Trommelbremse blockiert wiederholt, Nachsteller verhakt sich

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia I Forum" wurde erstellt von camoesas, 06.01.2016.

  1. #1 camoesas, 06.01.2016
    camoesas

    camoesas

    Dabei seit:
    03.07.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Servus Leute!

    Vor 3 Monaten schon hat die Trommel hinten rechts blockiert. Ich war unterwegs und merke, dass er bei jeder Ampel weniger leicht ausrollt. Nach kurzer Zeit hat das Hinterrad komplett blockiert. Das Rad war so fest, dass man es nur mit einem großen Hebel von Hand drehen konnte. Nachdem ich den Belagnachsteller gelöst hatte konnte ich die Trommel abnehmen. Für mich sah alles ganz normal aus. Also wieder drauf und in die Werkstatt gefahren.

    Dort habe ich mit einem Kumpel der sich auskennt beide Seiten aufgemacht, gereinigt neue Federn rein und wieder zu, Bremsflüssigkeit getauscht. Danach lief das Auto ohne Probleme.

    Vor Sylvester war ich in Österreich, vier Leute im Auto und jede Menge Gepäck, bergige Straßen. Als wir Abends ankammen stinkt die Achse und die gleiche Bremse ist wieder fest. Das kann nicht lange vorher passiert sein. Ich erinner mich, dass ich davor einmal kräftiger gebremst habe.
    Also am nächsten Tag konnte ich die Bremse auf die gleiche Weise wieder lösen und bin in die Werkstatt gefahren. Dort haben sie die Trommel aufgemacht überprüft und gesagt, dass alles ganz normal ausschaut und dass das jetzt 25€ kosten soll. :-)

    Jetzt fährt der Fabia wieder. Aber ich weiß nicht wie lange und es nervt mich, dass ich nicht kapiere, woher das kommen kann.

    Ist bei jemandem das gleiche schonmal aufgetreten? Wenn ja, was hilft? Was ist es?


    Mfg Simon
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. CHRI5

    CHRI5

    Dabei seit:
    28.07.2012
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Graz
    Fahrzeug:
    Fabia Kombi 6Y5 Soul 1.4 TDI-PD EZ 2006
    Werkstatt/Händler:
    Do-It-Yourself
    Kilometerstand:
    270000
    Hast du die Radbremszylinder auch mal ausgebaut und überprüft? Normalerweise bleiben die ja nicht im ausgefahrenen Zustand stecken... aber wer weiss
     
  4. Cordi

    Cordi
    Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Heiddorf
    Fahrzeug:
    O1 L&K TDI, O1 GLX SDI, 83er Golf 1 5-trg, 1er Cabrio G60
    Werkstatt/Händler:
    Auto Cordes LWL
    Kilometerstand:
    478320
    Meine Vermutung wäre auch der Radbremszylinder. Alternativ guck mal, ob die Feder, die den Nachstellkeil nach unten zieht, evtl. eine falsche ist, und diese zuviel Zug ausübt. (am Besten einfach eine korrekte neue verbauen)
     
  5. #4 TubaOPF, 07.01.2016
    TubaOPF

    TubaOPF

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    7.022
    Zustimmungen:
    2.693
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Superb II Combi TDI 103 kW / Fabia II Combi 1.4
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    118500
    Dann würde das aber nicht durch "viel Zuladung" und "erst wieder nach Monaten" erklärt, Cordi. Den RBZ habe ich da auch eher in Verdacht.
     
  6. #5 camoesas, 12.01.2016
    camoesas

    camoesas

    Dabei seit:
    03.07.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Servus!

    @ Chris: Den Radbremszylinder habe ich nicht ausgebaut, aber der lässt sich problemlos hin und her schieben.
    @ Cordi: Ich gehe mal davon aus, dass die Feder die Richtige ist, zumindest habe ich die letzten 100 Tkm keine andere/falsche eingebaut. Die Feder müsste ja im Laufe ihres Lebens ja auch eher weicher als strammer werden.

    Danke euch! Hilft nix ich werde jetzt mal alle Teile tauschen. X( Aber ich würds trotzdem gerne VERSTEHEN :D

    mfg Simon
     
  7. #6 TubaOPF, 12.01.2016
    TubaOPF

    TubaOPF

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    7.022
    Zustimmungen:
    2.693
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Superb II Combi TDI 103 kW / Fabia II Combi 1.4
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    118500
    Ich habe es mehrfach erlebt, dass sich ein RBZ völlig normal benahm, wenn der Monteur ihn in der Hand hielt, also ohne Belastung hin und her geschubst hat. Sobald der RBZ dann eingebaut war und unter Last bewegt wurde (Bremsvorgang) ging nix mehr. Es gibt nichts, was es nicht gibt.

    Probier einen neuen RBZ aus.
     
  8. Marek

    Marek

    Dabei seit:
    07.07.2005
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Wien
    Ich hatte genau dasselbe bei meinem Fabia I Kombi. War in Tschechien, habe dort Service machen lassen, und man hat mir in Trommelbremsen irgendwelche Teile aus Teflon eingebaut. Seitdem haben die Bremsen perfekt funktioniert, nie wieder verhackt. Leider Fabia ist schon verkauft, alle Rechnungen gingen mit dem Auto mit und ich kann jetzt nicht mehr schauen welche Teile es waren. Ich schreibe es als Hinweis, fragt mal bei den "Freundlichen" bei euch in Deutschland, sie sollen auch wissen welche Modernisierungstele brauchen alte Fabia Trommelbremsen. Ich weiss nur das sie wirklich helfen.
     
  9. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 dieselschrauber, 16.01.2016
    dieselschrauber

    dieselschrauber

    Dabei seit:
    20.10.2012
    Beiträge:
    837
    Zustimmungen:
    45
    Ort:
    31535
    Fahrzeug:
    yeti
    Ich denke auch es wird oxidation an den RBZ sein.
     
  11. #9 camoesas, 24.01.2016
    camoesas

    camoesas

    Dabei seit:
    03.07.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Servus Leute,

    Ich habe gestern alles Neu gemacht: Trommeln, RBZ, Beläge, Federn...
    Hoffe jetzt läuft er wieder ohne Probleme. Ich habe die alten Teile nicht genauer untersucht aber auf einen flüchtigen Blick hat alles ganz normal ausgeschaut.

    Da ist der Fabia einfach unschlagbar: Alle Teile 117€ + 2,5h Hebebühne 20€ :thumbsup:

    Wenn er wieder meckert melde ich mich wieder ;(

    mfg Simon
     
Thema: Trommelbremse blockiert wiederholt, Nachsteller verhakt sich
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. trommelbremse blockiert sporadisch

    ,
  2. auto rückwärtsgang blockiert

Die Seite wird geladen...

Trommelbremse blockiert wiederholt, Nachsteller verhakt sich - Ähnliche Themen

  1. Wiederholt Kieselstein in der Bremse vorne.

    Wiederholt Kieselstein in der Bremse vorne.: Hallo und Guten Tag. Ich habe folgendes Problem mit unseren Citygo und Fabia. Es kommt immer wieder vor, das sich dieser kleine Kieselsteine in...
  2. 1:Mittelarmlehne ausbauen, und wo ist das für die Handbremse zum nachstellen

    1:Mittelarmlehne ausbauen, und wo ist das für die Handbremse zum nachstellen: Hallo Leute, Kann mir wer sagen wie ich die Mittelarmlehne ausbauen kann? und wo finde ich die Einstellschraube für die Handbremse? Möchte es...
  3. Trommelbremsen unterschiedlich heiß

    Trommelbremsen unterschiedlich heiß: Hi, bin neu hier Beim Zusammenbau der Hinteradbremsen mit neuem Bremsbackensatz einschl. Bremszylinder durch meinen neuen Schrauber muss etwas...
  4. Muß die Trommelbremse bei der Inspektion zerlegt weden

    Muß die Trommelbremse bei der Inspektion zerlegt weden: Hallo zusammen, mein Fabia 12.2014 ist zur 7500km Inspektion und die wollen die Trommelbremse zerlegen und rechnen mit 230€ für alles. Was meint...
  5. Trommelbremse schleift einseitig

    Trommelbremse schleift einseitig: Hallo, habe folgendes Problem: Habe an den Trommelbremsen hinten die Beläge getauscht. Trommel, Radlager und Nachstellkeil haben wir belassen....