Tank leckt, 125, 744, Baujahr 1989

Diskutiere Tank leckt, 125, 744, Baujahr 1989 im Skoda Vorgängermodelle / Oldtimer Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo, ich suche einen möglichst gut erhaltenen Tank für meinen Skoda 125, Typ 744, Baujahr 1989. Der alte Tank leckt leider. Wäre toll, wenn ich...

  1. #1 Skodafranz, 20.06.2019
    Skodafranz

    Skodafranz

    Dabei seit:
    25.03.2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Fahrzeug:
    skoda, lada, wartburg
    Werkstatt/Händler:
    Nachbar und Hinterhof
    Kilometerstand:
    50000
    Hallo,
    ich suche einen möglichst gut erhaltenen Tank für meinen Skoda 125, Typ 744, Baujahr 1989.
    Der alte Tank leckt leider.
    Wäre toll, wenn ich so einer noch irgendwo aufzutreiben wäre.
    Im Notfall bin bin ich für alle Tips und Tricks dankbar, wie man das kleine Leck ( ca. 5 mm) auf der rechten Seite dauerhaft abdichten kann.
    Viele Grüße
    F.
     
  2. #2 dathobi, 20.06.2019
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    32.028
    Zustimmungen:
    2.593
    Fahrzeug:
    Roomster geb. am 3.05.2007 und Citigo geb. am 22.08.2016
  3. #3 Skoda742, 20.06.2019
    Skoda742

    Skoda742

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    46
    Hallo,

    wo ist die Leckstelle genau? Kannst Du ein Foto davon machen? Ist der Tank durchgerostet? Wenn ja und kein anderer Tank zu finden ist, dann eher ausbauen, die Stelle WIG schweißen (lassen), bzw. bei den hartgelöteten Stellen wieder mit Hartlot abdichten und den Tank danach mit Tank Versiegelung behandeln.

    "https://www.google.com/search?q=pal...xfjiAhXB2aQKHcrbCzIQ_AUIECgB&biw=1440&bih=837"

    VG
    Stephan
     
  4. #4 rapid 136, 21.06.2019
    rapid 136

    rapid 136

    Dabei seit:
    28.09.2009
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    301
    Ort:
    Weimar
    Fahrzeug:
    Skoda 136 Rapid, Skoda1000MB H-zugelassen, 120L in Warteposition im Aufbau,der Rapid muss durch den Winter
    Werkstatt/Händler:
    Hinterhofwerkstatt
    Hallo Franz,
    Wenn du den Tank ausbauen willst, dann mach ihn von Innen ordentlich sauber, absolut Fettfrei mit Aceton und versiegele Ihn mit https://www.korrosionsschutz-depot....wagner/tankversiegelung-von-wagner-klar-500ml.
    Damit hab ich vor 3 Jahren meinen MB-Tank abgedichtet und versiegelt.
    Dabei ist es egal, ob da schon was Undicht ist....funktioniert zu 100%.
    Zum Ausbau des Tankes musst du aber das Getriebe ausbauen und die ganzen Wasserschläuche die da drumrum gehen.

    Ich hätte noch einen Tank vom 120er...weiß aber nicht ob der passt bei deinem 5-Gänger.
    VG. Moritz.
     
  5. #5 Skodafranz, 23.06.2019
    Skodafranz

    Skodafranz

    Dabei seit:
    25.03.2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Fahrzeug:
    skoda, lada, wartburg
    Werkstatt/Händler:
    Nachbar und Hinterhof
    Kilometerstand:
    50000
    Hallo zusammen,
    vielen Dank erstmal an Dathobi, Stephan und Moritz für eure Antworten.
    Die Leckstelle liegt denkbar ungünstig rechts hinten, direkt neben dem Schlauchstutzen zum linken Tank.
    Egal wie man das Fahrzeug stellt, man kann das Benzin nicht hundertprozentig ablaufen lassen.
    Gestern habe ich nun versucht mit dieser Metallknetmasse das Loch abzudichten. Im Moment sieht es gut aus.
    Mal sehen wie lange es hält.
    Um einen Tankausbau und Korrosionsschutz mit Innenversiegelung komme ich wohl aber auf Dauer nicht herum.
    @Moritz: Wieviel Liter von dieser Wagner-Innenversiegelung braucht man schätzungsweise für einen kompletten Tank?

    Zu einem Ersatztank: ich hätte da einen in Aussicht, aber einen vom 120er.
    Weiß zufällig jemand wie sich die Tanks vom 120er und 125er unterscheiden?
    P.S. Ich könnte mir vorstellen, dass mein 125er ein umgebauter 120er ist. Vorne an der Windschutzscheibe klebt immer
    noch der 4-Gang-Aufkleber.

    Für eure Antworten schon mal vielen Dank
    Franz
     
  6. #6 Skoda742, 23.06.2019
    Skoda742

    Skoda742

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    46
    Hallo Franz,

    die Tanks sind laut Teilekatalog ab Januar 1984 alle gleich. Bei den frühen 105/120 Tanks fehlt noch links oben der dünne extra Anschluss der Tankentlüftung.
    Suche mal nach "skoda-katalog Palivová soustava". Es gab auch einen Kunststofftank für den 105/120.

    Viele Grüße
    Stephan
     
  7. #7 rapid 136, 25.06.2019
    rapid 136

    rapid 136

    Dabei seit:
    28.09.2009
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    301
    Ort:
    Weimar
    Fahrzeug:
    Skoda 136 Rapid, Skoda1000MB H-zugelassen, 120L in Warteposition im Aufbau,der Rapid muss durch den Winter
    Werkstatt/Händler:
    Hinterhofwerkstatt
    Hallo Franz,
    für den ganzen Tank brauchst du evtl. 1L von dem Zeug, für den MB hab ich 0,6 L gebraucht und schlussendlich war noch was übrig... (rausgekippt)

    VG. Moritz
     
  8. #8 Skodafranz, 03.07.2019
    Skodafranz

    Skodafranz

    Dabei seit:
    25.03.2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Fahrzeug:
    skoda, lada, wartburg
    Werkstatt/Händler:
    Nachbar und Hinterhof
    Kilometerstand:
    50000
    Hallo,
    danke für die Tipps.
    Im Moment ist alles noch dicht.
    Eine Tankversiegelung werde ich mir aber für die nächste Zeit trotzdem vornehmen.
    Was anderes noch:
    Ich tanke immer Super mit Bleizusatz, was ich damals empfohlen bekommen habe.
    Ist das notwendig für den Motor BJ 89? Oder geht auch bleifrei?
    Viele Grüße
    Franz
     
  9. #9 skodasüd, 03.07.2019
    skodasüd

    skodasüd

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    788
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Kornwestheim 70806 deutschland
    Fahrzeug:
    Skoda S110R Coupe ,Favorit 135LSE, Octavia I
    Werkstatt/Händler:
    Selberschrauber , S110R Coupe Club, Freie Werkstatt
    Kommt auf den Motor an. Mit Graugußkopf auf jeden Fall Bleiersatz fahren, mindestens jede 2 Tankfüllung, da er keine gehärteten Ventilsitze hat und dadurch keine ausreichende Schmierung der Ventile haben kann, oder dann sollte man alle 2000km die Ventile nachstellen, das aber wäre mir zu viel Streß. Bleiersatz reinkippen und gut isses.
     
  10. #10 kerrman, 03.07.2019
    kerrman

    kerrman

    Dabei seit:
    22.07.2014
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    4
    Welche Motoren sind das? Bzw. woran erkenne ich ob ich einen Graugusskopf am 120LS Motor habe?
    Ich habe immer Bleiersatz getankt, aber seit Bactofin Einsatz nur dieses verwendet, es soll ja auch als Ventilschmierung geeignet sein. Sind aber auch erst 1000km seit der Umstellung.
     
  11. #11 rapid 136, 03.07.2019
    rapid 136

    rapid 136

    Dabei seit:
    28.09.2009
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    301
    Ort:
    Weimar
    Fahrzeug:
    Skoda 136 Rapid, Skoda1000MB H-zugelassen, 120L in Warteposition im Aufbau,der Rapid muss durch den Winter
    Werkstatt/Händler:
    Hinterhofwerkstatt
    Hallo Kerrman und Franz,

    Dein 120LS Motor hat einen Graugusskopf.
    Wie und was der Bleiersatz bewirkt kann ich nicht sagen, ich fahre ja auch im MB das Bactofin.
    M.E. bringt Bleiersatz mehr fürs Gewissen als für die Ventile....denn das Bleitetraätyl welches im Bleibenzin beigemischt wurde ,diente ja vor Allem der erhöhung der Oktanzahl.
    Beim Verbrennen dieses Benzins setzte sich ein Bleibelag auf den Dichtflächen der Sitze und dämpfte damit die harten Schläge der Ventile auf die Sitze...und verhinderte damit ein Einarbeiten der Ventile in den weicheren Gusssitz.
    Ausserdem dichtete es auch besser ab.
    Bactofin bzw. Bleiersatz stellt ja eine Art Öl dar, welches auch an den Sitzen hängen bleibt und somit das hate Zuschlagenb der Ventile dämpft und bissel besser abdichtet.
    Einen richtigen Ventilschaden durch Bleifreies Benzin hatte ich erst ein mal, da wurde halt auch kein Spiel nachgestellt.

    VG. Moritz.
     
  12. #12 skodasüd, 04.07.2019
    skodasüd

    skodasüd

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    788
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Kornwestheim 70806 deutschland
    Fahrzeug:
    Skoda S110R Coupe ,Favorit 135LSE, Octavia I
    Werkstatt/Händler:
    Selberschrauber , S110R Coupe Club, Freie Werkstatt
    Hallo Moritz
    Olli und ich hatten schon kapitalen Ventilschaden mangels Bleiersatz. Olli am S100 Motor und ich am S130 Motor nach ca.3000 km Bleifreisprit. Kann ja jeder machen was er möchte, ich bleibe bei regelmässigen Bleiersatz und habe seither keine Probleme mehr ausserdem reicht es ,wenn ich jetzt alle 7500km die Ventile einstelle am S130. Bactifin reicht m.E. auch ,da es ja auch schmiert, wichtig ist nur bei den alten Motoren das Ventilspiel zu kontrollieren. Grüßle Gerd
     
  13. #13 kerrman, 04.07.2019
    kerrman

    kerrman

    Dabei seit:
    22.07.2014
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    4
    Ich habe ja beides hier. Ich kann also problemlos Liqui Moly Bleiersatz und Bactofin reinkippen. Ich wollte nur nicht überdosieren.
     
  14. #14 rapid 136, 04.07.2019
    rapid 136

    rapid 136

    Dabei seit:
    28.09.2009
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    301
    Ort:
    Weimar
    Fahrzeug:
    Skoda 136 Rapid, Skoda1000MB H-zugelassen, 120L in Warteposition im Aufbau,der Rapid muss durch den Winter
    Werkstatt/Händler:
    Hinterhofwerkstatt
    Hallo Kerrmann du kanst beides beimischen, überdosieren schadet eigentlich nicht....
    Bissel Bactofin füll ich auch in den Rapid mit rein, aber eher das der Tank mal ordentlich sauber wird....da sind nach nun vielen KMm und vielen L Benzin immernoch gelbe Ablagerungen drinne...
    Dem Motor ist das glaube egal, der kann sowieso Bleifrei aber schaden tut es sicher nicht.

    VG. Moritz,
     
  15. #15 4 doors only, 09.07.2019
    4 doors only

    4 doors only

    Dabei seit:
    31.07.2009
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    Skoda 120 LS Bj. 1980
    Kilometerstand:
    170
    Ich fahre meinen 120LS ohne Bleiersatz, seit es kein verbleites Benzin mehr gibt. Bisher auf 60.000 km keinerlei Probleme. Ich fahre aber auch sehr zurückhatend.

    Zum Tankleck: Mein Tank hat vor ca. 15 Jahren angefangen, um eine Ablassschraube herum zu lecken. Ich habe die Schraube samt Umfeld mit Flüssigmetall zugekleistert. Hält seit 15 Jahren.
     
Thema:

Tank leckt, 125, 744, Baujahr 1989

Die Seite wird geladen...

Tank leckt, 125, 744, Baujahr 1989 - Ähnliche Themen

  1. Sondermodelle Drive 125 und Drive 125 Best Of

    Sondermodelle Drive 125 und Drive 125 Best Of: Ja, die Nachfolger für den Soleil sind im Konfigurator! Das Beste daran: der 1.0 TSI 81 kW 6-Gang ist zurück! 8o
  2. Rückfahrkamera nachrüsten - (OIII Baujahr Jan. 2019)

    Rückfahrkamera nachrüsten - (OIII Baujahr Jan. 2019): Moin, ich war mir bei der Fahrzeugbestellung etwas unsicher und habe daher das Auto (O3 Scout Benzin) ohne Rückfahrkamera genommen. Damals (bei...
  3. Octavia IV jetzt mit 45 Liter Tank?

    Octavia IV jetzt mit 45 Liter Tank?: Hallo zusammen, ggf. der nächste Aufreger. Der neue Octi hat nicht mehr 50 Liter, sondern nur noch 45 Liter:...
  4. Probleme beim Tanken Skoda Fabia Stufenheck 2002 2,0 l AZL

    Probleme beim Tanken Skoda Fabia Stufenheck 2002 2,0 l AZL: Hallo vielleicht kennt sich einer aus . Habe das Problem beim Tanken bekomme nur mit spielen Benzin rein weil es immer kackt am Zapfhahn. Hab da...
  5. Suche Suche Original Rückleuchten für meinen Octavia Rs Tdi Baujahr 2011

    Suche Original Rückleuchten für meinen Octavia Rs Tdi Baujahr 2011: Ich suche einen gebrauchten, aber gut erhaltenen Satz Rückleuchten für meinen Octavia RS TDI Baujahr 2011. Wer hat noch was? Bitte ohne Risse,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden