TDI oder TSI

Dieses Thema im Forum "Skoda Yeti Forum" wurde erstellt von Kalli, 30.06.2011.

  1. Kalli

    Kalli

    Dabei seit:
    28.11.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    Fahrzeug:
    Fabia Combi Sport
    Kilometerstand:
    68000
    Hallo Yeti Fangemeinde.

    Würde mir gerne ein Skoda Yeti kaufen.

    Aber es stellt sich die Frage 1,2 TSI oder 1,6 TDI Greenline?

    Fahre ca. 15000 KM im Jahr, davon 90% Stadtverkehr und 10% Landstrasse und Autobahn.

    Beim Besuch der Autohäuser bekam ich unterschiedliche Aussagen.

    Wie ist die allgemeine Erfahrung von euch, die schon länger dieses Auto fahren?

    Für eure Antworten schon jetzt danke.

    Bis bald in der Yeti Fangemeinde. :) :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Driver1, 30.06.2011
    Driver1

    Driver1

    Dabei seit:
    17.05.2011
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Noch Octavia 1.9 TDI Kombi
    Kilometerstand:
    89000
    Ich habe zwar den Yeti noch nicht. Soll in der ersten Augustwoche kommen. Für mich war es keine Frage das es der 2.0 TDI 4x2 mit 110 PS wird. Auch weil ich schon 7 Jahre sehr zufreiden mit meinem Octavia und dem 1.9 TDI mit 110 PS bin. Für den "normalen" Einsatz ohne großen Wohnwagen im Schlepp oder so finde ich Persönlich die 110 PS völlig ausreichend.

    Denke das sieht aber jeder anderst.

    Meinees gibt schon einen Thread der das Thema abhandelt.
     
  4. #3 MiRo1971, 30.06.2011
    MiRo1971

    MiRo1971

    Dabei seit:
    02.04.2009
    Beiträge:
    4.208
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Peine
    Fahrzeug:
    Octavia² Combi RS 2.0 CR TDI DPF in Candy-Weiß
    Werkstatt/Händler:
    AH Gebr. Schmidt in Peine
    Kilometerstand:
    142000
    Da du nur 15tkm fährst und das zu 90%, würde ich zum TSI raten. Der Unterschied an der Tanke zwischen Diesel und E10 beträgt nur noch 6 Cent pro Liter. Denk auch dran, das der TDI in der Versicherung Steuern und in der Wartung teurer ist.
     
  5. #4 uwe werner, 30.06.2011
    uwe werner

    uwe werner

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    3.019
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Goslar
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.0 MPI Ambition,
    Werkstatt/Händler:
    Kfz-Wüstefeld Othfresen, Autohaus Ohse
    Kilometerstand:
    2300
    Bei den vielen Kurzstrecken muß man auch den DPF beachten. Der will sich irgendwann mal freibrennen.
     
  6. nmf

    nmf

    Dabei seit:
    24.03.2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
  7. #6 federballer, 30.06.2011
    federballer

    federballer

    Dabei seit:
    02.09.2010
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gänserndorf
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1,6 CRDI, 105PS, Ambiente, City Paket, beheizbare Scheibenwaschdüsen, Satin-grau metallic
    Wirklich?

    Also ich habe mal meinen 1,6 TDI im Vergleich zum 1,2 TSI (beide 105PS) mit 15.000km im Jahr durchrechnen lassen - bitteschön:

    Ergebnis: Der Skoda Fabia Combi 1.6 TDI Elegance, 77 kW, 5-trg. (Diesel) rechnet sich für Sie bereits ab 12.458 km pro Jahr.

    Hier zur Ansicht die Kalkulation:

    http://www.fuel-pilot.de/calculation.htm
     
  8. #7 Berndtson, 30.06.2011
    Berndtson

    Berndtson

    Dabei seit:
    03.02.2009
    Beiträge:
    2.606
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Deutschland
    Fahrzeug:
    Yeti, 110 kw, Joy
    Werkstatt/Händler:
    Online gekauft
    Kilometerstand:
    1000
    Ich schließe mich der meinung meiner Vorposter an. Bei dem Stadtanteil ganz klar der Benziner.
     
  9. #8 Driver1, 30.06.2011
    Driver1

    Driver1

    Dabei seit:
    17.05.2011
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Noch Octavia 1.9 TDI Kombi
    Kilometerstand:
    89000
    Ist zum Teil auch alles eine Glaubensfrage. Bin da ganz ehrlich! Bei mir geht es mit dem bestellten 2.0 TDI 4x2 wohl so aus, dass es mit Gleichstand ausgeht wenn ich den 1.4 TSI als Vergleich nehme. Der 1.2 TSI stand bei mir nie zur Debatte.

    Selbst wenn ich jetzt sagen wir draufzahle mit dem Diesel. Ist mir das egal! Weil ich liebe es einfach Diesel zu fahren. Da habe ich lieber am Panoramadach oder sonst wo gespart. ;) Für mich Persönlich geht nichts über einen Dieselmotor. :thumbsup:
     
  10. #9 federballer, 30.06.2011
    federballer

    federballer

    Dabei seit:
    02.09.2010
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gänserndorf
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1,6 CRDI, 105PS, Ambiente, City Paket, beheizbare Scheibenwaschdüsen, Satin-grau metallic
    Ich hör immer nur "Preisunterschied nur mehr 6 Cent"... ja schön, aber daß man mit nem Diesel 30% weiter mit nem Tank kommt wird nirgends erwähnt....

    Und wieso rät man gerade für innerorts zu nem Benziner? Der braucht doch lt. Datenblatt 7,6 Liter in der Stadt während sich der TDI Greenline mit 5,2 Litern begnügt.
    Sprich 2,4 Liter/100km gespart, bei nem Tankvolumen von 55 Liter bedeutet dies folgende Reichweiten:

    Benziner: ~ 726km
    Diesel: ~ 1057km

    Also über 300km weiter mit ner Tankfüllung! ... und dazu noch günstiger tanken ;)
     
  11. #10 Driver1, 30.06.2011
    Driver1

    Driver1

    Dabei seit:
    17.05.2011
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Noch Octavia 1.9 TDI Kombi
    Kilometerstand:
    89000
    Da geht irgendwo das Schreckgespenst mit verstopften DPD durch die Welt. Ich meine man fährt ja nicht nur in der Stadt sondern wohl auch mal Überland.
    :) Die Reichweite ist schon geil mit einem Diesel :D

    Mindestens 300 km würde ich sagen. Aber das alles bringt hier nichts. Es gibt die TSI Fraktion und die Diesel Fraktion. Jedem das seine sage ich immer!

    Mir kommt auf keinen Fall ein TSI Motor in meinen Yeti. Gar niemals nicht :P Aber das hat sich ja erledigt da schon bestellt und hoffentlich kann ich bald das Herrliche "Nageln" meines Diesels genießen :D Das ist Musik in meinen Ohren :thumbsup: :thumbsup:
     
  12. #11 Ampelbremser, 30.06.2011
    Ampelbremser

    Ampelbremser

    Dabei seit:
    05.05.2009
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Škoda Superb II 1,4 TSI
    Weil der Diesel abgesehen von der Partikelfilterproblematik und der dazu nötigen Betriebstemperatur und Strecke prinzipbedingt auch noch andere Nachteile im Kurzstrecken- und Stadtverkehr hat, zumindest, wenn man so wie der Fragesteller 90% davon hat. Ein Diesel wird eben einfach langsamer warm und produziert durch seinen höheren Wirkungsgrad weniger Abwärme. Was zur Folge hat, dass der Hersteller entweder einen elektrischen Zuheizer einbaut, so wie in den etwas gehobeneren Fahreugklassen oder (und weil man bei den kleinen Fahrzeugklassen i.d.R. auch noch kleinere Motoren fährt verstärkt sich der Effekt noch) man friert eben im Herbst/Winter/Frühjahr..., bevor der Motor wirklich warm ist, ist man bei Kurzstrecken- oder Stadtverkehr meist schon am Ziel...
    Und das sind jetzt nur zwei Argumente pro Benziner im Kurzstreckenverkehr. Es kommt eben immer auf das realistisch(!!) selbst eingeschätzte Fahrprofil an, viele neigen dazu, den Anteil an Stadt- und Kurzstrecken zu unter- und Landstraßen- und Autobahnanteile zu überschätzen.
    Und wenn ich am Funtensee in Bayern wohnen würde, dann würde ich trotz Winterdiesel auch nie auf die Idee kommen, mir einen Dieselmotor zuzulegen... ;-)) Zum Beispiel...
     
  13. #12 Berndtson, 30.06.2011
    Berndtson

    Berndtson

    Dabei seit:
    03.02.2009
    Beiträge:
    2.606
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Deutschland
    Fahrzeug:
    Yeti, 110 kw, Joy
    Werkstatt/Händler:
    Online gekauft
    Kilometerstand:
    1000
    Ich fahre Diesel und rate dem TE trotzdem zum Benziner. Der Diesel wird im Stadtverkehr nicht richtig warm, weder der Innenraum noch der Motor. Ich fahre täglich 2x25 km, davon jeweils 8 km auf der Stadtautobahn (80 km/h). Ohne diesen Anteil würde ich den Roomster im Winter nicht auf Temperatur bekommen. Ausserdem kippt die Verbrauchsberechnung im Winter beim Diesel, da elektrische Zuheizer mit Strom versorgt werden müssen und nach dem Energieerhaltungssatz... , kann ja jeder selber nachlesen.
    Und mir kein 2WD in einen SUV, lol. Aber auch das ist Ansichtssache, immerhin kann man auch mit Frontantrieb die ein oder andere Bordsteinkante "räubern".

    mfg Berndtson

    Edit: Ampelbremser war schneller 8)
     
  14. #13 Driver1, 30.06.2011
    Driver1

    Driver1

    Dabei seit:
    17.05.2011
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Noch Octavia 1.9 TDI Kombi
    Kilometerstand:
    89000
    Ok! Da sind Argumente dabei die ich selbst als "unerschrockener" Dieselfahrer akzeptiere. Aber wegen der Kälte im Winter keinen Diesel zu fahren auch bei Langstrecken?
     
  15. #14 Driver1, 30.06.2011
    Driver1

    Driver1

    Dabei seit:
    17.05.2011
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Noch Octavia 1.9 TDI Kombi
    Kilometerstand:
    89000
    Sorry! Kann ich nicht nachvollziehen! Ich fahre seit 7 Jahren den 1.9 TDI. Spätestens nach 3 km Fahrstrecke kam warme Luft aus dem Gebläse. Mit Eiszapfen an der Nase bin ich noch nie ausgestiegen. :D
    Ist doch ok! Ich brauche in dem Soft SUV der der Yeti nun mal ist keinen 4 WD Die wenigsten fahren wohl mit dem Yeti in richtig schweres Gelände.

    Und Hand aufs Herz. Für so was wurde der Yeti auch nicht gebaut. Da gibt es ganz andere Kaliber fürs Gelände.

    Aber wie gehabt. Jeder wie und was er möchte :)
     
  16. #15 Ampelbremser, 30.06.2011
    Ampelbremser

    Ampelbremser

    Dabei seit:
    05.05.2009
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Škoda Superb II 1,4 TSI
    Für Viel- und Langstreckenfahrer geht nichts über einen Diesel. Und der wird dabei auch ganz normal warm. Ausnahme ist halt, wenn Du im Winter unter -30°C oder -35°C hast, wie oben von mir erwähnt, dann bekommst Du ein Problem mit der Fließfertigkeit des Diesels, der verseift, flockt aus und setzt die Filter zu...

    Siehe das, was Berndtson über die elektrischen Zuheizer geschrieben hat. Die elektrische Wärme kommt auch nicht aus dem Nichts, sondern wird letztenendes irgendwie durch den Kraftstoff erzeugt...
     
  17. #16 Berndtson, 30.06.2011
    Berndtson

    Berndtson

    Dabei seit:
    03.02.2009
    Beiträge:
    2.606
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Deutschland
    Fahrzeug:
    Yeti, 110 kw, Joy
    Werkstatt/Händler:
    Online gekauft
    Kilometerstand:
    1000
    Ich auch nicht, trotzdem hätte ich neben den Zuheizern, demr Muschitoaster Sitzheizung gern noch ein beheiztes Lenkrad. Und das Yeti auch mit 4WD kein Offroader ist, erkennt man schon an der Tatsache einer fehlenden Getriebeuntersetzung.
     
  18. loool

    loool

    Dabei seit:
    14.04.2011
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bochum
    TDI-Motoren haben einen recht schmalen Drehzahlbereich und die Laufkultur ist etwas unruhig (auch mit den neuen CR).

    TSI/TFSI-Benziner haben grundsätzlich ein deutlich breiteres Drehzahlband und können mit ihrem relativ hohen Drehmoment entspannt und schaltfaul gefahren werden. Entscheidend ist aber sicher auch: Die Laufkultur ist viel komfortabler - kaum ein Ruckeln oder Wackeln. Der Klang ist deutlich zurückhaltender und dezenter.

    Deshalb ist es nicht nur eine Frage des Verbrauchs und der Anschaffungs- bzw. Folgekosten oder ein paar Leistungsprozenten die hier oder da besser oder schlechter sind.
     
    Lisaknurrig gefällt das.
  19. #18 Herne_1, 30.06.2011
    Herne_1

    Herne_1 Guest

    Die Autobild 26 hat errechnet, dass sich der Greenline ab 16000 km/Jahr rechnet. Kilometerkosten für TDI und TSI 36 Cent bei 15000 km/Jahr. Der TDI Aufpreis beträgt bei der Anschaffung 3200 €. Die Kosten für 60000 km in 4 Jahren betragen TDI 21736 €, TSI 21580 €.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Quino666, 30.06.2011
    Quino666

    Quino666

    Dabei seit:
    12.06.2009
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    Yeti Greenline Experience / Oktavia 2.0 TDI Experience Limo
    Werkstatt/Händler:
    Keine gute // Fever / Sixt
    Kilometerstand:
    130.000
    Was man bei diesem Vergleich nicht vergessen darf ist, dass der 1,6er TDI ein Greenline ist. Der hat Start-Stopp Technik etc..
    Ich habe meinen Greenline erst seit einer Woche und fahre in Momentan recht wenig, da er erst noch zum Folierer muss.
    Aber ich bin die Tage zur Hauptverkehrszeit einmal hin und zurück um den halben Mittleren Ring in München gefahren und habe bei Stopp und Go Stau und zähfließendem Verkehr ( 2x durch die Brudermühl-Baustelle durch, die Leute aus dem Raum München werden wissen was ich meine) einen Schnitt von 4,9l Diesel gehabt. Das finde ich OK.

    Rechnet die Autobild mit den Werksangaben? Dann ist der Vergleich nämlich für die Füße!

    Viel Spaß

    Quino666
     
  22. #20 Herne_1, 30.06.2011
    Herne_1

    Herne_1 Guest

    Die haben Testverbräuche von 5,1 D und 7,3 l S
     
Thema: TDI oder TSI
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda yeti tsi oder tdi

    ,
  2. tsi oder tdi

    ,
  3. tdi oder tsi

    ,
  4. yeti tsi oder tdi,
  5. ist tsi ein diesel,
  6. roomster tsi oder tdi,
  7. skoda octavia 1.9 tdi marktwert,
  8. tdi oder tsi motor,
  9. 1.6 tdi vs. 1.4 tsi,
  10. tdi oder tsi für stadtverkehr
Die Seite wird geladen...

TDI oder TSI - Ähnliche Themen

  1. Zahnriemenwechsel Drehmomente 2.0 TDI PD BMN

    Zahnriemenwechsel Drehmomente 2.0 TDI PD BMN: Hallo Leute! Morgen steht beim RS der Zahnriemenwechsel an. Da ich nicht mehr kaputt machen will wie schon ist wäre es toll wenn mir jemand die...
  2. Škoda FABIA Combi Style TSI fragen

    Škoda FABIA Combi Style TSI fragen: Hallo leute ich habe mal eine frage an euch, ich habe gesehen das der eigentlich nur 1197 hubraum hat mit 110 ps. sind sie 1,2 liter hubraum...
  3. 2.0 TDI 150 PS Glühkerzen tauschen

    2.0 TDI 150 PS Glühkerzen tauschen: Hallo zusammen, ich benötige einen fachkundigen Rat. DJDüse aus dem Forum war so nett und hat meinen Fehlerspeicher ausgelesen, da die MKL...
  4. RS TSi orgelt beim starten und kalter Außentemperatur

    RS TSi orgelt beim starten und kalter Außentemperatur: Hallo, mir ist aufgefallen, dass mein TSi morgens bei den sehr kalten Temparaturen (0 Grad und weniger) etwas orgelt, wenn ich in starten will....
  5. DEFA Motorvorwärmung 1.8 TSI

    DEFA Motorvorwärmung 1.8 TSI: Hallo, hat hier jemand so eine Motorvorwärmung verbaut? (Im Kühlwassersystem) Wenn ja würden mich Eure Erfahrungswerte interessieren. Wie lange...