TDI - Drehzahl und Schalten

Diskutiere TDI - Drehzahl und Schalten im Skoda Fabia I Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hi, zweiter Versuch: Frage an alle TDI Fahrer: Bei welchen Drehzahlen schaltet Ihr die Gänge hoch?? Bin bisher Benziner gefahren, und ganz...

Peter Edert

Guest
Hi,

zweiter Versuch: Frage an alle TDI Fahrer: Bei welchen Drehzahlen schaltet Ihr die Gänge hoch?? Bin bisher Benziner gefahren, und ganz offensichtlich sieht das mit den Drehzahlen beim Diesel anders aus.
Fahre den 'kleinen [ 1,4/55Kw] TDI, aber im Großen und Ganzen wird's wohl wie beim Großen sein.

Gruß
Peter
 

klausi88

Guest
schalt einfach bei den selben geschwindigkeiten, wie du es beim benziner machen würdest

die drehzahlen sind nicht wichtig, das getriebe ist entsprechend anders übersetzt.

benziner und diesel haben beide 5 gänge und fahren beide ca. 200
 

PD-Pat

Guest
Hallo !

Das mit dem Schalten hängt ganz davon ab, wie Du fahren willst.
Bei gemächlicher Fahrt ohne große Beschleunigung in der Ebene oder bergab kann man durchaus schon bei 1500 oder 2000 rpm schalten. Wichtig ist, daß der Motor sich nicht hörbar quält (brummt, vibriert) oder der Antriebsstrang bzw. das ganze Auto anfängt zu dröhnen. Wenn Du allerdings maximale Beschleunigung willst, musst Du bis zur Nenndrehzahl oder knapp drüber drehen. Dann hast Du, da die TDI's im Fabia eine ab 2500 rpm nur noch sehr flach ansteigende Leistungskurve haben, immer 90% der Nennleistung und entsprechend Schub.
Im Normalfall kannst Du nicht viel verkehrt machen, wenn Dir bewusst ist, daß bei 4000 schon die maximale Leistung anliegt und höher drehen dann nichts mehr bringt. Untenrum meldet sich das Auto mit Vibrationen und Dröhnen, wenns ungesund wird.

Also, viel Spaß mit dem TDI. Der Dreizylinder hat nen coolen Sound.

Gruß,

PD-Pat
 
Andre H.

Andre H.

Dabei seit
09.11.2001
Beiträge
636
Zustimmungen
2
Ort
Lemgo
Fahrzeug
BMW 5er Touring
Kilometerstand
60000
Hallo Peter,

ein klares "Kommt darauf an" !

Kommt z.B. auf Steigung, Gefälle an, oder ob ich die mx. beschleunigen möchte etc....

Im Normalfall (Beschleunigung von 0 auf 60 km/h in der Stadt) schalte ich die Gänge so bei 2.000-2500 rpm) und schalte dann bei 60 in den 4. , evt. sogar in den 5. .
Wenn ich auf dem Beschleunigungsstreifen auf der Autobahn bin, ziehe ich die Gänge bis ca. 3.500/4.000 rpm (nur wenn der Motor Betriebstemp. hat).

Du wirst das aber wohl am besten selber merken. Das maximale Drehmoment ist schon bei ca. 1.800 rpm vorhanden und bleibt auch fast bis 4.000 rpm.
Heißt, dass man auf der Landstraße im 4. beruhigt bei 70 km/h überholen kann, ohne runterschalten zu müssen.

Grüße,
André
 

Zimmtstern

Guest
hmmm-auch wenn ich keinen diesel fahre-
aber ich würde auch sagen, es kommt drauf
an wie du fahren möchtest!!
die ersten 1000-1500 km natürlich gemächlich fahren,
früh schalten und nur ca 3/4 der möglichen endgeschwindigkeit fahren!!
je früher du schaltest und vorausschauender du
fährst, um so wirtschaftlicher ist es!!

wie bei jedem anderen auto auch....

übrigens:
viel spaß mit deinem neuen!!:-)
 

Jemp

Guest
Hallo,

Sehr wichtig beim Diesel nicht zu hohe Drehzahl zu fahren wenn der Motor noch kalt ist.
Wenn der Motor auf Betriebstemperatur ist kannst Du die Drehzahl langsam erhöhen.
Das dauert beim Diesel halt etwas länger als beim Benziner.

Jemp
 

fawel

Guest
In der Regel schalte ich bei 2000 rpm, solles mal zügiger gehen auch später... aber dann ist der Durst auch größer ;-)
 
KleineKampfsau

KleineKampfsau

Forenurgestein
Dabei seit
08.11.2001
Beiträge
11.737
Zustimmungen
688
Ort
Quedlinburg (russische Besatzungszone)
Fahrzeug
S 110L "Ludmila", Rapid 130 G "Svetlana", S 105 L "Namenlos", Škoda Scala Style 1.0 TSi, Seat Leon ST, BMW R1200 RS, Suzuki SFV 650, Qek Junior
Werkstatt/Händler
Ich selbst
Kilometerstand
40000
hmm. macht schon einen unterschied, ob ich diesel oder benziner fahre. allein wann das maximale Drehmoment anliegt ....
habe mit angewöhnt, mit dem verkehr mitzufahren und bei allerspätestens 2000 umin zu schalten (auch schon beim Fabia). wenn du z.b. erst bei 2.500 umin schaltest, erhöht sich der verbrauch um ca. 1/3.
wenns natürlich sein muss, gehts auch mal bis in den Begrenzer rein :friede:.

Andreas :headbang:
 

TirolerViertel

Guest
Hallo Peter.
Ich treib es jetzt mal auf die Spitze.
Wenn es in der Stadt passt und das tut es in Berlin recht häufig, schalte ich vom 1. bis in den 5. Gang ohne auch nur einmal das Gaspedal zu betätigen.
Schön locker eingekuppelt und dann zieht der TDI die Karre los bis auf knapp 50 kmh. Ich hatte bereits einen Passat mit 110 und einen Golf mit dem 90 PS 4 Zyl. TDI und mit beiden ließ sich das ebenfalls problemlos bewerkstelligen. Ob der 3 Zylinder sowas auch mitmacht weiß ich natürlich nicht, bei den Dieselmotoren von Nissan ist es so jedenfalls nicht möglich.
Die Kraft die von den VW Dieseln im Standgas aufgebaut wird ist unwarscheinlich. Im 1. Gang rollend bekommst du das Auto auch mit Handbremse nicht zum stehen. Drum mein Rat, immer so niedrig in der Drehzahl fahren wie es geht.(wie schon erwähnt hört man es wenn er ruckelt) Zum beschleunigen natürlich runterschalten aber auch hier reicht meist schon ein Gang tiefer.
Gruß Uwe.
 

tdi-power

Guest
Also ich finde das Getriebe vom Fabia 1,9TDI 74KW ziemlich schlecht abgestimmt,

weil man ohne Brummgeräusche in der Stadt keine 50 km/h fahren kann. Erst ab

60km/h läuft der Motor rund.
 

gelig

Dabei seit
20.08.2003
Beiträge
779
Zustimmungen
5
Ort
Nordhessen
Wobei das Thema grad mal da ist. Also man kann vielleicht mit den großen Maschinen 50 km/h im 5 Gang fahren, aber im Fabia mit 75 PS TDI ist das echt eine Geräuschkulisse die man sich nicht zumuten sollte. Also den 5 Gang kann man angenehm nur ab 65 km/h nutzen. Alles andere ist für die Kiste untertourig und nervig. 50km /h im 4 geht grad noch.


MfG

gelig
 

Danee

Guest
Hi,

also beim locker cruisen schalte ich bei 1800 und rolle (auch in der Stadt) im 5ten. Aber wenn es sein muss, gehen auch mal 4500 ohne Probleme.
Hab allerding den 74 kw, daher könnte es mit dem kleineren doch etwas ruppiger im unteren Drehzahlbereich werden.

Danee
 

BadHunter

Dabei seit
18.02.2004
Beiträge
274
Zustimmungen
0
Ort
Sereetz b. Lübeck
Fahrzeug
Fabia 1,4 TDi Combi bis 2010, jettz Hyundai i30 CRDI Kombi
Werkstatt/Händler
Autohaus Eggers, Bad Segeberg
Kilometerstand
142000
Ich habe auch den "Kleinen" TDi, und bei zu hohem Gang z.B. bei 50 Km/h wird er zu unruhig, dann lieber zurück in den 4. Gang. Zudem ist der Verbrauch dann auch niedriger...
Wenn man nämlich mit untertourigem Motor beschleunigen will, dann merkt man richtig, wie er ackert, um erstmal in den optimaleren Drehzahlbereich zu kommen, und das kostet Sprit. Einen Gang nieriger funzt das Beschleunigen locker und zügig und ist sogar sparsamer...

Gruß, Jens
 
pietsprock

pietsprock

Kilometer-Millionär
Dabei seit
21.09.2004
Beiträge
13.345
Zustimmungen
1.969
Ort
Sprockhövel 45549 Deutschland
Fahrzeug
Fabia 1,9 tdi
Werkstatt/Händler
B&P, Hamm
Kilometerstand
1202360
@r2d2

hatte ich gar nicht gesehen, dass das thema schon so alt war... aber da wundere ich mich auch, warum es wieder ausgegraben wurde... andererseits sind ja nicht alle schon so lange dabei...


ich habe heute auf dem weg zur arbeit mal drauf geachtet. ich schalte immer sehr früh in den nächst höheren gang, teilweise zwischen 1250 und 1500 umdrehungen. und im stadtverkehr bei 60 lasse ich im fünften gang gemächlich rollen...

niedrigtouriges fahren ist extrem spritsparend und bei den aktuellen spritpreisen ist das ja nicht ganz außen vor zu lassen...
 

mcgyver2k

Guest
Wenn ich eh nicht schneller voran komme schalte ich auch schon so früh.Aber wenn ich frei fahren (und beschleunigen) kann bleibe ich so im bereich von 2000 Touren, da der Motor da seinen besten Wirkungsgrad hat und somit die zum einstellen der gewünschten Geschwindigkeit nötige Energie mit der geringsten Kraftstoffmenge erzeugt. So jedenfalls die Theorie basierend auf einem Kennfeld vom 130PS Motor.
 

R2D2

Guest
Original von pietsprock
@r2d2

hatte ich gar nicht gesehen, dass das thema schon so alt war... aber da wundere ich mich auch, warum es wieder ausgegraben wurde... andererseits sind ja nicht alle schon so lange dabei...
Ach... mir is das nur zufällig aufgefallen... ;-)


ich habe heute auf dem weg zur arbeit mal drauf geachtet. ich schalte immer sehr früh in den nächst höheren gang, teilweise zwischen 1250 und 1500 umdrehungen. und im stadtverkehr bei 60 lasse ich im fünften gang gemächlich rollen...

niedrigtouriges fahren ist extrem spritsparend und bei den aktuellen spritpreisen ist das ja nicht ganz außen vor zu lassen...
So fahre ich normal auch immer, die letzten Wochen hatte ich nur viel Autobahn und wenig Zeit dabei, da ist dann Feierabend mit Sprit sparen; wenn man die volle Leistung nutzt, genehmigt sich auch der Diesel nen guten Durst... :pfeifen: aber irgendwo her muß es ja kommen.
 
mafinn

mafinn

Dabei seit
17.10.2002
Beiträge
46
Zustimmungen
0
Ort
Sønderborg/Dänemark
Tach auch...

Da ich in 2-3 Wochen meinen neuen 3-Beiner TDI-PD mit 75PS bekomme, kann ich an diesem Thema natürlich nicht einfach vorbeischauen.

Hab schon mal ein wenig gesucht zum Thema "Einfahren" und hab sehr brauchbare Threads gefunden (danke hier mal ans Forum). Dennoch eine vielleicht dämliche Frage:

Ich bin während der Studienzeit mal 2 Jahre in Flensburg Taxi gefahren. Wie sollte es auch anders sein, alles Benz. Einen Kommentar zur Abholung fabriksneuer Taxen geht mir bis heute nicht aus dem Kopf:
"Bis zur Autobahn wirds Wasser warm, die ersten 50km das Öl, danach ist Bleifuss, wenn der das nicht aushält, dann ist das nicht mein Taxi..."
Mir als gelernter Automechaniker stande da allle Haare zu Berge... Laut Taxi-menschen "läuft die Karre danach erst richtig, alles andere ist für die Wurst".

Entsetzte Kommentare?
 
Thema:

TDI - Drehzahl und Schalten

TDI - Drehzahl und Schalten - Ähnliche Themen

Schaltpunkte 1.4 TDI: Hey, ich bin bisher nur unaufgeladene 2.5 Liter Benziner gefahren. Die hatten bei 800 rpm schon 12 Giganewtonmeter Drehmoment. Jetzt fahre ich...
Zweiter Gang: Hallo liebe Experten, bei meinem gebraucht gekauften Skoda Fabia III, 75 PS, 28.000 km tauchen immer mehr "komische Sachen" auf. 1. Wenn ich im...
Drehzahl spring beim Schalten kurz nach oben: Hallo Skoda Community, seit ein paar Monaten besitze ich den Super 3 BJ2017 als Kombi mit den 1.8 TSI und HS. Ausschlaggebend für die...
Drehzahleinbruch - ASR Deaktiviert - Motor während der Fahrt aus: Hallo zusammen, ich habe mir letztes Jahr im Oktober (2020) einen gebrauchten Skoda Fabia (6Y) vom BJ 2005 bei einem Händler gekauft. Der Wagen...
Schaltzeitpunkt bei DSG Getriebe: Kann man beim DSG Getriebe in der Werkstatt ein Update machen lassen um das Getriebe anders einzustellen? zwischen zweiten und dritten Gang...

Sucheingaben

diesel schalten drehzahl

,

skoda fabia 1.4 tdi drehzahl

,

skoda fabia combi tdi 1.4 wann schalten

,
ruckelt hyundai i30 bei 2000 umdrehungen
, bei welcher drehzahl schalten beim auto, diesel wann gang schalten drehzahl, Skoda Fabia 1.6 Tdi Gangwechsel beim beschleunigen, skoda fabia 1.4 tdi drehzahl geschwindigkeit, 1.4 tdi drehuahl, 1.4 tdi drehzahl, 82 kw Kombi Umdrehungen Gänge schalten, Skoda octavia 2008 welche drehzahl sparsam, diesel runterschalten, bei welcher drehzahl schalten hyundai i 30 diesel, skoda octavia motor brummt beim höher schalten, schalten beim turbodiesel drehzahlbereich, bei welcher drehzahl schalten beim skoda fabia, skoda diesel weöxhe umdrehung beim schalten, Diesel Drehzahl Skoda wann schalten, Skoda octavia Diesel au volle Drehzahl , octqvia tdi 50 5. gang, octavia 2.0 tdi wann schalten
Oben