TDI Problem

Diskutiere TDI Problem im Skoda Fabia I Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Bin letztens auf der Autobahn gefahren und habe bei Tempo 160 bei ca. 3200 U/min ein Stottern gemerkt Dieses Stottern hat ungefähr 200 U/min...

Borchi

Guest
Bin letztens auf der Autobahn gefahren und habe bei
Tempo 160 bei ca. 3200 U/min ein Stottern gemerkt
Dieses Stottern hat ungefähr 200 U/min ausgemacht.lt.Drehzahlmesser.
Ab da war kaum noch Leistung zu spüren ab 3000 U/min
d.h. Ab 140 brauch er doppelt soviel Zeit um auf 180 oder schneller zu kommen.
Die Werkstatt meint nach einem Test mit dem Fehlerauslesegerät das alles in Ordnung ist. Der Turbo
zeigt nach dem Test 2,1 bar Ladedruck also alles ok lt.
Werkstatt. Ich habe aber von Kollegen erfahren das auch der Kat Defekt sein kann.
Wer kann mir eine Antwort auf das Problem geben

Danke
 
#
schau mal hier: TDI Problem. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Borchi

Guest
Habe ich ganz vergessen

Fabia 1,9 TDI PD/ 101 PS/ Bj.03.2001/ 18700 km

Silber/ Combi Comfort

Ach was ich noch vergessen habe

Ich bin der Meinung das er auch mehr Diesel brauch, bin mir aber nicht ganz sicher weil das draussen ziemlich kalt ist.
Die Abgase,finde ich, riechen auch extremer als sonst
 

Frank Tröbs

Guest
Tag, das scheint ein größeres problem beim tdi zu werden.Es liegt zu 99% am Luftmengenmesser.Das Problem läßt sich mit auslesen und Motortester nicht festellen.Habe aber das selbe leiden.Batterie mal abklemmen. Dan müßte das Leistungsloch ab 3200 u/min verschwunden sein und er wieder Highspeed laufen.Wenn nicht neuen Luftmengenmeser besorgen und am Ball bleiben.Das Problem hab ich nämlich so aller 5000 Tausend Kilometer. Ich hoffe das bald eine dauerhafte Lösung gefunden wird.Siehe den älteren Beitrag zu Leistungsverlust PD TDI
 

Reiner

Dabei seit
10.11.2001
Beiträge
745
Zustimmungen
0
Ort
Speyer/Pfalz
Fahrzeug
Skoda Fabia Combi TDI 1,9 Elegance 2001; Peugeot 206 CC HDI 2006 ; Mitsubishi Colt CAOGLXI 1992
Kilometerstand
200000
Hallo

Ich würde auch in die Kerbe Luftmassenmesser schlagen. Ich habe das Problem schon bei anderen Fahrzeugen (nicht VAG) mit den gleichen Symptomen kennengelernt. Ohne Garantie oder Kulanz allerdings relativ kostspielig. Müßte aber im Fehlerspeicher eingetragen sein.

Das mit dem Ladedruck war doch ein Druckfehler, oder? Laut Testbericht liegt der Ladedruck des 100 PS TDI bei 1,05 bar. Bei über 2 Bar (ohne Overboost falls vorhanden) dürfte der Motor nicht lange halten und zudem das Waste-gate defekt sein. Aber bis zum Exitus ist die Leistung dann sicher gut. ;-) :fluch:

Gruß Reiner
 

Borchi

Guest
War jetzt in der Werkstatt

Es konnte definitiv nicht festgestellt werden. Der Fehlerspeicher zeigt nichts an. Und ansonsten ist nichts
aber der Tipp mit der Batterie ist wohl noch eine Chance
für mich. Vielen Dank.
Mit dem Ladedruck habe ich mich wohl dann verhört, ich habe ja auch nicht soviel Ahnung davon, aber der Meister sagte auch, das es keinen besseren Motor gibt der so durchschaubar ist wie der PD-Motor.
Na Ja, Ich werde mal bis März warten und mir dann alle
mir bekannten Fehler notieren und unterschreiben lassen. Die Garantie ist dann nämlich abgelaufen und wenn dann noch etwas icn der Richtung passiert
kann ich wenigstenz auf eine Kullanzregelung hoffen


Bis dann
 

Andi

Guest
habe an einer waschanlage letztens zufällig mit dem besitzer eines vw bora V6 tdi gesprochen. der hat mir erzählt, dass er jetzt bei seinem wagen (1 jahr alt) schon den 5. (!!!) luftmengensensor drin hätte.......
 

Daniel

Guest
Ich hab mich gerade mal etwas schlau gemacht um mal zu sehen wie umfassend Probleme mit dem Luftmengenmesser sind und bin da auf etwas gestoßen was gut in diese Jahreszeit passt.

...kann es durch gefrierendes Kondensat im Luftmengenmesser zu Bewegungseinschränkung des Kolbens und zu "Kontaktproblemen" an Steckern Zündung und Einspritzung kommen. Wenn die Auslenkung des Luftmengenmessers stellenweise blockiert wird , bekommt der Motor zu wenig Kraftstoff und beginnt zu "stottern". Das zeigt sich aber erst nach dem Kaltstart und Warmlauf, da bis zum Erreichen der Betriebstemperatur eine zusätzlich Kraftstoffanreicherung aktiv ist, die diesen Mangel ausgleicht.
Abruptes Gasgeben bringt da wenig. Der Drehkolben bleibt dabei meist an noch ungünstigerer Stelle stecken oder wird eingebremst.
Besser ist es mit sanftem Gaspedaldruck weiterzufahren und Beschleunigungen (wenn möglich) zu vermeiden. Ein Aufenthalt in einer geheizten Garage wäre hier wohl am besten. Das Aufheizen mit Lötlampe etc. kann jedoch lebensgefählich sein. Der leichte dosierte Schlag auf das Gehäuse kann die Blockierung (Behinderung) lösen.



Und hier nochmal eine kleine Erklärung was das Trum eigentlich so macht:

Welche Abhängigkeiten gibt es eigentlich bei der Messung der Luftmenge? - Peter
Die gemessene Luftmenge (Luftmengenmesser) dient zusammen mit der gemessenen Drehzahl, dem Mikrocomputer im Steuergerät, zur Berechnung des Zündwinkels und der Einspritzzeit über die programmierten Kennfelder. Das Signal des Luftmengenmessers kommt beim Steuergerät wesentlich früher an, wie die Luft im Motor. Dadurch kann rechtzeitig die richtige Gemischaufbereitung berechnet werden. Dies ist natürlich eine stark vereinfachte Darstellung. Vom Steuergerät werden weitere Daten wie Motortemperatur, Ansauglufttemperatur, Batteriespannung, Drosselklappenstellung, Restsauerstoff im Abgas usw. ausgewertet.
 
Thema:

TDI Problem

TDI Problem - Ähnliche Themen

Motor & DSG Stage 1 2.0 TDI - Erfahrung/Information: Hallo Gemeinde Ich möchte euch kurz über meine gerade gemachten Erfahrungen in Sachen Leistungssteigerung mitteilen – vielleicht hilft es ja dem...
Turbolader defekt ?: Moin moin Ich bin neu hier im Forum und wollte mich mal vorstellen bevor ich eine Frage an Euch habe.Ich heisste Stephan und bin 47 Jahre...
Motorruckeln, Dehrzahl sackt auf und ab (Fabia TDI 1.9): Hallo, ich habe einen Skoda Fabia Kombi 1.9 TDI mit 75 PS, Baujahr 2010. Kilometerstand ist derzeit bei 78.000. Problem: Vor allem im kalten...
Die ersten vier Wochen mit drei Zylindern: Hallo liebe Skodafreunde, nachdem meine "Eroberung" inklusive gleichnamigem Rabatt durch Skoda ja zeitlich perfekt in den Corona-Shutdown...
Erfahrungsbericht Fabia 3 1.0 MPI 75PS: Moin! Hatte als Ersatzwagen einen Fabia 3 1.0 MPI mit 75PS und wollte die Gelegenheit mal nutzen :) Zu meiner automobilen Vorgeschichte: Ich bin...
Oben