Tsi: 90 oder 110 Ps, Erfahrungen, echte Erlebnisse.

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia III Forum" wurde erstellt von Gooldi, 24.08.2016.

  1. Gooldi

    Gooldi

    Dabei seit:
    23.08.2016
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    25
    Hallo.
    Ich würde mich freuen, wenn hier in dem Thread einmal besprochen würde, ob beim TSI 90 oder 110 Ps besser sind, bzw ob und wie die Unterschiede/ das Empfinden ist.

    Denn das ist ja eine Frage, die immer wieder auftauucht.

    Problem dabei ist die Vergleichbarkeit, also 110 Ps im MC Limousine sind ja wohl nicht zu vergleichen mit 110 Ps (oder gar 90) im Combi mit Dsg...

    Ich will damit sagen, die äusseren Parameter sind auch wichtig.

    Dsg, grosse Felgen machen das Auto durchaus merkbar anders/ langsamer.

    MIR persönlich geht es um Spritzigkeit und Ansprechen im aller untersten DRehzahlenbereich, der Ami würde es " get up and go" nennen..
    Und natürlich um Durchzug und Power in allen bereichen.

    Ist der 110er merkbar spritziger?
    Ich selber fuhr: Handschalter Combi 90 Ps gegen 110 Ps Limo MC Handschalter.
    Den MC fand ich härter, direkter, es gab ein (absichtliches?) Turbopfeifen und die 90 Ps Combi fand ich....niedlich, lebendig und angeneghm.

    Ich selber hatte nicht das Gefühl dass der 6 Gang länger übersetzt sei, ich las ab: bei 100 Kmh ca 2100 (oder 2150) gegen ca 2050 U/Min....


    Ich freue mich auf Erfahrungen.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 trainer22, 24.08.2016
    trainer22

    trainer22

    Dabei seit:
    30.09.2013
    Beiträge:
    2.237
    Zustimmungen:
    538
    Ort:
    Wetter (Ruhr)
    Fahrzeug:
    O3 - 1.4 TSI /F3 - 1,2 TSI Monte Carlo
    Werkstatt/Händler:
    Max Moritz/Hagen
    Nutz mal die SuFu - hatten wir schon diskutiert...
     
  4. Gooldi

    Gooldi

    Dabei seit:
    23.08.2016
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    25
    Hab ich so nicht gesehen.
    Wohlgemerkt, unter objektivierbaren Bedingeungen...
    Also verschiedene Ps in einigermassen gleichen Autos.
    Beide Handschalter und beide gleiche Felgen usw.
     
  5. #4 jknoxmc, 24.08.2016
    jknoxmc

    jknoxmc

    Dabei seit:
    23.03.2015
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    289
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia III Ambition 1.2 TSI
    Also, ich berichte dir gerne von den Erfahrungen, die ich gemacht habe, als ich den F3 gekauft habe. Ich habe beim Händler in der Tat so gut wie alle Kombinationen gefahren, damit ich mir ein Bild machen kann und zwar folgende:
    75 PS Limo, 90 PS Limo, 110 PS Limo, 90 PS Combi, 110 PS Combi
    Bis auf den 75er alle auf 16er-Felgen gestanden.

    Den 75er kann man natürlich zu 100% aus der Liste streichen, das ist dann doch ein sehr großer Unterschied gewesen, zwischen 90er und 110er bin ich ehrlich, dass der Unterschied nicht allzu riesig ist. Ja, es ist ein Unterschied zu spüren, aber eben nicht so, dass man denkt, man fährt da jetzt ein Auto mit unfassbar viel Mehrleistung. Dass die beiden kleinen TSI keine Drehmoment-Monster sind, sollte klar sein (160nm und 175nm), dagegen müsstest du dir dann die Diesel anschauen (die haben 230nm und 250nm).

    Ich selbst habe mich am Ende für den 90PSler entschieden, einfach weil er meinen Ansprüchen völlig genügt. Ich hatte ihn mit 15-Zöllern geordert und fahre jetzt im Sommer 17er und alleine dadurch ist er schon etwas "knackiger" geworden.

    Eine 100%ige Objektivität wirst du sicher nicht finden, jeder hat halt gewisse Vorlieben o.ä. daher ist es eben nur mein Empfinden, dass mir mein Auto, so wie es ist, vollkommen ausreicht und auch selbst der 110er eben aus dem unteren Drehzahlbereich nicht so gut rauskommt, wie andere Autos mit größeren Motoren oder eben ein Diesel. Fahr ggf. nochmal Probe und schau für dich selbst, was du willst, was nicht.
     
    MrMaus, Gooldi und trainer22 gefällt das.
  6. #5 trainer22, 24.08.2016
    trainer22

    trainer22

    Dabei seit:
    30.09.2013
    Beiträge:
    2.237
    Zustimmungen:
    538
    Ort:
    Wetter (Ruhr)
    Fahrzeug:
    O3 - 1.4 TSI /F3 - 1,2 TSI Monte Carlo
    Werkstatt/Händler:
    Max Moritz/Hagen
    Das unterschreibe ich mal so zu 100%.

    Ich empfinde (subjektiv!) schon einen Unterschied zwischen 90PS und 110PS. Die 110PS sind etwas spritziger/knackiger/etc. Ist ja auch klar. Dabei sei gesagt: der 90PS-Motor ist keinesfalls schlapp.
     
    Gooldi gefällt das.
  7. Gooldi

    Gooldi

    Dabei seit:
    23.08.2016
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    25
    Danke!

    ich habe ja auch 90 und 110 Ps gefahren, den 110 Ps als MC.

    Den fand ich...anstrengender...nicht so easy.

    Den 90 Ps fand ich...sorrryyy! Wie eine Ente!
    Also im Positiven Sinne!
    Einsteigen, Gas geben kuppeln, und fertig...um die Kurven kullern, Motor läuft, alles so einfach hier!


    Muss dazu sagen dass ich früher Sportwagen mit 300 Ps fuhr, und Vorgänger vom Fabi3 war/ist ein 2.0 Liter Tdi 150 Ps.
    Aber der ist , gerade in der Satdt astrengend! Kuppeln, kuppeln, kuppeln!
    Immer die (sehr schwergängige!) Kupplung treten.
    DSG ist für mich keine Option, ich empfand DSG immer schon als das Auto in jeglicher Dynamik abtötend.
    Kann null, null begreifen, wie Irgendjemand das DSG gut finden kann...träge, beim Anfahren kommt erst nix, dann wirds hektisch, Mehrverbrauch von 10%, mehr gewicht, sackteuer...

    Aber...alle sind verschieden!
    Der 110 Ps kam mir dynamischer vor, in ALLEN Bereichen....ich bin gespannt.
    ich hatte 90 Ps Combi mit 16" ich hatte 110 Ps MC mit 17" ich werde haben (ick freu mir so!!) einen Combi mit 110 Ps und 16"

    ich GLAUBE, dass kleinere, leichtere Felgen Klasse wären....
    OZ superleggera...Autec Contest...5,0 bzw 7,2 Kg gegen?
    Was wiegen die 16" Alus vom Fabia?


    Bin gespannt auf weiteres.
     
  8. #7 casey1234, 24.08.2016
    Zuletzt bearbeitet: 24.08.2016
    casey1234

    casey1234

    Dabei seit:
    12.04.2016
    Beiträge:
    513
    Zustimmungen:
    288
    Fahrzeug:
    Fabia III 1.2 TSI (110 PS) "Joy" MJ17
    Unsere Erfahrung:

    Vorgeschichte:
    Unser Zweitauto war ein Smart Forfour mit 75 Sauger-PS, der von einem Kleinwagen mit gut 100 PS abgelöst werden sollte.
    Hintergrund: Wir fahren einiges an Landstraßen, da will man an Traktoren und LKWs einfach schnell vorbei sein und es sich nicht 7 Mal überlegen müssen, ob man es schafft. Mit dem Smart ne Katastrophe!

    Probefahrt:
    Probegefahren sind wir dann den 90er und 110er F3 Limo. Ich kann hier den Beitrag von @trainer22 unterschreiben: die 90 Turbo-PS sind keinesfalls schlapp und waren ein himmelweiter Unterschied zum Smart!
    Unser erster (!) Eindruck zum 110er jedoch war entgegen der bis jetzt geposteten, dass es so gut wie keinen Unterschied gab. Er wirkte müde, wollte nicht so richtig in die Gänge kommen, teilweise wirkte er träger als der 90 PSler, wir waren echt enttäuscht. Die Ursache war aber dann doch relativ schnell gefunden: der Händler hatte uns einen nagelneuen F3 mit 30 km auf der Uhr hingestellt. Ich weiß nicht, inwiefern die Software da am Anfang eingreift, aber er wirkte eindeutig irgendwie "gedrosselt".

    Entscheidung:
    Also nochmal im Forum Erfahrungsberichte gelesen: die Leute schreiben alle von der Spritzigkeit und tollem Durchzug eines so kleinen Motors, also haben wir uns darauf verlassen und die 110 PS Variante geordert und was soll ich sagen: wir wurden nicht enttäuscht!

    Erfahrung:
    Wir haben ihn zwar noch nicht lange, aber mit jetzt 2000 km auf der Uhr hat er bereits ordentlich Durchzug und fährt um Welten spritziger als das Probefahrzeug im fabrikneuen Zustand! Insofern kann ich behaupten, dass der Unterschied zum 90 PSler doch deutlich merkbar ist, so wie es hier auch die anderen User schreiben, auch wenn wir ihn seitdem nicht mehr gefahren sind. Wir sind das Risiko eingegangen trotz etwas enttäuschender Probefahrt beim 110er und sind mit der Entscheidung überglücklich.

    Zum DSG:
    Da kann ich dir, @Gooldi, nur zustimmen. Wenn es funktioniert, ist es toll, aber es ist ein Sensibelchen und wenn was dran kaputt geht, elend teuer. Hinzu kommen die teuren Wartungskosten, wobei man das VW Intervall sogar noch halbieren sollte auf Ölwechsel alle 30.000 km, weil das DSG nunmal so empfindlich ist, was die Sache also nochmal teurer macht. Aber wenn man schon das teure DSG hat, sollte man es eben auch pflegen. Ich würde es aber auch wie du niemals ordern.

    Empfehlung:
    Ich kann hier @jknoxmc zustimmen: es muss zu deinen Bedürfnissen passen. Wenn dir der 90er genügt, nimm ihn und spar noch etwas Sprit dabei. Wenn du es noch einen Tick knackiger/spritziger haben willst, nimm den 110er. Eins ist sicher: Beide Varianten lassen sich super fahren und du machst mit keinem was falsch.

    Schöne Grüße
    Casey
     
    trainer22, Simply Green und Gooldi gefällt das.
  9. Gooldi

    Gooldi

    Dabei seit:
    23.08.2016
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    25
    Danke Casey!

    Ich denke, die äusseren Kriterien spielen auch voll rein...

    Dsg..kostet, bei mir, nach Gefühl, jedes (kleine) Auto 10% seiner leistung.
    Anfahren ist ein Desaster, das Ding hat ne Wartesekunde, gaanz übel.

    Breite/ überbreite felgen: Dito. Kostet Sprit und Spritzigkeit. Ich bin fast verärgert dasss ich 16 Zoll mit Joy wählte, aber....weil Joy so gut ausgestattet ist, kostete mich der Joy nur 50 lachhafte Euro mehr als ein Ambition. Und hatte doch wesentlich weniger Ausstattung.


    Ich bin gespannt auf weitere Berichte, aber, wie gesagt, am besten die äusseren Umstände gleich. Schalter gegen Schalter, DSG gegen DSG und Km Laufleistung ist offenbar auch noch relevant, wie du, Casey schriebst!
     
  10. #9 Grimmy1st, 24.08.2016
    Zuletzt bearbeitet: 24.08.2016
    Grimmy1st

    Grimmy1st

    Dabei seit:
    15.09.2015
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia III Combi 1.2 TSI (81 kW)
    Erfahrung mit 90er TSI Combi (nur Probegefahren) und 110 TSI Combi (gekauft) -> 110 etwas spritziger, auf der Autobahn m.M.n. deutlicher Unterschied.
    Größter Unterschied für mich persönlich: 6. Gang ist unschlagbar, Geräuschkulisse (Drehzahlen) dadurch deutlich niedriger. Würde mal behaupten, dass dadurch der 110er insgesamt minimalst (!) spritsparender ist (niedrigere Drehzahlen, gleicher Hubraum), es sei denn man hat nur Stop & Go oder beschleunigt wie ein Irrer ;)
     
    Simply Green gefällt das.
  11. Loutus

    Loutus

    Dabei seit:
    03.12.2014
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    362
    Fahrzeug:
    Fabia III Style 1.2 TSI DSG quarzgrau Colorconcept EibachPro Sparco Assetto Gara
    Also ich fahre eine 110PS TSI mit DSG.
    Bzgl. des DSG gebe ich dir recht, dass es bei anfahren so ne art "gedenksekunde" hat. Ist aber auch so gewollt, und könnte VW auch nur dirch Software wegbekommen. Man fährt ja auch nicht mit einem Schalter jedesmal los wie ein kranker. Wenn man zügig losfahren möchte, dann geht das problemlos im Sportmodus oder aber manuel. Bei beiden Varianten gibt es dieses zögern nicht.
    Was die Aussage angeht, dass das DSG ein kleines Auto 10% seiner Leistung kostet..... Da würde ich eher das gegenteil behaupten !!!
    Das DSG schaltet VIEL schneller als es ein Mensch je könnte. Auserdem ist das DSG ein lernendes System, dass bedeutet, das es wie Oma schaltet wenn der Fahrer die letzten 100km auch wie Oma gefahren ist. Das DSG passt sich an, und "springt nur so hoch wie es muss".
    Ich fahre gerne flott (im Rahmen der StvO) und lasse jeden gleich motorisierten Wagen ohne DSG locker stehen. (auch schon VOR meiner Leistungssteigerung)
    Ist man jetzt nur ein DSG bei einer Probefahrt gefahren, bei einem Vorführer mit 1000km und schon 10 anderen testern, dann hat das lernende DSG leider einen nachteil... es wirkt dann träge, da es sich nicht an einen fahrstill anpassenkonnte.

    zum Thema:
    bin zwei F3 vor dem kauf probegefahren. 110PS Schalter und 110PS DSG. Da mir der Verkäufer (und im nachhinein auch zwei Fachleute) die Problematik mit dem lernenden DSG erklärt hat, und mir sagte ich soll ruhig flotter fahren und auch gerne länger und weiter.
    Wäre ich das DSG nur 10-20km gefahren, hätte ich mich für den schalter endschieden... da die fahrt aber fast 60km lang war, stand nach ca 40km das DSG oben auf meiner Wunschliste.
    Ich habe von original 16 Zoll auf Sparco Assetto Gara 17 Zoll gewechselt. Den unterschied habe ich gemerkt, und zwar positiv.
    Mit 17 Zoll fährt es sich "knackiger" und einen hauch flotter (ich benutze das Wort "flott" ziemlich oft.. komisch) das liegt aber wohl daran, dass dei 17 Zöller pro Rad über 2 Kg leichter sind (selber gewogen) und da es sich um rotierende Masse handelt, spielt dass gerade beim Anfahren und beschleunigen einer Rolle.
    Bzgl. Spritverbrauch kein Unterschied zwischen 16 und 17 Zoll (beides 215er). Aber einen deutlichen Unterschied merke ich beim wechsel auf Winterreifen (185er). Die Winterreifen benötigen ca 3/4 - 1L weniger. Das liegt ganz klar an der Breite und der etwas angepassten Fahrweise im Winter.
     
    Krümel68, Ralf_139 und Simply Green gefällt das.
  12. Loutus

    Loutus

    Dabei seit:
    03.12.2014
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    362
    Fahrzeug:
    Fabia III Style 1.2 TSI DSG quarzgrau Colorconcept EibachPro Sparco Assetto Gara
    DSG... bei Fabia ist trocken. Nur das 6 Gang DSG hat Öl, welches gewechselt werden muss. Also ist da nichts teurer oder so, außer der Anschaffung.
    Also bitte nicht Halbwissen als Kritikpunkt angeben. :-)
     
    Kolbenkipper, Krümel68, Maxtor76 und 3 anderen gefällt das.
  13. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.334
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Niedersachsen
    Wirklich objektivierbar ist das schwierig... Vor allem, weil man die Autos immer relativ (!) kurz zur Probe fährt.

    Das sehe ich exakt genauso. Da der TE nach dem Ansprechverhalten im unteren Drehzahlbereich fragte - dort sind die Unterschiede recht gering.

    Dazu ist schon geschrieben worden: Das trockene DSG machte vor ein paar Jahren Probleme, mag sein. Aber inzwischen sehe ich es so: Einmal DSG, immer DSG. Der Komfortgewinn ist - gerade im Stadtverkehr - durch nichts aufzuwiegen.

    Vielleicht eher dazwischen...;)
    Die DSG-Variante bringt praktisch die gleichen Fahrleistungen wie die Version mit Schaltgetriebe. Allerdings: In der Praxis ist man damit flotter, weil der Schaltvorgang bei normaler Fahrweise deutlich schneller erfolgt.

    Das Anfahren bedarf einer gewissen Gewöhnung, wenn es wirklich schnell gehen soll. Sonst passt die Abstimmung.
     
    Michaf35 gefällt das.
  14. #13 Mr.Noke, 24.08.2016
    Zuletzt bearbeitet: 24.08.2016
    Mr.Noke

    Mr.Noke

    Dabei seit:
    02.08.2016
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Dortmund
    Fahrzeug:
    Fabia III Combi "Joy"
    Werkstatt/Händler:
    Feser Lauf
    Kilometerstand:
    5000
    Ich bin 90PS und 110PS Probe gefahren und empfand den Unterschied als gering und vernachlässigbar, nicht jedoch die 3 Getriebevarianten.

    Ich habe und würde die Entscheidung ausschließlich von dem gewünschten Getriebe abhängig machen: Da ich deutlich überwiegend Autobahn fahre ist es bei mir der 6-Gang Schalter geworden.

    PS: noch 7 Tage... :-)
     
    Gooldi gefällt das.
  15. #14 casey1234, 24.08.2016
    casey1234

    casey1234

    Dabei seit:
    12.04.2016
    Beiträge:
    513
    Zustimmungen:
    288
    Fahrzeug:
    Fabia III 1.2 TSI (110 PS) "Joy" MJ17
    Sorry, das wusste ich nicht. Ich dachte, es wäre die Variante mit Öl verbaut. Danke für die Aufklärung.

    --------------------------

    Kann ergänzend zu meinem Post noch @Grimmy1st beipflichten: der 6. Gang ist Gold wert - feine Sache! :)

    Schöne Grüße
    Casey
     
    Gooldi gefällt das.
  16. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 funbag-patrol, 24.08.2016
    funbag-patrol

    funbag-patrol

    Dabei seit:
    10.06.2016
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    6
    Bin von einem 150PS-Alfa (Leergewicht 230kg mehr als der Fabia) auf den 110PS-Fabia gekommen und habe keinen so gravierenden Unterscheid gemerkt, zumindest nicht bis 140km/h. Guter Motor für die Fahrzeuggröße und das Gewicht.

    Der 110PS-Motor ist aber m.E. schon deshalb ggü. dem 90PS-Motor der bessere Kauf, weil
    a) er 6 statt 5 Gänge hat und
    b) 20 PS Mehrleistung effektiv nur 500 Euro Aufpreis kosten.

    Wenn dich der 90PS-Motor dann irgendwann langweilt und du Leistungssteigerung durchführst, kostet das mehr und ist weniger gesund für das Auto, als wenn du von vornherein die größere Maschine kaufst.
     
  18. Rene S

    Rene S

    Dabei seit:
    04.07.2015
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    131
    Wir haben uns für die 90ps Variante entschieden. Sind aber auch schon den 110ps gefahren. Im großen und ganzen ist zu sagen das sich die beiden nicht viel nehmen außer wo man es etwas deutlicher merkt ist die Vmax.
    110 ist vllt generell gesehen ein bisschen flotter in allen Bereichen aber für jemanden der die Vmax nicht ausreizen will und der gemächlich fahren will dem reichen die 90ps vollkommen und ordentlich mit genug Dampf in der Stadt und Landstraße von A nach B zu kommen.

    Was ich aber ehrlich gesagt manchmal vermisse ist der 6 Gang aber Hey man kann nicht alles haben.
    Gerade in der Stadt macht der 90ps verdammt viel Spaß man kommt blitzschnell an Ampeln los und er zieht echt gut durch. Da haben auch schon so manch Leute mit dicken Autos dumm aus der Wäsche geschaut was da gerade so passierte.
     
    jknoxmc und Gooldi gefällt das.
Thema:

Tsi: 90 oder 110 Ps, Erfahrungen, echte Erlebnisse.

Die Seite wird geladen...

Tsi: 90 oder 110 Ps, Erfahrungen, echte Erlebnisse. - Ähnliche Themen

  1. Hat der Kodiaq "echte" Wettbewerber?...

    Hat der Kodiaq "echte" Wettbewerber?...: ... oder freie Bahn zum Wildern. Was meint Ihr wer wäre ein echter Wettbewerber? Und welche Vorteile hätte der? Hatte im Sommer X1, Ateca und...
  2. DEFA Motorvorwärmung 1.8 TSI

    DEFA Motorvorwärmung 1.8 TSI: Hallo, hat hier jemand so eine Motorvorwärmung verbaut? (Im Kühlwassersystem) Wenn ja würden mich Eure Erfahrungswerte interessieren. Wie lange...
  3. Kodiaq als 180 PS TSI oder 190 PS Diesel

    Kodiaq als 180 PS TSI oder 190 PS Diesel: Bin gerade in der finalen Entscheidung zum Kodiaqkauf. Bin mir aber noch nicht sicher,ob es der 180 PS TSI oder der 190 PS TDI jeweils als Style...
  4. öl verbrauch 1.8 TSI

    öl verbrauch 1.8 TSI: Hallo allen Ich hab mall eine frage Wir haben uns in august einem Skoda Superb Combi 1.8 TSI gekauft Jetzt hore und lese ich viele problemen das...
  5. Ölsensor beim 1.8 TSI (Superb II DSG)

    Ölsensor beim 1.8 TSI (Superb II DSG): Guten Morgen, habe ein Problem. Weil bei jedem Anlassen Warnleuchte "Ölsensor Werkstatt" auf leuchtete, hat mein Händler den Ölsensor...