Tipps für die ersten Kilometer (Einfahren)

Diskutiere Tipps für die ersten Kilometer (Einfahren) im Skoda Kodiaq Forum Forum im Bereich Skoda Forum; was gibt es Eurer Meinung zu beachten? Hochtouriger fahren?Niedertouriger fahren? Was ist empfehlenswert?

  1. #1 Svennie, 07.04.2017
    Svennie

    Svennie

    Dabei seit:
    12.03.2017
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    37
    was gibt es Eurer Meinung zu beachten?
    Hochtouriger fahren?Niedertouriger fahren?
    Was ist empfehlenswert?
     
  2. #2 fireball, 07.04.2017
    fireball

    fireball
    Moderator

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    13.100
    Zustimmungen:
    4.948
    Ort:
    Viernheim
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~235PS
    Kilometerstand:
    260.062
    Ganz viel Popcorn, denn das wird jetzt wie schon so oft und wie bei jedem anderen Fahrzeug heiss diskutiert werden. ;)
     
    MrMaus, frolic, Speedy35 und 5 anderen gefällt das.
  3. #3 VielUnterwegs, 07.04.2017
    VielUnterwegs

    VielUnterwegs

    Dabei seit:
    21.02.2017
    Beiträge:
    741
    Zustimmungen:
    181
    Kilometerstand:
    78000
    Ich fahre meine Neuwagen immer direkt warm und dann ab auf die Autobahn am Abend für ne Stunde. Langsam steigern und gut ist. Danach muss ich mir keine Gedanken mehr machen über eine Einfahrphase. Bisher keinerlei Probleme. Auch wichtig: Turbomotoren nach einer längeren oder schnelleren Fahrt immer kaltlaufen lassen 1-2min im Standgas (Öltemperatur unter 100°C)
     
  4. tehr

    tehr

    Dabei seit:
    15.12.2015
    Beiträge:
    8.450
    Zustimmungen:
    3.552
    Ort:
    Landkreis DH
    Fahrzeug:
    S3 Style Limo, 110 kW TDI
    Kilometerstand:
    82000
    Was hat das im Kodiaq-Forum zu suchen? Hat der Kodiaq irgend etwas, was andere Skodas nicht haben?
     
    dom_p gefällt das.
  5. #5 Gandalf, 11.04.2017
    Gandalf

    Gandalf

    Dabei seit:
    11.09.2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    2
    Zum Thema nachlaufen/kaltlaufen ist eigentlich nur sinnvoll oder nötig wenn ich wirklich bis vor die Haustür nur immer Vollgas gebe. Ich Handhabe es so: Die letzten paar KM einfach gemütlich nach Hause/Parkplatz und dann passt es auch, im Stand fehlt die kühlende Luft.
    Einfahren sollte jeder machen was er für richtig hält!
    Jeder Verkäufer hat eine andere Meinung!
    Hab beim jetzigen einfach nur darauf geachtet dass die Öltemp auf 90Grad war und dann Feuer frei! Andere fahren ja 1000km nie über XX/Umdrehungen, geht meist alles !
     
  6. #6 4tz3nainer, 11.04.2017
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    9.691
    Zustimmungen:
    3.623
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    >90000
    Unter 100°C wird aber schwierig werden. Zu mindestens mein TSI hat bei gemütlichem Rollen über die Landstraße immer über 100°C Öltemperatur. Beim zügigen Fahren auf der Autobahn liege ich teilweise darunter.
    Ich tippe auf eine bedarfsgerechte Regelung welche bei geringer Last die Öltemperatur anhebt. Das war zu mindestens bei meinem 1er BMW anno 2011 schon so.
     
    MrMaus gefällt das.
  7. #7 Manuel0035, 12.04.2017
    Manuel0035

    Manuel0035

    Dabei seit:
    07.03.2017
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    50
    Ort:
    Spittal
    Fahrzeug:
    Skoda Kodiaq 1,4 Tsi
    Am besten das tun was in der Bedienungsanleitung steht. Die ersten 1000km nicht mehr als 3/4 der Drehzahl belasten. Einfach mal ruhig angehen. Des weiteren ist es für MICH ja klar das die neuen Teile erst richtig eingefahren werden müssen. Bremsen, Kupplung, Motor etc. Am Anfang schön langsam alles angehen dann ist man sicher unterwegs....... Das Auto muss ja erst merken das es ein Auto ist. :-)
     
    Invi129 gefällt das.
  8. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    11.833
    Zustimmungen:
    3.480
    Ort:
    Emmental
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016/ Outlander PHEV 2019
    Kilometerstand:
    50 000 ++
    [​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG]
     
    dom_p, beru, Hoinzi und 5 anderen gefällt das.
  9. #9 ottensener, 12.04.2017
    ottensener

    ottensener

    Dabei seit:
    22.02.2016
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    756
    Fahrzeug:
    Fabia II - 1,4
    Kilometerstand:
    130.000+
  10. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    11.833
    Zustimmungen:
    3.480
    Ort:
    Emmental
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016/ Outlander PHEV 2019
    Kilometerstand:
    50 000 ++
    Wohl eher eine SUFU phobie
     
  11. #11 chris193, 12.04.2017
    chris193

    chris193

    Dabei seit:
    21.12.2014
    Beiträge:
    5.396
    Zustimmungen:
    1.642
    Ort:
    D:\Sachsen\Leipzig
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia 3 RS TSI Combi FL
    Kilometerstand:
    21012
    Immer warm fahren, bis 1000/1500 Kilometer möglichst unter 3/4 des Drehzahlbandes bleiben, jedoch nie monotone Drehzahlen fahren (also länger bei gleichbleibenden Drehzahlen).
    Bei 1500 KM würde ich das Öl und den Filter wechseln.

    Ob ein Einfahren heute noch sinnvoll ist, ist jedoch häufig umstritten. Viel falsch machen kann man aber auch nicht damit.
    Wie es @Manuel0035 auch schreibt:
    Es muss ja nicht nur der Motor eingefahren werden.
    Bei jedem Wechsel der Reifen und/oder Bremsen wird empfohlen die neuen Teile einzufahren.
     
    Manuel0035 gefällt das.
  12. #12 casey1234, 12.04.2017
    casey1234

    casey1234

    Dabei seit:
    12.04.2016
    Beiträge:
    2.350
    Zustimmungen:
    1.334
    Fahrzeug:
    Fabia III 1.2 TSI 'Joy' + Octavia III FL 1.4 TSI 'Drive'
    Meine Empfehlung zum Einfahrprozess:
    --> Klick! <--

    Tipp:
    Nächstes mal die Suchfunktion nutzen.

    Schöne Grüße
    Casey
     
  13. Hoinzi

    Hoinzi

    Dabei seit:
    21.02.2010
    Beiträge:
    1.484
    Zustimmungen:
    611
    Ort:
    MKK
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III 2.0 TSI 4x4 DSG (ich), Skoda Yeti 1.4 TSI 4x4 Drive (sie)
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass Lohr am Main
  14. #14 VielUnterwegs, 13.04.2017
    VielUnterwegs

    VielUnterwegs

    Dabei seit:
    21.02.2017
    Beiträge:
    741
    Zustimmungen:
    181
    Kilometerstand:
    78000
    Zitat: "Bereits vor etwa zehn Jahren haben wir auf unseren Motorprüfständen festgestellt, dass sich eine geringe Beanspruchung beim Einfahren auf Reibung und Verschleiß im späteren Betrieb ungünstig auswirkt"

    ...und weiter: "Bei Aggregaten, die anfangs nur mit kleiner Drehzahl und geringer Leistung liefen, war die Verschleißrate später um 50 Prozent höher als bei Exemplaren, die zu Anfang voll belastet wurden. Berlet empfiehlt daher, mit dem neuen Wagen bereits nach einer kurzen Aufwärmphase von nur wenigen Minuten auf die Autobahn zu fahren und Vollgas zu geben."

    Habe ich oben ja schon gesagt...genau so verfahre ich auch - und es hat sich definitiv bewährt!

    Ich musste 80.000km bisher kein Öl nachfüllen und habe einen sehr spritzigen Motor.

    Meinen Kodiaq werde ich ganz genauso einfahren...
     
  15. #15 pwetzel, 13.04.2017
    pwetzel

    pwetzel

    Dabei seit:
    21.02.2017
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    102
    ich gebe VIELUNTERWEGS zwar nich gerne Recht, aber als ich vor ca. 10 Jahren einen neuen BMW in Empfang genommen habe und meinen Verkäufer wegen dem einfahren fragte sagte er nur " ab auf die Autobahn und Vollgas"!!
    wenn was passieren sollte haben sie Garantie!!
    ich Fahre seitdem immer wenn ich nen neuen abhole immer auf die Autobahn und lasse es schon richtig laufen mir ist noch nie ein Motor um die Ohren geflogen musste auch noch nie von Inspektion zu Inspektion nur einen Tropfen Öl nachfüllen
     
  16. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    11.833
    Zustimmungen:
    3.480
    Ort:
    Emmental
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016/ Outlander PHEV 2019
    Kilometerstand:
    50 000 ++
    Und ich hier habe die Gegenteilige Erfahrung gemacht....

    Nicht so schonen wie das oben beschrieben wird, sondern, die vom Hersteller angegebenen Drehzahlen einhalten, bzw langsam steigern bis auf die Drehzahlen..... auch die Gasmenge konstant immer etwas steigern.....
    Ich gebe bis 50 km maximal 1/3 der Maximaldrehzahl, dann bis 500 1/2, und ab dann die 3/4 die bei den Meisten noch geschrieben sind... Aber: ich wechsel dann ständig die gänge, also die 1 wird von stand bis "meiner" maximalen Drehzal ausgedreht, mit "gut" Gas und die 2 und 3 dann auch.. habe ich die Geschwindigkeitslimite erreicht pendel ich dann zwischen dem kleinstmöglichen und gröstmöglichen gang etwas hin und her und variere(je nach verkehr) dan so -10 Tempolimit, und +10.

    Der Corolla, 2001 hat so 280tkm gemacht, der 2006 V70 240tkm bis ich die beiden Verkauft habe und der 2008 307SW wurde mit 180t KM in ein anderes Fahrzeug gesetzt( scheiss ex... ich mochte den Wagen), diverse Motorräder um die 20tkm, bis ich die wider verkauft hab... Der Corolla hatte das "Normale" Dichtigkeitsproblem bei 80t, was einige hatten, Ventilschaftdichtungen ersetzen und gut war, für die restlichen 200t.
    Der Volvo hatte in 240t km insgesamt nach 2 Litern Öl verlangt ausserhalb der Wartung(alle 30tkm)... Und das vor allem als ich Ihn auf Kurzstrecken einsetzte... Der 307 war völlig unauffällig... Alle Wagen liefen besser als Vergleichbare Autos, der Corolla als 3 baugleiche(und ich bin schwerer als die jeweiligen anderen Fahrer) Der Volvo mit Allrad und vollausstattung konnte mit den anderen Fronttrieblern bei Zwischenspurten meist mithallten....... Auch der 207 war nicht schlecht unterwegs, was die Leistung anbelangt. Und das Beste nur der Volvo war über dem angegebenen Durchschnitt im Verbrauch, wurde aber ganz anders eingesetzt!

    Der S3 ist jetzt bei 18tkm noch >halbvoll und das Benzin, was von den Kurzstrecken hätte drin sein können wurde die Letzten wochende Rausgeheitzt.

    Mutters Yeti, den auch ich eingefahren hab ist keine Referenz bei 6 Jahren und <60 tkm, aber der nimmt auch nichts aber eben auf knapp 10 tkm / jahr sollte das auch niemals sein. Vaters Tiguan hats bei 100T km den Turbo gelupft, aber der schaltet den Wagen nach dem Hängerziehen auch immer gleich aus :cursing::cursing::cursing::cursing::cursing::cursing::cursing::cursing::cursing::cursing::cursing::cursing:
    Ansonsten Ölstand über die 30t km immer unproblematisch.

    Wichtig: die Fahrzeuge wurden IMMER warmgefahren bevor richtig Dampf gemacht wurde/wird! Meine werden auch immer kaltgefahren, nach krassen etappen, oder halt nachkühlen gelassen, mit ein paar min im Leerlauf.

    Der Mini Allerdings, der anhand der Konsumierten Reifen/bremsen und der schon bei 100 tkm fälligen Kupplung, wohl recht geprügelt wurde bevor wir ihn gekauft haben, der gönnt sich ein liter all 1-2tkm....

    Ach und ein Motorradhändler sagte mir: Ihre erfahrung ist, dass die, die voll reinlatschen am Anfang, in der Regel mehr PS auf dem Prüfstand liefern, aber die Wartungskosten(ventile früher einstellen, anstatt nur kontrolieren und solche spässe), und Ölverbrauch ist etwas höher, bei denen....

    Meiner Meinung nach sind das die ALLERWICHTIGSTEN Punkte, warm und kaltfahren...
     
  17. #17 VielUnterwegs, 13.04.2017
    VielUnterwegs

    VielUnterwegs

    Dabei seit:
    21.02.2017
    Beiträge:
    741
    Zustimmungen:
    181
    Kilometerstand:
    78000
    Was willst Du uns damit sagen, von welchem "Gegenteil" sprichst Du? Du müsstest ja mehrere identische Fahrzeuge unterschiedlich einfahren und dann fahren bis sie hochgehen um irgendeine belastbare Aussage treffen zu können.
     
  18. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    11.833
    Zustimmungen:
    3.480
    Ort:
    Emmental
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016/ Outlander PHEV 2019
    Kilometerstand:
    50 000 ++
    Davon, dass ich eben mit nicht Vollgas(wo willst du das auch in CH machen???), sondern nicht voller Belastung, von Anfang an, die Autos mit vielen KM bewegt habe ohne (nicht konstruktive) Probleme zu haben, und diese immerhin alle die 150tkm überschritten hatten, und einer ist Unfallbedingt unter 200t ausgestiegen, den Rest habe ich bei deutlich über 200t mit einem guten Gewissen verkaufen können....

    Die 3 von Anfang an gedrückten Corollas von kollegen hatten auch die Ventilschaftdichtungen, ab da wurde die Wartung ab 200Tkm zu intensiv, Motorentechnisch, und gingen in den Export.... Meiner Läuft übrigens Jetzt noch in CH und wird die 300T locker überstanden haben, ist seit 5.5 Jahren täglich unterwegs und wird also bald den nächsten Tüv haben müssen(meine Mutter sieht den häuffiger noch im Einkaufszentrum)... Ich habe den Wagen nicht geschont, nach den ersten 1500 km, und die anderen kollegen auch nicht.
    Es sind NICHT exact gleiche voraussetzungen und vielleicht hatte ich ja ein scheissglück mit meinem! Ich kann nichts beweisen, aber 280 tkm haben doch etwas mehr aussagekraft als 80 tkm ;) und dann wundert es mich auch, weshalb immer bei Occasionen wenn meine Frau/freundin/schwester sich EGAL WELCHEN Wagen(Mini, Kia, VW, Toyota) aussuchen einfach nur scheissereien haben , mit rund 100 tkm, und meine das 2.5 fache locker machen, obwohl die Einsatzbedingungen erschreckend ähnlich sind jeweils..... ;)

    Ich kann das nur so berichten und weiss genau wie ich Fahrzeuge zukünftig einfahren werde!

    Im übrigen: die Vollgas Theorie hat noch einen Hacken:
    Das War früher korrekt, mit der Gefügeänderung usw.. .aber Heute sind die allermeisten Zylinderlaufbahnen beschichtet und werden daher schon vom Werk aus mit dieser Änderung "ausgestattet". Und seit man den RA mittelwert bestimmt und nicht mehr den Maximumwert, empfinde ich es als Sinnvoll etwas fein zu beginnen, aber nicht zu lange und nicht zu fein!

    Man kann die Kisten auch todschonen/sparen! ich habe mal das Motorrad(weil das ja sooo viel sparsamer ist und so scheiss) eines grünen Schulkollegen fahren müssen, wegen umzug....
    Dieser F650 GS Dakar konnte ich auf diesen 300 km erstmal sanft beibringen, dass Drehzahlen über 3000 1/min GEHEN!!! Die konnte das nicht, weil nie dort gefahren, ich hätte nicht gedacht, dass sowas möglich ist!:thumbdown:
     
  19. #19 Manuel0035, 13.04.2017
    Manuel0035

    Manuel0035

    Dabei seit:
    07.03.2017
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    50
    Ort:
    Spittal
    Fahrzeug:
    Skoda Kodiaq 1,4 Tsi
    Das war ja mal ein Toller Verkäufer überhaupt weil BMW ein Autohersteller ist der absolut keine Garantie gibt sondern nur ne Gewährleistung..... :D
     
Thema: Tipps für die ersten Kilometer (Einfahren)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. neuwagen einfahren skoda

    ,
  2. skoda neuwagen einfahren

    ,
  3. skoda einfahren

    ,
  4. neues auto einfahren skoda,
  5. skoda motor einfahren,
  6. skoda octavia einfahren,
  7. skoda superb einfahren,
  8. skoda kodiaq einfahren,
  9. skoda karoq einfahren ,
  10. skoda octavia neuwagen einfahren,
  11. skoda octavia rs einfahren,
  12. skoda karoq motor einfahren,
  13. auto einfahren skoda,
  14. octavia rs dsg einfahren,
  15. neuwagen hoher verbrauch einfahren,
  16. motor einfahren skoda scala,
  17. skoda karoq neuwagen einfahren,
  18. karoq 1 5 tsi einfahren,
  19. octavia einfahren,
  20. kodiaq einfahren,
  21. skoda superb diesel einfahren,
  22. skoda einfahren neuwagen,
  23. 1.5 tsi einfahren,
  24. neuen skoda einfahren,
  25. fabia 3 einfahren
Die Seite wird geladen...

Tipps für die ersten Kilometer (Einfahren) - Ähnliche Themen

  1. Neu Emblems, bräuchte Tipps und Meinungen

    Neu Emblems, bräuchte Tipps und Meinungen: Hallo zusammen, ich stelle mich kurz vor, ich bin der Marcel aus Hagen und ich habe seit Ende Februar einen neuen Skoda Oktavia RS 60 2,0 TDI in...
  2. Bitte um Tipps | Reifenwechsel

    Bitte um Tipps | Reifenwechsel: Moin, was packt ihr zum Schutz zwischen dem Wagenheber und dem Auto? Möchte ungern unsere neuen Autos rambonieren und auch keine zusätzlichen...
  3. Tipps für Smart Repair im Raum OWL

    Tipps für Smart Repair im Raum OWL: Liebe Foristen, ich hoffe, ich habe meinen Beitrag im passenden Forum eingestellt. Gestern ist es uns leider passiert, dass unser nur wenige...
  4. 1.9 RS Upgrade / Erfahrungen / Tipps

    1.9 RS Upgrade / Erfahrungen / Tipps: Hallo Menschen, ich bin der Neue und stell mich mal kurz vor. Ich bin Mathias und wohne ca 50km nordwestlich von Berlin. Arbeite als...
  5. Beratung/ Infos/ Tipps

    Beratung/ Infos/ Tipps: Servus! Mein Name ist Fred und ich bin zurzeit auf der Suche nach einem neuem Gefährt an meiner Seite und nun ist meine engere Wahl auf den,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden