Test: Skoda Superb 2.0

Diskutiere Test: Skoda Superb 2.0 im Skoda Superb I Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Fahrbericht Luxus-Passat Viel Platz, toller Fahrkomfort und sehr gute Ausstattung: Der Skoda Superb überzeugt nicht nur mit einem guten...

  1. #1 Torfnase, 20.10.2002
    Torfnase

    Torfnase

    Dabei seit:
    14.06.2002
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Fahrbericht
    Luxus-Passat
    Viel Platz, toller Fahrkomfort und sehr gute Ausstattung: Der Skoda Superb überzeugt nicht nur mit einem guten Preis/Leistungsverhältnis.

    Mit dem seit März 2002 erhältlichen Superb möchte sich Skoda in der gehobenen Mittelklasse etablieren. Die 4,80 Meter lange, im tschechischen Kvasing gefertigte Limousine basiert auf einer um zehn Zentimeter verlängerten Bodengruppe des VW Passat. Im Test die Basismotorisierung: Der Superb 2.0 mit einem 85 kW/115 PS starken 2,0-l-Benziner.

    Karosserie und Innenraum
    Zunächst wird der Superb als viertürige Stufenhecklimousine offeriert – ein fünftüriger Kombi folgt. Dank des stattlichen Radstandes von 2,80 Metern wird enorm viel Platz geboten – vor allem im Fond. Der Kofferraum fasst 462 Liter, im Heck des zehn Zentimeter kürzeren Passat lassen sich 13 Liter mehr verstauen, auch die erlaubte Zuladung ist beim Superb mit 475 Kilogramm eher bescheiden.

    Gravierender ist jedoch, dass sich die Rücksitzbank nicht umklappen lässt, lediglich eine schmale Durchladeluke für längliche Gegenstände (z.B. Skier) ist vorhanden. Der Grund: Die Tschechen legen mehr Wert auf eine verwindungssteife Karosserie und verzichten deshalb auf die zusätzliche Variabilität. Ein weiterer Nachteil: Das Heck ist sehr unübersichtlich, Rückwärtsfahren erfordert viel "Intuition" – 330 Euro für die gegen Aufpreis erhältliche Einparkhilfe sind gut investiertes Geld…

    Beeindruckend sind die gute Verarbeitung sowie die Qualität der verwendeten Materialien. Viele Details und Funktionen (z.B. der Bordcomputer mit zwei Bedienungsebenen) hat man in anderen Modellen aus dem VW-Konzern bereits gesehen, beim Superb ist es den Tschechen aber auf Anhieb gelungen, das hohe VW-Niveau zu erreichen bzw. zum Teil sogar zu übertreffen. Auch die Funktionalität stimmt: Alle Anzeigen liegen gut im Blickfeld, alle Tasten und Hebel sind mühelos zu erreichen.

    Komfort und Fahrverhalten
    Einen tollen Reisekomfort bietet der große Tscheche nicht nur den Insassen, die auf den vorzüglich geformten Vordersitzen Platz genommen haben – sondern auch den Fondpassagieren: Die Kopffreiheit ist tadellos, Beinfreiheit geradezu verschwenderisch großzügig, zudem sind die Polster sehr bequem. Heizung und Klimaanlage verwöhnen auch die Fondpassagiere nach Bedarf: Mittels Luftausströmern unter den Vordersitzen und im hinteren Teil der Mittelkonsole. Und für 210 Euro Aufpreis sind sogar die Rücksitze beheizbar! Ein Riesen-Fondraum mit Oberklasse-Komfort!

    Auch bei allen Fahrdisziplinen erfüllt der Superb gehobene Ansprüche: Gute Geräuschdämmung und komfortbetont abgestimmte Federung sorgen für angenehmes Reisen, lediglich kurze Stöße von Querfugen oder Gullydeckeln werden nicht optimal gefiltert. Der Fahrer freut sich über eine exakte Lenkung, die tadellose Handlichkeit und das sehr sichere Kurvenverhalten. Und die steife Karosserie hält, was sich die Konstrukteure versprochen haben: Auch schlechte Wegstrecken meistert der Superb unbeeindruckt – nichts wackelt, das Fahrwerk lässt sich nicht aus der Ruhe bringen.

    Motor und Technik
    Zur Wahl stehen für drei Benziner und zwei Diesel, das Leistungsspektrum reicht von 85 kW/115 PS bis 142 kW/193 PS). Bereits mit dem Basis-Benziner ist der frontgetriebene Tscheche sehr harmonisch motorisiert. Der aus dem VW-Regal stammende 2,0-l-Vierzylinder arbeitet kultiviert und laufruhig, die Fahrleistungen sind nicht nur auf dem Papier – Spitze 297 km/h, Beschleunigung von null bis 100 km/h in 11,6 Sekunden – zufrieden stellend, sondern auch in der Praxis: In allen Drehzahlbereichen wird der Tritt aufs Gaspedal munter und ohne Verzögerung in Vortrieb umgesetzt, das Arbeitsgeräusch des Zweiventil-Motors kommt nie laut in den Innenraum durch. Störender sind da schon die ab 140 km/h an der A-Säule und den Außenspiegeln auftretenden Windgeräusche.

    Dennoch lässt sich die Physik nicht überlisten: Beim Verbrauch wird deutlich, dass hier eine große und entsprechend schwere Karosserie von einem vergleichsweise kleinen Motor bewegt werden muss. Um entsprechende Fahrleistungen zu erzielen, muss das Gaspedal häufig tiefer Richtung Bodenblech gedrückt werden. Dies hat zur Folge, dass sich der stärker motorisierte Superb 1.8 Turbo (110 kW/150 PS, Höchstgeschwindigkeit 216 km/h, null bis 100 km/h in 9,5 Sekunden) nach EG-Norm mit 8,3 l/100 km begnügt, der Superb 2.0 ist mit 8,4 bis 8,6 l/100 km (je nach Ausstattungsumfang) angegeben. In der Praxis dürfte diese Differenz sogar noch deutlicher ausfallen: Bei zurückhaltender Fahrweise begnügte sich unser Testwagen zwar mit rund 8,0 l/100 km, bei forscher Gangart pegelte sich jedoch ein Verbrauch von über 10,0 l/100 km ein, als Testschnitt errechneten sich 9,7 l/100 km.

    Ausstattung und Preise
    Der Superb 2.0 ist nur in Verbindung mit den Ausstattungsvarianten "Classic" (ab 22 390 Euro) und "Comfort" (ab 24 690 Euro) erhältlich – das "Elegance"-Paket bleibt den stärker motorisierten Versionen vorbehalten. Dennoch ist die Grundausstattung des Basis-Benziners äußerst umfangreich: Zentralverrieglung, Bordcomputer, manuelle Klimaanlage, Musiksystem mit acht Lautsprechern, Coming-Home-Lichtfunktion – dies und vieles mehr ist bereits bei den "Classic"-Versionen serienmäßig an Bord. Das "Comfort"-Paket beinhaltet zusätzlich attraktive Accessoires wie Geschwindigkeitsregelanlage, Regensensor und 16-Zoll-Aluminiumfelgen.

    Auch die Sicherheitsausstattung ist weitgehend komplett: Vier Airbags, ESP, Bremsassistent und zwei Verankerungen für Isofix-Kindersitze sind Serienstandard, lediglich Kopfairbags müssen (bei allen Ausstattungsvarianten!) mit 415 Euro extra bezahlt werden.

    Die Preise sind klug kalkuliert: Nicht zu günstig, denn ein "Billigheimer" hätte im gehobenen Fahrzeugsegment keine Chance. Aber beim fairen Vergleich mit Wettbewerbern à la VW Passat, Audi A6, Peugeot 607 oder Nissan Maxima erweisen sich die verschiedenen Superb-Varianten dank ihrer guten Ausstattung unterm Strich als äußerst lukrativ.

    Fazit
    Auch in der gehobenen Mittelklasse sind die Tschechen jetzt mit einem rundum gelungenen Auto vertreten. Somit ist der Superb für Skoda ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg, das Markenimage weiter zu verbessern.

    Quelle: ACE-Online
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kloetenklaus, 20.10.2002
    kloetenklaus

    kloetenklaus Guest

    Hi Torfnase
    Will ja nicht kleinkariert sein, aber wenn der Superb mit Basismotorisierung schon knapp 300km/h läuft, dann möcht ich mal die Topversion fahren :umfall: :umfall: :grübel: :grübel: :headbang: :headbang: :headbang: :hihi: :hihi:

    Also ich nehm einen :hihi: :hihi:
    Gruß Kloetenklausi
     
  4. SiCN

    SiCN Guest

    Gehts hier wirklich um einen Superb 2.0 mit 115PS? Falls das so ist, kauf ich mir doch gleich mal die 2.6er Version und fahr dann 400km/h :zwinker:
     
  5. #4 Torfnase, 20.10.2002
    Torfnase

    Torfnase

    Dabei seit:
    14.06.2002
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Hi Ihr Ungläubigen!

    Das Internet lügt nicht! Und meine Cut&Paste-Funktion schon gar nicht :deal:
    Was kann ich dafür, dass Eure 2-Liter-Maschinen schon vorher schlapp machen... :unschuldig:

    Wie olbetec jetzt sagen würde:
    Munter gedüst
     
  6. Brando

    Brando Guest

    @torfnase, habe ich was verpennt ?

    Soll es wirklich demnächst einen Superb-Combi geben, oder wo hast Du die Info her ?
    Mir ist nichts Dergleichen bekannt. Wenn der Combi tatsächlich gebaut wird, dann kann mein Händler schon mal ein Bestellformular fertig machen.

    Gruß
    Brando
     
  7. #6 Marccom, 21.10.2002
    Marccom

    Marccom Guest

    Die Planung einer Superb-Kombi-Version wird weiterhin dementiert...VAG hält da den Daumen drauf...wer - ausser krankhafte Image-Fanatiker - kaufen dann noch Passat oder A6 (obwohl ich diese Tage A6 gefahren bin, da kommt der Superb dann doch nicht ganz mit) ???

    Die Leute schauen immer mehr aufs Geld und die Schnäppchenjagd wird immer mehr zum Erst-Hobby :hihi:


    Gruß

    Marc
     
  8. Benni

    Benni

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland; Braunschweig
    Hm.. die vielen Werksangehörigenfamilien, die bekommen die dinger doch schliesslich für nen Preis der mit dem von Skoda zumindest vergleichbar ist. :zwinker:

    Benni

    P.S. Man möge mich ned gleich steinigen, aber gegen den Passant ist der Superb nach meinem empfinden grottenhässlich... :tot: na ja, geschmächer sind verschieden :boxen:
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Oliver Hesse, 21.10.2002
    Oliver Hesse

    Oliver Hesse Guest

    Ich habe den Superb Combi vor kurzem in einer Vorschau im Internet gesehen, entweder Autobild oder Stern.

    Gruß
    Oliver

    PS: Auch mit Foto
     
  11. #9 Torfnase, 21.10.2002
    Torfnase

    Torfnase

    Dabei seit:
    14.06.2002
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    @Brando

    Weiß nicht, ob Du was verpennt hast ;-)
    Zumindest hast Du aber etwas überlesen: Die Quelle der Info steht (mitsamt Link) unter der Posting. Hier nochmal für Nicht-Scroller: ACE-Online - Fahrbericht Superb 2.0. Weitergehende Infos habe ich auch nicht...
     
Thema: Test: Skoda Superb 2.0
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda superb 2.0 85kw

    ,
  2. skoda superb bj 2002 test

    ,
  3. skoda superb 2.0 benziner

    ,
  4. skoda 2.0 85kw,
  5. skoda superb 2.0 85kw höchstgeschwindigkeit
Die Seite wird geladen...

Test: Skoda Superb 2.0 - Ähnliche Themen

  1. Privatverkauf Skoda Superb 3T Combi 1.4 TSI

    Skoda Superb 3T Combi 1.4 TSI: Hallöchen an alle, biete nun doch endlich meinen Liebling an: Bilder und alles hinter dem link....
  2. Umfrage Produktionsort eures Superb

    Umfrage Produktionsort eures Superb: Würde mich sehr interessieren wie die Fahrzeuge auf die Werke so verteilt wurden. Gerne auch als Antwort mit den Details und Produktionsdatum zum...
  3. Zünd oder Startunterbrechung Skoda Fabia 3 bj.2016

    Zünd oder Startunterbrechung Skoda Fabia 3 bj.2016: Benötige einen Tipp wo ich eine Zündunterbrechung oder Startunterbrechung abgreifen kann.
  4. Standheizung Webasto Superb 2.0TDI DSG

    Standheizung Webasto Superb 2.0TDI DSG: Ich bin mittlerweile am Überlegen, mir eine Standheizung einbauen zu lassen. Nur macht es Webasto einem nicht leicht, etwas passendes zusammen zu...
  5. Skoda Drive App

    Skoda Drive App: Hallo zusammen, ich hoffe, jemand kann mir helfen. seit einer Woche bin ich nun stolzer Besitzer eines Fabia Kombi. Zunächst mal sehr...