Themenecke Tesla

Diskutiere Themenecke Tesla im sonstige Autothemen Forum im Bereich Skoda Forum; "Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht." Wir werden es mitbekommen, falls das in der EU zugelassen...

Octavian62

Dabei seit
03.09.2015
Beiträge
2.620
Zustimmungen
1.775
Fahrzeug
KAROQ Sportline 2,0 TSi, 4x4 / Tesla Model S 100D
"Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht."

Wir werden es mitbekommen, falls das in der EU zugelassen werden sollte. Vor 10 Jahren haben auch die wenigsten (inklusive Meiner Einer) daran geglaubt, dass Elektromobilität alltagstauglich werden könnte.
 
#
schau mal hier: Themenecke Tesla. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Tuba

Gesperrt
Dabei seit
12.07.2012
Beiträge
25.806
Zustimmungen
14.103
Ort
59071 Hamm
Fahrzeug
S³ Combi TDI DSG 110 kW / F² Combi 1.4 63 kW
Werkstatt/Händler
Gretenkort/Welver / Regett/Soest
Kilometerstand
48000
Tipptasten für den Blinker. Beide links. Kein Fernlichthebel. Ergonomisch ist anders.
 

Longo

Dabei seit
27.05.2014
Beiträge
1.680
Zustimmungen
815
Tipptasten für den Blinker. Beide links. Kein Fernlichthebel. Ergonomisch ist anders.

Fernlicht auch auf dem Lenkrad, linke Seite rechts vom Blinker
Aber das sind alles Touchflächen, ohne hinzusehen sicherlich gewöhnungsbedürftig

Longo
 

Cordi

Moderator
Moderator
Dabei seit
10.11.2001
Beiträge
9.512
Zustimmungen
1.932
Ort
MV
Fahrzeug
O1 L&K TDI, A4 B8, 1er Cabrio G60, T5 Business
Kilometerstand
420.087
Derartige Vorstöße finde ich grundsätzlich interessant, trotzdem ist das Risiko der Verschlimmbesserung nicht von der Hand zu weisen.
 

Ravenclaw

Dabei seit
27.01.2018
Beiträge
493
Zustimmungen
75
Ort
A29 ist mein Gebiet, NDS
Fahrzeug
Skoda Octavia 5E Limo 1.4 TSI Elegance
Kilometerstand
135000
Habt ihr das neue CarManiac Video gesehen, wo er das Thema bezüglich M3 aus China behandelt? Die haben da ja neue Akkus drin und der Besitzer hat damit arge Probleme.
 

Lutzsch

Tesla Flüsterer
Moderator
Dabei seit
22.03.2008
Beiträge
7.925
Zustimmungen
1.476
Ort
Dresdner Umland
Fahrzeug
TESLA MODEL 3 LR AWD GOLF V GTI EDITION 30
Habt ihr das neue CarManiac Video gesehen, wo er das Thema bezüglich M3 aus China behandelt? Die haben da ja neue Akkus drin und der Besitzer hat damit arge Probleme.
Das betrifft augenblicklich einzig die (her gehört!) kobaltfreien Akkus im M3 SR+. Für die Käufer der MIC Model 3 ist die derzeitige Ladeleistung, ähnlich einem BMW i3, ein echtes downgrade und damit eine Enttäuschung. Für Ende Februar ist ein weiteres Update angekündigt. Over the air selbstverständlich. Bleibt zu hoffen, dass damit dem Problem Abhilfe gegeben ist.
 

Octavian62

Dabei seit
03.09.2015
Beiträge
2.620
Zustimmungen
1.775
Fahrzeug
KAROQ Sportline 2,0 TSi, 4x4 / Tesla Model S 100D
Schlimm finde ich die Tatsache, dass ich bei Bestellung eines Model 3 Standard Plus nicht erkennen kann, ob ich ein Fahrzeug aus amerikanischer oder chinesischer Produktion bekomme. Eine so langsame Ladeleistung im DC-Bereich kann so nicht gewollt sein.
 

Lutzsch

Tesla Flüsterer
Moderator
Dabei seit
22.03.2008
Beiträge
7.925
Zustimmungen
1.476
Ort
Dresdner Umland
Fahrzeug
TESLA MODEL 3 LR AWD GOLF V GTI EDITION 30
Tesla hat wohl nachgebessert was die LFP-Akkus angeht.
Der SR+ mit dem LFP Akku lädt im Vergleich nun sogar schneller als der SR+ mit den bisherigen amerikanischen Akkus. Was mit Software, wenn man sie beherrscht, dann alles doch auf die Schnelle machbar scheint.
Allerdings wird sich diese Nachricht medial nicht so schnell verbreiten, wie der negative Start mit dem LFP-Akkus im SR+ aus dem Dezember20/Januar21- schade. E-Auto-Bashing praktiziert sich medial einfacher, als das E-Auto-Hypen - auch schade.
 

TheSmurf

Dabei seit
25.04.2005
Beiträge
4.907
Zustimmungen
4.126
Ort
Wittingen /NdS
Fahrzeug
Tesla Model 3 LR AWD & VW e-up! (1. Gen)
Das ist halt ein typisches mediales Phänomen. Den Besitzern wird es erstmal egal sein und die Nutzbarkeit des Wagens ist gegeben, denn das war vorher nicht so.
Jetzt macht es das Model3 MIC echt attraktiv, aber meine Frau möchte keines haben... zu groß!
 

TheSmurf

Dabei seit
25.04.2005
Beiträge
4.907
Zustimmungen
4.126
Ort
Wittingen /NdS
Fahrzeug
Tesla Model 3 LR AWD & VW e-up! (1. Gen)
Zugegebenermaßen wäre ein zweites Model3 einfach übertrieben... brauchen wir schlicht nicht. Davon abgesehen haben wir ein Angebot für den himmelblauen Luigi bekommen, welches man nicht ablehnen kann!
 

Octavian62

Dabei seit
03.09.2015
Beiträge
2.620
Zustimmungen
1.775
Fahrzeug
KAROQ Sportline 2,0 TSi, 4x4 / Tesla Model S 100D
Auch wenn es sich für den ein oder anderen User provokant liest: Wer sich wirklich mal auf die Elektromobilität eingelassen hat und einige Zeit mit einem BEV gefahren ist, der möchte keinen anderen Antrieb mehr fahren.
Und nein, das soll kein Verbrenner-Bashing sein. Einfach mal selber ausprobieren und etwas Neues wagen.
 
#
Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

jens_w.

Dabei seit
03.02.2006
Beiträge
1.636
Zustimmungen
623
Fahrzeug
Octavia III RS Combi TSI Citigo e iV
Das kann ich so unterschreiben. Trotzdem haben wir uns nach langem hin und her für den "Übergang" noch für einen Hybrid entschieden. Wir besitzen ja bereits den Citigo e iV, ein super Auto. Genau das richtige kleine Auto für fast alle anfallenden Strecken.

Die Familienkutsche auch als BEV zu bestellen war deswegen schwierig, da ich den Enyaq zwar prinzipiell gut finde, aber eher keine SUV´s mag. Der Enyaq und das Modell S sind mir im Privatleasing schlicht zu teuer. M3 ist mir mit 4 Personen und Gepäck zu klein. Klaro könnte ich auch für die wenigen langen Strecken im Jahr mit viel Gepäck einen Bus mieten oder so. Alles ein Frage des Wollens und des Tuns...
Mir persönlich fehlt auf dem Markt ein Mittelklasse-Kombi-BEV mit AHK der nicht in Preisregionen eines E-Tron etc. zu suchen ist.
Somit zieht vermutlich zum letzten mal noch ein Auto mit Verbrenner ein der aber meinen Arbeitsweg komplett elekrisch absolvieren kann. Mir ist bewusst, dass ein Hybrid weder Fisch noch Fleisch ist und dass man ein passendes Fahrprofil dafür benötigt. Ich sehe es tatsächlich nur als Zwischenlösung. Die Faszination BEV ist längst bei uns eingezogen...

Sorry, hier gehts ja um Tesla, btT...

Gruß Jens
 

Lutzsch

Tesla Flüsterer
Moderator
Dabei seit
22.03.2008
Beiträge
7.925
Zustimmungen
1.476
Ort
Dresdner Umland
Fahrzeug
TESLA MODEL 3 LR AWD GOLF V GTI EDITION 30
Der Enyaq und das Modell S sind mir im Privatleasing schlicht zu teuer. M3 ist mir mit 4 Personen und Gepäck zu klein.
Bei mir standen ebenso der Enyaq und das Model S auf der Liste der engen Kandidaten. Die Lieferzeit/Verfügbarkeit des Enyaq hat allerdings nicht zu meinem zeitlichen Bedarf gepasst. Zusätzlich bin ich nicht der größte Fan von SUV. Das Model S ist an meiner finanziellen Bereitschaft für einen fahrbaren Untersatz gescheitert.
Aktuell sind wir mit dem M3 auch zu viert unterwegs. Wobei die kids mit knapp 2 und 7 Jahren ausreichend Platz in der hinteren Reihe finden. Für die jährlichen Reisen in die südlichen Urlaubsgebiete (wenn es denn wieder ginge) und die damit entstehenden Anforderungen an den Platz für das Reisegepäck bin ich zuversichtlich. Die Dachbox wird es regeln müssen, im Zweifel mit Anhängsel (im Leben nicht :D). Für den Alltag ist ausreichend Platz vorhanden.
 
Thema:

Themenecke Tesla

Sucheingaben

nino-leuchten.de

,

Tesla privatzulassungen

,

audi e tron

,
tesla s3 herausfahren geht nicht
, tesla model3 stückzahl, tesla absatz 2019, moz.de/tesla
Oben