Tankausgleich

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia I Forum" wurde erstellt von hugo123436, 11.06.2003.

  1. #1 hugo123436, 11.06.2003
    hugo123436

    hugo123436 Guest

    Was versteht man unter:
    Tankinhalt 45 l (mit Ausgleich ca. 57 l)

    kann man dann mehr tanken und wenn ja wie aktiviert man das?

    danke für die kommenden Antworten
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 StefanS, 11.06.2003
    StefanS

    StefanS The Riddler

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    63165 Mühlheim
    Fahrzeug:
    Fabia Combi III Monte Carlo
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Best, Offenbach/Main
    Kilometerstand:
    16.000
  4. popans

    popans Guest

    Wo das Thema gerade mal wieder aktuell ist....

    Habe irgendwo unter dem o.g. Link die Aussage gefunden, daß das Befüllen des Ausgleichbehälters beim Diesel im Sommer bedenkenlos zu machen sei, während man sich das beim Benziner dann doch besser überlegen solle.

    Könnt Ihr das bestätigen? Dehnt sich Diesel auch bei 40 Grad im Auto nicht nennenswert aus?

    Und noch eine Frage zu dem Schalter, mit dem das Ventil des Ausgleichsbehälters geöffnet wird:

    Springt das Ventil nach der Betanktung wieder zurück, so daß es bei jeder Betankung erneut geöffnet werden müßte, oder bleibt es in der "Offen-Stellung"?


    Gruß
     
  5. #4 StefanS, 12.06.2003
    StefanS

    StefanS The Riddler

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    63165 Mühlheim
    Fahrzeug:
    Fabia Combi III Monte Carlo
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Best, Offenbach/Main
    Kilometerstand:
    16.000
    Hallo,

    bei mir zumindest ist das Ventil nur offen wenn ich mit dem Zapfrüssel dagegendrücke... ansonsten wird es durch Federkraft immer wieder geschlossen.

    Über das Dehnverhalten von Benzin & Diesel kann ich leider nichts sagen, trotzdem mache ich meinen Tank nur dann wirklich randvoll wenn ich gleich darauf eine größere Strecke fahre.

    Wäre ja blöd wenn man den teuren Saft durch die Ausdehnung verlieren würde... da könnte man noch so sparsam unterwegs sein - diese Verschwendung muß nicht sein.

    Gruß

    StefanS
     
  6. Reiner

    Reiner

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Speyer/Pfalz
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi TDI 1,9 Elegance 2001; Peugeot 206 CC HDI 2006 ; Mitsubishi Colt CAOGLXI 1992
    Kilometerstand:
    200000
    Das Ausdehnungsverhalten von Diesel und Benzin ist nicht wesentlich unterschiedlich.
    Der Grund, daß man es eher bei Diesel machen sollte, liegt eher darin, daß Diesel sich wesentlich schlechter entzündet, und so das Risiko, selbst bei Überfüllung geringer ist. Außerdem wäre da noch der Filter für die Benzindämpfe, den der Diesel wohl nicht hat.

    Die Nutzung des Ausgleichbehälters ist auch nur dann sinnvoll, wenn man direkt anschließend eine längere Strecke fährt, und eine günstige Tankstelle nicht erreichbar ist.

    Gruß Reiner
     
  7. #6 Rennsemmel, 12.06.2003
    Rennsemmel

    Rennsemmel Guest

    Hallo leute

    Ich fahre eine Fabia 1.9TDI und habe vor zwei Wochen den Kleinen bis zum Rand mit Diesel befüllt und sofort 140 km gefahren. Abends Auto in dei Garage und nächsten Morgen wieder raus. Trotz nächtlicher kühle und der schon verbrauchten 5 - 6 Liter Kraftstoff war da ein Dieselfleck:graus:
    Es ist also dringend davon abzuraten den Tank und den Ausgleichbehälter bis zum letzen zu befüllen. Und wenn der Ausgleichbehälter mit befüllt wird ist im jedem Fall sofort eine grössere Wegstrecke (min. 100km) zurückzulegen. Der Ausgleichbehälter ist ja nicht nur so zum spass da drin.

    Gruss

    Thomas
     
  8. popans

    popans Guest

    @rensemmel

    Hhmm, klingt so, als sollte man von dieser Ausgleichsbehälter-Sache besser die Griffel wechlassen.

    Du kannst vermutlich die Menge des danebengegangenen Diesels nicht abschätzen?!

    Weil, wenn der Ausgleichbehälter zehn Liter faßt, 6 Liter raus und somit nur noch 4 Liter drin sind, scheint der Diesel ja doch sehr dehnfreudig zu sein?

    Wie verstehe ich denn Deinen Rat, mindestens 100 km zu fahren, wenn er selbst bei 140 km noch überläuft? (...) :zunge:
     
  9. #8 Rennsemmel, 13.06.2003
    Rennsemmel

    Rennsemmel Guest

    @popans

    ich habe mich scheinbar nicht klar ausgedrückt, sorry.
    Wollte damit sagen das man den Tank (mit a-behälter) nicht bis zum Stehkragen füllen sollte. Dann reichen die 140km bei weitem nicht aus. Ferner dehnt sich ja auch bei der längeren Fahrt der Diesel aus und versaut Auto und Umwelt.
    Sollte man nach "Tank voll" den a-behälter trotzdem noch mit nutzen, dies aber mit einer geringen Menge (ca 4 l ) so ist eine Fahrt von ca. 100 km dringend zu empfehlen.

    Der Diesel ist scheinbar wirklich sehr dehnfähig. Wie schon gesagt war der Tank bis zum Rand voll. Da Diesel sehr ölig ist verteilt sich das Zeug ja wie verrückt auf dem Boden. Aber ich schätze das da ca. 0,5 Liter entwichen sind.

    Daher nochmals mein Rat: Finger weg vom Ausgleichbehälter und wenn er doch benutzt werden soll dann nie bis zum letzten ausreizen und anschießend sofort lange fahren.

    Gruß
    Thomas
     
  10. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 olbetec, 13.06.2003
    olbetec

    olbetec

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.897
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24568 Kaltenkirchen bei HH
    Fahrzeug:
    Fabia I RS EZ04/05 und Octavia II 2.0TDI Elegance EZ11/06 mit wirklich allen orderbaren Extras...
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Kath
    Kilometerstand:
    160000
    Also wenn man mit Ausgleichsbehälter 55 Liter getankt hat, und im Tanklager 10°C waren, und ihr dann mit dem Diesel rumheizt, sind ca. 50°C im Tank (beim TDI gibt es deswegen einen extra Kraftstoffkühler, man bücke sich und schaue in Höhe des Fonds unters Auto), dann sind das 40°C Temperaturunterschied, macht knapp 1,9 Liter mehr Sprit im Tank, der irgendwo hin will. Macht bei 5 bis 6l/100km Verbrauch 30 bis 40km die man mindestens fahren muß...
    Munter bleiben
    OlBe
     
  12. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.477
    Zustimmungen:
    543
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    @Rennsemmel
    Hi, ich habs trotztem getan, und mal den "Kanister" richtig voll gemacht. Ich wollte mal sehen,ob es klappt und wie weit ich mit dem Zusatzdiesel komme. Es war ziemlich heiß letzte Woche, es ist aber nix rausgelaufen.
    Wenn man mal wirklich lange Etappen zurücklegen will ist so ein zusätzlicher Treibstoffvorrat echt von Vorteil.
    Habe jetzt 896km auf dem Tageskilometerzähler und kann laut BC noch ca.200 km fahren. Dabei bin ich allerdings nur Land-und Bundesstrassen gefahren.
    Hatte ich noch nie, diese Reichweite....also werde ich es nun öfters mal versuchen, wenn ich mal was länger fahre.

    Gruß SavOy
     
Thema:

Tankausgleich