Tötung der 2 Hunde in Rüsselsheim

Dieses Thema im Forum "Off-Topic" wurde erstellt von triscan, 26.09.2014.

  1. #1 triscan, 26.09.2014
    triscan

    triscan

    Dabei seit:
    25.04.2013
    Beiträge:
    1.837
    Zustimmungen:
    280
    Fahrzeug:
    Skoad Superb 2.0 TDI 190 PS
    Werkstatt/Händler:
    leider
    Kilometerstand:
    20000
    Hallo Ihr leiben,

    wie steht Ihr zu der Tötung der beiden "Listenhunde" in Rüsselsheim ?

    Mich würde hie rmal Euro Meinung interessieren. Aber bitte bleibt bei Eurer guten Erzeihung und vermeidet Beschimpfungen in richtung der Polizei oder Hundehalter...

    Meine Meinung:

    Es wird immer als Argument gebracht (auch vom OB in Rüsselsheim), man solle sich mal vorstellen, wenn hier noch ein Kind gebissen worden wäre.

    Kinder werden immer gerne als Rechtfertigung herangezogen. Im konkreten Fall halte ich es für unverantwortlich auf dem Platz überhaupt von der Schusswaffe Gebrauch zu machen.
    Ein Querschläger (Geschoss prallt auf Strassenbelag) kann jeden Umsteheneden treffen, auch wenn der Platz teilweise abgesperrt war. So ein Querschläger macht an einer wenige Meter entfernten Absperrung nicht halt....

    Wie denkt Ihr über den Vorfall ?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Marco-AR, 26.09.2014
    Marco-AR

    Marco-AR

    Dabei seit:
    16.09.2014
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Augsburg
    Fahrzeug:
    Rapid 1,2 TSI 105 PS
    Kilometerstand:
    2000
    Was ich dazu sage,

    Da es einen Aktuellen Fall gibt, wo die Polizisten wieder einen 23 Jährigen mit Kopfschuss getötet haben, anstatt die weitere Flucht mit ein Schuss ins Bein zu Stoppen, steht für mich eins klar:

    Die heutige Polizei greift zu Schnell an die Schusswaffe bevor an andere Möglichkeiten gedacht bzw. in betracht gezogen werden :!: :!:

    Könnte Stock sauer werden.

    Ich sehe es Regelmäßig...
     
  4. #3 Marco-AR, 26.09.2014
    Marco-AR

    Marco-AR

    Dabei seit:
    16.09.2014
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Augsburg
    Fahrzeug:
    Rapid 1,2 TSI 105 PS
    Kilometerstand:
    2000
    Und bevor nachfragen kommen...

    Der Geschilderte Sachverhalt kommt aus Deutschland, ein Link der Gesichte folgt nach Feierabend meiner Person.
     
  5. #4 Holger01, 26.09.2014
    Holger01

    Holger01

    Dabei seit:
    22.12.2010
    Beiträge:
    1.729
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Löhne
    Fahrzeug:
    Roomster Style Plus 63KW 1,2 TSI in Brilliant Silber und Fabia 1,2 HTP
    Werkstatt/Händler:
    Skoda VW und Audi Schmale in Blasheim
    Kilometerstand:
    86000
    Kenne diesen Fall nicht, bin aber seit 30 Jahren im Hundesport und weis daher das "Listenhunde" im allgemeinen eine niedrigere Hemmschwelle haben als andere, das ist Zuchtbedingt so gekommen. Nicht jeder Listenhund ist ein beisser, aber wenn deren Besitzer nicht richtig erziehen und aufpassen geht das bei den Hunden eben schneller. Sollte solch ein Hund zubeißen wird er es in immer kürzeren Abständen wieder tun. Wie du schreibst waren es zwei, die stacheln sich noch gegenseitig auf. Wenn die lose rumgelaufen sind blieb den Beamten nichts übrig als von der Waffe gebrauch zu machen, besser ist natürlich die Tiere einzufangen und wenn eine Tötung sein muß das von einem Tierarzt per Spritze erledigen zu lassen, dann leiden die Tiere nicht unnötig. Ganz wichtig : Jedes gebissene Kind ist eins zuviel.
     
  6. #5 triscan, 26.09.2014
    triscan

    triscan

    Dabei seit:
    25.04.2013
    Beiträge:
    1.837
    Zustimmungen:
    280
    Fahrzeug:
    Skoad Superb 2.0 TDI 190 PS
    Werkstatt/Händler:
    leider
    Kilometerstand:
    20000
    Nun, mich wundert Deine Aussage als Hundesportler doch sehr ? Mit welcher Art von Hunden hast Du denn hauptsächlich zu tun ?

    Die gefährlichsten Hunde aus meiner Sicht sind Schäferhunde. Die stehen jedoch recht selten auf der Liste.
    Gefährlich sind diese aufgrund Ihres Körperbaus und Überzüchtung. Und aufgrund der Erziehung (die Methoden bei den meisten Schäferhundevereinen sind aus meiner sicht abartig).

    Die Hunde eines Freund von mir hatten kürzlich eine Beisserei mit einem freilaufendne Polizei Schäferhund (freies Feld, seine Hunde waren zunächst angeleint, er musste Sie dann von der Leine abmachen sonst wäre die Sache nicht gut ausgegangen...). 4 von den 5 beteiligten Hunden waren reif für den Tierazrt. Dass der Schäferhund einen an der "Klatsche" hatte merkt man schon daran, dass es ein Rudel angegriffen hat. Ich denke da stimmst Du mir zu.

    Ich stimme Dir zu, dass ein Hund der grundlos beisst dies immer wieder tun wird. Unberechenbar.

    Dies hat meiner Meinung nach aber ausdrücklich überhaupt nix mit der Rasse zu tun. Bei sogenannten Kampfhunden (und auch anderen) sind die Folgen halt schlimmer. Ich habe im Bekanntnenkreis ein Kind das von einem Beagle übel zugerichtet wurde. Warum ? Das Kind war ohne Aufsicht beim Hund. Hund wurde eingeschläfert, Kind operiert. Für die Eltern hatte das KEINE Konsequenzen, ausser das der Hund nun tot ist. Jeder Hund kann gefährlich werden, wenn er provoziert wird.

    "Hemmschwelle" und "zuchtbedingt" passen überhaupt nicht zueinander. Die Hemmschwelle ist gerade bei Hunden (wie auch die Beishemmung) zunächst mal angeboren. Diese Hemmschwelle hat etwas mit dem ganz individuellen Abstand zu tun, der zwischen einem Hund und dem "Gegener" ist.
    Das Problem bei den Listenhunden sind (wenn es ein Problem gibt) die Besitzer und die Erziehung die sie den Hunden geben. Da stimmst Du mir wahrscheinlich zu (schreibst Du ja auch).

    Im konkreten Fall waren die hunde OHNE LEINE deshalb "unterwegs", da Sie bei einem Einbruchversuch in das Haus die Einbrecher in die Flucht schlugen und eben aus dem Haus konnten. Saublöd gelaufen.

    Vor dem Haus verhielten sie sich komplett unauffällig und spielten mit einem leeren Pizzakarton.

    Anwohne beobachteten die Szene. Diese Anwohnen kannten auch die Hunde und bezeichneten diese als harmlos.
    Die eintreffende Polizei konnte die Hunde wohl nicht einfangen oder trauten sich nicht (dafür hab ich Verständnis).
    Nicht jeder hat die Erfahrung auf solche Hunde zuzugehen (und will sich slebst in Gefahr bringen). Ich habe soetwas schon öfter gemacht und hätte im konkreten Fall auch gehandelt. Die anwesende Polizisten weigerte sich zu schiessen, da die Hunde nichts gemacht haben.

    Das Tierheim wurde informiert und der Besitzer.

    Dann entschied man sich wohl einen "schiessbereiten" Polizisten hinzuzurufen. Das Tierheim wurde informiert, man bräuchte nicht mehr zu kommen.
    Der Onkel des Besitzers ging wohl "flasch" an die Hunde ran, worauf er verletzt wurde. Laut Medienangaben Bisswunden, laut Zeugenaussagen "Kratzer".

    Dann entschied man sich die Hunde zu erschiessen, obwohl der BEsitzer 2 Minuten später da sein wollte.

    Man hinderte ihn wohl daran seine Hunde einzufangen.

    Der Polizist erschoss die Tiere. Wenn ich in meiner Bundeswehrzeit so schlecht geschossen hätte, dann wäre ich vorzeitig entlassen worden.... Das Video möchte ich nicht posten, das findet man mittlerweile überall im Netz.

    Sonntag ist eine Demo mit bis jetzt ca. 5000 Teilnehmern...

    Was mich am meisten stört ist, dass in der Öffentlichkeit geschossen wurde. Morgens, als Schulkinder auf dem Weg zu Schule waren. Die alles mit ansehen mussten. Und die auch von einer Kugel oder Querschläger hätten getroffen werden können.

    Was ich befremdlich finde sind die verallgemeinernden Äusserungen einiger FB User gegen die Polizei allgemein.

    Meiner Meinung nach dürfte ein "bestimmtes Klientel" überhaupt keine Hunde halten. Aber das darf man öffentlich gar nicht sagen bei uns.....
     
  7. Zombie

    Zombie

    Dabei seit:
    14.11.2005
    Beiträge:
    905
    Zustimmungen:
    42
    Das ist gar nicht so einfach, eine „vernünftige“ Quelle zu finden. Ich hatte davon bisher nämlich noch gar nichts gehört.

    Ich hab jetzt noch nichts gefunden, inwieweit Personen durch die Schüsse tatsächlich gefährdet gewesen sein können. Davon eventuell abgesehen halte ich die Tötung der Tiere in diesem Fall bisher für richtig.
     
  8. #7 triscan, 26.09.2014
    triscan

    triscan

    Dabei seit:
    25.04.2013
    Beiträge:
    1.837
    Zustimmungen:
    280
    Fahrzeug:
    Skoad Superb 2.0 TDI 190 PS
    Werkstatt/Händler:
    leider
    Kilometerstand:
    20000
    Ja, das mit den Quellen ist (nicht nur in diesem Fall) so eine Sache.

    Das sind die Medien genauso schlecht wie das Stille Post Spiel in Facebook.
    Man muss da selber "filtern".....

    Fakt ist dass in Zeitungsberichten die Darstellung der Polizei und der des Tierheims weit auseinandergehen. Ich glaube da mal eher dem Statement des Tierheims. (Glauben heisst aber nicht wissen).
    Ebenso hat die Polizei den beiden Zeuginen wohl gesagt sie sollen sich verpissen. Die Zeuginen wollten allerdings die hunde einfangen, da diese die wohl gut kannten. Selbstverständlich ist die Wortwahl (wenn sie so war) daneben, allerdings darf (und muss ???) die Polizei einen ja manchmal auch vor sich selbt schützen (und eben Platzverweis erteilen wenn es gefährlich wird).

    Ich akzeptiere andere Meinungen in der Sache ausdrücklich. keiner von uns war dabei.

    Ich denke jedoch, man hätte das ganze (die Tötung) vermeiden können, wenn man gewollt hätte. Und (von mir aus schussbereit) gewartet hätte. Die Hunde haben NICHT angegriffen als sie erschossen wurden.

    Und auch das in das Bein schissen und erst nach quälenden Sekunden der erlösende Schuss und das Grinsen des polizisten macht mich wütend.....
     
  9. Zombie

    Zombie

    Dabei seit:
    14.11.2005
    Beiträge:
    905
    Zustimmungen:
    42
    Ich kann zum Beispiel aus den Artikeln nicht herauslesen, ob es nun einen oder zwei Verletzte gab.

    Nach dem, was ich so gefunden habe, kann man sich aber aus der Perspektive der Polizei folgendes Szenario als möglich denken:
    Die Polizei wird wegen der Hunde gerufen. Vor Ort finden die Polizisten dann zwei "Listenhunde" vor, die offensichtlich herrenlos sind und frei herumlaufen. Nach den Bildern der toten Hunde zu urteilen, waren das ziemlich kräftige Tiere. Keine Ahnung, ob die Polizisten vor Ort erfahren haben, dass die Tiere nachts einen Laden bewachen sollten. Zwei kräftige "Listenhunde" gegen Einbrecher, da hätte ich als Polizist auch Respekt, wenn die Tiere da nur rumstehen.
    Dann wird jemand verletzt beim Versuch, die Tiere einzufangen, obwohl die Tiere ihn kennen könnten/sollten. Ob es einen zweiten Verletzten gab, scheint nicht klar, auch ob Rettungskräfte durch die Tiere behindert wurden. Möglicherweise also zwei durch die Tiere Verletzte.
    Die anderen Personen, die zu den Tieren wollten, muss man dann wohl zu deren eigenen Schutz zurückhalten (wenn auch nicht unbedingt so).
    Irgendwo habe ich dann gelesen, dass der Polizeieinsatz gut eine Stunde gedauert haben soll.

    Lassen wir jetzt mal als unbekannte Komponente die mögliche Gefährdung durch Schüsse außen vor, was macht man als Polizist in so einer Stresssituation? Ich hätte die Tiere (bei Ausschluss einer Gefährdung von Personen) vermutlich auch erschossen, wenn Einfangversuche bereits schiefgegangen waren..

    Da sind natürlich noch ein paar andere Baustellen... das Verhalten der Polizisten, die Schießkünste... und nicht zuletzt auch irgendwie, dass in diesem Land die wahnsinnigsten Sachen ohne großen Widerspruch laufen können, aber hier gibt es eine von knapp 80.000 Leuten unterstützte Onlinepetition und eine Demonstration mit 5000 angemeldeten Teilnehmern. Da steh ich nur noch da und wundere mich.
     
  10. #9 Superb*Pilot, 26.09.2014
    Superb*Pilot

    Superb*Pilot

    Dabei seit:
    21.03.2009
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Superb II 1,4 L TSI Ketten-Rührwerk + Mathy-M on Board
    Der macht nichts, der will nur spielen :!: :cursing:

    Warum mußten die 2 Köter unangeleint durch die Gegend laufen. Ein Frechheit gegenüber Mitmenschen ist das.

    Die Polizei hat richtig gehandelt.
     
  11. #10 MaddinRS, 26.09.2014
    MaddinRS

    MaddinRS

    Dabei seit:
    28.10.2012
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    bei Backnang
    Fahrzeug:
    Fabia II RS
    Werkstatt/Händler:
    Toepner Nellmersbach
    Kilometerstand:
    50000
    in dem Fall waren es "nur Tiere". Und in wie vielen Fällen werden Menschen zu Tode gehetzt ? Da fällt ein Autofahrer wegen einer Bagatelle auf, die Polizei wendet, knipst das Blaulicht an und los gehts. Der Fahrer kommt in Stress, gibt Gas und endet dann irgendwann an einem Baum. Wenn ich zu dicht auffahre und der Vordermann reagiert falsch dann steh ich vor Gericht, wenns die Polizei macht isses rechtens. Wo ist der Unterschied ?
     
  12. #11 triscan, 26.09.2014
    triscan

    triscan

    Dabei seit:
    25.04.2013
    Beiträge:
    1.837
    Zustimmungen:
    280
    Fahrzeug:
    Skoad Superb 2.0 TDI 190 PS
    Werkstatt/Händler:
    leider
    Kilometerstand:
    20000
    Weil EINBRECHER die aus dem Haus gelassen haben.... Dafür kann der Halter nun wirklich nichts
     
  13. #12 triscan, 26.09.2014
    triscan

    triscan

    Dabei seit:
    25.04.2013
    Beiträge:
    1.837
    Zustimmungen:
    280
    Fahrzeug:
    Skoad Superb 2.0 TDI 190 PS
    Werkstatt/Händler:
    leider
    Kilometerstand:
    20000
    Letzte Woche auf der A61 Nähe Hockenheimring: Ich seh die Abstandsmessung von der Brücke noch.
    1h später schwerer Auffahrunfall an der Stelle. War wahrscheinlich Zufall...
     
  14. #13 Holger01, 26.09.2014
    Holger01

    Holger01

    Dabei seit:
    22.12.2010
    Beiträge:
    1.729
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Löhne
    Fahrzeug:
    Roomster Style Plus 63KW 1,2 TSI in Brilliant Silber und Fabia 1,2 HTP
    Werkstatt/Händler:
    Skoda VW und Audi Schmale in Blasheim
    Kilometerstand:
    86000
    @ Triscan, ich persöhnlich mag die Schutzhundausbildung auch nicht, sie sieht aber schlimm aus für Außenstehende. Schau dir eine Übungsstunde mal aus der Nähe an, sie ist harmloser als es aussieht.
    wieso sind Schäferhunde die gefährlichsten? Was hat der Körperbau mit der Gefährlichkeit zu tun? Zum Vergleich, ein Schäferhund entwickelt eine Bisskraft von ca 800 Kg, ein Rottweiler liegt bei ca 950 Kg, ein Pitbull oder Staffordshire schon bei 1200 bzw 1600 Kg. Das liegt am kürzeren Fang und der Kiefergeometrie und Muskulatur. Gefährliche Verletzungen kann jeder Hund hervorrufen. Sogar ein Katzenbiss kann tötlich enden.
    Wie gesagt ich kenn den Fall nicht und will daher keinem die Schuld geben, meiner Meinung nach sollten Schußwaffen nur im absoluten Notfall eingesetzt werden. Hunder der sogenannten Liste darf man hier in NRW auch nur mit einem Sachkundenachweiß besitzen. Ich selber bin mit meiner Schäferhündin Namens Motte im Agillity Sport tätig, berate und nehme auch in unserem Verein Schulungen zur Sachkundeprüfung vor.
    P.S. mein Hund ist in der Öffentlichkeit aus Respekt anderen Leuten gegenüber immer an der Leine.
     
  15. #14 MaddinRS, 26.09.2014
    MaddinRS

    MaddinRS

    Dabei seit:
    28.10.2012
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    bei Backnang
    Fahrzeug:
    Fabia II RS
    Werkstatt/Händler:
    Toepner Nellmersbach
    Kilometerstand:
    50000
    Bitte kein rumgeschleime hier wie toll und lieb der eigene Hund ist. Wenn das alles stimmen würde, dann würde niemand gebissen und die Diskussion hier wäre nie aufgekommen.
    Jeder Hund kann beißen wenn genau das Ereignis eintritt das ihn dazu reizt. Und dann hat auch jeder Hundeführer keine Chance zu reagieren.
     
  16. #15 Holger01, 26.09.2014
    Holger01

    Holger01

    Dabei seit:
    22.12.2010
    Beiträge:
    1.729
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Löhne
    Fahrzeug:
    Roomster Style Plus 63KW 1,2 TSI in Brilliant Silber und Fabia 1,2 HTP
    Werkstatt/Händler:
    Skoda VW und Audi Schmale in Blasheim
    Kilometerstand:
    86000
    @ MaddinRS ,
    ich will hier auch nicht Schleimen. Ich schrieb ja das Jeder Hund zubeißen und gefährlich werden kann, es sind halt Tiere die nicht rational denken und für ihr Handeln selbst verantwortlich sein können. Deswegen muss der Besitzer/in immer ein Auge drauf haben, in der Öffentlichkeit gehören Hunde an die Leine und niemals mit einem Kind allein gelassen.
     
  17. #16 triscan, 26.09.2014
    triscan

    triscan

    Dabei seit:
    25.04.2013
    Beiträge:
    1.837
    Zustimmungen:
    280
    Fahrzeug:
    Skoad Superb 2.0 TDI 190 PS
    Werkstatt/Händler:
    leider
    Kilometerstand:
    20000
    @Holger:Ich habe nix gegen eine Schutzhundeausbildung. Sowas gibts auch bei Bullis, alles (wenn mans richtig macht) kein Problem. Sogar hochinteressant.

    Bei uns in der Umgebung wird aber geraden den Schäferhunden regelrecht der Wille gebrochen. Das hat nix mit Training oder korrekter Schutzhundeausbildung zu tun.

    Ich leine unsere Hunde im Ort oder wenn Leute auf dem Feld spaieren gehen auch immer an. Ansonsten laufen die frei.

    Mit der Aussage gegen Schäferhunde: Das beruht eben aus eigener Erfahrung. Ich war jahrelang auf mehreren Schäferhundevereinsplätzen.... Wahrscheinlich die falschen....
     
  18. F-O-X

    F-O-X

    Dabei seit:
    18.06.2013
    Beiträge:
    1.516
    Zustimmungen:
    58
    Gibt's einen Link zu dem Vorfall?

    Wenn ich mit meinen beiden Mädels (vorwiegend auf dem Land) im Kinderwagen spazieren fahre, Leinen die Besitzer ihre Hunde immer sofort an oder nehmen die Wuffis an die Leine. Da fühlt man sich als Eltern schon sicher und ist für so viel Vernunft auch dankbar.

    Und sollte ein Wuff auf blöde Ideen kommen, hab ich immer mein Buck mit feinstem ATS-34 Stahl dabei ;)
     
  19. #18 triscan, 26.09.2014
    triscan

    triscan

    Dabei seit:
    25.04.2013
    Beiträge:
    1.837
    Zustimmungen:
    280
    Fahrzeug:
    Skoad Superb 2.0 TDI 190 PS
    Werkstatt/Händler:
    leider
    Kilometerstand:
    20000
    Hundehalter reagieren in der Regel wirklich falsch.

    Hundeführer können eventuell den Hund abrufen. Sollten sie umindest bis zum Zeitpunkt x können. x ist situationsabhämgig und hängt vom Team Hund/Mensch ab.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 triscan, 26.09.2014
    triscan

    triscan

    Dabei seit:
    25.04.2013
    Beiträge:
    1.837
    Zustimmungen:
    280
    Fahrzeug:
    Skoad Superb 2.0 TDI 190 PS
    Werkstatt/Händler:
    leider
    Kilometerstand:
    20000
    Zum Beispiel hier KLICK

    Das Video ist mir zu brutal zum Verlinken, aber leicht via google u finden
     
  22. vada

    vada

    Dabei seit:
    01.10.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Citigo
    Sehr schwieriger Fall.

    Natürlich dürfen Kinder und Menschen nicht in Gefahr gebracht werden durch agressive durchdrehende Hunde.
    Doch es sind nun mal die Halter die die Tiere nicht unter Kontrolle haben.
    Ich finde es falsch ein Tier deshalb umzubringen. Denn das Tier kann nichts dafür.
     
Thema: Tötung der 2 Hunde in Rüsselsheim
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. pudel in tötungen

    ,
  2. geschlagene hunde youtube

Die Seite wird geladen...

Tötung der 2 Hunde in Rüsselsheim - Ähnliche Themen

  1. 1.8TSI komisches Motorgeräusch - 2 kurze quicker - Video

    1.8TSI komisches Motorgeräusch - 2 kurze quicker - Video: Servus, Fahrzeug: Octavia 5E, 1.8TSI, Baujahr 12/2015, 7000km ich habe seit ein paar Tagen nach dem Kaltstart zwei kurze quicker. Ich weis nicht...
  2. Fabia 2 RS Abgasanlage

    Fabia 2 RS Abgasanlage: Guten Tag Gemeinde Und zwar mein Plan: Ich würde unter meinen gerne den Endschalldämpfer vom Fabia RS anbringen. Die Abgasanlage die ich...
  3. Octavia III Zielspeicher exportieren Columbus 2

    Zielspeicher exportieren Columbus 2: Moin in die Runde, Aktuell fahr ich einen O3 RS BJ 2015 MJ 2014 mit dem Columbus 2. Mein neuer O3 ist bestellt und nun meine Frage, gibt es eine...
  4. Privatverkauf Neue Original Skoda Fabia 2 Roomstar Funk Fernbedienung NEU OVP

    Neue Original Skoda Fabia 2 Roomstar Funk Fernbedienung NEU OVP: Zum verkauf steht eine neue Originale Funk Fernbedienung von Skoda, für den Fabia 2 oder Roomstar. Hatte es damals für unseren Fabia geholt, aber...
  5. wir haben nun den Fabia 2 auch

    wir haben nun den Fabia 2 auch: Habe meiner Frau einen Fabia gekauft 1,2 MPI