Trotz Austausch des LWS weiterhin starkes Flackern

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia I Forum" wurde erstellt von Rübenzwerg, 31.10.2004.

  1. #1 Rübenzwerg, 31.10.2004
    Rübenzwerg

    Rübenzwerg Guest

    Hallo!

    Bin froh, diese Seite gefunden zu haben!

    Auch bei meinem Fabia 1.9 TDI PD, 09/2001, trat das Flackern des Abblendlichtes und der Instrumentenbeleuchtung auf. Besonders, wenn man das Lenkrad betätigt hatte, brach die Spannung für ca. eine halbe Sekunde ein und stabilisierte sich dann. Oder wenn man den Lüfterschalter hochstellte war der gleiche Effekt, nur etwas kürzer, zu sehen.

    Zu meinem Problem hab ich schon das Forum durchsucht und diverse Beiträge gefunden. U.a. dass der Drehwinkelsensor/Lenkwinkelsensor der Grund hierfür sein soll. Also bin ich zu meiner WS gefahren, habe denen mein Problem erklärt und den Tip mit dem Sensor gegeben.

    Die WS sagte aber, dass sie nicht von dem allgemeinen Problem mit dem LWS wisse, sich aber bei SAD informieren werde. Und in der Tat gab SAD zu, dass es Probleme mit dem LWS gibt und das Flackern davon herkommen könnte. Also habe ich mit ihm einen Austausch vereinbart. Ist letzte Woche geschehen. (Teilenummer 6Q1423291D Drehsensor laut Rechnung)

    Nun kommts! :teufelchen:

    Zu meiner Überraschung ist das Flackern nach wie vor da. Schlimmer noch. Nun geht auch die gesamte Innen- und Instrumentenbeleuchtung kurzzeitig aus (und zwar für ca. eine halbe Sekunde komplett). Es war zwar vorher schon ein leichtes Flimmern bei eingeschaltetem Licht an den Digitalanzeigen zu erkennen, aber nun ist auch die Beleuchtung sämtlicher Bedienknöpfe betroffen. Dies tritt besonders stark auf, wenn der Motor noch kalt ist und ich z.B. an einer Ampel warte, also bei Leerlaufdrehzahl. Ebenso tritt das Problem auf, wenn man vom Gas geht und der Motor in den Schubbetrieb wechselt. Hier bricht anscheinend die Spannung extrem ein, fast so, als wolle der Motor ausgehen.


    Ich habe zwar das Forum nach den oben beschriebenen Problemen durchsucht, aber noch keine Lösung für das allgemeine Problem gefunden. Kommenden Mittwoch soll der Wagen erneut in die Werkstatt und komplett durchgecheckt werden.


    Da bei mir der LWS bereits ausgetauscht wurde, bräuchte ich Hinweise, ob bereits eine Lösung bekannt ist bzw. ob ein anderes Bauteil hierfür verantwortlich sein kann?

    Vielen Dank für Eure Hilfe!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Don Claus, 01.11.2004
    Don Claus

    Don Claus Guest

    bei meinem golf tdi ging in spanien plötzlich (bei lauter musik (gute laune)) der motor aus bei 140 in der linken spur.

    gott sei dank lief er wieder nach einiger zeit.

    meine jetztige werkstatt in Mönchengladbach Rheydt(Fleischhauer) hat die Karre (nachdem ich im Autobahnkreuz Neuss einen Riesenstau verursacht habe) per LKW Huckepack mit Ersatzfahrzeug abgeholt.

    Nach drei Stunden kam der Anruf.. Fehler gefunden und behoben..

    Fehlerursache war das Hauptstromkabel bzw. die Lötstelle auf der Verteilerplattform, wo auch die Relais sitzen (unter dem Armaturenbrett Fahrerseite).
    Dort gab es eine kalte Lötstelle. die das Motorsteuergerät außer Gefecht gestzt hat.
    Peng aus.

    Seit dem lief der Golf einwandfrei-...

    Viel Erfolg mit diesem Hinweis.

    Ich gehe davon aus, dass sich die Spanische Wrerkstatt einen Wolf gesucht hätte.
    Offensichtlich ist das bei VW ein Großserienfehler.
    Vielleicht/Hoffentlich hilft der Hinweis...

    Gruss
    Claus
     
  4. #3 KleineKampfsau, 01.11.2004
    KleineKampfsau

    KleineKampfsau Forenurgestein

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    10.993
    Zustimmungen:
    140
    Ort:
    Quedlinburg (russische Besatzungszone)
    Fahrzeug:
    SIII Limo, S 110L "Ludmila", S110 LS "Magdalena", S120 L "Tereza", Suzuki SFV 650 + GSX 1250, demnächst Superb III 1.4 TSI ACT Style Limo
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst/Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    0
    Willkommen im Club. Genau dieses Problem hat mich bei meinem damaligen Fabia Combi Tdi fast zum Wahnsinn getrieben. Diverse Spielchen mit dem LWS brachten nichts. Am Ende wurde nahezu jedes Steuerteil ausgetauscht und die Probleme waren behoben .....

    Andreas :troesten:
     
  5. #4 Rübenzwerg, 01.11.2004
    Rübenzwerg

    Rübenzwerg Guest

    Schön! Geteiltes Leid ist halbes Leid!

    Ich habe ja keine Ahnung von dem Innelben eines Autos.

    Aber als Laie scheint es doch so zu sein, dass, wenn ich egal welchen Verbraucher auch immer (Fensterheber, Lüfter, Blinker, Wischer, Lenkrad (Servolenkung)) betätige, zu wenig Spannung bereitgestellt wird. Irgend ein Bauteil muß hier ziemlich schlafmützig :O arbeiten.

    Welche Bauteile sind den für die Aufrechterhaltung der notwendigen Spannung erforderlich? Die Lichtmaschine stellt doch den Strom nur zur Verfügung?! Regeln muss es doch ein anderes Bauteil, oder? Oder sind mehrere Bauteile verantwortlich?

    Übrigens, bei mir ist noch keine Kontrollampe aufgeleuchtet, wie bei vielen anderen hier im Forum. Das Flackern funktioniert auch ohne! ;-)

    Ich habe mal die Innenbeleuchtung bei ausgeschaltetem Motor und Zündung angemacht und es scheint mir, als ob diese auch etwas flackert. Liegt das an meinem Problem oder am sogenannten gepulsten Licht?
     
  6. #5 olbetec, 01.11.2004
    olbetec

    olbetec

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.897
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24568 Kaltenkirchen bei HH
    Fahrzeug:
    Fabia I RS EZ04/05 und Octavia II 2.0TDI Elegance EZ11/06 mit wirklich allen orderbaren Extras...
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Kath
    Kilometerstand:
    160000
    Das von Don Claus angesprochene Phänomen ist auf eine kalte Lötstelle im 109er Relais zurückzuführen und dürfte höchstens ein paar alte Octis betreffen, denn der Fabia ist (durch sein junges Blut) wohl nicht mehr von dieser fehlerhaften Charge betroffen...
    Munter bleiben
    OlBe
    PS.: Ansonsten hast Du ja schon meine Hinweise bzgl. Kabelbaum und Kompaktstecker als hier im Forum aufgetauchten Ursachen per PN erfahren...
     
  7. Artman

    Artman Guest

    Ich habe ein ähnliches Problem bei meinem Fabia. Allerdings tritt dieses Problem nur auf wenn ich längere Fahrten, ab 10-20 Minuten, fahre. Die Instrumentenbleuchtung geht dann ca. für eine halbe Sekunde aus und dann wieder an. Und das in unregelmäßigen Abständen von 5 bis 20 Minuten, wenn denn der Fehler auftritt. Ich habe keine Ahnung was das sein könnte und ob sich das überhaupt lohnen würde dem auf den (evtl. kostspieligen) Grund zu gehen?!
     
  8. #7 mcgyver2k, 03.11.2004
    mcgyver2k

    mcgyver2k Guest

    Ich will ja niemanden beunruhigen, aber das hat meiner auch immer gemacht, als die Sache mit dem Kabelbaum war.
     
  9. #8 skodabauer, 03.11.2004
    skodabauer

    skodabauer

    Dabei seit:
    16.08.2004
    Beiträge:
    4.216
    Zustimmungen:
    188
    Ort:
    Land Brandenburg
    Fahrzeug:
    AUDI A4 Avant 1,8 TFSI VW Passat 35I Variant 2,0
    Kilometerstand:
    144600
    Meine Meinung:Bordnetzsteuergerät(half schon bei so manchen Fabia mit gleichen Symptomen)
     
  10. #9 Xelasim, 03.11.2004
    Xelasim

    Xelasim Guest

    ja, da kann ich mich einreihen. Meiner (EZ 04/01) macht diesen kurzen Komplettausfall der gesamten Bordinstrumentenbeleuchtung auch, jedoch ausschließlich bei eingeschaltetem Scheibenwischer. Und zwar immer genau dann, wenn der Scheibenwischer zu einem neuen Takt ansetzt, jedoch völlig arhytmisch und zum Glück nicht bei jedem Wischtakt. Manchmal gar nicht, manchmal 2-3 mal pro Minute...
    Aber deswegen bin ich bisher noch nicht in die Werkstatt, solange das nur so bleibt, ist das noch erträglich........


    MFG Simon
     
  11. #10 Rübenzwerg, 05.11.2004
    Rübenzwerg

    Rübenzwerg Guest

    Hi!

    Kann nun einen Zwischenbericht geben:

    Mein Wagen war am Mittwoch morgen in der Werkstatt. Hatte mit dem Meister gesprochen und er meinte nach Betrachtung des Flackerns, dass er vermutet, es läge am Spannungsregler, der in der Lichtmaschine sitzt.

    Mittags rief er mich an, er habe die Lichtmaschine ausgebaut und die Spannung überprüft. Das Messgerät zeigte an, dass die Spannung teilweise bis auf 13,1 V absank. Allerdings sagte er, dass das Messgerät zu träge sei, um den Verlauf der Schwankungen zu ermitteln. Er schlug vor, eine neue LM zu bestellen, diese einzubauen.
    Geagt, getan. Donnerstag hatte er sie eingebaut und welch Überraschung... es flackerte munter vor sich hin. Die LM kann er zurückschicken, muss ich nicht bezahlen. Übrigens hatte er vorher den Kabelbaum augenscheinlich überprüft und sagte, dass die Isolierung noch völlig intakt ist. Bei Kabelbaumproblemen sähe man das schon am Zustand der Isolierung und bisher hatten sie nur zweimal einen Fabia damit in der Werkstatt (am Anfang war ihm dieses Problem allerdings unbekannt :stinkig: )
    Nun hat er sich an SAD direkt gewandt, weil er auch nicht weiter weiß und nicht aufs Blaue suchen will (Kosten).

    Ein Kontaktproblem hält er nicht für wahrscheinlich, als ich ihn mehrmals darauf hingewiesen habe.

    Habe den Wagen nun wieder und warte mal ab, was kommt und wieviel mich der Spaß kosten soll.
     
  12. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 gmalc4da, 11.11.2004
    gmalc4da

    gmalc4da Guest

    Hm!

    Ich habe im Feb. auch Probleme mit dem Bordnetz gehabt! Komplette Beleuchtung, Innen wie Aussen, hat "geflackert" und beim Motor hörte man ein "unregelmäßiges" Geräusch! Diagnose Lichtmaschine-> wurde ausgetauscht und geht wieder ohne Probleme!

    Ich habe mir sagen lassen das Schweibenwischer, Heckscheibenheizung, Sitzheizung (wenn ihr eine habt) und die Scheinwerfer die größten Stomfresser sind. Daher werden Porblem mit der Elektrik am ehesten dann auftreten wenn diese eingeschalten sind


    Gestern! Servolenkung geht am Stand plötzlich nur mehr sehr sehr schwer (Servopumpe ist aber bei vollem Lenkradeinschlag zu hören) -> Mechaniker hat auf Nachbauradio gesetzt, am ISO Stecker gibt es 2 Anschlüsse die für den Geschwindigkeitsabgleich der Servolenkung zuständig ist. Die sind für das Skodaradio vorgesehen und müßen bei einem anderen Radio abgeklemmt werden (oder spezieller Stecker, wie in meinem Fall); ist angeblich bei 70% der VW, AUDI, SKODA Autos ein Problem!

    ABER leider das war es nicht und der Fehlerspeicher ziegt nichts an. Jetzt werde ich mal übers Wochenende noch fahren und wenns nicht besser wird muss er halt Fehler suchen! Hat wer eine Idee was das sein kann?

    Grüße
    Georg

    PS: Wenn einer euer Scheinwerfer "flackert" schaut mal nach ob es ein Problem mit der Niveauregelung gibt (hört man ob sich der Servo bewegt). Das hab ich nämlich auch noch bei meinem linken Schweinwerfer!
     
  14. #12 olbetec, 11.11.2004
    olbetec

    olbetec

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.897
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24568 Kaltenkirchen bei HH
    Fahrzeug:
    Fabia I RS EZ04/05 und Octavia II 2.0TDI Elegance EZ11/06 mit wirklich allen orderbaren Extras...
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Kath
    Kilometerstand:
    160000
    Für das hier angesprochene Lichtflackern gibt es verschiedene Ursachen. Einmal im Kabelbaum eingedrungene Feuchtigkeit (@Rübenzwerg: nicht von außen erkennbar) und Kontaktschwierigkeiten am Kompaktstecker an der Spritzwand, dort geht der Kabelbaum vom Motorraum in den Innenraum. Dann gibt es auch noch laut Forum Berichte über (plan- oder wahllos) diverse getauschte Steuergeräte mit teilweisem Erfolg.
    Dann kommt manchmal auch die Iso-Steckerbelegung von Fremdradios oder fehlerhaft rückgerüsteten Werksradios in Betracht.
    Das von gmalc4da angesprochene Problem ist der altbekannte (und auch jeder halbwegs skodarianisch sprechenden Werkstatt) defekte Lenkdrehratensensor (LWS), auch ohne Fehlereintrag...
    Munter viele Ursachen durcheinandergebracht
    OlBe
     
Thema:

Trotz Austausch des LWS weiterhin starkes Flackern

Die Seite wird geladen...

Trotz Austausch des LWS weiterhin starkes Flackern - Ähnliche Themen

  1. Öltemperatur schwankt schnell und stark

    Öltemperatur schwankt schnell und stark: Hallo Leute, bevor wieder direkt irgendwas gesagt wird....... ich habe das Problem hier nicht gefunden. Es geht hier nicht direkt um die Höhe...
  2. Allgemein Kein Internetzugang über Columbus-WLAN trotz 3G-Verbindung

    Kein Internetzugang über Columbus-WLAN trotz 3G-Verbindung: Hallo zusammen, ich bin neu hier und hab mir mittlerweile einen Wolf sowohl im Forum als auch im Internet gesucht ...und bin schön langsam...
  3. Geringe Spurtreue trotz Achsvermessung

    Geringe Spurtreue trotz Achsvermessung: Guten Abend zusammen, ich habe eine kurze Frage. Im Zuge des Wechsels des AGR Ventils musste die Werke auch an den Achsträger. Somit stand nach...
  4. Quietschen beim starken Beschleunigen

    Quietschen beim starken Beschleunigen: Moin, mir ist gerade aufgefallen das mein Octi 3 TDI RS (38000km) beim starken beschleinigen (bis kurz vor 5000) anfängt zu quietschen. Das...
  5. Zeitweise starke rauchentwicklung aus dem Auspuff

    Zeitweise starke rauchentwicklung aus dem Auspuff: Guten Abend. Ich fahre einen skoda Octavia 2 tdi 1.9l combi bj 2009. Das Auto hat jetzt im moment 149.000km Laufleistung. Seit mehreren Monaten...