Themenecke Tesla

Diskutiere Themenecke Tesla im sonstige Autothemen Forum im Bereich Skoda Forum; Die Summe der verfügbaren Assistenten erlaubt heute schon voll autonomes Fahren. Sprachsteuerung, Navigation, Lane Assist, Around View,...

  1. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    21.466
    Zustimmungen:
    11.132
    Ort:
    59071 Hamm
    Fahrzeug:
    S³ Combi TDI DSG 110 kW / F² Combi 1.4 63 kW
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    21200
    Die Summe der verfügbaren Assistenten erlaubt heute schon voll autonomes Fahren. Sprachsteuerung, Navigation, Lane Assist, Around View, Abstandsradar (sorry, muss ja heute Adaptive Cruise Control heißen. Was heißt eigentlich Sprachsteuerung? :whistling: ) - alles da. Fehlt das entscheidende: die Bereitschaft der überwiegenden Zahl der Reisenden ("Fahrer" kann man dazu ja nicht mehr sagen ;) ). Dass Tesla seine Software in Richtung autonomes Fahren optimiert, ist naheliegend, sie haben einen technologischen Vorsprung und den müssen (und wollen) sie halten. Ich würde das an deren Stelle nicht anders machen. Was sie nicht beeinflussen können, ist die o.g. Bereitschaft der Insassen. Ich bin da eher skeptisch, was den urdeutschen Autofahrer angeht, vielleicht macht es die nächste oder übernächste Generation anders. Bleibt abzuwarten. Es hilft aber niemandem, Deutschland pauschal und immer wieder als rückständig zu bezeichnen oder Skeptiker permanent zu diffamieren.
     
    Lutzsch gefällt das.
  2. #2242 Octavian62, 13.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 13.01.2020
    Octavian62

    Octavian62

    Dabei seit:
    03.09.2015
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    382
    Fahrzeug:
    KAROQ Sportline 2,0 TSi, 4x4 / Tesla Model S 100D
    Ich danke Dir für Deinen Beitrag und finde es super, dass Du ehrlich bist. Bitte nicht falsch verstehen, aber ich vermute mal, dass es einigen der hier diskutierenden Forenmitgliedern genauso ergeht, was ich keinesfalls schlimm finde.
    Es müsste hier sicherlich manch einen Beitrag nicht geben, mit ein bischen Bereitschaft sich ernsthaft mit den Funktionen zu beschäftigen oder so ein Auto auch mal zur Probe zu fahren. Probefahrten kosten schließlich nichts.

    @Tuba Volle Zustimmung für Deinen vorstehenden Beitrag - bis auf den letzten Satz den ich jetzt nicht kommentiere, weil es nichts bringt. ;) Ich zumindest möchte den Autopiloten nicht missen und freue mich über jedes kostenlose Update "durch die Luft" das den Autopiloten entweder um eine neue Funktion erweitert oder bestehende Funktionen verbessert.
     
  3. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    21.466
    Zustimmungen:
    11.132
    Ort:
    59071 Hamm
    Fahrzeug:
    S³ Combi TDI DSG 110 kW / F² Combi 1.4 63 kW
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    21200
    Den letzten Satz solltest Du dir, ich mir und auch so manch anderer hier nicht kommentieren, sondern zu Herzen nehmen - in beiden Richtungen. Würde viel böses Blut vermeiden.
     
    Octavian62 gefällt das.
  4. #2244 Octavian62, 13.01.2020
    Octavian62

    Octavian62

    Dabei seit:
    03.09.2015
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    382
    Fahrzeug:
    KAROQ Sportline 2,0 TSi, 4x4 / Tesla Model S 100D
    Es aber auch nicht, Vorurteile (Tesla fährt langsamer als LKW) zu pflegen. ;)
    Und es wäre wirklich schön, wenn wir es ALLE schaffen würden eine bessere Diskussionskultur zu pflegen. Ich würde mitmachen ...
     
  5. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    21.466
    Zustimmungen:
    11.132
    Ort:
    59071 Hamm
    Fahrzeug:
    S³ Combi TDI DSG 110 kW / F² Combi 1.4 63 kW
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    21200
    Das ist empirisch bewiesen!

    *duck* ;)
     
  6. #2246 Octavian62, 13.01.2020
    Octavian62

    Octavian62

    Dabei seit:
    03.09.2015
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    382
    Fahrzeug:
    KAROQ Sportline 2,0 TSi, 4x4 / Tesla Model S 100D
    Ich lasse Dir Deinen Aberglauben einfach mal ... :thumbup:
     
    Tuba gefällt das.
  7. #2247 ShutUpAndDrive, 13.01.2020
    ShutUpAndDrive

    ShutUpAndDrive

    Dabei seit:
    16.02.2015
    Beiträge:
    2.421
    Zustimmungen:
    1.268
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III Combi 2.0 RS TSI DSG Green tec RS
    Bei Heise gab es mal einen sehr interessanten Artikel zu der Rechenleistung der heutigen "Autopilot" Systeme. Sie entsprechen der des Gehirns eines Frosches. Mehr ist u.a. wegen des zu hohen Energieverbrauchs derzeit nicht möglich.
    Am Ende stand die Frage "Würden Sie einem Frosch die Steuerung Ihres Fahrzeugs anvertrauen?"
     
  8. #2248 Octavian62, 13.01.2020
    Octavian62

    Octavian62

    Dabei seit:
    03.09.2015
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    382
    Fahrzeug:
    KAROQ Sportline 2,0 TSi, 4x4 / Tesla Model S 100D
    Nun ja, wenn ich in meinem "Frosch" sitze, überlasse ich ihm sehr wohl die Steuerung. ;) Bin aber jederzeit bereit einzugreifen, da ich mir des Stadiums des Autopiloten (Beta-Version) bewusst bin.
    Aber wenn schon ein Froschgehirn ein so entspanntes Fahren hinbekommt, dann bin ich zufrieden. Auch wenn mein Model S erst von April 2019 ist, so haben heutige Model S bereit schon wesentlich mehr Rechenpower und eine modernere Version des Autopiloten. Herkömmliche Autohersteller führen m.W. vielleicht einmal im Jahr ein "Facelift" durch. Tesla geht auch in diesem Punkt andere Wege: Verbesserungen werden sofort in die laufende Produktion gegeben.
     
  9. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    10.749
    Zustimmungen:
    3.093
    Ort:
    Emmental
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016/ Outlander PHEV 2019
    Kilometerstand:
    50 000 ++
    Die meisten Menschen, die ich in einem Auto sehe, benutzen weniger Hirnleistung als ein Frosch....
     
    dünnbrettbohrer, Tuba und tehr gefällt das.
  10. TheSmurf

    TheSmurf

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    3.138
    Zustimmungen:
    2.051
    Ort:
    Wittingen /NdS
    Darum fährt der Spurhalteassistent im Superb immer von links nach recht auf der Spur... er versucht möglichst viele Fliegen zu erwischen.
     
  11. #2251 4tz3nainer, 14.01.2020
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    7.811
    Zustimmungen:
    2.866
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    >80000
    Also meiner nicht. Er bleibt immer in der Mitte solange die adaptive Führung aktiviert ist.
    Also schlauer als ein Frosch.:D
     
  12. #2252 Ehle-Stromer, 14.01.2020
    Ehle-Stromer

    Ehle-Stromer

    Dabei seit:
    06.09.2016
    Beiträge:
    2.376
    Zustimmungen:
    626
    Ort:
    Kressow
    Fahrzeug:
    S3, TDI, 5T, AT, 4x4
    Meiner nicht, meiner pendelt. Permanent nur die Mitte bekommt der nicht hin.
     
  13. TheSmurf

    TheSmurf

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    3.138
    Zustimmungen:
    2.051
    Ort:
    Wittingen /NdS
    ... ich wollte keine Grundsatzdiskussion über den Spurhalteassistenten von Skoda im Tesla-Thread eröffnen!
     
  14. #2254 Octavian62, 14.01.2020
    Octavian62

    Octavian62

    Dabei seit:
    03.09.2015
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    382
    Fahrzeug:
    KAROQ Sportline 2,0 TSi, 4x4 / Tesla Model S 100D
    Der Autopilot meines Tesla pendelt auch manchmal. Er bekommt seine Informationen u.a. von 9 Kameras die im Auto verbaut sind und zwar immer weniger von Update zu Update, aber manchmal lassen sich die Kameras irritieren und meinen ein Hindernis erkannt zu haben.
    Deshalb also immer Lenkbereit bleiben.
     
  15. Longo

    Longo

    Dabei seit:
    27.05.2014
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    66
  16. Duffy

    Duffy

    Dabei seit:
    29.09.2016
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    439
    Moin,
    da hast du natürlich recht aber auch dieser Nutzwald tut in seinem viele Jahrzehnte langen Bestehen, mehr für die Umwelt, als es Tesla o.ä. jemals tun könnten. Darum auch meine Frage zu den Industrieparks. Nicht falsch verstehen, so eine E-Karre macht wirklich Spaß, keine Frage aber wenn ich mich recht entsinne, ist diese ganze E-Mobilität nur unter dem Deckmäntelchen des Umweltschutzes entstanden und das ist wohl mehr als fraglich.
    Außerdem ist man, in vielen Teilen Brandenburgs dabei, eben diese Monokulturen wieder zu einem Mischwald zu machen, indem man die letzte Fällung auslässt, diese Kiefern in einem recht großzügigen Abstand stehen lässt, das Areal einzäunt um Wildfrass an Jungpflanzen zu verhindern und so Laubbäume wieder wachsen können. Aber ich glaube, das interessiert dich genauso wenig, wie die Spacken die Freitags, statt Schulbank zu drücken, lieber Parolen grölen.
     
  17. TheSmurf

    TheSmurf

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    3.138
    Zustimmungen:
    2.051
    Ort:
    Wittingen /NdS
    Der die Bäume des Nutzwald werden sicher genutzt. Weiterhin wird ja wieder aufgeforstet und dann hoffentlich auch als intaktes Ökosystem mit einem zukunftsorientierten Baumbestand.
    Inwieweit ein Elektroauto in der Umweltbilanz besser dasteht als ein Verbrenner hängt von vielen Faktoren ab. Tesla wird mit seinen recht großen Akkus den ökologischen Benchmark nicht unbedingt anführen, aber auf Grund der besonderen Akkubauweise durchaus innovativ. Weiterhin ebnet Tesla durch seine Emotionalisierung durchaus dem Weg in die Richtung Elektromobilität. Die Möglichkeit zur grundsätzlichen Auseinandersetzung mit dem Thema Elektromobilität bietet dir der entsprechende Thread hier im Forum.
    :thumbdown: Anstatt pauschal zu beleidigen und diffamieren solltest du dich mal konstruktiv damit auseinandersetzen. Man muss nicht einer Meinung sein mit Fridays for Future, aber solche Kommentare sind einfach nur unnötig!
     
    Longo gefällt das.
  18. #2258 Octavian62, 14.01.2020
    Octavian62

    Octavian62

    Dabei seit:
    03.09.2015
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    382
    Fahrzeug:
    KAROQ Sportline 2,0 TSi, 4x4 / Tesla Model S 100D
    Falsch. Denk mal darüber nach, ob die Endlichkeit der fossilen Kraftstoffe nicht auch ein wesentlicher Antrieb für die Suche und Entwicklung alternativer Antriebstechniken sein könnte.
    Bis zu diesem Satz fand ich Deinen Beitrag sehr interessant und lesenswert! Zum Einen glaube ich kaum, das Du mich so gut kennst um beurteilen zu können was mich interessiert und was nicht. Und Menschen, die eine andere Meinung haben als "Spacken" zu bezeichnen, sagt m.E. etwas über Dein Verständnis von Meinungsvielfalt aus. Schade!
     
    ShutUpAndDrive, TheSmurf, boerni666 und einer weiteren Person gefällt das.
  19. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    21.466
    Zustimmungen:
    11.132
    Ort:
    59071 Hamm
    Fahrzeug:
    S³ Combi TDI DSG 110 kW / F² Combi 1.4 63 kW
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    21200
    Wenn das so ist - wie wird dann der erforderliche Strom erzeugt? Ausschließlich aus regenerativen Quellen?

    Genau deshalb bleibe ich dabei - Sinn macht e-Mobilität nicht mit einem Akkupack. Sinn macht nur die Stromerzeugung onboard.
     
  20. TheSmurf

    TheSmurf

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    3.138
    Zustimmungen:
    2.051
    Ort:
    Wittingen /NdS
    ...wie wird dort der Strom erzeugt?
     
Thema: Themenecke Tesla
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. moz.de/tesla

    ,
  2. tesla absatz 2019

    ,
  3. tesla model3 stückzahl

    ,
  4. tesla s3 herausfahren geht nicht,
  5. audi e tron,
  6. Tesla privatzulassungen
Die Seite wird geladen...

Themenecke Tesla - Ähnliche Themen

  1. Tesla Autopilot: Ist er wirklich so neu?

    Tesla Autopilot: Ist er wirklich so neu?: Hallo Leute, gestern hat der vermeintlich heilige Gral Tesla den Autopiloten angekündigt. Als ich mit dem Abstandsassistenten des Octavia im...
  2. Tesla Radio

    Tesla Radio: Hallo Leute, ich suche ein altes Tesla Radio mit weissen/beige-farbenen Knöpfen mit Goldring aus den 60igern. Das muss auch nicht funtionstüchtig...
  3. Tesla Glühlampen bei Lidl - wieder zu haben!

    Tesla Glühlampen bei Lidl - wieder zu haben!: Hallo Community, Anfang Juli waren Tesla Glühlampen für (Paarpreis!) 5,99 € bei Lidl im Angebot. Es gab 2 Sorten, eine weiße mit höherer...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden