Tagesschau: Skoda mag dt. Abwrackprämie ;-)

Dieses Thema im Forum "Skoda allgemein" wurde erstellt von troschan, 28.02.2009.

  1. #1 troschan, 28.02.2009
    troschan

    troschan

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münster
    Fahrzeug:
    Roomster 1.6 (bestellt)
    Werkstatt/Händler:
    Auto Krause
    Laut der Tagesschau mag Skoda die dt. Abwrackprämie und konnte die Kurzarbeit im Werk beenden, vor allem auf Grund der dt. Nachfrage nach Fabias.
    http://www.tagesschau.de/wirtschaft/skoda100.html
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.474
    Zustimmungen:
    543
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    Ein begrenztes Phänomen. In ein paar Monaten stehen die Leute wieder auf der Straße, leider.
     
  4. #3 troschan, 28.02.2009
    troschan

    troschan

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münster
    Fahrzeug:
    Roomster 1.6 (bestellt)
    Werkstatt/Händler:
    Auto Krause
    Steht ja auf der Tagesschau-Seite auch drauf, sowas kann immer nur ein kurzfristiger Impuls sein.
     
  5. #4 Checkhammer, 28.02.2009
    Checkhammer

    Checkhammer

    Dabei seit:
    01.05.2007
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Annaberg-Buchholz 09456 Deutschland
    Fahrzeug:
    Octavia Limo RS 03 Lemon-Gelb
    Werkstatt/Händler:
    KS-Autoservice
    Kilometerstand:
    101532
    im Grunde sind das alles nur vorgezogene Käufe die am Ende des Jahres wieder fehlen und dann steht wieder die Produktion auf dem Schlauch... :huh:
     
  6. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.342
    Zustimmungen:
    222
    Ort:
    Niedersachsen
    Und für viele Autohäuser ist es nichts anderes als eine verschobene Insolvenz.

    Noch dazu dürfte es ein Phänomen geben wie vor der letzten Mehrwertsteuererhöhung: Käufe werden vorgezogen - und 2010 kann es zu einem noch deutlicheren Einbruch kommen.

    Was soll denn das Geld für die Autokäufe herkommen? Die meisten Familien müssen scharf rechnen und setzen ihr Prioritäten verständlicherweise nicht bei so etwas geldvernichtendem wie einem Auto resp. kaufen kleinere Autos.
     
  7. Redfun

    Redfun

    Dabei seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    2.584
    Zustimmungen:
    96
    Ort:
    Drayton (Hampshire, UK)
    Fahrzeug:
    Škoda 100, Felicia 1.6 GLX( bis 16.1.13) Citigo Elegance, 5 door, 75bhp Green Tec
    Werkstatt/Händler:
    Sparshatts of Fareham
    Kilometerstand:
    45282
    Das ist nur die Ruhe vor dem Sturm, der Einbruch kommt so sicher wie das Amen in der Kirche. Auch ein "Staat" borgt nur Geld von ohnehin maroden Quellen - den Leuten, die heute unter Auferbietung allen Mutes und vielfach einer x % Finanzierung sich ein neues Auto vor die Tür stellen - wird in den kommenden Jahren nicht zwangsläufig ein exponential steigendes Realeinkommen winken.
    Ja, den Arbeiter in MB wirds freuen im Moment, denn keine Kurzarbeit bedeutet ein paar Kronen mehr im Geldbeutel.
    Habe mich gestern mit einer Tschechin unterhalten, die sagte, einen Octavia kann man heute für um die 100000 Kronen billiger haben als noch vor einem Jahr. Das sagt ganz klar, dass auch im Inland die Nachfrage sinkt.
     
  8. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.342
    Zustimmungen:
    222
    Ort:
    Niedersachsen
    Das kann auch letztlich gar nicht anders sein. Die gesamte Autoindustrie hat ein grundsätzliches strukturelles Problem, das aus zwei wesentlichen Komponenten besteht:

    a) erhebliche Überkapazitären (und in einigen Firmen immer noch ungünstige Kostenstrukturen),
    b) ein an der Marktentwicklung vorbeigehendes Produktportfolio.

    Beides hat nun in die Krise geführt und es darf getrost davon ausgegangen werden, dass noch die eine oder andere Firma "kippt". Warten wir einmal ab, wie es insbesondere bei Mercedes und BMW aussehen wird.
     
  9. #8 FabiaOli, 28.02.2009
    FabiaOli

    FabiaOli

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    17.149
    Zustimmungen:
    210
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS 1.8T
    Werkstatt/Händler:
    Bullet Performance / selbst ist der Mann / Autohaus Melzer / Roth&Müller
    Kilometerstand:
    149500
    Aber es wird nach der Abwrackprämie auch deutliche Rabatte geben, würde ich jetzt mal sagen.
    Mal sehen wie das alles weitergeht...
     
  10. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.342
    Zustimmungen:
    222
    Ort:
    Niedersachsen
    Das glaube ich nicht. Im Gegenteil: Die Unternehmen werden versuchen, die Rabatte zu reduzieren, um den Markt zu stabilisieren. Der erste Ansatz ist gemacht. Die Rabatte werden wie derzeit bei Skoda nun teilweise als "Boni" zur Abwrackprämie ausgezeichnet. Das ermöglicht es ganz wunderbar, sie hinterher zu senken. Das ist ein Ziel, das die Industrie schon lange verfolgt. Hier ist nun der Hebel.

    Denn gleichzeitig wird man versuchen, die Kapazitäten dort zu reduzieren, wo es geht (Entlassung von Leiharbeitern, Nichtbesetzung freiwerdender Stellen, evtl. Kündigungen). Schon jetzt ist eine gewisse Verknappung an bestimmten Autos da. Da wird man versuchen anzuknüpfen. Ziel: Solange die Fixkosten gedeckt sind, wird versucht werden, lieber weniger Autos zu verkaufen - dafür aber mit höherem Deckungsbeitrag pro Stück.
     
  11. #10 G4RFiELD, 28.02.2009
    G4RFiELD

    G4RFiELD

    Dabei seit:
    27.02.2009
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fabia II Combi Style 1,4
    Das wichtigste an dem Beitrag ist für mich: Die Leute die auf ihre Fahrzeuge warten können nun hoffen, dass es ein wenig schneller geht.
     
  12. Hezi

    Hezi

    Dabei seit:
    26.02.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berbersbach Berbersbach 91592 Buch am Wald
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia GT 2,0l
    Es wird nicht nur die Autoindustrie einbrechen, sondern vor allem die Werkstätten werden immer weniger zu tun haben! Denn groß repariert wird nur an den älteren Fzgen, an den neuen wird ja nur noch getauscht oder irgendein update durchgeführt! Somit sieht meine und die Zukunft vieler anderen Kfz-Mechatronikern nicht soo rosig aus!
     
  13. #12 the_freak, 28.02.2009
    the_freak

    the_freak

    Dabei seit:
    12.12.2008
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bodensee Konstanz Deutschland
    Fahrzeug:
    F² 1.4l 16V Style (Ausfhrg. Ambiente + Extras)
    Kilometerstand:
    55000
    Hallo,
    naja, die USA machen das ganz einfach: Wenn Sie Geld brauchen, rufen Sie die Fed an, die druckt dann einfach mal fröhlich drauf los.
    Wart mal ab, wie lang es dauert, bis die USA eine extreme Inflation bekommen.
    Man kann nicht einfach Geld drucken, denn dadurch wird der einzige Wert, den Geld hat, nämlich dass es nur begrenzt verfügbar ist, vernichtet bzw. verringert.
    Hinter Geld steht ja nichts außer das Vertrauen, das jeder ihm gegenüber erbringt.
    Wenn ich zu einem Kunden gehe und 300 € für irgendetwas nehme, bin ich bereit, für diese paar Blätter Papier eine bestimmte Zeit zu arbeiten, weil ich weiß, dass ich, wenn ich danach zum Bäcker fahre und mir Brötchen hole, die mir für ein solches Stück Papier Brötchen geben.
    Mehr ist Geld ja nicht...
    Die Geldmenge M3 wurde in den USA von staatlicher Seite stets publiziert. Seit März 2006 nicht mehr. Warum, könnt ihr euch selbst überlegen...


    Mercedes wird vermutlich überleben, auch wenn der Absatz einbrechen wird.
    Aber die haben zu viel Image und Tradition, als dass die untergehen würden.
    Bei BMW sieht es etwas anders aus...
    Schlechtes Design, die Marke und das Image stürzt immer weiter ab.
    Mal schauen, wie es in 10 Jahren aussieht ^^

    Naja, das mag wohl sein, aber ich als Kunde möchte mir mein Getriebe ja auch nicht selber tauschen und die Software fürs Steuergerät auch nicht selber googeln und updaten...
    Theoretisch ist es also so, dass ein Mechatroniker heute binnen 1 Tag 10 Probleme durch ein Softwareupdate und 8 Probleme durch Austauschen von irgendwelchen Teilen löst, während er früher an einem Tag 3 Probleme durch schrauben und reparieren etc. lösen konnte.
    Praktisch sieht es aber so aus, dass die Probleme durch die ständig steigende Komplexität selbst in kleinen Autos immer mehr werden.
    Dadurch sinkt also effektiv zwar die Arbeitszeit pro Fall, die Anzahl der Fälle steigt aber.
    So schlimm stehts also noch nicht um euch ;)

    Gruß, Nick ^^
     
  14. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.342
    Zustimmungen:
    222
    Ort:
    Niedersachsen
    Mit meiner - eher rhetorisch gemeinten - Frage wollte ich genau das zum Ausdruck bringen. Die aktuelle Finanzkrise zeigt ja sehr deutlich, dass Geld als reine Luftblase nicht funktioniert. Es bedarf realer Wirtschaftsleistungen. Und genau die fehlen.

    Die Bedenken von Hezi teile ich absoluit. Es ist eine Masseninsolvenz von Autohändler prognostiziert und auch recht wahrscheinlich. Es steht um viele Betriebe tatsächlich schlimm - und die Leidtragenden sind die Beschäftigten. "Schuld" wiederum sind viele, bei den Herstellern angefangen, aber bei den Käufern ("ich presse noch das letzte halbe Prozent heraus") geht es weiter.

    Insofern. Ich bin da in vielem derzeit eher pessimistisch und die Sogwirkung dürfte enorm sein.
     
  15. MiBu

    MiBu

    Dabei seit:
    04.03.2009
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    31832 Springe bei Hannover
    Fahrzeug:
    Rapid Spaceback Style+ 1.4 TSI DSG
    Werkstatt/Händler:
    Rindt & Gaida in Hemmingen
    Kilometerstand:
    13744
    Das seh ich nicht so, grad bei den neuen Fahrzeugen wird es nötig sein, um die Garantie zu erhalten, die Werkstatt aufzusuchen...würd mich nicht wundern, wenn die erst vor kurzen hochgesetzten Wartungs-/Inspektionsintervalle wieder abgesengt werden... :cursing:
     
  16. #15 uwe werner, 05.03.2009
    uwe werner

    uwe werner

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    3.019
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Goslar
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.0 MPI Ambition,
    Werkstatt/Händler:
    Kfz-Wüstefeld Othfresen, Autohaus Ohse
    Kilometerstand:
    2300
    Da hast Du vollkommen recht. Mein "alter" wird im November 15 Jahre alt und muß dann natürlich zum TÜV. Der Motor hat dann irgendwas um die 270.000 Kilometer runter. Er fängt jetzt das rosten an, die Stoßdämpfer sind noch die ersten und die Kupplung ist auch noch original. Dann kommen noch diverse Verschleißteile dazu.
    Fakt ist: Im Novermber muß ein "neuer" her.
    Dann wird es mit der Prämie höchstwahrscheinlich nichts mehr. Deshalb habe ich auch schon einen "neuen" bestellt.

    Gruß Uwe
     
  17. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.342
    Zustimmungen:
    222
    Ort:
    Niedersachsen
    Und noch dazu kommt einmal mehr die Frage, welche Folgen diese "Prämie" für den Gebrauchtwagenmarkt hat.

    Natürlich führt die Prämie nicht zu einem Nettzuwachse an Fahrzeugen. Aber das Preisgefüge für Gebrauchtwagen ändert sich derzeit massiv, weil jüngere Fahrzeuge in Relation zu prämien- und herstellerbegünstigten Neuwagen zu teuer sind und preiswerte Einsteigerfahrzeuge fehlen.

    Für die Händler könnte das eine fatale Folge haben: Statt ihrer kapitalbindenden Gebrauchtwagen verkaufen sie im Moment viele Neuwagen - und danach wahrscheinlich nichts bzw. nur noch wenig. Ich kann mir vorstellen, dass das beim einen oder anderen die ohnehin drohende Insolvenz erst richtig auslöst.
     
  18. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 the_freak, 05.03.2009
    the_freak

    the_freak

    Dabei seit:
    12.12.2008
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bodensee Konstanz Deutschland
    Fahrzeug:
    F² 1.4l 16V Style (Ausfhrg. Ambiente + Extras)
    Kilometerstand:
    55000
    Hallo,
    Ich habe die negativen Folgen für den Gebrauchtwagenmarkt schon einige Male im Form erwähnt, deswegen nur noch diese Anmerkung ;):
    Bis diese Ganzen "Nebenwirkungen" auftreten, ist die Bundestagswahl wieder vorbei :wacko:

    Gruß, Nick :huh:
     
  20. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.342
    Zustimmungen:
    222
    Ort:
    Niedersachsen
    Lass mal die Wahl außen vor. Da stehen alle Parteien dieses Mal gleich schlecht da, von Nuancen abgesehen. Und die Autoindustrie wird bis dahin nur ein Teilapsekt des gesamtwirtschafltichen Problems sein.

    Ich bin mir nicht sicher, dass die Nachwirkungen der Prämie so lange auf sich warten lassen. Der "Normalautokäufer", der einen Wagen in Zahlung geben will, wird sich angesichts dessen, was man ihm derzeit dafür bietet, dreimal überlegen, ob er nicht doch den jetzigen Wagen weiterfährt.

    Die möglichen Konsequenzen und den Unsinn dieser "Prämie" habe ich ja auch schon mehrfach moniert. Kurzfristig sieht es nett aus - aber abgerechnet wird zum Schluss. Und eben nicht nur nach Neuwagenverkaufszahlen. Es wird bei den Händlern vermutlich eine massive Marktbereinigung geben.

    Ob das im Interesse der Kunden sein kann? Weniger Konkurrenz ist nicht das, was sich ein Käufer wünschen sollte.
     
Thema:

Tagesschau: Skoda mag dt. Abwrackprämie ;-)

Die Seite wird geladen...

Tagesschau: Skoda mag dt. Abwrackprämie ;-) - Ähnliche Themen

  1. Umbau VW Helix Plug and Play Soundsystem in Skoda Superb II

    Umbau VW Helix Plug and Play Soundsystem in Skoda Superb II: Hallo Zusammen, Allg. Ich bin durch eine Tochterfirma meines freundlichen auf dieses Setting aufmerksam geworden, gedacht ist das System...
  2. Typenschein Skoda Felicia Bj1995

    Typenschein Skoda Felicia Bj1995: Hi zusammen Frage ne Bekannte hat ihren Felicia verkauft, der Käufer macht nun Probleme, dass anscheinend nicht alle Seiten vom Typenschein da...
  3. Privatverkauf 18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen

    18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen: Hi an alle, biete euch hier unsere gebrauchten Skoda Neptune Felgen in 7,5x18 ET 51 zum Verkauf an. Diese waren auf unserem Octavia RS aus 01.2013...
  4. Skoda MTX 160 RS

    Skoda MTX 160 RS: Der MTX 160 RS war ein Rallye-Auto, welches auf der "Rapid" 130- Familie basierte und wurde von Metalex gemeinsam mit dem Partner AgroTeam...
  5. Verkauft Skoda Bolero Verkauft

    Skoda Bolero Verkauft: Verkaufe ein sehr gut erhaltenes Skoda Bolero Radio mit 6 fach CD Wechsler und SD stammt aus einen Superb 2 Bj 2013 incl. Bedienungsanleitung und...