Tschüss Yeti!

Dieses Thema im Forum "Skoda Yeti Forum" wurde erstellt von Yeti-2010, 29.10.2012.

  1. #1 Yeti-2010, 29.10.2012
    Yeti-2010

    Yeti-2010

    Dabei seit:
    16.02.2010
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Hopsten
    Fahrzeug:
    Skoda Yeti Black & White
    Kilometerstand:
    30.000
    Nach 2 Jahren habe ich's getan: Ich habe den Skoda Yeti 1,2 TSI verkauft. Schweren Herzens habe ich mich von ihm getrennt. Aber: Ich bleibe Skoda treu!

    Als ich vor Jahren die ersten Studien gesehen hatte, habe ich mich sofort in den Yeti verliebt. lange habe dann auf ihn gewartet. Dann vor 2 Jahren hatte ich ihn bekommen und war begeistert! Ein tolles Auto. Als Ambition ist er schon gut ausgestattet. Climatronic und coming-home/Leasing-home und Tempomat waren super.

    Von den Fahreigenschaften war ich von Anfang an begeistert. Die höhere Sitzposition tat ihr Übriges. Allerdings störten mich ein wenig die Wankbewegungen auf schlechten Straßen und höheren Geschwindigkeiten jenseits der 80 km/h.

    Auch die Variabilität als Familienwagen ist der Yeti spitze!

    Nach 2 Jahren treuen Diensten habe ich ihn nun verkauft bzw. verkaufen müssen. Ich habe einen Firmenwagen bekommen und konnte mir ihn nach einem großzügigen Budget aussuchen. Natürlich bleibe ich bei Skoda. Nun fahre ich einen Skoda Superb Combi Elegance mit 2,0 l TDI, 170 PS. Das ist noch mal eine Klasse besser. Aber irgendwie vermisse ich meinen Yeti.

    Habt Ihr Eurem Yeti auch schon "tschüss" gesagt?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kassenschlager, 30.10.2012
    kassenschlager

    kassenschlager

    Dabei seit:
    05.02.2010
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    1
    Moin
    Richtig,weg mit dem Schrott.Noch
    2 Jahre dann ist er weg.
    Nur schade um das Aussehen.Wie
    geschrieben,optisch ein tolles Auto
    mfg
    kassenschlager
     
  4. #3 dieselschrauber, 30.10.2012
    dieselschrauber

    dieselschrauber

    Dabei seit:
    20.10.2012
    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    45
    Ort:
    31535
    Fahrzeug:
    yeti
    @yeti-2010

    Ich stimme Dir zu, ein gutes und praktisches Fahrzeug. Ob er Schrott ist oder nicht, werde ich erst beurteilen wenn er die 150.000 Kilometer erreicht hat.

    Da ich von Mercedes zu Skoda aufgestiegen bin, kann ich mich im Moment einfach nur Freuen. Mein letzter Benz hatte nach einem dreivierteljahr schon 21 Mängel. Was bei 106000 km mit einem Getriebeschaden (einfacher Handschalter) weiterging. Der Rostbefall nach sieben Jahren veranlasste mich dann mich von Mercedes zu trennen.

    Nun hat der Yeti seine chance, mit Motor aus Salzgitter und Getriebe aus Kassel........

    Gruß

    Klaus
     
  5. #4 FabiaOli, 30.10.2012
    FabiaOli

    FabiaOli

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    17.147
    Zustimmungen:
    210
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS 1.8T
    Werkstatt/Händler:
    Bullet Performance / selbst ist der Mann / Autohaus Melzer / Roth&Müller
    Kilometerstand:
    149500
    Der Superb Combi ist natürlich nochmal um Welten besser, sei es im Komfort, oder in deinem Falle auch die Leistung und Ausstattung.
    Dazu kommt die wesentlich schnittigere Optik, langer Radstand und der riesen Kofferraum.

    Gute Fahrt mit dem Dicken :)
     
  6. #5 Yeti-2010, 30.10.2012
    Yeti-2010

    Yeti-2010

    Dabei seit:
    16.02.2010
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Hopsten
    Fahrzeug:
    Skoda Yeti Black & White
    Kilometerstand:
    30.000
    Der Yeti ist nicht nur optisch ein tolles Auto. Hast Du mal die Rücksitze mit dem vom Tiguan verglichen?? Da schneidet der Klassenprimus nicht gut ab! Außerdem ist der Yeti viel geräumiger. Die Diskussion um die Materialqualität habe ich nie verstanden: als ob jeder stundenlang über die Softtouch-Oberfläche des Armaturenbretts streichelt... Unsinn!

    Der Yeti hat fst jeden Vergleich mit dem Tiguan gewonnen. Und ich bin auch weiterhin begeistert!
     
  7. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.334
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Niedersachsen
    Was Kassenschlager da für ein Problem hat, erschließt sich mir nicht.




    Man sollte nicht verkennen, dass der Yeti die "Tests" vor allem aufgrund seines Preisvorteils bei vergleichbaren Eigenschaften gewinnt. Mir gefällt der Tiguan nicht, aber ich muss auch zugeben, dass das Auto von Geräusch- und Abrollkomfort dem Yeti überlegen ist. Dass der Yeti ansonsten (aus meiner Perspektive) viele Vorteile hat, steht dem nicht entgegen.
     
  8. #7 kassenschlager, 31.10.2012
    kassenschlager

    kassenschlager

    Dabei seit:
    05.02.2010
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    1
    tuten gag :)
    an Andi 62,ich habe keine lust mehr meine Mängel
    hier zu posten,sind ja allen bekannt.
    Von 1996-2010 immer OPEL.
    Aber solche Mängel wie mit diesen Wagen,
    kenne ich von Opel nicht.Tipp von mir an alle,wenn man mit seiner Marke zufrieden ist,sollte man
    nicht wechseln.Bitte nicht persönlich nehmen.
    mfg
    kassenschlager :)
     
  9. #8 skodafan68, 31.10.2012
    skodafan68

    skodafan68

    Dabei seit:
    03.04.2012
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Und ich sag dazu nur, daß man mit jeder Marke/Modell in die Sch.... langen kann.

    Jeder Hersteller hat sogenannte Montagsautos im Programm.

    Du bist mit Deinem Opel zufrieden gewesen und ein anderer hat mit dem gleichen Fahrzeug nur Ärger.

    Bekannte von uns fährt das gleiche VW-Modell wie wir aber mit etwas stärkerem Motor und höherer Ausstattung sowie gleiches Modelljahr. Ihr Fahrzeug war in den knappen 7 Jahren insgesamt über 100 mal in der Box, unserer nur zum Kundendienst.
     
  10. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.334
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Niedersachsen
    Da stimme ich Euch beiden zu. Wenn man einmal mit einem Auto so richtig Ärger hatte, dann möchte man von der Marke meist nichts mehr wissen. Ich bin zwischenzeitlich (zwei)mal von Skoda zu Citroen gewechselt und habe dies (auch finanziell) mehr als bereut. Auch wenn ich mit Skoda das eine oder andere Probleme hatte und habe, bin ich mit dieser Marke zufrieden(er).

    Man sollte in der Tat nicht wechseln, wenn es gut läuft...



    Und richtig ist auch, dass man mit jeder Marke richtig Probleme haben kann. Dann nutzt es einem auch nichts, dass die Mehrzahl der Fahrer zufrieden ist. Von daher kann ich kassenschlagers Entscheidung absolut nachvollziehen. Man will dann einfach nichts mehr von der Marke wissen - und der Hauptgrund dafür ist nicht, dass das Auto Probleme hatte, sondern dass der Service nicht in der Lage war, diese zu lösen !!!
     
  11. #10 skodafan68, 31.10.2012
    skodafan68

    skodafan68

    Dabei seit:
    03.04.2012
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Dann sollte man aber die Werkstatt wechseln und nicht unbedingt die Marke.

    Komischweise habe ich festgestellt, daß die kleineren (familiär geführten) Händler einen viel besseren Service bieten als ein Großer. Man bemüht sich dort um den Kunden. Schließlich will man doch daß der Kunde wieder kommt und das nächste Auto auch wieder dort kauft.

    Über einen qualitativ hochwertigen Service kann ich den Kunden an die Marke wie auch Autohaus binden.

    Ist die Werkstatt im Service schlecht, dann verkauft sie an den Kunden auch kein neues Auto mehr.

    Und würden die Fahrzeuge im Werk genauer kontrolliert, dann dürfte erst gar kein Pfusch ausgeliefert werden.

    Ich war einige Jahre im Automobilzuliefererbereich tätig. Fakt ist wenn wir bei einem Teil einen bestimmten Prozentsatz "Schrott" geliefert hatten, dann hatte uns der Kunde für das Teil eine 100 Prozent-Kontrolle vorgeschrieben, die man auch dem Kunden gegenüber nachweisen musste.

    Und so sollte es im Werk auch sein, wenn z. B. 10 von 100 Autos mit dem gleichen Fehler vom Band laufen.
     
  12. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.334
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Niedersachsen
    Was Du schreibst, ist alles richtig. Ich sehe es ebenso wie Du: Das erste Auto verkauft der Verkäufer, die übrigen die Werkstatt!

    Der Werkstattwechsel kann Abhilfe bringen, muss er aber nicht. Es stellt sich auch für manchen Kunden die Frage, welchen Aufwand (Entfernung/Zeit) er auf sich nehmen möchte.

    Zudem ist die Situation häufig verfahren, besonders dann, wenn auch unter Einschaltung des Herstellers/Importeurs keine Lösung der Probleme erreicht werden kann.


    Von daher verstehe ich kassenschlager - auch wenn das alles bei einer anderen Marke genauso geschehen kann und ich Skoda hier auf der "guten" Seite sehe.
     
  13. ALWAG

    ALWAG

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    3.523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Linz, O.Ö.
    Fahrzeug:
    Octavia III 2.0 TDI DSG, Elegance, Alaskaweiß
    Kilometerstand:
    12600
    Genauso ist es mir seinerzeit mit Ford ergangen. Die letzten sieben Ford, die ich (jeweils neu) kaufte, waren mindestens fünf zuviel. Viel zu spät nämlich bin ich dann zuerst auf VW, dann auf Audi und zuletzt auf Skoda umgestiegen. Mit allen VAG-Autos habe ich nur gute Erfahrungen gemacht.
    Nur meine ganz persönlich Meinung nach einer Menge Ärger mit Ford-Autos und -Werkstätten: Fort mit Ford, heim mit dem Taxi. Nie wieder Ford. X(
     
  14. #13 kassenschlager, 01.11.2012
    kassenschlager

    kassenschlager

    Dabei seit:
    05.02.2010
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    1
    Hallo in die Runde
    Ich wollte mich bei euch bedanken für
    eure Fairness.Ich habe im Nachhinein
    gedacht,für meine Äusserung(Schrott)
    bekommst du jetzt Prügel.
    Zum Thema.Ich hatte die Werstatt gewechselt,
    aber war nicht so toll.
    Dann zu Opel,die Werkstatt ist ein Familienunternehmen.
    Da konnte ich sogar Sonntags anrufen,sogar am 1.Weihnachtstag habe ich dort angerufen
    und mir wurde geholfen(Unfall) .
    http://www.opel-hueppeonline.de/wir-ueber-uns.html (darf ich das??) ?(
    mfg
    kassenschlager :)
     
  15. #14 burro rider, 01.11.2012
    burro rider

    burro rider

    Dabei seit:
    19.08.2010
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lkr. BT
    Fahrzeug:
    Yeti
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Räthel BT
    Guten Tag!

    Kassenschlager ist ja schon auf dem richtigen Weg. Man kann mit jedem Fahrzeug Pach haben, manchmal liegt es an der Marke, manchmal an der Werkstatt, manchmal ist es eben nur ein Montagsauto (Serienausreißer), :(

    am Fahrer/Halter liegt es nie. ;)

    Wenn ich mich auf meine privaten PKW beschränke: Fiat Millecento ~ 100000 km in 10 Jahren dann Motortotalschaden und Durchrostungen > VW 1600 Variant ca. 120000 km mit 10 Jahren, reparabeler Motorschaden, u. a. A-Säule durchgerostet > NSU 1200 auf 88 PS aufgemotzt, nach 10 Jahren mit ca. 100000 km verkauft, von Fahrer der das Fahrzeug unterschätzte geschrottet > Audi 80 nach 1 Jahr und 10000 km verkauft wg. 1 L Ölverbrauch auf 1000 km > VW Derby, nach 4 Jahren mit 100000 km in top-Zustand verkauft > VW Jetta 1,6 D, nach 4 Jahren mit 100000km in Top-Zustand verkauft + Mazda 6 mit ca. 80000 km in top-Zustand verkauft > Mitsubishi L300 nach 6 Jahren mit ca 150000 km verkauft + Toyota Starlet nach 12 Jahren mit ca. 180000 km verkauft > Mazda 323 mit fast 200000km in noch gutem zustand verkauft + Renault Senic mit ca 90000 km wg.div.Argernisse verkauft > Mazda Demio mit ca. 150000km in gutem Zustand verkauft > Toyota Corolla Vers 2,0 TD, läuft mit ~ 150000 km immer noch in der Familie > Ford Fusion 1,6 TDCi wird mit ca. 80000 noch in der Familie gefahren > Ford Fusion 1,4 L Benziner wird mit ca 40000 km noch von meiner Frau gefahren + Yeti 1,4 TSI wird z. Zt. mit ca. 40000 km von mir gefahren.

    Für die Dauer der Garantiezeit sind wir immer bei den Vertragswerkstätten geblieben, haben aber manchmal von einer größeren auf einen ortsnahen Familienbetreib gewechselt. Nach der Garantiezeit waren wir manchmal in freien Werkstätten. Der Arger hielt sich - vielleicht durch regelmäßigen Kundendienst in Grenzen: Den Fiatmotor hat ein Fahranfänger überdeht, beim VW-Boxer ist bei ca. 100000 km ein Ventil gebrochen, beim Audi 80 konnte die Werkstatt den zu hohen Ölverbrauch nichtbeheben, beim L300 Steuerkettenschaden (nachträglich stellte sich heraus, die Werkstatt hatte den termingerechten Steurkettenwechsel abgerechnet aber nicht durchgeführt - wurde dann als Schlichtungsfall gelöst), Starlet Zylinderkopfdichtung durch - Fahranfängerin hatte Kühlwasserverlust durch Marderbiss nicht bemerkt! Scenic mit 40000 Zylinderkopfdichtung defekt, Schiebedachmechanismus defekt, 2-mal grßer Glassprung in der Frontscheibe, mehrere Male Federbrüche und Stoßdämpfer defekt. seither mit den nachfolgern - toi tio - toi keine außerplanmäßigen Werkstattbesuche mehr.

    Übrigens: Wir habren mit allen unseren in der Familie gefahrenen PKWs seit mindestens 10 Jahren keine Platten mehr gefahren (Ersatzrad überflüssig?) Toi - toi -toi :thumbsup:

    Euch auch stets gute Fahrt!

    Leo
     
  16. #15 dieselschrauber, 01.11.2012
    dieselschrauber

    dieselschrauber

    Dabei seit:
    20.10.2012
    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    45
    Ort:
    31535
    Fahrzeug:
    yeti
    @kassenschlager

    Nee die Prügel kommt jetzt. Du hebst Opel in den Himmel verweist aber auf die tolle kundenorientierte Werkstatt die Du sogar Sonntags anrufen konntest.

    Das ist unplausibel! Offenkundig waren auch an Deinen Opel diverse Defekte.

    Opel hatte seine Zeit, die haben Sie mit extremer Arroganz und Fehlerhäufigkeit verspielt (Vorsicht, ich bin Kadett D Diesel geschädigt). Bei einigen Fahrzeugen konnte mehr Geld verbrannt werden als bei Staatsanleihen für Griechenland ;)

    Der neue Opel heißt Skoda! Praktische einfache Autos zu einem normalen Preis :)

    Würde mir aber sofort nen gepflegten Diplomat kaufen ;)

    Gruß

    Klaus

    @Leo, schön mal wieder von Dir zu lesen :)
     
  17. #16 Yeti-2010, 01.11.2012
    Yeti-2010

    Yeti-2010

    Dabei seit:
    16.02.2010
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Hopsten
    Fahrzeug:
    Skoda Yeti Black & White
    Kilometerstand:
    30.000
    Wenn man mal eine schlechte Erfahrung mit einem Automodell gemacht hat, projeziert man das schnell auf die gesamte Automarke. Das ist nicht gut -aber so sind die Menschen eben. Und wenn man dann einen negativen Punkt bei dieser Automarke finden will, dann findet man ihn auch - und wenn es nur die schlecht zu wechselnde Glühbirne beim Scheinwerfer ist. Ich glaube man nennt es selbsterfüllende Prophezeiung.

    Ich bin lange Zeit Ford gefahren, bin dann aufgrund einiger Probleme mit den Ford-Modellen zu Skoda gewechselt. Ich fahre nun den dritten Skoda und bin weiterhin begeistert. Skoda hat eben VW-Technik zum günstigen Preis. Und wenn man den Schnickschnack der Radarwarner, Abstandshalter und so weiter nicht braucht, ist da gut aufgehoben.

    Ich freue mich schon auf den Yeti II. Vielleicht Kehre ich dann wieder zurück...
     
  18. #17 kassenschlager, 02.11.2012
    kassenschlager

    kassenschlager

    Dabei seit:
    05.02.2010
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Dieselschrauber
    Danke für das blaue Auge. :(
    Aber,wer lesen kann ist klar im Vorteil.
    Ich habe doch eine klammer gesetzt(Unfall).
    Na klar hatten meine Opels Mängel,aber nicht
    so viele wie in 1,5 Jahren(Steuerkette,Turbo,2KupplungenDSG -Getiebe.Mechatronic
    defekt,)
    Ach so,Kadett D geschädigt, hat das nicht mit Lopez zu tun
    der damals nach VW gewechselt ist? ?(
    mfg
    kassenschlager :)
     
  19. #18 burro rider, 02.11.2012
    burro rider

    burro rider

    Dabei seit:
    19.08.2010
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lkr. BT
    Fahrzeug:
    Yeti
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Räthel BT
    ..... lässt sich kurz fassen:

    Lopez wurde nicht von der Konkurrenz als Saboteur zu Opel geschickt, sondern von GM für Opel agbeworben! Wer trägt also die Verantwortung?

    Ich könnte mir durchaus dem Mokka als Yetinachfolger vorstellen - aber nur wenn er soviel Kofferraum hätte wie der Yeti und ein ebenso flexibles Sitzsystem (oder wenigstens eines wie im Meriva) - denn meine Erfahrungen mit dienstlich gefahrenen Opels (Ascona, Astra) waren auch nicht schlechter, aber auch nicht besser als mit anderen Fabrikaten (einige ausgenommen ;) ).

    Gute Fahrt mit deinem Nachfolgefabrikat

    Leo
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 kassenschlager, 02.11.2012
    kassenschlager

    kassenschlager

    Dabei seit:
    05.02.2010
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Leo
    Was Lopez betrifft habe ich wohl falsch
    gelesen.
    Genau der Mokka wird wohl mein nächstes Auto.(1)
    Den werde ich genau beobachten.
    Ein schönes wochenende an alle
    mfg
    kassenschlager

    (1) So der Herr will und wir leben
     
  22. #20 kassenschlager, 06.11.2012
    kassenschlager

    kassenschlager

    Dabei seit:
    05.02.2010
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Leo
    den 1,6 Jetta 54PS ich meine BJ 1981
    hatte ich auch,mein ganzer Stolz.
    Ich habe versucht dein alter auszurechnen, ?(
    bin auf ca 70 gekommen ? :P
    mfg
    kassenschlager :D :D
     
Thema: Tschüss Yeti!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rostbefall bei skoda yeti

    ,
  2. Skoda Yeti Rostbefall

Die Seite wird geladen...

Tschüss Yeti! - Ähnliche Themen

  1. Scheibenwaschdüsen am Yeti einstellbar?

    Scheibenwaschdüsen am Yeti einstellbar?: Hallo Zusammen Weiß jemand ob man die Scheibenwaschdüsen am Yeti einstellen kann? Gefühlt trifft der Fächer zu tief auf die Scheibe, so dass...
  2. ... und wie verhält es sich mitdem YETI 1.4 TSI-Motoren?

    ... und wie verhält es sich mitdem YETI 1.4 TSI-Motoren?: Ich hatte ja weiter oben schon mal bzgl. der Steuerkettenproblematik beim 1.8 TSI gefragt und erfahren, dass ich doch lieber die Finger davon...
  3. Kauf eines Yeti 1.8 TSI

    Kauf eines Yeti 1.8 TSI: Hallo Gemeinde, mein Name ist Heiko, ich wohne in Leipzig und bin noch keine 50 Jahre alt ;-)... Ich habe mich gerade in diesem Forum angemeldet,...
  4. Der Yeti-Kalender 2017 kann bestellt werden !

    Der Yeti-Kalender 2017 kann bestellt werden !: Hallo liebe Yeti-Freunde, vielleicht habt ihr es ja schon mitbekommen. Es gibt für 2017 wieder einen Yeti-Kalender ! Der Kalender für 2017 kann...
  5. Skoda Yeti 1,8 TSI, 4x4 kaufen...

    Skoda Yeti 1,8 TSI, 4x4 kaufen...: Liebe Forumsmitglieder, als neues Forumsmitglied möchte ich mich kurz vorstellen. Ich komme aus Hannover, bin 55 Jahre alt und möchte mir gern...