Themenecke Tesla

Diskutiere Themenecke Tesla im sonstige Autothemen Forum im Bereich Skoda Forum; Ich vermute mal, weil Tuba die Batterie betriebenen KFZ als nicht zukunftsträchtig sieht. Und Tesla baut halt nur Batteriekisten. Ergo unsinniger...

  1. #741 AndreasK, 09.03.2019
    AndreasK

    AndreasK

    Dabei seit:
    21.03.2016
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    132
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Superb III Combi L&K 2.0 TDI 150 PS 7-Gang DSG
    Kilometerstand:
    12.500
    Ich vermute mal, weil Tuba die Batterie betriebenen KFZ als nicht zukunftsträchtig sieht. Und Tesla baut halt nur Batteriekisten. Ergo unsinniger Laden.
    Die anderen haben ja noch Hybride und F-Cell. Kundenorientierung ist so eine Sache. Glaube Batteriekisten mögen nur paar Prozent der autofahrenden. Aber wir hauen mal Milliarden rein für eine Überbrückungsgeschichte. Wenn die die Batterien und das Laden nicht im Lichtjahre nach vorne bringen, wird das ein Rohrkrepierer der kostspieligen Art.
     
  2. #742 Mäxchen, 09.03.2019
    Mäxchen

    Mäxchen

    Dabei seit:
    15.02.2016
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    128
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 3V Combi
    Kilometerstand:
    135000
    Hallo,
    eventuell sollte man mal das elektrische Fahren
    und die Speicherung der Energie dafür getrennt betrachten.

    Der riesen Hype um die Marke Tesla ist sicherlich auch etwas übertrieben.


    Grüße Lars
     
  3. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    9.533
    Zustimmungen:
    1.678
    Ort:
    Niedersachsen
    Hier hat @IFA absolut recht aus meiner Sicht. Die ganzen Größen der IT-Branche (oder solche die es sein wollten) haben es genauso gehandhabt. Man macht einen Kult um das Produkt und am besten um sich selbst. Das ist sehr amerikanisch. Und da befindet sich Musk in bester Tradition.

    Auch mir ist ein solches Gebahren eher unsymathisch und ich kann es grundsätzlich nicht ab, wenn Leute so auf den Putz hauen. Aber man sieht erst einmal, dass man mit diesem Typus sogar Präsident werden kann - auch wenn hinter der ganzen Show-Fassade ein zwischen den Ohren befindliches Vakuum herrscht...


    Genau da besteht der Unterschied zum POTUS: Musk hat etwas angefangen, visionär, zu einer Zeit als andere das noch vehement abgelehnt haben. Dafür gebührt ihm Respekt. Bei der Umsetzung im Detail, dem übertriebenen Auftreten und den noch übertriebeneren Versprechungen weniger. Dennoch braucht es solche Leute - man kann sie je nach Lesart Spinner, Visionäre oder Besessene nennen - und dazu Investoren, die an so etwas glauben. Sonst gibt es keine grundsätzlichen Neuentwicklung. Das geht nur mit ganz viel Risikokapital und jemandem, der an die Idee glaubt.


    Auch ich bin skeptisch, was die mittelfristige Entwicklung von Tesla angeht. Dem Unternehmen fehlen die Kernkompetenzen im Fahrzeugbau, die nicht den Antrieb betreffen. Deshalb halte ich es auch für möglich bis wahrscheinlich, dass der Investor, der Tesla irgendwann einmal übernimmt ein klassischer Autokonzern ist.
     
    Cordi und dieselschrauber gefällt das.
  4. #744 TheSmurf, 09.03.2019
    TheSmurf

    TheSmurf

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    2.291
    Zustimmungen:
    1.248
    Ort:
    Wittingen /NdS
    Aber wenn Tesla tätsächlich mal von einem Investor (Automobilkonzern) übernommen wird, dann sicher nicht aus Mitleid.
     
    andi62 und Cordi gefällt das.
  5. emmA3

    emmA3

    Dabei seit:
    25.06.2014
    Beiträge:
    2.366
    Zustimmungen:
    2.146
    Ort:
    BERLIN
    Fahrzeug:
    O3 RS TDI COMBI
    Kilometerstand:
    66.000+
    Tuba mag die E-Kisten nur nicht, weil er dann bei der HU keine "Ölfeuchte am Motor" bemängeln kann und die deshalb nicht durchfallen lassen kann. :D
     
  6. #746 Tuba, 09.03.2019
    Zuletzt bearbeitet: 10.03.2019
    Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    18.206
    Zustimmungen:
    9.189
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Superb II Combi TDI 103 kW / Fabia II Combi 1.4 63 kW
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    190300
    Ach @Cordi ... was möchtest Du jetzt hören? Dieser Thread dreht sich um ... na?

    Ich habe doch nun wirklich ausdrücklich und ich-weiß-nicht-wie-oft meinen Standpunkt erklärt. Noch einmal muss das nicht mehr sein, das ist langweilig. Ein Akku-Auto ist Unsinn. Wer nichts anderes baut und sich zum Retter der Individualmobilität erklärt (und dabei angebetet wird wie der mehrfach erwähnte Messias), der bekommt Gegenwind (oder um es mit den Worten einer SPD-Spitzenpolitikerin zu sagen: auf die Fresse). Ich habe nie an irgendeiner Stelle gesagt, dass ein Zoe, ein Ionic oder was auch immer ein Haben-will ist. Ich werde also auch weder Renault noch irgendeinen anderen Akku-Auto-Bauer den Daumen-hoch hinhalten. Und wie das auch im wirklichen Leben so ist: Wer am lautesten schreit, bekommt am meisten ... richtig. Auf die Fresse.

    Wenn ihr Musk als Wohltäter, Weltretter, heilsbringenden Visionär sehen wollt - ich habe nichts dagegen. Aber lasst mir doch bitte meine Überzeugung und lasst diese Hexenjagd auf mich sein, nur weil ich nicht dem Mainstream folge.

    ...........................................

    https://www.heise.de/newsticker/mel...la-Aktionaer-verklagt-Elon-Musik-4330047.html

    Vermutlich wird aber auch dieser Artikel genau so unkommentiert bleiben wie die anderen hier verlinkten aus dem Managermagazin oder von welt.de.

    ............................................

    Übrigens kann ich jetzt gerade hier in diesem Moment ein Model 3 konfigurieren. Das aktuelle billigste Basismodell ohne jede Option kostet 5.588 (Anzahlung) + 48 x 621 (Raten) + 26.264 (Schlusszahlung) = 61.660 €

    Ein echter Schnapper. Dafür mit Lieferzusage im März. Steht nur kein Jahr dabei. Glaubste nich'? Guckst Du ...

    Auslieferung_Model3.jpg
     
  7. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    18.206
    Zustimmungen:
    9.189
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Superb II Combi TDI 103 kW / Fabia II Combi 1.4 63 kW
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    190300
    Oh. Sehe grade, das Rot kostet 2.600 € Aufpreis. Nehme ich halt einen schwarzen und zahle bar. Dann kostet der nur noch schlappe 53.280 €.
     
  8. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    9.533
    Zustimmungen:
    1.678
    Ort:
    Niedersachsen
    Lasst uns mal wieder zum Thema zurückkommen...

    Das sind doch hier zweierlei Dinge - Tesla und der "Macher" von Tesla.

    Zum ersten Thema kann man in der Tat diskutieren, wie die Entwicklung einzuschätzen ist. Tesla hat ja nun mal nicht das E-Auto erfunden. Sondern Musk ist auf den Zug aufgesprungen, weil er - das muss man ihm lassen - erkannt hat, dass er mit der Umsetzung im großen Stil zur richtigen Zeit kommt um mittelfristig Geld zu verdienen.
    Dass Akku-Autos beim derzeitigen Stand der Technik für lange Strecken nicht die Lösung sind (sondern eher für kürzere Wege), darüber sind wir uns doch weitgehend einfach.

    Und auch die Autos: Das ist die Überinterpretation von Mobilität. Ganz schnell, ganz starke Beschleunigung, ganz teuer...
    Der bessere Ansatz wäre vermutlich gewesen, bezahlbare Autos mit "passenden" Rahmendaten zu entwickeln. Aber das wäre nicht halb so spektakulär.


    Womit wir beim zweiten Teil sind, Musk. Gibt es hier jemanden, der Musk so sieht und anbetet? Wohl kaum. Dass der Typ sich vor allem überheblich zeigt, ist eben sehr amerikanisch (wobei das mancher deutsche Autoboss auch kann.... Und dass er die Eigen-PR wie kaum ein Zweiter verstehe ebenso. Das muss man alles nicht ernst nehmen, ebenso wenig wie die Tatsache, dass er etwas verspricht - und eigentlich nie hält.

    Das sind eben visionäre Ansätze. Und bei Visionen ist die Grenze zwischen dem Blick in die Zukunft und einer behandlungsbedürftigen psychiatrischen Erkrankung fließend.
    Er lässt ja auch irgendwelche Shuttlesysteme zur individuellen Reise auf den Mond entwickeln...

    Mal ganz am Rande. Ich habe den Eindruck, dass Tesla viel von seinem anfänglichen Nimbus eingebüßt hat.



    Warum stehen Leute übrigens Schlange für ein iphone und geben ein Geld dafür aus, das ich nie für ein Telefon bezahlen würde? Das ist der Hype, der aus dem Marketing entsteht, weil Leute etwas "Besonderes" haben oder dazugehören möchten. So ist auch diese Marke groß geworden - und hat den Zenith inzwischen möglicherweise überschritten.

    Um zum Anfang zurückzukehren: Lasst uns über Tesla und seine Entwicklungen und Fehlentwicklungen diskutieren, nicht darüber, wer als Symbolfigur darüber steht und was seine Motive sind.
     
    Tuba und Lutzsch gefällt das.
  9. Cordi

    Cordi
    Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    8.251
    Zustimmungen:
    872
    Ort:
    MV
    Fahrzeug:
    O1 L&K TDI, A4 B8, 1er Cabrio G60, T5 Business
    Kilometerstand:
    420.087
    Alles richtig was du schreibst - nur der Eingangsfrage bist du schon wieder ausgewichen. Also entweder verstehst du sie nicht (was ich mir nicht vorstellen kann), oder du willst sie nicht beantworten. Was ich dann mal entsprechend interpretiere.

    Zur Börsengeschichte (um mir nicht vorwerfen lassen zu müssen keine Kritik zu kommentieren): Wenn Musk - warum auch immer - gegen Recht und Gesetz verstößt, dann hat er die Konsequenzen aus seinem Handeln zu tragen. Dafür trägt er die Verantwortung und bekommt seine Taler dafür.

    Warum der Einstiegspreis nun noch so teuer ist kann ich nicht sagen, ggf. hat @Lutzsch da eine Erklärung für. Ich stecke da nicht drin wann die günstige Version nun tatsächlich verfügbar sein sollte.

    Und du siehst: Mal wieder kann ich Tesla-Kritik uneingeschränkt bestätigen.

    Anderes Beispiel: Erinnerst du dich an Brilliance? Eine Kopie bestehender Konzepte. Gnadenlos gescheitert. Daewoo? War auch nicht so wirklich was. Als Kopie. Und hier reden wir über etwas quasi noch nicht dagewesenes das funktioniert (sicherlich mit Einschränkungen), das ist aber angeblich totaler Murks. Bisschen schmunzeln muss ich da.
     
    Lutzsch gefällt das.
  10. Cordi

    Cordi
    Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    8.251
    Zustimmungen:
    872
    Ort:
    MV
    Fahrzeug:
    O1 L&K TDI, A4 B8, 1er Cabrio G60, T5 Business
    Kilometerstand:
    420.087
    Das ist mit Sicherheit sinnvoller. Dennoch gehört Elon Musk ja nunmal zu Tesla. Und wenn er mal wieder etwas großspurig ankündigt und dann nicht hält, dann gehört das für mein Empfinden genau hier hin.
     
    Tuba und andi62 gefällt das.
  11. #751 Nano, 10.03.2019
    Zuletzt bearbeitet: 10.03.2019
    Nano

    Nano

    Dabei seit:
    25.02.2013
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    86
    Ort:
    Geisenheim
    Fahrzeug:
    Fabia II Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Scherer & Rossel GmbH
    Kilometerstand:
    90000
    Halten wir doch einfach fest:
    • Daumen hoch, für die Vision und in so kurzer Zeit eine Firma aus dem Boden zu stampfen
    • Musk sollte weniger versprechen, sondern endlich mal liefern
    • Elektromobilität ist ein Teil unserer neuen Mobilität, aber nicht die allheilbringende Lösung - Ja auch ich würde ein Elektrofahrzeug kaufen, fahre jedoch jeden Tag 140km und habe weder Zuhause noch an der Arbeitsstelle eine Lademöglichkeit. - Aber das steht auf einem anderen Papier
    • Die Preise bei Tesla sind nicht nachzuvollziehen, bzw. der Endkunde muss den vollen Preis zahlen und die Abzüge sind zu ignorieren, da nicht relevant - bzw. jetzt ja auch verboten
    • Das jedes Elektroauto mit dem Tesla verglichen wird, geht mir auf den Sack - trifft aber auch bei den Kompaktfahrzeugen zu. Hier werden ständig Vergleiche mit dem Golf gezogen.
    • Der Hype war am Anfang wie bei Apple. Sinnlose Funktionen (Kaminfeuer, etc...) als was tolles beworben. Oder div. Assistenzsysteme. Hatten andere Hersteller schon vorher. Wieder der Vergleich mit Apple und der Mitteilungszentrale. Wurde auf der Keynote als total neu bezeichnet. Komisch, hatte mein Androidtelefon schon immer gehabt....
    • Updates Over The Air sind ja ganz nett, aber als IT-ler sehe ich das eher kritisch. Auch eine Leistungssteigerung via Update ist nicht das Gelbe vom Ei. Braucht es hier nicht eine neue Freigabe vom KBA (gefährliches Halbwissen)
    • Tesla hat ein eigenes Ökosystem. Doof nur, wenn ich mir keinen Tesla leisten kann und nur Supercharger überall habe. Ok die Situation wird ja jetzt besser. Da hat die Regierung mal was richtig gemacht und einen Standard durchgesetzt.
    • Keine Showrooms mehr. Will ja VW auch so machen, schauen wir mal was passiert
    • Gerade mal 10 Servicecenter in Deutschland. Ist ein wenig dünn. Vor allem, da die nur in 7 Ballungsgebieten vertreten sind. Ich hoffe da kommt noch was.
    Ich hoffe, ich hab nichts vergessen :)
     
    Cordi, Citigo RS und TheSmurf gefällt das.
  12. Lutzsch

    Lutzsch
    Moderator

    Dabei seit:
    22.03.2008
    Beiträge:
    7.004
    Zustimmungen:
    576
    Ort:
    Dresdner Umland
    Fahrzeug:
    O³ Comi 2.0 TDI DSG Clever, GOLF V GTI EDITION 30
    Kilometerstand:
    25.790
    Mancher hier, dazu zähle ich mich auch, sieht ihn als Visionär. Als Visionär, der seine Vision alltagstauglich, sicher aber noch nicht massentauglich (in Anbetracht der finanziellen Aufwendungen) , umgesetzt hat. Wohltäter und Weltretter, ich unterstell dir dazu deine persönliche Interpretation in Einklang mit deiner zuvor beschriebenen, persönlichen Abneigung gegenüber Musk.
    Ich müsste mich wiederholen.
    Das Fehlverhalten ist nicht wegzureden. Das Fehlverhalten muss Mr. Musk selbst verantworten. Das Fehlverhalten bedeutet womöglich enorme finanzielle Einschnitte und wirtschaftliche Folgen für das Unternehmen. Es kann den Ruin des Unternehmens bedeuten - wird es aber nicht. Aber auch das ist Amerika, in Deutschland könnte sowas nicht passieren. Man könnte meinen, diese Tatsache ist eine recht teure Marketing-Aktion.
    Da helfe ich gern weiter. Im Beitrag #671 hatte ich einen screenshot zum amerikanischen Konfigurator nach Aufnahme des Model 3 in der Einstiegsversion dar gestellt. Auf dem amerikanischen Markt, der wie üblich zuerst von Tesla bedient wird, ist diese Version bereits schon an die ersten Besteller übergeben wurden. Für Europa ist die Version "Standard Range" für Q3/2019 angekündigt.
    Augenblicklich aus dem US-Konfigurator:
    Model 3 20190310.PNG

    Apropos angekündigt: In der kommenden Woche am Donnerstag, dem 14.03.2019, wird das Model Y offiziell vorgestellt. Dabei wird es sich vermutlich um ein Kompakt-SUV handeln. Zu rechnen soll mit dem Wagen in 2022 sein.
     
    Cordi und andi62 gefällt das.
  13. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    9.533
    Zustimmungen:
    1.678
    Ort:
    Niedersachsen
    Das stand hinter meinem Beitrag - aber ich nehme an, Du meintest @Tuba


    Da bin ich Deiner Meinung. Worauf ich hinaus wollte ist etwas anderes.
    Man sollte das "was" und das "wer" trennen. Ob eine Aussage richtig oder falsch ist, das bemisst sich nicht daran, wer sie macht. Anderes Beispiel aus der Diskussion um die NOx-Werte. Da herrschte großer Jubel, weil auf einmal ein (abgehalfterter) Pneumologe etwas gesagt hat, was vielen gefiel. Aber eine Aussage wird, wie sich dann ja auch sehr deutlich gezeigt hat, nicht nur deshalb richtig, weil sie jemand von Eminenz macht.

    Und so sehe ich es bei Tesla: Da zählt erst einmal das Ergebnis - und dafür ist Musk verantwortlich. Ob eine Sache ist nicht gut oder schlecht, weil sie von Musk kommt. Das ist unabhängig voneinander. Egal, ob man ihn als Vollidioten sieht oder als genialen Visionär: Das Resultat Tesla wird weder durch das eine ab- noch durch das andere aufgewertet.

    Diese Trennung geht hier aber bisweilen verloren: Einige, die Musk negativ sehen, übertragen das auf Tesla. Und umgekehrt auch.
     
    Cordi gefällt das.
  14. #754 AndreasK, 11.03.2019
    AndreasK

    AndreasK

    Dabei seit:
    21.03.2016
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    132
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Superb III Combi L&K 2.0 TDI 150 PS 7-Gang DSG
    Kilometerstand:
    12.500
  15. #755 TheSmurf, 11.03.2019
    TheSmurf

    TheSmurf

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    2.291
    Zustimmungen:
    1.248
    Ort:
    Wittingen /NdS
    ...das twittern gerichtlich verbieten...:thumbup:

    Da fallen mir spontan noch andere Kandidaten ein!
     
    Tuba und Nano gefällt das.
  16. Lutzsch

    Lutzsch
    Moderator

    Dabei seit:
    22.03.2008
    Beiträge:
    7.004
    Zustimmungen:
    576
    Ort:
    Dresdner Umland
    Fahrzeug:
    O³ Comi 2.0 TDI DSG Clever, GOLF V GTI EDITION 30
    Kilometerstand:
    25.790
    Das Tesla Model 3 startet in Europa stark durch. Zahlenspiele zur Verdeutlichung.
    In Norwegen hat das Model 3 die Führung der E-Fahrzeuge übernommen, in den Niederlanden wird der Stromer im Februar zum meistverkauften Modell und hierzulande befindet sich das Model 3 ebenfalls auf dem Weg an die Spitze. Und all dies, obwohl Tesla bisher nur die höherpreisige Version verkauft.

    In Norwegen wurden in der ersten Märzwoche über eintausend Model 3 zugelassen. Im März sind dort bisher 1.536 neue Model 3 (Stand: 14.03.2019) auf die Straße gekommen. Seit der Einführung kommt Norwegen auf 2.337 Exemplare. Zum Vergleich: Nach der Statistik sind gerade einmal 314 VW e-Golf (1.961 seit Januar) und 285 Nissan Leaf (1.892 seit Januar) im März neu zugelassen worden. In den Niederlanden wurde der Stromer zudem mit 472 Auslieferungen im Februar zum meistverkauften Elektro-Modell.

    In Deutschland konnte das Model 3 im vergangenen Monat mit 959 Exemplaren die meisten Neuzulassungen verbuchen. Dabei hatte Tesla erst Mitte Februar mit der Auslieferung begonnen. In der Gesamtbilanz befindet sich das M 3 damit derzeit auf dem vierten Rang hinter dem Renault Zoe (1.581), dem BMW i3 (1.273) und dem VW e-Golf (1.027) - laut KBA. Anfang April dürfte das Model 3 mit den März-Zahlen die Führung übernehmen.
     

    Anhänge:

  17. #757 4tz3nainer, 14.03.2019
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    5.768
    Zustimmungen:
    2.094
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    >60000
    Und das obwohl es beim Model 3 in den Kofferraum rein regnet. Hut ab, das nennt man Marketing. Schrott als Gold zu verkaufen. :thumbup:
     
  18. #758 Sdominko, 14.03.2019
    Sdominko

    Sdominko

    Dabei seit:
    21.08.2018
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    9
    Wartet jetzt nur bis morgen... dann kommt noch das Model Y ;) Das wird dann ein echt S3XY Quartet :P

    Jedes Auto hat seine Macken... auch Skoda so einige (hatte 2 Skodas in 2 Jahren, 90.000km, 18 Garantie Reparaturen, insgesamt 5 Monate in der Werkstatt). Tesla ohne den ganzen Hype könnte auch nicht überleben, das ist auch fakt, denn die alten Auto Lobbys würden es niederstampfen wenn sie könnten.

    Oh und Mercedes hat eine zusammenarbeit mit Tesla einmal sogar abgelehnt, jetzt haben sie aber doch gesagt das sie Interesse hätten... oh wunder...

    Wenn wer der Meinung ist das Tesla einfach jetzt das billige Model anbietet weil die Verkäufe nicht stimmen ist neu bei Tesla, denn schon vor über 10 Jahren hat Musk gesagt das es ein "billigeres" E-Auto geben wird, sie aber erstmal dorthin kommen müssen.
    Man wird nicht durch nach ein Weltkonzern. Googelt mal nur wie viele angestellte die Autobauer selber haben, dazu noch wie viele kleine Firmen teile bauen.
    Meine Frau arbeitet bei einer solchen Firma die für Bentley, Audi usw. Sitzpolster herstellt und dort gibt es mehrer TAUSENDE angestellte in mehreren Ländern.

    Also auch wenn ihr den E-Antrieb als nicht gut findet, müsst ihr den Hr. Musk und seinen Arbeiten Respekt zeigen, denn was die in so einer kurzen zeit aufgebaut haben ist nicht ohne. Oh und SpaceX verbraucht nur einen "Bruchteil" an geld was NASA für jeden Flug verbraucht, und dann ist ja noch seine "Boring Company" das tunnel auch viel billiger und effizienter baut...
     
    Cordi gefällt das.
  19. Cordi

    Cordi
    Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    8.251
    Zustimmungen:
    872
    Ort:
    MV
    Fahrzeug:
    O1 L&K TDI, A4 B8, 1er Cabrio G60, T5 Business
    Kilometerstand:
    420.087
    Meine O1 Limo SDI: ziemlich problemlose 494.000km. Aber beim Heckklappe öffnen lief das Wasser in den Kofferraum. Totale Schrottkarre.

    @Sdominko Vergiss es, nie wird ein Kritiker zugeben, das Tesla etwas erreicht hat. Du wirst in Kürze aber wieder auf diverse (unbenommen vorhandenen) Probleme des Tesla hingewiesen werden.
     
    Sdominko gefällt das.
  20. #760 Christian_R, 14.03.2019
    Christian_R

    Christian_R

    Dabei seit:
    30.03.2015
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    89
    Ort:
    Vorarlberg / Austria
    Fahrzeug:
    Rapid Spaceback 105 PS Benziner
    das war zu einer Zeit als Mercedes und Toyota Grossaktionäre waren......

    ich bin nicht neu bei Tesla
    und die haben ein Absatzproblem, siehe Zahlen USA
    was glaubst du warum Mercedes den 190er und die A Klasse gebaut hat
    genau aus dem gleichen Grund
     
Thema: Themenecke Tesla
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Tesla privatzulassungen

Die Seite wird geladen...

Themenecke Tesla - Ähnliche Themen

  1. Tesla Autopilot: Ist er wirklich so neu?

    Tesla Autopilot: Ist er wirklich so neu?: Hallo Leute, gestern hat der vermeintlich heilige Gral Tesla den Autopiloten angekündigt. Als ich mit dem Abstandsassistenten des Octavia im...
  2. Tesla Radio

    Tesla Radio: Hallo Leute, ich suche ein altes Tesla Radio mit weissen/beige-farbenen Knöpfen mit Goldring aus den 60igern. Das muss auch nicht funtionstüchtig...
  3. Tesla Glühlampen bei Lidl - wieder zu haben!

    Tesla Glühlampen bei Lidl - wieder zu haben!: Hallo Community, Anfang Juli waren Tesla Glühlampen für (Paarpreis!) 5,99 € bei Lidl im Angebot. Es gab 2 Sorten, eine weiße mit höherer...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden