Temporary Auto Pilot (TAP) - Der temporäre Autopilot von Volkswagen

Dieses Thema im Forum "sonstige Autothemen" wurde erstellt von tschack, 03.07.2011.

  1. #1 tschack, 03.07.2011
    tschack

    tschack
    Moderator

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.790
    Zustimmungen:
    447
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Octavia Combi TDI, Yeti TDI
    [​IMG]
    http://www.heise.de/autos/artikel/Der-temporaere-Autopilot-von-Volkswagen-1268480.html
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. revilo

    revilo

    Dabei seit:
    23.10.2009
    Beiträge:
    1.767
    Zustimmungen:
    3
    Diese Technik wird sicherlich kommen und in der Zukunft wird durch solche Systeme die Auslastung der Straße verbessert und Staus vermieden.
    Auch wird es weniger Verkehrtote geben.
     
  4. Sparti

    Sparti

    Dabei seit:
    29.05.2011
    Beiträge:
    3.018
    Zustimmungen:
    115
    Ort:
    Spelle
    Fahrzeug:
    Fabia² Monte Carlo, 1.6 TDI 77 KW
    Werkstatt/Händler:
    L & K Waren
    Kilometerstand:
    118209
    Das wird dann auch ganz schön ungewohnt sein denke ich... :huh: fehlt nur noch das das Fahrzeug auch noch sprechen kann ^^
     
  5. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.474
    Zustimmungen:
    543
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
  6. #5 SuperbElegance, 03.07.2011
    SuperbElegance

    SuperbElegance

    Dabei seit:
    07.01.2009
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    07743 Jena
    Fahrzeug:
    SuperbII 1.8 TFSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Fischer Jena
    Kilometerstand:
    85
    In München an der Universität der Bundeswehr fährt schon lange ein Tuareg von ganz alleine rum.
    Und bei den Möglichkeiten wie Spurhalteassistent, Citysafety, Verkehrsschilderkennung, Hinternis-/Personenerkennung, ... ist oder war es nur eine Frage der Zeit diese Möglichkeiten zu kompinieren und ein mehr oder weniger autonom fahrendes Fahrzeug zu bekommen.

    Ist aber immer noch ein schöner, teurer Spaß.
    Und das VW dieses System vor Audi in den Fahrzeugen haben wird / soll wundert mich etwas ^^
     
  7. feiter

    feiter Guest

    Nee, für mich ist das nix. Ich möchte autofahren und nicht gefahren werden. Deswegen brauche ich auch keine Automatik, keine GRA und den ganzen Schnickschnack, der die Autos nur teurer und schwerer macht. Wenn ich mir überlege, dass heutzutage noch nicht einmal Fensterheber oder Funkfernbedienungen verbaut werden, die absolut zuverlässig sind, dann soll ich nem Fahrzeug das Fahren überlassen? Dann fahre ich lieber Bus (mit Fahrer). Ich glaube, dass bei den heutigen und zu erwartenden Spritpreisen Autos vor allem sparsamer werden müssen und preiswerter in Kauf und Unterhaltung. Und zuverlässiger.
     
  8. #7 garvain, 13.07.2011
    garvain

    garvain

    Dabei seit:
    12.07.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Mir macht sowas ehrlich gesagt Angst. Wenn man sich nur noch auf technische Spielereien verlässt brauch man sich auch nicht wundern, wenn mal etwas total schief geht. Außerdem ist die Frage der Haftung völlig unklar. Stellt euch mal vor man fährt mit dem Autopilot auf der Autobahn und das Teil hat ne Funktionsstörung. Man fährt auf nen Van auf mit ner Familie und zwei Personen sterben. Wer haftet dann dafür? VW weil sie das system programmiert haben oder der Fahrer, der eigentlich keine Kontrolle hatte?
     
  9. #8 tschack, 13.07.2011
    tschack

    tschack
    Moderator

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.790
    Zustimmungen:
    447
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Octavia Combi TDI, Yeti TDI
    Das Teil ist ja auch ein Assistenzsystem und kein Rundum-Sorglos-Paket, bei dem du dich am Fahrersitz schlafen legen kannst... :pinch:
    Wenn was nicht funktioniert, wie es soll, dann übernimmt der Fahrer einfach wieder - wo ist das Problem?
     
  10. revilo

    revilo

    Dabei seit:
    23.10.2009
    Beiträge:
    1.767
    Zustimmungen:
    3
    Dann solltest Du auch kein Flugzeug mehr fliegen. ;)

    Es haftet im Übrigen immer der Fahrzeugführer. Wie tschak es schon geschrieben hat - es ist nur ein Assistent, mehr nicht. Deswegen muss man auch dann den Verkehr zu 100% beobachten.h
     
  11. #10 garvain, 14.07.2011
    garvain

    garvain

    Dabei seit:
    12.07.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beim Flugzeugfliegen passieren viel weniger Unfälle, als im Straßenverkehr. Es gibt in der Luft ja auch weniger Kollisionsmöglichkeiten. Ich habe lieber selber das Steuer in der Hand. Und wenn man die ganze Zeit so aufpassen muss, als wenn man selbst fährt, warum sollte man sich den Fahrspaß von einem System nehmen lassen?
     
  12. revilo

    revilo

    Dabei seit:
    23.10.2009
    Beiträge:
    1.767
    Zustimmungen:
    3
    So kann jeder selber entscheiden ob er selber fährt. Interessant ist dieses System für Vielfahrer auf jeden Fall.

    Übrigens passieren die meisten Unfälle immer durch menschliches Versagen und nicht durch technische Defekte.
     
  13. Hauser

    Hauser

    Dabei seit:
    29.06.2011
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia II Combi RS
    Werkstatt/Händler:
    Metz, Gusternhain
    Kilometerstand:
    12
    Für mich wäre sowas nichts!

    Ich finde es schon extrem ermüdend mit Tempomat 120 auf der Autobahn zufahren. Ich glaube ich würde einschlafen, wenn ich meinem Auto beim Fahren zuschauen würde...

    Man sollte den Fahrer das sein lassen, was er ist: Der Fahrer!

    Mal anders herum gedacht: Als Notfallsystem wie z.B. das Volvo City-Safe-Irgendwas macht es Sinn. Sollte der Fahrer hinter dem Steuer einschlafen oder evtl. absichtlich oder unabsichtlich was dummes machen (z.B. Geisterfahrer auf der AB), dann könnte ein solches System eingreifen, die Kontrolle übernehmen und das Fahrzeug unter Beachtung des Verkehrs zum Stillstand bringen.
     
  14. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 FabiaOli, 14.07.2011
    FabiaOli

    FabiaOli

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    17.149
    Zustimmungen:
    210
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS 1.8T
    Werkstatt/Händler:
    Bullet Performance / selbst ist der Mann / Autohaus Melzer / Roth&Müller
    Kilometerstand:
    149500
    Irgendwann wird schon sowas kommen, es wird einem ja immer mehr abgenommen.
    Schalten, Einparken, Gasgeben, alles ganz normale Sachen das man da heute schon Helfer dafür hat, dann auch noch Bremsen, fehlt ja im Prinzip nur noch Spurhalten.

    Ich persönlich fahr aber auch sehr gern, so kann man ja gleich Zug fahren...
     
  16. #14 Scanner, 14.07.2011
    Scanner

    Scanner Offizieller Partner für Aufkleber/Beschriftungen

    Dabei seit:
    01.12.2002
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Schmiechen 86511 Deutschland
    seltsam,
    auf Servolenkung und Bremskraftverstärker usw will ja auch keiner mehr verzichten ...
    Die Systeme sollen und werden den ungeübten Fahrer unterstützen und dessen "Schwächen" ausgleichen.
    Auch kann ich nicht verstehen, der sagen will: "Ich möchte autofahren und nicht gefahren werden"
    Was will er denn? Das Auto fährt, und die Kolben weden auch nicht per Hand nach unten gedrückt .... :whistling:

    Wer jetzt schon Technikangst hat, braucht doch nichtmal mehr im Haushalt einen Apparat anschalten ...
    außer er erklärt mir schlüssig, dass er noch auf dem Lagerfeuer seine Bohnensuppe anbrennen lässt :D

    ich find die Geräte allerdings noch lange nicht so weit, dass man die Teile bedenkenlos auf die Menschheit loslassen kann.
    Ein Fahrer wird auch da immer noch ein Fahrer bleiben


    Heinz
     
Thema: Temporary Auto Pilot (TAP) - Der temporäre Autopilot von Volkswagen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. temporary auto pilot

    ,
  2. skoda autopilot

Die Seite wird geladen...

Temporary Auto Pilot (TAP) - Der temporäre Autopilot von Volkswagen - Ähnliche Themen

  1. Fabia II 5 stappen naar radio een oude auto te vervangen

    5 stappen naar radio een oude auto te vervangen: Hi, onlangs heb ik geprobeerd om de radio van mijn oude auto te vervangen en ik wil delen de ervaring, hoop dat het nuttig voor anderen die...
  2. Superb III Columbus + Android Auto per Bluetooth

    Columbus + Android Auto per Bluetooth: Da es seit paar Wochen Android Auto in Version 2 gibt und diese ja die Bluetoothverbindung zum Fahrzeug unterstützt, wollte ich fragen ob es...
  3. Android Auto: Welche Sprachbefehle gibt es?

    Android Auto: Welche Sprachbefehle gibt es?: Hallo zusammen, da ich meinen Superb nun endlich habe würde ich gerne wissen was man bei Android Auto alles sagen kann. Ich habe das hier...
  4. Spionagetechnik im Auto...?

    Spionagetechnik im Auto...?: Was haltet Ihr davon? Bin skeptisch!...
  5. DSG macht Geräusche und Auto vibriert M

    DSG macht Geräusche und Auto vibriert M: Seit gestern vibriert mein S3 zwischen 60 und 80. Und das DSG knackt wenn er im Eco Modus in den Leerlauf geht...