lässt. Ich finde diesen Favorit einfach nur absolut cool und es macht immerwieder Spass damit zu fahren.

Guss
Tudor76
 

detlev5

Guest
Hi Allerseits!

Ich hatte das Glück im März 1991 einen Original Skoda Favorit 135l zu kaufen. Bin mit rote Kennzeichen nach Prag zum dortigen Intershop "Tucek" (o. ä) gefahren und habe für 7800 DM einen Nagelneuen mitgenommen. Den Favorit fuhr ich dann bis 1995, ehe ich auf Felicia und Octavia wechselte. Vorher hatte ich noch S 100 uns S120. Man war der Favorit eine Schrottkarre. Soviele verschiedene Mängel und Ausfälle wurden nur noch von meinen dienstlich gelieferten Opel Vectra B übertroffen. Bin der Marke aber treu geblieben da ich auf VW vertraute. Ab Felicia gibt es keine Gründe mehr zum meckern. Die Schrott-Favorits werden irgendwann mal aus der TÜV-Statistik herauswachsen und dann ist wieder Ruhe im Schiff. So das wollte ich mal sagen.
mfg
Detlev
 
saVoy

saVoy

Skoda ade
Moderator
Dabei seit
04.02.2002
Beiträge
14.015
Zustimmungen
2.090
Fahrzeug
ex Skoda Fabia RSC
Ich bin auch einige Jahre einen Favorit gefahren, vorher kurz nen S105. Im großen und ganzen bin ich mit ihm auch zufrieden gewesen. Er war robust. Einen Heckcrash überstand er fast unbeschadet. Spaß hat auch gemacht, mit ihm im tiefen Schnee über den Rennsteig zu düsen(was ich so mit meinem jetzigen nicht machen würde) Obwohl er auch einige Macken hatte. Ich war zwar immer regelmäßig in der Durchsicht, aber es gab öfters mal Probleme mit der Bremse, Vergaser, Heizung, Zündung. Einmal bin ich auch liegengeblieben. Ich hab mich dann nicht mehr so recht getraut längere Autobahnetappen zu fahren und bin dann auf einen Felicia 1.6 umgestiegen.
Der Favorit war im Vergleich zu den Heckmotormodellen ein echter Quantensprung und gewiss nicht schlecht. , der "Wiederaufstieg" der Marke Skoda begann aber erst mit seinem Nachfolger, der ja noch auf der gleichen Plattform basierte. Der Felicia ist einfach zuverlässiger. War bei mir jedenfalls so.
Bei der Dekra Prüfung 1998 hat der Felicia als zweitbestes Auto von allen abgeschnitten. Besser war damals nur der A3. Beim TüV- Report sahs da schon mieser aus. Warum das so ist, darüber kann man nur spekulieren.
Zu Seat: Klar hatte auch die spanische VW- Tochter mit erheblichen Qualitätsproblemen zu kämpfen. Nach 1995 besserte sich die Lage aber. Deshalb findet man natürlich auch die 3 Seat-Baureihen am Ende der einschlägigen Reports. Skoda hatte ja nur eine Baureihe im Programm. Die Ibizas von 1990 kann man nicht mit den heutigen vergleichen. Genauso ist das mit dem Fabia, der ja eigentlich auch noch Favorit heien könnte. Skoda hat aber bewußt einen neuen Namen gewahlt, um den Fortschritt zu dokumentieren. Nichts soll an die "alten" erinnern, um neue Kunden zu gewinnen.
Der Favorit war für Skoda ein echter Fortschritt, der Felicia noch mehr. Aber erst mit Octavia und Fabia konnte Skoda auch Vergleichsttests gegen etablierte Konkurrenz gewinnen und Fahrer von anderen Marken dazu bewegen sich auch mal die "Ostblockmarke"näher anzuschauen und auch zu kaufen.
Savoy
 
skomo

skomo

Dabei seit
01.07.2002
Beiträge
2.235
Zustimmungen
55
Ort
Chemnitz 09112
Fahrzeug
Rapid 135, S130 LR, Yeti TDi 4x4
Seit ich einen Favorit besitze und fahre und auch mit seiner Technik leidlich vertraut bin, halte ich nach am Sraßenrand liegengebliebenen Favorits mit jungen, hübschen Frauen als Fahrerinnen Ausschau, denen ich weiterhelfen kann. Leider hatte ich dazu noch keine Gelegenheit. Bei VW, Ford, Opel und den italienischen Gehhilfen hätte ich aber schon x-mal glänzen können. Aber dazu bin ich zusehr ein "Skoda-Fach i d i o t".

Der Favorit ist in der Tat ein robustes Auto. Ausser etwas Klappern aufgrund der noch ungenügenden Verabeitungsqualität, einigen Zündproblemen und dem von mir bereits erörteten Thema "ZylinderkopfABdichtung" hatten die ersten Baujahre keine gravierenden Mängel. Schlimmer wurde es wie vorher schon bemerkt erst mit den elektronisch geregelten E2-Vergasen und den ersten Mono-Motronic Einpritzungen. Da gings mit den Pannen erst richtig los.
Naja gut, das Ausrücklager hat auch schon immer bei vielen geklappert. Bei mir noch nicht.

Tudor76, ich suche immer noch verzweifelt nach Deiner "174 PS-Sportversion". Selbst meine tschechischen Freunde von Skoda Motorsport waren da ratlos ....
Da befindest Du Dich noch in Erklärungsnotstand.
Wie kommst Du bei Deinem Favoritauf ca. 100 PS ? Mit einem oder zwei Weber ? Welchen Weber Vergaser verwendest Du und welche Ansaugbrücke ?

skomo
 

Thomas76

Dabei seit
14.11.2002
Beiträge
88
Zustimmungen
0
Ort
Potsdam
Hi Skomo

Favorit "174 PS-Sportversion" ....
Damit meinte ich die Rallyeversion 136LS - hatte mal in Prag Gelegenheit einen Rallye-Favorit genauer zu begutachten. Der 1.3er war extrem verdichtet und wurde auch nicht mit gewöhnlichem Benzin gefahren.


"Wie kommst Du bei Deinem Favorit auf ca. 100 PS ? Mit einem oder zwei Weber ?" - 2 Weber & und veränderter Drosselklappe.
Wir können uns gern mal treffen, wenn ich mal wieder in Sachen bin. Ich bring auch das Auto mit.

Gruss
Tudor76
 

Thomas76

Dabei seit
14.11.2002
Beiträge
88
Zustimmungen
0
Ort
Potsdam
Nachtrag:
... würde gern mal den Rapid besichtigen!
 
skomo

skomo

Dabei seit
01.07.2002
Beiträge
2.235
Zustimmungen
55
Ort
Chemnitz 09112
Fahrzeug
Rapid 135, S130 LR, Yeti TDi 4x4
Tja, der Rapid ist momentan leider nur im zerlegten Zustand zu besichtigen, genauso der 130 LR . Soll demnächst geklempnert und lackiert werden.
Die Rallyeversion Favorit 136 L Gruppe A war offiziel mit 105 - 115 PS angegeben. Lass ihm mal 130 PS gehabt haben wie der 130 LR mit 2 Weber DCOE 40, mehr war mit dem einzelnen Gr. A Vergaser nicht zu holen. Ich konnte mir mal ein offenes Felicia KitCar 1.3 mit zwei Weber DCOE unter die Lupe nehmen. Material nur vom Feinsten, Kurbelwelle und Pleuel aus Titan. Der hatte ein Prüfprotokoll mit 141 PS. Mehr geht wirklich nicht. Verdichtung 12,4:1 !
Ich habe meinen Favorit mit 100ccm mehr und Jkov Gr. A Vergaser auf dem Bosch Rollenprüfstand auf 104 PS gebracht.
Treffen können wir uns gerne mal.

skomo
 
Thema:

TÜV-Autoreport 2002

TÜV-Autoreport 2002 - Ähnliche Themen

Skoda Octavia SOS Funktion eingeschränkt: Hallo zusammen Wir haben uns Anfang des Monats einen Skoda Octavia BJ 3.2017 gekauft. Eigentlich sollten wir ihn zwischen dem 19.5.-21.5...
was ist das Schwingungsdämpfer 1 Achse links: Hallo Zusammen, heute TÜV hat volgende Mangel festgestellt. Schwingungsdämpfer 1 Achse links undicht Kann mit jemand helfen was ist das... Danke.
Mein neuer M: Ich habe eben meinen neuen alten Skoda 105S, Baujahr 1986 aus Ungarn erhalten! Aus erster Hand. Stand jahrelang unter einer Plane was man auch...
Räder stehen gut ...: Hallo an euch, war sehr gespannt darauf wie sie die neuen Räder so machen aufgrund das es andere Daten der Felgen sind. Hinten mit 3 mm...
Erster TÜV, AU nicht bestanden: Servus, unser Rapid war heute zum ersten mal beim TÜV, leider bei der AU durchgefallen. CO Wert 6 fach höher als erlaubt, trotz mehrfachen testen...

Sucheingaben

tüv report 1991

Oben