Tausch DPF bei 4x4

Diskutiere Tausch DPF bei 4x4 im Skoda Octavia II Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Ich hab meinen Scout noch nie von unten gesehen und auch kein aussagekräftigen Bilder oder Angaben im www gefunden: muss man bei Tausch des DPF...

arei1980

Dabei seit
30.01.2017
Beiträge
340
Zustimmungen
160
Ort
Österreich
Fahrzeug
VW Tiguan II 150PS 2.0TDI DSG 4Motion
Ich hab meinen Scout noch nie von unten gesehen und auch kein aussagekräftigen Bilder oder Angaben im www gefunden: muss man bei Tausch des DPF die Antriebswelle lösen - wie bei Arbeiten am AGR? Wäre es rein hypothetisch sinnvoll, wenn ein Teil zu tauschen/reparieren/reinigen ist, gleich das andere mitzumachen? Meine DPF Leuchte ist in den letzten 2 Monaten 2x angegangen, trotz täglich 90km Autobahn - bin aber leider noch nicht dazu gekommen, mir die Aschebeladung auslesen zu lassen... ich bereite mich nur mal seelisch auf alle Eventualitäten vor 8|
 
#
schau mal hier: Tausch DPF bei 4x4. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

turrican944

Dabei seit
06.10.2011
Beiträge
1.160
Zustimmungen
82
Ort
Bargfeld
Fahrzeug
Octavia 1z 2.0 TDI 4x4, Octavia 1z 1.6 TDI, Porsche 944 S3
Werkstatt/Händler
ich
Kilometerstand
245000
Moin
Also laut Skoda muss nicht nur die Antriebswelle raus sondern der ganze Motorträger/Vorderachsträger um den DPF auszubauen, dazu kommt Auspuff ab und Kardanwelle raus.
Wie es mit dem AGR ist kann ich dir nicht sagen das du uns die weiteren Details zu deinem Auto bzw. Motor vorenthalten hast.
 

arei1980

Dabei seit
30.01.2017
Beiträge
340
Zustimmungen
160
Ort
Österreich
Fahrzeug
VW Tiguan II 150PS 2.0TDI DSG 4Motion
Sorry @turrican944 - dachte den Scout 1Z (siehe links) gab es nur mit dem 2.0 TDI CR, deshalb hab ich’s nicht extra erwähnt... und mit „Antriebswelle“ meinte ich eh die Kardanwelle :whistling: mea culpa!

Also kurzum: sollte der DPF mal raus müssen, wird das eine etwas aufwändigere Angelegenheit? ;(

Aber wie gesagt, ohne den Aschegehalt zu wissen und mit 134tsd km gibt es keinen Grund für mich Panik zu schieben...
 
Zuletzt bearbeitet:

fireball

BOFH
Moderator
Dabei seit
27.10.2014
Beiträge
13.834
Zustimmungen
5.330
Ort
Viernheim
Fahrzeug
Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~235PS
Kilometerstand
260.062
Bei 134000 gibts eh noch keinen Grund schon hektisch zu werden, selbst wenn man den Aschegehalt noch nicht kennt... da werden noch mindestens 70000 gehen.
 

arei1980

Dabei seit
30.01.2017
Beiträge
340
Zustimmungen
160
Ort
Österreich
Fahrzeug
VW Tiguan II 150PS 2.0TDI DSG 4Motion
...danke @fireball für deine Einschätzung, sind 200tsd eine ungefähr zu erwartende Laufleistung eines DPF bei einem nicht von Kurzstrecke geprägten Fahrprofil?
 

fireball

BOFH
Moderator
Dabei seit
27.10.2014
Beiträge
13.834
Zustimmungen
5.330
Ort
Viernheim
Fahrzeug
Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~235PS
Kilometerstand
260.062
Eher gegen 240000...

Einen Ansatz von Sicherheit gibt Dir tatsächlich die Diagnose, aber auch da muss man eigentlich dazusagen, dass das nur gerechnete Werte sind und keine wirklich verlässlichen. An sich müsste da sogar viel mehr gehen aber aufgrund des pessimistischen Rechenmodells wird das Motorsteuergerät in dem Bereich nach einem Austausch verlangen (bzw. die Werkstatt dir selbigen nahelegen). Leider kann man ja nicht so ohne Weiteres reingucken...
 

arei1980

Dabei seit
30.01.2017
Beiträge
340
Zustimmungen
160
Ort
Österreich
Fahrzeug
VW Tiguan II 150PS 2.0TDI DSG 4Motion
Alles klar, da scheint mir ja noch wirklich einiges an Zeit zu bleiben...

Stellt sich nach wie vor die Frage, ob bei Arbeiten an AGR oder DPF das jeweils andere Bauteil gleich „mitgenommen“ werden kann/soll, wenn aufgrund der Laufleistung zu erwarten ist, dass das jeweils andere Bauteil auch nicht mehr ewig hält. Bei meiner Frage geht‘s weniger um die Sinnhaftigkeit, sondern eher um die nötigen Arbeitsschritte beider Reparaturen und deren Deckung
 

Tommy.Z

Dabei seit
12.09.2004
Beiträge
315
Zustimmungen
28
Ort
Bayr. Wald
Fahrzeug
Superb II Combi 2.0 TDI 103kW CFFB, Golf VI Plus 1.6 TDI CAYC
Kilometerstand
158 000
Als erstes erst mal Differenzdrucksensor tauschen bzw. testen.
 

smares

Dabei seit
14.10.2014
Beiträge
1.139
Zustimmungen
242
Ort
Bad Herrenalb
Fahrzeug
Skoda Octavia II 2.0 TDI
Kilometerstand
313000
Also ich kenne dein Fahrprofil nicht, aber ich bin nach 5 Jahren und 5 Monaten bei 214.000 km und hatte bisher keine Probleme mit dem DPF. Update bei ca. 180.000 km gemacht vor einem Jahr. Ich fahre täglich mindestens 30 km morgens und 30 km abends, was meinem Arbeitsweg entspricht. Der Großteil davon ist Landstraße mit Tempo 80 km/h. Dazu noch diverse Fahrten in den Urlaub oder zu Events.

Leider weiß ich nicht wie ich den Aschegehalt selber auslese, der einzige Wert, den ich sehe und den auch die Skoda-Häuser ausgelesen haben, ist Ölaschevolumen, was aktuell bei 0,1l liegt. Bei 180.000 km war dieser Wert noch bei 0,08l und ich glaube bei 150.000 km bei 0,05. Mein Problem ist nur, entweder rechne ich etwas nicht um, ich lese falsche Parameter aus, oder die Soll-Werte hier aus dem Forum passen nicht. Lt. zwei unterschiedlichen Skoda-Häusern ist das Maximum für Ölaschevolumen 0,55l. Demnach hätte ich noch viel Luft sollte der Wert ungefähr linear steigen. Dieser Wert taucht aber nirgendwo auf wenn ich hier nach dem Maximum frage. ?(
 

arei1980

Dabei seit
30.01.2017
Beiträge
340
Zustimmungen
160
Ort
Österreich
Fahrzeug
VW Tiguan II 150PS 2.0TDI DSG 4Motion
Die Antwort von fireball und dir @smares hat mich wieder vollends beruhigt, dass womöglich allzu schnell eine Aktion am DPF fällig wird... ich war nur leicht verunsichert, da die DPF Warnleuchte wie gesagt binnen zwei Monaten 2x aufgeleuchtet hat und davor in 2 Jahren nie (Update seit September 2016) beim selben Fahrprofil (Arbeitsweg täglich 90km, davon 80km Autobahn und sonst Alltagswege, die durchaus kurz sein können).

ABER: ich hab meine Frage zu sehr ausgeschmückt, das eigentlich Interessante war/ist für mich, wie sehr sich die Reparaturen am AGR und am DPF überschneiden und ob es vom Aufwand her sinnvoll ist, gleich alles in einem Aufwasch zu machen. Klar ist schon, ein funktionierendes Teil auszutauschen ist nicht gerade wirtschaftlich, aber wenn die Arbeitszeit ein Vielfaches vom Teilepreis ausmacht, ist das eine Überlegung wert finde ich... das ist nichts, was ich geplant hätte, aber im Fall des Falles in hoffentlich ferner Zukunft wird das vielleicht mal interessant :)
 

turrican944

Dabei seit
06.10.2011
Beiträge
1.160
Zustimmungen
82
Ort
Bargfeld
Fahrzeug
Octavia 1z 2.0 TDI 4x4, Octavia 1z 1.6 TDI, Porsche 944 S3
Werkstatt/Händler
ich
Kilometerstand
245000
Moin
Also ich würde Patikelfilter nicht tauschen wenn nicht nötig, ich hatte das damals als mit AGR Defekt war auch überlegt den gleich mit auszubauen (DPF) laut Skoda hätte der auch raus gemusst, das ging dann aber doch so also habe ich da auch nicht weiter drüber nachgedacht.
Man müsste auch mal klären warum die Leuchte kam, es kann auch einfach sein das die Regeneration nie zu ende lief (immer wieder kurz Strecke bei der Regeneration) und schon kommt die Lampe. Wenn der Filter wirklich zu voll wird irgendwann müsste das Wagen extrem kurze Intervalle zwischen den Regenerationszyklen haben. Mein 2.0 Pumpe Düse TDI hat nun kanpp 224 tkm (Asche kann ich nicht genau sagen aber warscheinlich 58-60g, müsste ich mal auslesen). Die Kiste Regeneriert alle 350km den DPF das hat die schon immer gemacht. Es ist auch egal ob nach den 350km die 40% Beladung (ab da wird Regeneriert) erreicht sind oder nur die km. Meistens habe ich deutlich weniger Beladung im Filter. Da ist mir das auch egal ob irgendwann 70g im Motorsteuergerät stehen, solange sich an dem Regenerationszyklus nix ändert mache ich auch nichts.
 
#
Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Tommy.Z

Dabei seit
12.09.2004
Beiträge
315
Zustimmungen
28
Ort
Bayr. Wald
Fahrzeug
Superb II Combi 2.0 TDI 103kW CFFB, Golf VI Plus 1.6 TDI CAYC
Kilometerstand
158 000
Wie gesagt würde ich erstmal den Differenzdrucksensor testen, der könnte hier ja auch schuld sein.
 

arei1980

Dabei seit
30.01.2017
Beiträge
340
Zustimmungen
160
Ort
Österreich
Fahrzeug
VW Tiguan II 150PS 2.0TDI DSG 4Motion
Ich werd das Ganze einfach weiter beobachten, danke auch @Tommy.Z für den Tip mit dem Differenzdrucksensor. Vielleicht/vermutlich war‘s ja wirklich nur Pech mit abgebrochenen Regenerationen.

Bin ja, wie schon geschrieben, durch eure Hinweise wieder vollends entspannt :thumbsup:
 
Thema:

Tausch DPF bei 4x4

Tausch DPF bei 4x4 - Ähnliche Themen

DPF Tausch oder Sensor defekt: Guten Morgen, ich war die Tage mit meinem Fabia II in der Werkstatt und habe auslesen lassen, da meine Schüssel in den Notlauf gegangen ist...
Probleme mit Dieselpartikelfilter: Hallo zusammen, ich bin Neu hier und habe keinerlei Erfahrung mit Foren. Ich habe ein Problem mit meinem DPF, konnte jedoch leider nichts...
Oben