TSI Partikelfilter

Diskutiere TSI Partikelfilter im Skoda Octavia III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; O3 FL Modelljahreswechsel 2018 - weiß jemand ob der 2.0TSI dann einen Partikelfilter bekommt? Irgendwie gibt's dazu echt wenige Infos derzeit...
#
schau mal hier: TSI Partikelfilter. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Gast107399

Guest
War von dem Eingangsbeitrag ein wenig überrascht und gleich mal im Netz gesucht - scheint tatsächlich so zu sein, dass jetzt die TSI dran sind.
Bin gespannt, wie lange es noch dauert bis die Allgäuer Kühe an Methansammelanlagen angeschlossen werden. Umweltchutz ist wichtig, aber ich bezweifle einfach die Sinnhaftigkeit der mikrogrammorientierten D- und EU-Maßnahmen, wenn ich sehe dass auf hoher See oder in den BRIC-Staaten, bzw dem neuen Entwicklungsland USA, der Dreck mit Radladern rausgeschleudert wird
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.920
Zustimmungen
4.743
Ort
Niedersachsen
bezweifle einfach die Sinnhaftigkeit der mikrogrammorientierten D- und EU-Maßnahmen, wenn ich sehe dass auf hoher See oder in den BRIC-Staaten, bzw dem neuen Entwicklungsland USA, der Dreck mit Radladern rausgeschleudert wird

Nun leben wir üblicherweise nicht in den Abgasen auf hoher See und verbringen dort auch nicht unsere Zeit mit Flanieren.
Und die USA als Land,, das von einem ungebildeten Narziß mit kognitiven Einschränkungen "regiert" wird, kann kein Maßstab sein.

Die BRIC-Staaten, allen voran China, gehen das Problem inzwischen massiv an. Nicht ohne Grund...
 

scelestus

Dabei seit
23.12.2017
Beiträge
5
Zustimmungen
1
Das stimmt in China hat sich was Abgas Ausstoß angeht viel getan, es ist zwar immer noch viel Smog, allerdings schon erheblich besser also noch vor 5 Jahren.
Trotzdem ist nun die Frage wie es bei uns mit den TSI Motoren weitergeht. Die meisten derzeit neu zugelassenen sind ja noch ohne Filter. Und die Frage ist ob diese Bestandsschutz behalten werden oder gezwungen werden eine Filter nachzurüsten...

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.920
Zustimmungen
4.743
Ort
Niedersachsen
Und die Frage ist ob diese Bestandsschutz behalten werden oder gezwungen werden eine Filter nachzurüsten...

Darüber kann man nur spekulieren.

Bislang (!) ist es im Grunde immer beim Bestandsschutz geblieben, teilweise gab es Anreize zu Nachrüstungen.
Einzig die - lange noch nicht abgeschlossene - Diskussion um Fahrverbote für Diesel bringt nun erstmals ins Spiel, dass Autos ausgesperrt (oder möglicherweise alternativ - sofern möglich -nachgerüstet werden?). Der Hintergrund sind bekanntermaßen die Überschreitungen von Stickoxidgrenzwerten.

Bei Partikeln wird diese Diskussion derzeit (!) nicht geführt.

Ich würde mir im Moment keine Gedanken über eine Nachrüstpflicht machen (wie gesagt, das muss auch immer erst einmal technisch machbar sein...).
Allerdings kann jede Empfehlung im Moment nur dahin gehen, die best verfügbare Abgastechnik zu kaufen.
Autos, die nach Euro 6d zertifiziert sind, bleiben aber noch Mangelware...
 

Skoda Yeti

Guest
Das stimmt in China hat sich was Abgas Ausstoß angeht viel getan, es ist zwar immer noch viel Smog, allerdings schon erheblich besser also noch vor 5 Jahren.
Trotzdem ist nun die Frage wie es bei uns mit den TSI Motoren weitergeht. Die meisten derzeit neu zugelassenen sind ja noch ohne Filter. Und die Frage ist ob diese Bestandsschutz behalten werden oder gezwungen werden eine Filter nachzurüsten...

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
Bestandsschutz sehe ich in der heutigen Zeit eher sehr kritisch. Die Politiker aller mehr oder weniger amtierenden Parteien,
wissen meist schon nicht mehr, was sie am Vortag für dusseliges Zeug geredet haben.
 

Skoda Yeti

Guest
Autos, die nach Euro 6d zertifiziert sind, bleiben aber noch Mangelware...
Da hast du wohl Recht, das ist generell schon echt bitter...

Speziell vom ehemaligen Vorzeigeunternehmen Deutschlands, ist die Auswahl seeehr übersichtlich...

https://www.adac.de/infotestrat/umwelt-und-innovation/abgas/modelle_mit_euro_6d_temp/default.aspx

BMW X3 xDrive20i Otto 1998 135 Euro6d-TEMP Dez. 17
BMW X3 xDrive30i Otto 1998 185 Euro6d-TEMP Dez. 17
DS Automobiles DS 7 Crossback PureTech 225 Otto 1598 165 Euro6d-TEMP Feb. 18
DS Automobiles DS 7 Crossback BlueHDi 130 Diesel 1499 96 Euro6d-TEMP Feb. 18
DS Automobiles DS 7 Crossback BlueHDi 180 Diesel 1997 130 Euro6d-TEMP Feb. 18
Mercedes CLS 450 Coupé Hybrid 2999 270 Euro6d-TEMP Mrz. 18
Mercedes CLS 350 d Coupé Diesel 2925 210 Euro6d-TEMP Mrz. 18
Mercedes CLS 400 d Coupé Diesel 2925 250 Euro6d-TEMP Mrz. 18
Peugeot 208 1.2 PureTech 82 Otto 1199 61 Euro6d-TEMP Nov. 17
Peugeot 308 1.2 PureTech 110 Otto 1199 81 Euro6d-TEMP Nov. 17
Peugeot 308 1.2 PureTech 130 Otto 1199 96 Euro6d-TEMP Okt. 17
Peugeot 308 1.6 PureTech 225 Otto 1598 165 Euro6d-TEMP Nov. 17
Peugeot 308 1.5 BlueHDi 130 Diesel 1499 96 Euro6d-TEMP Okt. 17
Peugeot 308 2.0 BlueHDi 180 Diesel 1997 130 Euro6d-TEMP Okt. 17
Peugeot 308 SW 1.2 PureTech 110 Otto 1199 81 Euro6d-TEMP Nov. 17
Peugeot 308 SW 1.2 PureTech 130 Otto 1199 96 Euro6d-TEMP Okt. 17
Peugeot 308 SW 1.6 PureTech 225 Otto 1598 165 Euro6d-TEMP Nov. 17
Peugeot 308 SW 1.5 BlueHDi 130 Diesel 1499 96 Euro6d-TEMP Okt. 17
Peugeot 308 SW 2.0 BlueHDi 180 Diesel 1997 130 Euro6d-TEMP Okt. 17
Peugeot 3008 1.5 BlueHDi 130 Diesel 1499 96 Euro6d-TEMP Nov. 17
Peugeot 3008 2.0 BlueHDi 180 Diesel 1997 130 Euro6d-TEMP Nov. 17
Peugeot 5008 1.5 BlueHDi 130 Diesel 1499 96 Euro6d-TEMP Nov. 17
Peugeot 5008 2.0 BlueHDi 180 Diesel 1997 130 Euro6d-TEMP Nov. 17
Volvo XC40 T3 Otto 1498 114 Euro6d-TEMP Feb. 18
Volvo XC40 T5 Otto 1969 182 Euro6d-TEMP Feb. 18
Volvo XC40 D4 Diesel 1969 140 Euro6d-TEMP Feb. 18
Volvo XC60 D4 Diesel 1969 140 Euro6d-TEMP Nov. 17
Volvo XC60 D5 Diesel 1969 173 Euro6d-TEMP Nov. 17
Volvo XC90 D5 Diesel 1969 173 Euro6d-TEMP Nov. 17
VW up! GTI Otto 999 85 Euro6d-TEMP Jan. 18
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
IFA

IFA

Dabei seit
28.06.2013
Beiträge
4.868
Zustimmungen
1.453
Ort
im hohen Norden
Fahrzeug
F III Combi TDI CZ-Import
Werkstatt/Händler
Kauf: europemobile / Wartung: VW AH
Kilometerstand
260000
Bestandsschutz sehe ich in der heutigen Zeit eher sehr kritisch. Die Politiker aller mehr oder weniger amtierenden Parteien,
wissen meist schon nicht mehr, was sie am Vortag für dusseliges Zeug geredet haben.
Stimmt ...und bei den VW-Managern genau das selbe. Nach der Wende hat man sich über Wendehälse aufgeregt, wenn man sieht was jetzt in Politik und Wirtschaft abgeht, waren die alten DDR-Wendehälse regelrecht meinungsfest.
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.920
Zustimmungen
4.743
Ort
Niedersachsen
Nach der Wende hat man sich über Wendehälse aufgeregt, wenn man sieht was jetzt in Politik und Wirtschaft abgeht, waren die alten DDR-Wendehälse regelrecht meinungsfest.

Bitte denkt doch nicht, dass das ein Phänomen der Neuzeit ist: Schon von Adenauer ist der Satz (in schönstem Rheinländisch, das beherrsche ich nicht) überliefert "Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern."

Das Problem liegt in der Sache selbst:
a) Ein Wirtschaftslenker muss, wenn er im Sinne seines Unternehmens handelt, flexibel bleiben (formulieren wir es neutral...)
b) Kein Politiker kann letztlich unpopuläre Dinge im notwendigen Maße durchsetzen, nicht nur mit Blick auf die eigene Karriere, sondern auch mit Blick auf seine Partei (man erinnere nur an Schröder und seine Agenda 2010...; auch davon hat sich die SPD bis heute nicht erholt).

Punkt b) ist der Grund für eine bis heute fehlende Anpassung der Rentensysteme und vielerlei Dinge mehr. Noch deutlicher in Frankreich, das seit Jahrzehnten grundlegende Reformen verschläft, weil dann im Zweifel gestreikt - und damit die Zukunft verhindert - wird.

BTT: Den Bestand wird kein Politiker letztlich ernsthaft antasten. Auch das Thema Diesel ist durch Gerichtsentscheidungen getrieben, nicht durch Politiker.
 
IFA

IFA

Dabei seit
28.06.2013
Beiträge
4.868
Zustimmungen
1.453
Ort
im hohen Norden
Fahrzeug
F III Combi TDI CZ-Import
Werkstatt/Händler
Kauf: europemobile / Wartung: VW AH
Kilometerstand
260000
Auch das Thema Diesel ist durch Gerichtsentscheidungen getrieben, nicht durch Politiker.
nur weil sie mit drin stecken und schön den Ball flach halten, der Berater der einen füttert, den beißt man nicht.
Wenn ein Audi.Boss einen Politiker maßregelt wie er sich denn erlauben kann was zu sagen ohne das mit ihm vorher abzusprechen, ich glaub dann weiß man woher der Wind weht.
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.920
Zustimmungen
4.743
Ort
Niedersachsen
Da hast du wohl Recht, das ist generell schon echt bitter...

Speziell vom ehemaligen Vorzeigeunternehmen Deutschlands, ist die Auswahl seeehr übersichtlich...

Die Autos werden aber mit Blick auf neue Vorschriften kommen. Das zeigt sich ja auch in der Tabelle anhand der Starttermine.

Auch ein besonders negatives Beispiel: Volvo, den neuen XC 60 zunächst nicht einmal mit SCR-Kat ausgeliefert. Da können sich potenzielle Käufer in der Tat ärgern, so ein Auto gekauft zu haben. Andererseits: Wie viele dieser Fahrzeuge werden (von privat) gekauft? Die weit überwiegende Mehrzahl dürfte geleast sein - und entsprechend war das wohl bislang nicht notwendig.


@IFA: Diese Verquickung muss man von zwei Seiten sehen, besonders deutlich bei VW und dem Land Niedersachsen. Auf der einen Seite stehen Arbeitsplätze, auf der anderen Seite die Interessen der Käufer und der Umweltschutz.
Was die Sache nicht schönreden, sondern nur erklären soll...;)

Und es gibt eben auch immer starke Minister und solche, die schwach oder zumindest inkompetent sind. Die beiden CSU-Minister Dobrindt und Schmidt haben die große Chancen, als Gewinner hervorzutreten...
 
vollpfosten

vollpfosten

Dabei seit
17.11.2017
Beiträge
289
Zustimmungen
134
Ort
Schwaben
Fahrzeug
Skoda Octavia Drive, 1.4 TSI DSG
Werkstatt/Händler
EF S Automobile
Kilometerstand
7500
Bisher wird die Rechtslage ja vor Allem aus Sicht der Grenzwerte von Seiten der Umweltaktivisten geprägt. Warten wir mal ab, was passiert, wenn wirklich großflächige Fahrverbote kommen. Eine quasi "Nutzungs-Enteignung" eines signifikaten Teils der Bevölkerung ist in Deutschland rechtlich nicht unproblematisch. Dazu kommt der Gleichheitsgrundsatz.

Stellen wir uns mal vor in Stuttgart gibt es ein Einfahrtverbot in den Kessel, der schließt den Stuttgarter Westen ein. Alleine da wohnen 50.000 Menschen und von denen haben sicherlich die wenigsten ein Auto mit Euro6d und können/wollen sich nicht mal so ein Neues kaufen. Sollen die alle ihre Wohnungen nicht mehr anfahren, nicht zur Arbeit, nicht einkaufen dürfen? Was ist mit Taxi, Lieferfahrzeugen, Pflegediensten oder ÖPNV? Die dürfen dann noch fahren, aber der Bürger nicht? Das wird schwierig. Spätestens wenn das kommt, kommen die Klagen dagegen. Und dann ist der Fall gegeben, dass Rechtslage gegen Rechtslage steht. Ja, alberne Situation, kommt aber vor. Dann muss entschieden werden, welches Recht schwerer wiegt.

Ich denke, ein derart immenser Eingriff in die persönliche Entfaltung und Freiheit einer Person wird sehr problematisch zu vertreten sein. Das werden sich die Leute nicht bieten lassen und werden politische Alternativen suchen. Und/Oder es werden Barrikaden brennen. Ich kann mir daher nicht vorstellen, dass mittelfristig Fahrzeuge mit Euro6 in irgendeiner Form umfassend und ohne Ausnahme quasi stillgelegt werden. Man wird seine Wohnung anfahren oder verlassen dürfen. Man darf sicher zum Arzt oder zum Krankenhaus usw. Das wird ein groteskes Flickwerk, das keiner kontrollieren kann.

Man muss dann schon die Frage stellen, wie die Politik solche Grenzwerte erlassen kann, wenn die einfach nicht realisitisch einzuhalten sind. Da hat man halt mehr gewollt, als die Realität zur Zeit her gibt. Und den Konzernen blind vertraut, dass die das schaffen. Nicht verwunderlich, bei der momentanen Entfremdung der Politik von der Realität. Und auf der einen Seite die SUV Diesel Panzer per Spritpreis subventionieren aber auf der anderen Seite Fahrverbote verhängen. Damit hat man doch erst einen Markt für 2 Tonnen Fahrzeuge mit 200PS und mehr geschaffen. Das passt nicht zusammen. Ich sehe die Notwendigkeit des Umweltschutz absolut, aber so wird das nichts. Auch die Elektromobilität ist so ein Thema. Wie sollen denn die Leute im Stuttgarter Westen laden? Kabel aus dem Fenster hängen? Und dann 8 Stunden+ an der 16 Ampere Dose? Ich denke hier kämen 1000 Autos auf 10 Ladesäulen und das ist optimistisch geschätzt. Und wenn sich alle 1000 ein Kabel aus dem Fenster hängen und dann 16 Ampere ziehen. Mal sehen ob das noch klappt im Westen.

Versteht mich nicht falsch. Ich finde die SUV Panzer auch geil, ich finde Elektromobilität einen guten Ansatz. Es geht mir nicht darum irgendeine Seite zu bashen. Aber das passt alles nicht zusammen und in diese Situation ist man mit Ansage und sehenden Auges reingelaufen. Die Suppe darf und (hoffentlich) wird der Kunde nicht alleine auslöffeln.
 
4tz3nhainer

4tz3nhainer

Dabei seit
11.01.2014
Beiträge
11.750
Zustimmungen
4.594
Ort
Mittelhessen
Fahrzeug
Superb Sportline Combi 220 PS TSI
Werkstatt/Händler
Autohaus Brass Gießen
Kilometerstand
>115000
Fahrzeug
Octavia 3 RS TSI Combi
Werkstatt/Händler
Autohaus Brass Gießen
Kilometerstand
>30000
Immer diese Stimmungsmache hier im Forum. Und vor allem immer die gleichen Leute...

Warum sollten die Hersteller denn ihre Modelle aktuell schon für Euro 6d zertifizieren? Sie haben noch bis 1.9.2019 Zeit.
Erfüllen beispielsweise eure Heizungen auch alle schon die Grenzwerte welche ab 2022 vorgeschrieben Sind?

BTW: es gibt viele Autos welche heute bereits Euro 6d erfüllen, aber danach noch nicht homologiert sind. Z.b. ganz aktuell der neue X3 und Q5 mit dem 3l Diesel. (Siehe Test in der aktuellen AMS)
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.920
Zustimmungen
4.743
Ort
Niedersachsen
Warum sollten die Hersteller denn ihre Modelle aktuell schon für Euro 6d zertifizieren?

Auch wenn ich weit weg von Stimmungsmache bin und das selbst kritisiere: Wie schon unter #17 geschrieben, erfolgt das natürlich immer mit Blick auf neue Rechtsvorschriften und deshalb erst dann, wenn es notwendig ist.

Aber strategisch wäre es bei der Diskussion um die Zukunft des Diesels durchaus sinnvoll, nun bereits Autos nach 6d anzubieten - um die Verkaufszahlen zu stabilisieren und die Unsicherheit zu beseitigen. Das findet sich nun auch schon vereinzelt, wie die ADAC-Liste zeigt.
 
4tz3nhainer

4tz3nhainer

Dabei seit
11.01.2014
Beiträge
11.750
Zustimmungen
4.594
Ort
Mittelhessen
Fahrzeug
Superb Sportline Combi 220 PS TSI
Werkstatt/Händler
Autohaus Brass Gießen
Kilometerstand
>115000
Fahrzeug
Octavia 3 RS TSI Combi
Werkstatt/Händler
Autohaus Brass Gießen
Kilometerstand
>30000
Und noch was zu Thema unfähige Deutsche Hersteller.
Ein aktueller Suzuki Vitara produziert Beispielsweise im RDE über 30 mal soviel NOx wie so ein kleiner Sprinter mit dem 3l V6 Diesel. ( Quelle AMS).
Das sollte einem auch im Bezug auf den Dieselskandal doch zu denken geben.
 
4tz3nhainer

4tz3nhainer

Dabei seit
11.01.2014
Beiträge
11.750
Zustimmungen
4.594
Ort
Mittelhessen
Fahrzeug
Superb Sportline Combi 220 PS TSI
Werkstatt/Händler
Autohaus Brass Gießen
Kilometerstand
>115000
Fahrzeug
Octavia 3 RS TSI Combi
Werkstatt/Händler
Autohaus Brass Gießen
Kilometerstand
>30000
Es geht primär mal wieder darum dass die " deutschen Vorzeigeunternehmen" nichts Unternehmen.
Dabei haben die anderen Hersteller, ganz vorne die Asiaten, wesentlich mehr Dreck am stecken.
 

scelestus

Dabei seit
23.12.2017
Beiträge
5
Zustimmungen
1
Geht es in diesem Thread nicht um den Partikelfilter für TSI Motoren? ;)
Stimmt. Info zu meiner Eingangsfragen hab ich noch nicht bekommen.
Hab gestern noch gesehen dass der RS245 Eu6c hat und der RS230 Eu6b.
Es gibt also schon allein Unterschiede in einer Modellreihe. Kommt aber wahrscheinlich daher da der 245 später in die Zulassung kam und daher er schon 6c hat. Frage ist ob der Dann schon einen Partikelfilter hat und der 230er nicht ?!?
Klar ist nur dass das Ganze unklar ist...

Euch schöne Weihnachten.

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
 
4tz3nhainer

4tz3nhainer

Dabei seit
11.01.2014
Beiträge
11.750
Zustimmungen
4.594
Ort
Mittelhessen
Fahrzeug
Superb Sportline Combi 220 PS TSI
Werkstatt/Händler
Autohaus Brass Gießen
Kilometerstand
>115000
Fahrzeug
Octavia 3 RS TSI Combi
Werkstatt/Händler
Autohaus Brass Gießen
Kilometerstand
>30000
Der 245er hat keinen Partikelfilter und erfüllt Euro6c schon so.
 
Thema:

TSI Partikelfilter

TSI Partikelfilter - Ähnliche Themen

Ölsorte 1,0 TSI?: Guten Abend, ich finde irgendwie keine Infos zum Motoröl, welches ich bei unserem 1,0 TSI verwenden muss. Kann mir hier jemand behilflich sein...
Rückfahrkamera nachrüsten - (OIII Baujahr Jan. 2019): Moin, ich war mir bei der Fahrzeugbestellung etwas unsicher und habe daher das Auto (O3 Scout Benzin) ohne Rückfahrkamera genommen. Damals (bei...
Welches Öl für 1.5 TSI ACT wird bei Ölwechsel akzeptiert bzgl. Garantie etc.: Hallo zusammen, vermutlich denk sich der ein oder andere "schon wieder" ein Öl Thread. Ich hab mich schon durch einige Themen durchgelesen, aber...
Der 1.5 TSI etec und das Segeln... ein kleiner Erfahrungsbericht...: Nach nun einem Monat und knapp 1000 Kilometer möchte ich über meine Beobachtungen bzgl. des 1.5l TSI Motors mit der Mild-Hybridisierung berichten...
Videobeweis bei Problem am Auto?: Hallo, Ich hab lange nachgedacht, ob ich das hier schreiben soll, aber um so mehr ich darüber nachdenke um so mehr fühle ich mich irgendwie...

Sucheingaben

skoda partikelfilter

,

skoda partikelfilter tsi

,

octavia rs 245 partikelfilter

,
Skoda fabia tsi partikelfilter
, skoda octavia rs 245 partikelfilter, partikelfilter skoda octavia rs 2018, skoda tsi partikelfilter, Skoda Rapid 1l Problem Partikelfilter, skoda superb 3 tsi partikelfilter, skoda octavia rs 245 tsi partikelfilter, skaoda oktavia 1 4 fsi russpartikel, octavia iii paritkelfilter, skoda otte partikelfilter, fabia partikelfilter, partikelfilter 2.0 tsi, oktavia 2.0tsi partikelfilter?, octavia rd 245 leistngsverlust durch partikelfilter, Partikelfilter TS, octavia tsi partikelfilter, Hat der Skoda Octavia rs 2016 einen Partikelfilter?, skoda rapid partikelfilter, octavia tsi 1.8 partikelfilter, skoda fabia 1.0 tsi partikelfilter, skoda kodiaq rs probleme rußpartikelfilter, wg: https://www.adac.de/infotestrat/umwelt-und-innovation/abgas/modelle_mit_euro_6d_temp/default.aspx
Oben