trommelbremse!!!!

Dieses Thema im Forum "Skoda Vorgängermodelle / Oldtimer Forum" wurde erstellt von s100 Hotte, 02.11.2011.

  1. #1 s100 Hotte, 02.11.2011
    s100 Hotte

    s100 Hotte

    Dabei seit:
    11.03.2010
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    14712 Rathenow 14712 Rathenow
    Fahrzeug:
    S100 bj 76 / S105 s Bj 79 / Renault R5 Bj 84 / Volvo 244 DLS Bj 77 / Volvo 240 GL Bj 85/ Renault5 Bj 82/ Dodge Ram Van Bj 00 / Ford Granada Bj 76
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst
    Kilometerstand:
    89000
    Wie zum kukuk nochmal geht den die bremstrommel beim 83er 105er ab????? für schnelle hilfe wäre ich dankbar


    Gruß Torsten
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Liebling_S105, 02.11.2011
    Liebling_S105

    Liebling_S105

    Dabei seit:
    13.09.2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda 105 S
    Kilometerstand:
    24598
    Hi,

    Kronenmutter abschrauben und dann mit nen Abzieher die Trommel runterholen (nicht vergessen Handbremse zu lösen). Sie ist auf die Nabe gepresst soweit ich weis.
    Soweit die Theorie. Habs auch noch nicht gemacht.

    Gruß Tino
     
  4. NoWi

    NoWi

    Dabei seit:
    05.06.2006
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    08289 Schneeberg Deutschland
    Fahrzeug:
    Skoda S100 Bj 71, Skoda 120 L BJ 1986, Subaru Impreza BJ 1995
    Werkstatt/Händler:
    Autoservice Falkenstein
    Kilometerstand:
    54000
    richtig... ist draufgepresst....


    brauchst aber auch wie oben beschrieben nen Abzieher sonst wird das nix
     
  5. #4 KleineKampfsau, 03.11.2011
    KleineKampfsau

    KleineKampfsau Forenurgestein

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    11.000
    Zustimmungen:
    142
    Ort:
    Quedlinburg (russische Besatzungszone)
    Fahrzeug:
    SIII Limo, S 110L "Ludmila", S110 LS "Magdalena", S120 L "Tereza", Suzuki SFV 650 + GSX 1250, demnächst Superb III 1.4 TSI ACT Style Limo
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst/Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    0
    Die Kronenmutter würde ich nur lösen, aber zur Sicherung dranlassen. Wenn die Trommel richtig festgegammelt ist (und das ist sie in der Regel), könnte es ansonsten passieren, dass sie abspringt und auf deinen Füßen landet. Ggf. helfen auch leichte Schläge mit dem Hammer beim Lösen. Wenns einmal geknackt hat, kannst du die Kronenmutter abmachen und die Trommel gefahrlos abnehmen.

    Andreas
     
  6. #5 s100 Hotte, 03.11.2011
    s100 Hotte

    s100 Hotte

    Dabei seit:
    11.03.2010
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    14712 Rathenow 14712 Rathenow
    Fahrzeug:
    S100 bj 76 / S105 s Bj 79 / Renault R5 Bj 84 / Volvo 244 DLS Bj 77 / Volvo 240 GL Bj 85/ Renault5 Bj 82/ Dodge Ram Van Bj 00 / Ford Granada Bj 76
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst
    Kilometerstand:
    89000
    dann brauch ich nurnoch nen abzieher :D
     
  7. #6 rapid 136, 03.11.2011
    rapid 136

    rapid 136

    Dabei seit:
    28.09.2009
    Beiträge:
    661
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Weimar
    Fahrzeug:
    Skoda 136 Rapid, Skoda 120 L Bj 1982
    Werkstatt/Händler:
    Hinterhofwerkstatt
    Hallo Hotte,

    Die Bremstrommel ist NICHT aufgepresst sondern einfach nur fest.

    Da es sich um einen Kegelsitz handelt, ist das ähnlich wie bei nem Bohrer im Morsekegel...

    ist der Kegel fest, isser fest.
    gleichzeitig giebt es noch ne Passfeder um den Kraftschluß zu gewährleisten.

    Um das Radlager wieder zu spannen, gab es in der Vergangenheit Ausgleichsscheiben,die bei der Wiedermontage beigelegt werden sollten, um da Lager wieder zu befestigen ( 0,3mm)

    Wenn das mal nicht gemacht wurde, und die Wellenendschraube bis zum Erbrechen mit nem Rohr und viel Gewalt angezogen wurde geht die Trommel wirklich schlecht ab.

    ....Mutter abschrauben, Abzieher aufsetzen, mit ner Stange gegen den Boden abstützen( dafür ist das Loch im Abzieher) und die Schraube gut vorspannen.....und nun einen oder mehrere feste Schläge mit nem ordentlichen Hammer auf den Abzieher.... evtl. nochmal nachziehen.....

    Wenn die Trommel ab ist, schau sie dir genau an, wenn sie mal zu fest angezogen wurde, reißt sie gerne an der Passfedernut ein....da muß ne neue her.
    Hinter dem Lager sitzt ein Schrumpfring, der jedes mal beim Anziehen etwas nach hinten gedrückt wird.(durch das beilegen der Ringe)

    im Wärkstätten-Handbuch ist das Maß angegeben, wo der Schrumpfring hinter dem Lager sitzen muß.

    PS,: Abzieher könnte ich mal stellen....

    Grüße moritz.
     
  8. #7 s100 Hotte, 04.11.2011
    s100 Hotte

    s100 Hotte

    Dabei seit:
    11.03.2010
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    14712 Rathenow 14712 Rathenow
    Fahrzeug:
    S100 bj 76 / S105 s Bj 79 / Renault R5 Bj 84 / Volvo 244 DLS Bj 77 / Volvo 240 GL Bj 85/ Renault5 Bj 82/ Dodge Ram Van Bj 00 / Ford Granada Bj 76
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst
    Kilometerstand:
    89000
    so ab isse! hab nen drei klauenabzieher angesetzt ordendlich fest gezogen und den hammer benutzt! :D
    dahinter is auch alles in ordnung, nichts gerissen nichts abgefallen, außer der radbremszylinder is im arsch, und der abzieher is auch hinüber :rolleyes:

    @ rapid 136 kannst du mal nen bild von dem abzieher machen und nen paar maße damit ich mir so ein teil bauen kann?
     
  9. #8 rapid 136, 04.11.2011
    rapid 136

    rapid 136

    Dabei seit:
    28.09.2009
    Beiträge:
    661
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Weimar
    Fahrzeug:
    Skoda 136 Rapid, Skoda 120 L Bj 1982
    Werkstatt/Händler:
    Hinterhofwerkstatt
    Hi Hotte,

    Na da hat doch alles geklappt....

    ich mach dir mal paar Bilder von dem Ding, und auch ne Maßskizze aber erst im laufe des WE weil ich noch am Ausbauen der Garage bin und wenig Zeit hab.

    Kannst aber unabhängig davon mal bei Ebay oder Omoma mal nach solchen Dingern Ausschau halten ab und zu kommen mal welche vor....

    Radbremszylinder geht auch Favo.

    Moritz
     
  10. #9 Liebling_S105, 19.03.2012
    Liebling_S105

    Liebling_S105

    Dabei seit:
    13.09.2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda 105 S
    Kilometerstand:
    24598
    Hi. Wollte das Thema noch mal ausgraben weil ich grad selber ziemliche Probleme mit dem Abziehen der Bremstrommel hab.
    Bremstrommelabzieher hab ich (selbstgebaut aber funktionsweise wie der Originale). Rechts ging die Trommel nach einen kurzen Hammerschlag auf
    den Abzieher ab. Links bekomm ich sie nicht runter.
    Hab schon mit dem Hammer den Abzieher und die Bremmstrommel von allen Seiten bearbeitet, kein Erfolg. Dann hab ichs mit nem Brenner versucht und die Nabe
    der Trommel heiß gemacht und versucht abzuziehen, was auch nichts gebracht hat. Mittlerweile ist die Halbachse ausgebaut um
    besser arbeiten zu können. Habs weiter mit Abzieher und Hammerschlägen probiert aber die Trommel ruckt keinen Millimeter.
    Bin nun mit meinem Latein am Ende. Wer hat noch nen Vorschlag?

    Gruss Tino
     
  11. #10 Quax 1978, 19.03.2012
    Quax 1978

    Quax 1978

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    3.641
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Hamburg 21129 Deutschland
    Fahrzeug:
    Superb Combi 1.8 TSI DSG Ambition, SKoda S100 "Katinka"
    Werkstatt/Händler:
    FSN Rostock
    Kilometerstand:
    58000
    Rostlöser und Kriechöl schon mal probiert? Könnte einfach nur angegammelt sein.
     
  12. #11 Der beige MB, 20.03.2012
    Der beige MB

    Der beige MB

    Dabei seit:
    22.09.2008
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Zörbig
    Fahrzeug:
    Skoda 1000 MB, VW Passat, Seat Ibiza, Honda NC 700s
    Werkstatt/Händler:
    für den neumodischen Kram AH König&Partner
    Versuch's, wie Quax schon sagte, mal mit Rostlöser. Ruhig mal ein paar Tage einwirken lassen. Wenn es dann noch nicht funktioniert, könnte man sich das ja mal zu zweit anschauen. Wie auf Deinem Foto im Register ersichtlich, kommst Du aus Halle, richtig? Ich selbst bin aus Zörbig, würde Dir meine Hilfe anbieten. Bisher habe ich alle Bremstrommeln runter bekommen.....

    Grüße,

    Micha.
     
  13. RalphB

    RalphB

    Dabei seit:
    18.02.2002
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    293 01 Michalovice
    Fahrzeug:
    1960er Felicia, Š100 in Restaurierung, 1000MB zur Zeit außer Betrieb und aktuell einen Superb Combi TDI 4x4 DSG und einen O3 Combi
    Gelegentlich missbrauche ich die Radmuttern zum Abziehen. Also Abzieher aufsetzen, die Radmuttern aber nur ein wenig aufschrauben. Dann den Abzieher vorspannen und danach reihum die Radmuttern anziehen. Dadurch wird der Achstumpf nicht vom Abzieher zerstört, sondern maximal die Radbolzen/Muttern. Und die sind schnell getauscht.
     
  14. #13 Der beige MB, 20.03.2012
    Der beige MB

    Der beige MB

    Dabei seit:
    22.09.2008
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Zörbig
    Fahrzeug:
    Skoda 1000 MB, VW Passat, Seat Ibiza, Honda NC 700s
    Werkstatt/Händler:
    für den neumodischen Kram AH König&Partner
    Ich hab' noch keinen zerstörten Achsstumpf durch's Bremstrommelabziehen gesehen....
    Vorausgesetzt, man hat das richtige Werkzeug (eben den passenden Abzieher oder einen Nachbau desselben), und man arbeitet mit Sinn und Verstand.

    Grüße,

    Micha.
     
  15. RalphB

    RalphB

    Dabei seit:
    18.02.2002
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    293 01 Michalovice
    Fahrzeug:
    1960er Felicia, Š100 in Restaurierung, 1000MB zur Zeit außer Betrieb und aktuell einen Superb Combi TDI 4x4 DSG und einen O3 Combi
    Hab sowohl das Original, als auch einen ordentlichen Nachbau. Beim "normalen" Vorgehen sehe ich folgende Nachteile: Trotz Hebel zum Abstützen der Bremstrommel hebt man manchmal mehr das Auto aus, als dass sich der Abzieher weiter spannen lässt. Und bei starker Vorspannung nimmt die Reibungskraft Achsstumpf gegen Abzieher erheblich zu. Wie gesagt, nur ein Tipp, der mir schon oft bei Problemfällen geholfen hat. Steht jedem frei es zu lassen ;-)
     
  16. #15 Der beige MB, 20.03.2012
    Der beige MB

    Der beige MB

    Dabei seit:
    22.09.2008
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Zörbig
    Fahrzeug:
    Skoda 1000 MB, VW Passat, Seat Ibiza, Honda NC 700s
    Werkstatt/Händler:
    für den neumodischen Kram AH König&Partner
    Da gebe ich Dir recht! Die beiden (originalen) Hebel sind ja schon prächtig. Damit kann man wirklich das Auto von den Böcken heben....
    Der originale Hebel zum Drehen der Gewindespindel bspw. hat ja eine Länge von einem guten Meter. Wenn man sich dann mal ausrechnet was passiert, wenn man(n) sich da mit rd. 80 kg "Schwungmasse" drauflegt....
    Macht 80 mkp oder etwas mehr als 800 Nm! Da hebt man schon fast eine Diesellok aus den Schienen..... :D

    Gruß,

    Micha.
     
  17. #16 skodasüd, 20.03.2012
    skodasüd

    skodasüd

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Kornwestheim 70806 deutschland
    Fahrzeug:
    Skoda S110R Coupe ,Favorit 135LSE, Octavia I
    Werkstatt/Händler:
    Selberschrauber , S110R Coupe Club, Freie Werkstatt
    Hallo

    Bist Du Dir sicher,dass das Handbremsseil locker ist? Wenn die Bremsbacken noch anliegen geht die Trommel nie ab, vorher reisst Du die Backen mit raus. Schlage feste mit einem großen Hammer auf die Vorderseite der Trommel. :(
     
  18. #17 Der beige MB, 20.03.2012
    Der beige MB

    Der beige MB

    Dabei seit:
    22.09.2008
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Zörbig
    Fahrzeug:
    Skoda 1000 MB, VW Passat, Seat Ibiza, Honda NC 700s
    Werkstatt/Händler:
    für den neumodischen Kram AH König&Partner

    War doch schon geklärt...... :rolleyes:

    Gruß,
    Micha.
     
  19. Reno

    Reno

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    24640 Schmalfeld
    Fahrzeug:
    Skoda 110 R Bj. 1978 / Skoda 445 Bj. 1958,Skoda S100 Bj.1971
    Werkstatt/Händler:
    bin gelernter Skodaschlosser,
    gib mal richtig vorspannung auf den abzieher und dann nimm einen kleinen vorschlaghammer,es gab keine bremstrommel die so nicht kam,
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Reno

    Reno

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    24640 Schmalfeld
    Fahrzeug:
    Skoda 110 R Bj. 1978 / Skoda 445 Bj. 1958,Skoda S100 Bj.1971
    Werkstatt/Händler:
    bin gelernter Skodaschlosser,
    habe noch etwas vergessen,drehe die mutter so weit ab,das sie bündig mit der steckachse abschließt,so zerstörst du nicht das gewinde und stauchst auch nicht die steckachse
     
  22. #20 Liebling_S105, 21.03.2012
    Liebling_S105

    Liebling_S105

    Dabei seit:
    13.09.2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda 105 S
    Kilometerstand:
    24598
    Hallo,

    vielen Dank für die Tipps aber es hat alles nicht geholfen. Vom kleinen Vorschlaghammer bis richtig Spannung auf den Abzieher geben, es hat nichts gebracht. Rostlöser, Wärme etc. nichts. Sie ruckt kein Milimeter. Die Beläge liegen auch nicht an, die Trommel dreht sich ja.
    @Micha vielleicht könnte ich bei Dir mal mit der Achse vorbeikommen. Du hast ja deine Hilfe angeboten.

    Gruß Tino
     
Thema:

trommelbremse!!!!

Die Seite wird geladen...

trommelbremse!!!! - Ähnliche Themen

  1. Trommelbremsen unterschiedlich heiß

    Trommelbremsen unterschiedlich heiß: Hi, bin neu hier Beim Zusammenbau der Hinteradbremsen mit neuem Bremsbackensatz einschl. Bremszylinder durch meinen neuen Schrauber muss etwas...
  2. Muß die Trommelbremse bei der Inspektion zerlegt weden

    Muß die Trommelbremse bei der Inspektion zerlegt weden: Hallo zusammen, mein Fabia 12.2014 ist zur 7500km Inspektion und die wollen die Trommelbremse zerlegen und rechnen mit 230€ für alles. Was meint...
  3. Trommelbremse schleift einseitig

    Trommelbremse schleift einseitig: Hallo, habe folgendes Problem: Habe an den Trommelbremsen hinten die Beläge getauscht. Trommel, Radlager und Nachstellkeil haben wir belassen....
  4. Trommelbremse blockiert wiederholt, Nachsteller verhakt sich

    Trommelbremse blockiert wiederholt, Nachsteller verhakt sich: Servus Leute! Vor 3 Monaten schon hat die Trommel hinten rechts blockiert. Ich war unterwegs und merke, dass er bei jeder Ampel weniger leicht...
  5. Ankerplatte Trommelbremse Hinterachse

    Ankerplatte Trommelbremse Hinterachse: Hallo, bin neu hier und habe das Forum schon durchforstet. Habe da ein kleines Problem und hoffe das mir hier jemand helfen kann! Ich habe einen...