tanken

Dieses Thema im Forum "Skoda Vorgängermodelle / Oldtimer Forum" wurde erstellt von S100michael, 15.01.2011.

  1. #1 S100michael, 15.01.2011
    S100michael

    S100michael

    Dabei seit:
    05.04.2010
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schkölen
    Fahrzeug:
    bald glücklicher S100 Fahrer
    hallo tankt ihr euere heckschleudern mit bleizusatz oder geht das auch ohne
    bzw kann man auch den neuen öko kraftstoff tanken ???
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Quax 1978, 15.01.2011
    Quax 1978

    Quax 1978

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    3.641
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Hamburg 21129 Deutschland
    Fahrzeug:
    Superb Combi 1.8 TSI DSG Ambition, SKoda S100 "Katinka"
    Werkstatt/Händler:
    FSN Rostock
    Kilometerstand:
    58000
    Also im Winter soll es auch ohne Zusatz gehen, allerdings wer fährt schon im Winter? :huh: Im Sommer bzw. Frühjahr und Herbst fahre ich mit Zusatz. Den Ökosprit werde ich mir wahrscheinlich verkneifen, auch wenn das "alte" Super teurer sein würde. So viel verbaucht Katinka dann ja auch nicht. 8)
     
  4. #3 Skodaschumi, 15.01.2011
    Skodaschumi

    Skodaschumi

    Dabei seit:
    08.11.2010
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bitterfeld
    Fahrzeug:
    O³ Ambiente 1,6 TDI, Skoda S100
    Werkstatt/Händler:
    König und Partner, Zörbig
    Kilometerstand:
    25000
    Ich fahre eigentlich schon immer mit Zusatz. Diesen E 10 Kraftstoff werde ich ziemlich sicher nicht tanken. Super E5 wird ja weiterhin angeboten.

    Gruß
     
  5. RalphB

    RalphB

    Dabei seit:
    18.02.2002
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    293 01 Michalovice
    Fahrzeug:
    1960er Felicia, Š100 in Restaurierung, 1000MB zur Zeit außer Betrieb und aktuell einen Superb Combi TDI 4x4 DSG und einen O3 Combi
    Ob Du den Bleizusatz brauchst oder nicht hängt vom Motor ab. Original Š100 Motor, 105er und die 110er ohne L oder LS haben keine Panzersitze für die Ventile. Da brauchst Du unbedingt Zusatz, sonst darfst Du aller 2.500 km das Ventilspiel nachstellen, bis es nicht mehr geht.
    Die 120er haben meine ich alle Einsätze mit denen Du auch bleifrei ohne Zusatz fahren kannst. Die Angaben sind alle bissel ungenau, da im Laufe der Zeit immer mehr Motoren diese Einsätze bekommen haben.

    E10 geht auf keinen Fall. Selbst wenn Du die Benzinschläuche umrüstest, dürfte sich so nach und nach die Oberflächen vom Vergaser auflösen.
     
  6. #5 4 doors only, 15.01.2011
    4 doors only

    4 doors only

    Dabei seit:
    31.07.2009
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Skoda 120 LS Bj. 1980
    Kilometerstand:
    170
    Muss RalphB beipflichten: in der letzten ADAC-Motorwelt war eine Liste, welche Typen von den Herstellern für E10 frei gegeben wurden. Natürlich waren unsere Heckmotormodelle nicht dabei.

    Was mich aber auch zu der Frage bringt: Was tanken denn Besitzer von Vorkriegsoldtimern? Die müssen doch ihren Sprit bestimmt nicht wie Bertha Benz in der Apotheke kaufen? Oder gibt es irgendwo doch noch eine geheime Quelle für wunderbar umweltschädliches, feines, reines Super Plus ohne irgend welchen Mumpiz drin?
     
  7. NoWi

    NoWi

    Dabei seit:
    05.06.2006
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    08289 Schneeberg Deutschland
    Fahrzeug:
    Skoda S100 Bj 71, Skoda 120 L BJ 1986, Subaru Impreza BJ 1995
    Werkstatt/Händler:
    Autoservice Falkenstein
    Kilometerstand:
    54000
    E10-Verträglichkeit von Kraftfahrzeugen

    Stand: 10. Januar 2011



    Skoda

    Alle Modelle unabhängig vom Modelljahr sind E10-verträglich.

    außer:

    * Felicia (Typ 791, 795, 797), Motoren 40/50 kW, Modelljahre 1995 bis 2002 (An 10. Stelle der Fahrzeug-Ident-Nr. steht eines dieser Zeichen: S,T,U,V,W,X,Y,1,2)
    * Favorit, Forman, Pick up (Typ 781, 785, 787), sowie alle älteren Modelle vor Modelljahr 1989 (z.B. S100/105/110/120/130/135/136/1000 MB)

    Im Zweifelsfall bitte an den nächsten Skoda-Händler oder die Skoda-Kundenbetreuung unter Telefon 01805/7563 24636 (0,14 €/Min. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom AG, Mobilfunktarife können abweichen und betragen maximal 0,42 EUR/Min.) bzw. E-Mail:skoda@dialogservice.com wenden.
     
  8. #7 skodasüd, 15.01.2011
    skodasüd

    skodasüd

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Kornwestheim 70806 deutschland
    Fahrzeug:
    Skoda S110R Coupe ,Favorit 135LSE, Octavia I
    Werkstatt/Händler:
    Selberschrauber , S110R Coupe Club, Freie Werkstatt
    Hallo

    Alle Motoren mit Graugußkopf brauchen verbleites Benzin oder Bleiersatz,wegen der Ventilschmierung da die Ventilsitze nicht gehärtet sind.Die Aluköpfe haben eingepresste Ventilsitze. Ab S110 LS oder S110R sollte man Superplus tanken wegen der höheren Verdichtung. Das Gleiche gilt für S120 mit 58PS und die Rapidcoupes. E10 geht für die Oldies sowieso nicht wegen der Zerstörung der Vergaser und Dichtungen. :thumbdown:
     
  9. #8 Der beige MB, 16.01.2011
    Der beige MB

    Der beige MB

    Dabei seit:
    22.09.2008
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Zörbig
    Fahrzeug:
    Skoda 1000 MB, VW Passat, Seat Ibiza, Honda NC 700s
    Werkstatt/Händler:
    für den neumodischen Kram AH König&Partner
    Damit ein sog. Bleiersatz den Zweck erfüllen würde, der ihm im Glauben der Allgemeinheit (Schutz der Ventile durch Ablagerung von Blei an den Sitzringen) zugedacht ist, dann müsste da Tetraethylblei drin sein- oder zumindest eine Substanz, die nach der Verbrennung eine Schutzschicht auf den Ventilen bzw. den Sitzringen hinterlässt.
    Ist es aber nicht; der Hauptbestandteil sind verschiedenste Erdöldestillate und- wer hätte das gedacht- Schmierseife!
    Hier mal ein Sicherheitsdatenblatt von Bleiersatz der Fa. Liqui Moly:Sicherheitsdatenblatt
    Den Zusatz kann man sich also getrost ersparen. Der Zusatz von Tetraethylblei war ursprünglich ausschließlich dazu gedacht, einen billigen Oktanbooster zur Erhöhung der Klopffestigkeit zu haben- Stichwort Flugbenzin.
    Da gibt's zur Geschichte auch noch einen kleinen Beitrag von WIKIPEDIA, den sicherlich schon der Eine oder Andere gelesen hat.
    Mit den heutigen Kraftstoffen wie Super (ROZ 95) oder Super Plus ( ROZ 98 ) ist da, glaube ich, jedem geholfen. Wer allerdings einen höchstverdichteten Flugzeugmotor in seinem Skoda durch die Gegend fährt, für den haben die Mineralölkonzerne seit einigen Jahren extra auch noch höheroktanigen Brennstoff im Angebot....den sie sich fürstlich bezahlen lassen.
    Übrigens gab es auch nicht in allen Ländern Bleizusatz im Benzin, und kein Motor eines importierten Fahrzeugs ist meines Wissens nach daran verstorben.
    Wer also meint, diesen Zusatz zu benötigen, der soll sein Gewissen beruhigen und sich die Brühe in den Tank kippen. Ich hab's übrigens früher auch gemacht.... Bin aber davon ab und habe es nicht bereut. Ventile muss ich auch nicht öfter einstellen; und ab und an hat der MB auch mal richtig "die Brust bekommen". Ohne Schaden.
    Wenn die großen Automobilhersteller zu einigen älteren Modellen die Auskunft geben, dass der Motor ohne Bleizusatz Schaden nimmt, ordne ich das in die Kategorie "gute Geschäfte" ein. Man empfiehlt ja auch Öle der Marke XYZ, und nur mit denen läuft das Teil so richtig...
    Kurzum, für mich ist es absoluter Schwachsinn und das Geld kann man lieber in ein paar Liter Super mehr investieren, das bringt einen im wahrsten Wortsinne weiter.

    Grüße,

    Micha.
     
  10. RalphB

    RalphB

    Dabei seit:
    18.02.2002
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    293 01 Michalovice
    Fahrzeug:
    1960er Felicia, Š100 in Restaurierung, 1000MB zur Zeit außer Betrieb und aktuell einen Superb Combi TDI 4x4 DSG und einen O3 Combi
    Also ich habe praktische Erfahrungen mit dem Bleiersatz von Liqui gemacht. In meinem Embecka hatte ich eine 105er Maschine und bin wie früher mit meiner 120LS Maschine immer ohne gefahren. Und mich gewundert, dass ich wiederholt nach 2000-3000 km (Jahresfahrleistung mit dem Embecka waren ca. 12.000 km) einen erheblich schlechteren Leerlauf hatte und dass sich das auf ein verringertes bis verschwundenes Ventilspiel zurückführen lies. Irgendwann kam ich drauf, dass meine 120LS-Maschine ja gehärtete Sitze hatte und die 105er eben nicht. Seit dem mit Bleiersatz und keine Probleme mehr.
     
  11. #10 skodasüd, 18.01.2011
    skodasüd

    skodasüd

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Kornwestheim 70806 deutschland
    Fahrzeug:
    Skoda S110R Coupe ,Favorit 135LSE, Octavia I
    Werkstatt/Händler:
    Selberschrauber , S110R Coupe Club, Freie Werkstatt
    Hallo Der beige MB

    Da wiederspreche ich Dir aus eigener Erfahrung. Mag ja sein,dass dein 1000ccm Motor mit der niederen Verdichtung bis jetzt ohne Ersatz fährt,aber beim S110R hatte ich ohne Additiv schon Ventilschaden bzw unrunden Motorlauf ,schlechte, ruckelige Beschleunigung. Ich fahre meinen S110R mit voller Leistung bei Rallyes und auch sonst bin ich kein Verkehrshinderniss.Seit ich Bleiersatz TBE von Castrol fahre, keine Probleme mehr und mein Ventilspiel stimmt auch noch nach 5000km und das mit leicht getuntem Motor . Jeder kann sich entscheiden, ob mit oder ohne Bleiersatz, ob er alle 1000-1500 km das Ventilspiel einstellt bis es nicht mehr geht, oder für ein paar Cent mehr pro Liter Sprit seine Ruhe hat. :thumbsup:
     
  12. #11 Der beige MB, 19.01.2011
    Der beige MB

    Der beige MB

    Dabei seit:
    22.09.2008
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Zörbig
    Fahrzeug:
    Skoda 1000 MB, VW Passat, Seat Ibiza, Honda NC 700s
    Werkstatt/Händler:
    für den neumodischen Kram AH König&Partner
    Ok, mit den höchstverdichteten :whistling: Motoren des 110er's habe ich keine Erfahrungen....
    Und Du hast recht; es soll jeder für sich entscheiden. Wem es einen ruhigeren Schlaf beschert, der soll seinem Schätzchen das gönnen.

    Grüße,

    Micha.
     
  13. kat

    kat

    Dabei seit:
    11.06.2006
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin meinen 1000MB bislang reichlich 10.000km ohne Bleizusatz und ohne Probleme gefahren. E10 werde ich ausprobieren. Viel kann ja nicht kaputtgehen...
     
  14. kat

    kat

    Dabei seit:
    11.06.2006
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Für Vorkriegsoldtimer ist E10 kein Problem, damals fuhr man mit E16.
    Alkoholkraftstoffe sind nichts neues, auch wenn das einigen offensichtlich entgangen ist ...
     
  15. RalphB

    RalphB

    Dabei seit:
    18.02.2002
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    293 01 Michalovice
    Fahrzeug:
    1960er Felicia, Š100 in Restaurierung, 1000MB zur Zeit außer Betrieb und aktuell einen Superb Combi TDI 4x4 DSG und einen O3 Combi
    @kat: Welchen Krieg meinst Du denn? ;)

    Für die Heckmotorschleudern, also die Baujahre 1964-1990 ist E10 auf alle Fälle problematisch. Schläuche, Membranen und Oberfläche vom Vergaser sind in Gefahr. Gilt ziemlich sicher auch für die anderen Modelle vor '64 wie 120X, 44X, Octavia, Felicia.
     
  16. #15 Quax 1978, 28.01.2011
    Quax 1978

    Quax 1978

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    3.641
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Hamburg 21129 Deutschland
    Fahrzeug:
    Superb Combi 1.8 TSI DSG Ambition, SKoda S100 "Katinka"
    Werkstatt/Händler:
    FSN Rostock
    Kilometerstand:
    58000
    Also werd ich wohl oder überl auf S+ umsteigen müssen. Beim Moped ist es ja auch nicht anders. Hoffe nur, dass der Superb das Zeugs wenigstens ab kann. :huh:
     
  17. kat

    kat

    Dabei seit:
    11.06.2006
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Verspritete Benzine, wie man sie damals nannte, gab es ab 1930. Auch Methanol wurde teilweise bis zu 30% zugesetzt.

    Mein Skoda hat schon zu Ostzeiten immer den billigsten Sprit bekommen ("VK 30" in großem Anteil), da werde ich vor drei Litern Spiritus pro Tankfüllung nicht kapitulieren.

    Gefahren würde ich erst dann sehen, wenn man Aceton, Nitroverdünnung o.ä. brennbare Flüssigkeiten verfährt...
     
  18. #17 KleineKampfsau, 04.02.2011
    KleineKampfsau

    KleineKampfsau Forenurgestein

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    11.000
    Zustimmungen:
    142
    Ort:
    Quedlinburg (russische Besatzungszone)
    Fahrzeug:
    SIII Limo, S 110L "Ludmila", S110 LS "Magdalena", S120 L "Tereza", Suzuki SFV 650 + GSX 1250, demnächst Superb III 1.4 TSI ACT Style Limo
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst/Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    0
    Auch auf die Gefahr, dass es schon mal geschrieben wurde und ich es nur nicht gefunden habe. Wie siehts denn mit Super+ aus ? So, wie es scheint, wird Super und Super + in Zukunft gleich viel kosten. Wenn es verträglich ist, muss man sicher nicht lange überlegen ...

    Andreas
     
  19. #18 Der beige MB, 04.02.2011
    Der beige MB

    Der beige MB

    Dabei seit:
    22.09.2008
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Zörbig
    Fahrzeug:
    Skoda 1000 MB, VW Passat, Seat Ibiza, Honda NC 700s
    Werkstatt/Händler:
    für den neumodischen Kram AH König&Partner
    Kannst Du ohne Bedenken reinkippen und glücklich sein.

    Gruß,

    Micha.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 skodasüd, 04.02.2011
    skodasüd

    skodasüd

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Kornwestheim 70806 deutschland
    Fahrzeug:
    Skoda S110R Coupe ,Favorit 135LSE, Octavia I
    Werkstatt/Händler:
    Selberschrauber , S110R Coupe Club, Freie Werkstatt
    Hallo

    Habe gerade von meinem Araltankwart erfahren,dass ab nächste Woche es kein Super mehr gibt. Es gibt dann nur noch E10 und Superplus,zumindest bei Aral.Das bedeutet ca. 6-7 cent mehr pro Liter. :thumbdown: X(
     
  22. #20 Quax 1978, 05.02.2011
    Quax 1978

    Quax 1978

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    3.641
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Hamburg 21129 Deutschland
    Fahrzeug:
    Superb Combi 1.8 TSI DSG Ambition, SKoda S100 "Katinka"
    Werkstatt/Händler:
    FSN Rostock
    Kilometerstand:
    58000
    Das deckt sich mit der neuen Konfiguration der Zapfpistolen. Super+ war ja bisher durch Ultimate ersetzt worden, allerdings ist die Pistole bei einigen Tankstellen wieder da. Na dann nehmen wir halt die teurere Plörre ohne nutzbaren Gegenwert.
     
Thema: tanken
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. tank ausbauen skoda 1000 mb

    ,
  2. benzin bleifrei s100

    ,
  3. skoda 100 mb tank

    ,
  4. Bleizusatz liste Kraft-Fahrzeug
Die Seite wird geladen...

tanken - Ähnliche Themen

  1. Octavia 3 TDi welche Marke tanken ?

    Octavia 3 TDi welche Marke tanken ?: Moin welche Marke tankt ihr bei euren Diesel ? Ich fahre einen Diesel 2.0 mit 150 Ps und es ist mein erster Diesel,gibt es einen guten Diesel der...
  2. Tankanzeige / Tank Füllmenge

    Tankanzeige / Tank Füllmenge: Abend aller seits, in den letzten 3 Monaten hab ich bei meinem Superb Bj. 10/2008 beobachtet das irgendwie das mit meiner Tankanzeige nicht...
  3. Skoda Octavia RS 5E TDI geht nach dem Tanken in Motornotlauf

    Skoda Octavia RS 5E TDI geht nach dem Tanken in Motornotlauf: Hallo, ich habe seit kurzem das Problem das mein Octavia immer nach dem Tanken in den Notlauf geht. Fehler kommt dann immer wieder der Folgender....
  4. Was tanken ?

    Was tanken ?: Hi Skoda Liebhaber, jetzt kommt vermutlich eine Frage, über die die meisten ihren Kopf schütteln werden, aber ich stelle Sie trotzdem. Ich bin...
  5. Superb III Tanken auf der Route

    Tanken auf der Route: Frage in die Runde. Wenn ich im Navi (ich hab ein Amundsen) eine Route von A nach B eingestellt habe und merke, dass ich tanken muss (was beim 2.0...