TDI 110ps - heizung

Diskutiere TDI 110ps - heizung im Skoda Yeti Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo Leute, ich hab schon einmal ein wenig per sufu rumgekramt und bin noch nicht so richtig schlau geworden.... Mein Yeti ist ein 81kw Diesel...

  1. KCler

    KCler Guest

    Hallo Leute,

    ich hab schon einmal ein wenig per sufu rumgekramt und bin noch nicht so richtig schlau geworden....
    Mein Yeti ist ein 81kw Diesel mit 4x4, nur Climatic. Da ich bisher nur Benziner gefahren hatte fehlen mir die Erfahrungswerte, deshalb wende ich mich mal an Euch...

    Mir ist bereits durchs lesen klar geworden, dass die TDIs grundsätzlich woh (viel)l schlechter Heizen als ein Benziner, soweit so gut.

    Heute (Stau, Aussentemp lt. Anzeige 7 Grad) ist mir folgendes Aufgefallen: Der Motor war warmgefahren über 80 Grad Öl, 90 Grad Wasser lt. Schätzomat. Im Stand(gas) sank dann bei voller Heizung die Wassertemperatur immer weiter ab, bis auf zuletzt Schätzungsweise 60 Grad. Demzufolge liess auch die Heizleistung spürbar nach.

    Bei meinen Benzinern war selbst im Leerlauf die Temp immer so hoch, dass man die Heizung runterdrehen musste weils sonst sehr warm wurde.

    Ist das normal, sprich bei Euch auch so ? Es wurde manchmal von einem Zuheizer (wohl nur für den Innenraum?) geschrieben, wann wird der aktiv bzw. wass muss man dafür tun. (Irgendwo stand was von AC einschalten)

    Ich meine man macht sich so seine Gedanken, sind ja jetzt immerhin noch 7 Grad, was passiert wenns mal richtig kalt wird....

    Vielen Dank, Grüsse
     
  2. robaer

    robaer

    Dabei seit:
    29.01.2011
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    O2 2.0Tdi Elegance, BJ 2012 sowie Rapid 1.2TSI BJ2013
    Alsooo, jedes jahr das gleiche wenns kalt wird: TDIs heizen schlecht. Damit musst Du Dich abfinden, es sei den Du hast einen Zuheizer verbaut. -> Anleitung.
    Dass die Wassertemp abnimmt wenn Du heizt ist nicht ungewöhnliches. rate mal, wo die Wärme für den Innenraum herkommt...

    Diesel sind halt leider effektiver als Benziner, das ist halt das Problem der spritsparenden Motoren. Lösung: Entweder Standheizung nachrüsten oder Dich dmait abfinden und frieren.
     
  3. agneva

    agneva

    Dabei seit:
    08.10.2010
    Beiträge:
    2.844
    Zustimmungen:
    149
    Fahrzeug:
    O² RS TDI DSG / Fabia Exc. 1.9TDI
    Werkstatt/Händler:
    ich
    Kilometerstand:
    92000
    Bei meinem Octavia geht der elektrische Zuheizer erst bei geschätzten 0°C an, dann hört man es aus dem Sicherungskasten klacken (Relais schalten) und es kommt sofort lau warme Luft (als heiß würde ich das nicht bezeichnen!).
    Bei 7°C dürfte der noch nicht an gehen. Die "AC" Taste hat damit nichts zu tun.
    Der schaltet dann bei einer bestimmten Wassertemperatur wieder ab, also wenn der Motor einmal wie bei dir heiß war, wird der sich schätzungsweise nicht wieder einschalten.
    Dass die Wassertemperatur im Stau bei voller Heizleistung wieder auf 60°C fällt ist normal.
    Die hilft nur einen alten Benziner kaufen.
    ...
    hab noch mal nach der Zusatzheizung Z35 gegoogelt und das gefunden:
    Prüfbedingung
    Ansaugtemperatur kleiner als 19 °C.
    Kühlmitteltemperatur kleiner als 80 °C
    Fahrgastraumtemperatur ca. 20 °C
    Batteriespannung größer als 11 V
    Drehstromgeneratorbelastung nicht größer als 50% (Klemme DF)
    Motordrehzahl höher als 450 U/min
    Stellung des Drehknopf für Innenraumtemperatur auf Endanschlag heizen drehen (bei Klimaautomatik nicht nötig, da Klappe automatisch auf Endanschlag)

    Stromaufnahme:
    Kleine Heizleistung ≈ 30 Ampere
    Mittlere Heizleistung ≈ 60 Ampere
    Große Heizleistung ≈ 80 Ampere --> über 1000W

    (Quelle Elsa Golf 6)
     
  4. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    8.413
    Zustimmungen:
    895
    Ort:
    Niedersachsen
    Das ist nicht nur die Frage Benziner vs. Diesel; hier kommt noch etwas anderes hinzu. Der Yeti hat ein ziemliches Innenraumvolumen und braucht schon von daher recht lange, bis er sich erwärmt. Auch mit einem TSI ist es im Winter im Stadtverkehr langwierig, das Auto einigermaßen zu erwärmen. Kann man hingegen normal fahren, genügt die Heizleistung.

    Bei einem laternenparkenden Yeti ist die Anschaffung einer Standheizung aber sicherlich noch eher eine Überlegung wert als bei anderen Autos.
     
  5. KCler

    KCler Guest

    Erstmal Danke für Eure ausführlichen Antworten :-) ...scheint also "normal" zu sein...

    "Damit musst Du Dich abfinden" ist ein Satz der im VAG Konzern das "Standardhilfsmittel" zu sein scheint... ;-) Schade.. Der Mazda meiner Cousine (auch Diesel, auch unter 6 Liter Verbrauch), heizt im Gegensatz zu meinem Yeti gefühlt 3x so stark... Scheint also machbar zu sein. (Das allgemeine Verhältnis Geräusch/Luftvolumen ist nochmal ein ganz anderes Thema... aber das nur am Rande)
    Passt wohl zur VAG Strategie, nach dem Extra Lenkrad jetzt bald auch noch für Wärme extra zu kassieren.... Hätten die eig nicht nötig :-(

    Aber zurück zum Thema: Es scheint also elektrische Zuheizer zu geben... Gibts ein Merkmal an dem man sicher erkennen kann ob ein solcher Verbaut ist ?
     
  6. robaer

    robaer

    Dabei seit:
    29.01.2011
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    O2 2.0Tdi Elegance, BJ 2012 sowie Rapid 1.2TSI BJ2013
    Wahrscheinlich hat der Mazda eine Luftheizung, deswegen wirds schneller warm. Aber das gibts halt beim Yeti nicht - leider.
     
  7. #7 Berndtson, 14.10.2012
    Berndtson

    Berndtson

    Dabei seit:
    03.02.2009
    Beiträge:
    2.617
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Deutschland
    Fahrzeug:
    Yeti, 110 kw, Joy
    Werkstatt/Händler:
    Online gekauft
    Kilometerstand:
    20000
    Zum einem sollten auf dem Sicherungsblock A großdimensionierte Sicherungen vorhanden sein. Auf jeden Fall sind 2 Relais auf dem Relaisträger verbaut, welche die Heizkreise in 3 Stufen zuschalten.
    Bist du dir da ganz sicher? Sowas popeliges gibt es schon ab Roomster/F².
     
  8. KCler

    KCler Guest

    Nur nochmal zur Vollständigkeit:

    ...habe das heute mal beobachtet; Aussentemperatur lt. Anzeige 2,5 Grad, das Klicken aus dem Relaiskasten ist deutlich zu hören. Lässt sich bei der manuellen Climatic auch gut provizieren; Lüftung hatte ich auf "2"; Temperatursteller ganz auf kalt... einen Moment warten, danach ganz auf Warm... nach ca. 3 Sekunden "Klick"... Lässt sich wiederholen.
     
  9. #9 Robert78, 18.10.2012
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    5.652
    Zustimmungen:
    946
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 CR im schönen Raceblau
    Werkstatt/Händler:
    bin bei der Besten die ich bisher kennengelernt habe geblieben
    Kilometerstand:
    27000
    der Zuheizer läuft nicht erst bei 0° an sondern irgendwo bei mindestens ca. 8-10 Grad - allerdings nur wenn das Kühlwasser noch kalt ist.

    @KCler

    Schau in dein Bordbuch, da steht genau drin welche Sicherung dein Zuheizer hat.
    Und wenn du dir immer noch nicht sicher bist das du einen hast (du hast einen) kannst du auch z.B. bei ERWIN gegen eine kleines Entgeld deine Fahrzeugspezifische Austattungsliste ausdrucken. Dann hast du 6-9 Seiten jeder Menge Ausstattungsdetails wo auch der Zuheizer aufgeführt ist.
     
  10. KCler

    KCler Guest

    @robert...

    ...ich denk mal das kommt hin, was da steht; zumindest diese bedingungen waren erfüllt...


    ERWIN online ...das kannte ich noch nicht... scheint nen VW dienst zu sein; muss man sich scheinbar erstmal registrieren.... geht aber wies scheint auch für privatleute
     
  11. #11 dieselschrauber, 20.10.2012
    dieselschrauber

    dieselschrauber

    Dabei seit:
    20.10.2012
    Beiträge:
    987
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    31535 Neustadt am Rbg.
    Fahrzeug:
    Yeti Greenline 1.6 TDi mit AHK und Standheizung 23R6
    Kilometerstand:
    124000
    Moin,

    besonders die Lima Leistung beachten. Die zweite Stufe schalten nur dazu wenn ausreichend Strom zur Verfügung steht. Spiegelheizung und Heckscheibenheizung an reichen aus um die zweite Stufe auszulassen. Dann kommt wirklich nur noch lau ;)

    Gebläse Stufe eins Heizung bis Anschlag und so wenig Luftstrom wie Möglich gen Scheibe (beschlagfrei muss sie ja bleiben). Das Glas ist am schlechtesten Isoliert. Das war meine Yetierfahrung bislang.

    Gruß

    Klaus
     
Thema: TDI 110ps - heizung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 1.6 tdi 110 ps heizung probleme

    ,
  2. skoda yeti relais innenraum winter

Die Seite wird geladen...

TDI 110ps - heizung - Ähnliche Themen

  1. Privatverkauf Racechip Skoda Superb 140PS TDI

    Racechip Skoda Superb 140PS TDI: Hallo nach dem Verkauf meines alten dicken habe ich nun den Racechip über. Auf meinen Neuen passt er leider nicht deshalb steht er nun zum...
  2. Privatverkauf Skoda Rapid Spaceback 1.6 TDI Style+ Xenon, Navi, Pano

    Skoda Rapid Spaceback 1.6 TDI Style+ Xenon, Navi, Pano: Hallo zusammen, ich muss mich leider von meinem Rapid trennen. Steige auf die ÖPNV um. War immer zuverlässig und auch wegen des Panoramadaches ein...
  3. Probleme 2.0 TDI, PD, 170 PS, BMN-Motor, Dieselpartikelfilter

    Probleme 2.0 TDI, PD, 170 PS, BMN-Motor, Dieselpartikelfilter: Liebe Mitglieder des Forums, ich verfolge mit großem Interesse hier den Austausch von Erfahrungen und Hilfestellungen. Somit ist mir auch...
  4. 1,2 TDI 55 kw Partikelfilter???

    1,2 TDI 55 kw Partikelfilter???: Hallo, erstmal ein Grüß Gott, ich bin neu hier. Im Herbst habe ich einen gebrauchten Fabia Combi gekauft. Bisheriger Verbrauch war so um die 4...
  5. Sokoda octavia 2 RS TDI Startprobleme

    Sokoda octavia 2 RS TDI Startprobleme: Hi Leute, bin neu hier und muss mich noch zurecht finden. ich habe mir vor ca einem jahr einen octavia RS TDI gekauft bin eigentlich sehr...