T5/ T6 Multivan vs. V-Klasse

Diskutiere T5/ T6 Multivan vs. V-Klasse im sonstige Autothemen Forum im Bereich Skoda Forum; Hi zusammen! Ich weiß natürlich, in welchem Forum wir sind. Dennoch gibts hier ja breite Erfahrungswerte... Wie bereits schon mal an anderer...

  1. Cordi

    Cordi
    Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    8.640
    Zustimmungen:
    1.176
    Ort:
    MV
    Fahrzeug:
    O1 L&K TDI, A4 B8, 1er Cabrio G60, T5 Business
    Kilometerstand:
    420.087
    Hi zusammen!

    Ich weiß natürlich, in welchem Forum wir sind. Dennoch gibts hier ja breite Erfahrungswerte...

    Wie bereits schon mal an anderer Stelle erwähnt, spielen wir mit dem Gedanken, einen Bus zu kaufen.

    In Frage kommen im Prinzip nur T5/ T6 Multivan oder V-Klasse.

    Eckpunkte: Gesunde Historie, max. 150tkm, Leder, Xenon bzw. LED und natürlich diverse weitere Ausstattung. Aber o.a. sind schon so ziemlich die must-haves.

    Pro: T5
    • preislich interessant, ca. 20.000,- Euro
    • 5-Zylinder
    Kontra T5:
    • optisch schon etwas altbacken
    • DSG taugt nichts
    • häufig als 4-Motion im Angebot
    Pro T6:
    • optisch modern
    Kontra T6:
    • Haltbarkeit unbekannt (nur 4-Zylinder/ 2,0 TDi verfügbar)
    • Preis startet bei knapp 40.000,-
    Pro V-Klasse:
    • optisch modern
    • scheinbar relativ haltbar
    • meistens Automatik
    • etwas günstiger als T6
    Kontra V-Klasse:
    • keine Drehsitze verfügbar
    • Ausschnitt AHK immer sichtbar
    • Sitzgestelle deutlich weniger verkleidet
    • Rentnerimage
    • bitte nicht lachen: keine gekürzten Gewindefahrwerke verfügbar
    Es würde mich freuen, wenn ihr aus euren Erfahrungen die Listen ergänzt und wir auch gerne die einzelnen Punkte diskutieren.

    Endgültig ist die Entscheidung noch nicht, da es eben eigentlich völlig überflüssig ist. Zwei Kombis reichen theoretisch ja für alle Lebenslagen. Aber der Wunsch verdichtet sich halt, da will ich dann nicht ganz unvorbereitet sein.

    Dicken Dank schon mal an euch!
     
  2. #2 mrbabble2004, 21.09.2018
    mrbabble2004

    mrbabble2004

    Dabei seit:
    10.08.2010
    Beiträge:
    5.336
    Zustimmungen:
    1.379
    Ort:
    Bad Lobenstein
    Fahrzeug:
    Fabia I RS
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Räthel
    Kilometerstand:
    200
    Wenn du einen T5 mit 5-Zylinder kaufen willst, dann ist der aber schon ziemlich alt... die letzten (FL) hatten ja auch nur noch 2,0 l oder?

    Die 2,0 TDI mit den 180 PS auf keinen Fall nehmen! Da ist ein Motorschaden wohl vorprogrammiert... ;)


    Mit freundlichen Grüßen
     
  3. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    9.872
    Zustimmungen:
    2.821
    Ort:
    Emmental
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016/ Outlander PHEV 2019
    Kilometerstand:
    50 000 ++
    Wenn das so ist wie zu Mercedes Vito Zeiten, LASS ES...

    Hatten das mal als firmenwagen.... bin den zwar nur einmal gefahren aber oh gott oh gott oh gott.....
    Die Restliche zeit war er mehr in der Werkstatt....

    Als nachfolger den T5 dann T6.....

    Oroblem vom Vito war, dass der von MB Lastwagen konstruiert und gefertigt wurde, und alles musste billig sein....
     
  4. KEViiN

    KEViiN

    Dabei seit:
    25.02.2017
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    52
    Ort:
    Strausberg
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Facelift RS245
    Werkstatt/Händler:
    Sven Erkner & Sohn
    Kilometerstand:
    0
    Die t5 mit 5 Zylinder sind vor Facelift und zu alt...und mit allen neueren ist es ein Glücksspiel...alles nurnoch 4 Zylinder aber auch die können ordentlich Kilometer machen...

    Haben ne v Klasse auf Arbeit...kann nichts negatives sagen...und du hast keine dsg Probleme wie bei vw weil wandler...die Motoren von Mercedes taugen finde ich sehr viel und die v Klasse ist mit dem vito aus alten Zeiten nicht mehr zu vergleichen...vito ist bauarbeiterausstattung...vllt wäre MB Viano noch ne Option für euch?
     
  5. #5 HeinerDD, 21.09.2018
    HeinerDD

    HeinerDD

    Dabei seit:
    30.01.2015
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    412
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Fabia 6Y RS TDi und VW T5 Multivan Atlantis
    Kilometerstand:
    200000
    Ich schreib hier mal nur kurz - bin ja viel länger VW Bus Fahrer als Skodafahrer, wenn es den Rahmen sprengt, gerne auch als PN.

    Ich rate klar zum VW Bus, der ist der Platzhirsch, auch gutem Grund.

    Den Fünfzylinder Diesel hat es im T5.1 gegeben bis 2009. Dann kam der T5.2, nur noch mit 2.0 TDI. Solide bis 140 PS. Der BiTurbo hat ein systematisches Problem mit dem Abgaskühler, der zerlegt sich und die Aluminiumoxidspäne schleifen dann die Laufbüchsen weg. Motor - Totalschaden, kostet 6500 aufwärts.

    Wenn dir die Leistung reicht - würde ich zum T5.2 2.0 TDi mit 140 PS raten, Preise für Multivan ab 20.000

    T6 (eigentlich T5.3) gab es dann mit 150 PS und 204 PS, die sind aber wirklich noch recht teuer.

    Ich selber bin im Tx-Board unterwegs, da gibt es umfangreiche Empfehlungen, Beratung,...

    Mein Mulitvan Atlantis ist von 12/2007, 5 Zylinder TDI, 175 PS, Schalter, 375.000 km, ich fahre ihn gerne, bin mit aber bewusst, dass immer mal was sein kann....
     
    KEViiN gefällt das.
  6. Cordi

    Cordi
    Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    8.640
    Zustimmungen:
    1.176
    Ort:
    MV
    Fahrzeug:
    O1 L&K TDI, A4 B8, 1er Cabrio G60, T5 Business
    Kilometerstand:
    420.087
    Also Vito ist wohl tatsächlich nicht mehr vergleichbar. Viano ist optisch raus, ebenso eigentlich der T5B. Optisch nicht so richtig und wegen der problematischen Motoren. Eigentlich will ich eine große Maschine - das Zünglein an der Waage wird das aber nicht sein.

    Na klar ist der T5A „alt“ - wenn er tatsächlich aber besser als die neueren ist, relativiert es das ja.
     
  7. KEViiN

    KEViiN

    Dabei seit:
    25.02.2017
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    52
    Ort:
    Strausberg
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Facelift RS245
    Werkstatt/Händler:
    Sven Erkner & Sohn
    Kilometerstand:
    0
    Was ist denn mit der aktuellen V Klasse? Die hast du jetzt garnicht mehr berücksichtigt.
     
  8. #8 MichiKroni, 22.09.2018
    MichiKroni

    MichiKroni

    Dabei seit:
    02.03.2018
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Belm
    Fahrzeug:
    OIII Style 1.8TSI / FIII MonteCarlo 1.0TSI
    Ich habe eine T5 Caravelle 2,5TDI aus 12/2008 welcher 173.000 km auf der Uhr hat.

    Ich würde diesen Motor den neuen Aggregaten im T5 immer wieder vorziehen. Durchzug und Haltbarkeit des Motors sind überzeugend. Verbrauch etwas höher mit 9,5 litern im Mix auf den letzten 85.000km.

    Kumpel hat seinen 5Zylinder mittlerweile bei 445.000km.

    Technische defekte bisher: 1x Abgeiebswelle bei km 155.000, das AGR bei 87.000 und ein PDC Sensor letzte Woche.

    Ansonsten NICHTS!

    Wird auch nur verkauft (bei Interesse einfach antexten) und durch den O3 ersetzt weil ich in Zukunft zuviel Kurzstrecke hab für den Großen :(

    Ein Mechanikerfreund sagte mir mal: kaufe niemals einen mercedes mit einem V...!

    Deckt sich auch mit den erfahrungen in meinem Freundeskreis.
     
  9. #9 felicianer, 22.09.2018
    felicianer

    felicianer
    Moderator

    Dabei seit:
    16.05.2005
    Beiträge:
    13.393
    Zustimmungen:
    1.809
    Ort:
    Bismark (Altmark)
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia 1Z5 2.0 TDI Škoda Felicia 791 1.6 GLX
    Kilometerstand:
    225.000 / 48.500
    Meine Schwester hat einen T5.1 von 2004 mit dem 1.9 TDI 105 PS. Rumpel-Düse und unkaputtbar. Hatte aber schon einen Getriebeschaden. Ansonsten sehr zufrieden damit.

    Ich persönlich würde mich, wenn so ein Auto für mich in Frage käme, für den Mercedes entscheiden. Der T6 ist von der Basis her ein 15 Jahre altes Auto, der V deutlich moderner. Auch die Optik ist wesentlich ansprechender.

    Mein Vater hatte dienstlich mal einen Vito der ersten Generation, der war nix. Die zweite Generation war besser. Ich kenne ein paar Leute die die aktuelle Generation V fahren und damit sehr zufrieden sind.

    Fahr doch beide mal ausgiebig zur Probe.
    Stehen für dich wirklich nur VW und MB zur Auswahl?
     
  10. #10 HeinerDD, 22.09.2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22.09.2018
    HeinerDD

    HeinerDD

    Dabei seit:
    30.01.2015
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    412
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Fabia 6Y RS TDi und VW T5 Multivan Atlantis
    Kilometerstand:
    200000
    Leider sind nicht alle 5 Zylinder aus dem T5 umproblematisch. Der Motor wurde ja neu entwickelt, hat gegenüber dem fast schon lägendären ACV (2,5er TDi 102 PS im T4), der kaum kaputt zu kriegen war, wenn man den Zahnriemen regelmäßig geweselt hat, keinen Zahnriemen, sonderen einen Stirnradantrieb. Frühe Modelle haben Probleme mit dem Ablösen der Plasmabeschichtung in den Laufbüchsen. Die Pumpe Düse Elemente arbeiten sich gerne in den Kopf ein, dann wir das Öl verdünnt und Folgeschäden drohen. Kann sein, muss aber nicht (Motor "AXE"). Außerdem braucht er ein spezilles Öl VW Norm 50601 - mit Schmierpartikel. Kriegt er das nicht, weil die freie Werke das Folgeöl 50700 reintut, sterben die Lager im Motor. Ohne lückeenlose Wartungshistorie keine Kaufempfehlung!
    Der spätere Motor mit DPF ("BPC" 175 PS) hat speziell in den späteren Baujahren (ab Modell 2007) wohl deutlich weniger Probleme. Es mag aber keinen Kurzstreckenbetrieb. Dann kommt der DPF nicht aus dem Regenerieren raus und wieder wird das Öl verdünnt.

    Deshalb in der Regel die Empfehlung zum T5.2 mit dem 2.0 TDi ohne BiTurbo. Aber wer den dicken rauhen 5 Zylinder mag, der wird mit keinem anderen Motor richtig glücklich.

    Und wenn VW Busfahren von Langlebigkeit regen (Speziell die vom T4 TDI verwöhnten), dann meinen sie Laufleistungen jeseits von 300.000. Alles andere fällt unter Frühausfall. Ist halt kein 3-Zylinder TSI Auto....

    Zwei Ergänzungen:

    Die rechte Antriebswelle ist beim T5 ein Verschleißteil.

    Gerade das 15 Jahre alte Konzept ist der Charme. Wegen des Fußgängerschutz muss heute für ein neues Modell die Front zwingend anders ausfallen, flacher, ... , dadruch wird der Wagen außen noch größer und innen nicht. Der T3 hatte deutlich mehr Nutz- / Innenraum bei kleineren Abmessungen als der T5.
     
    Superb Dieselkutsche gefällt das.
  11. #11 Cordi, 22.09.2018
    Zuletzt bearbeitet: 23.09.2018
    Cordi

    Cordi
    Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    8.640
    Zustimmungen:
    1.176
    Ort:
    MV
    Fahrzeug:
    O1 L&K TDI, A4 B8, 1er Cabrio G60, T5 Business
    Kilometerstand:
    420.087
    @KEViiN Doch doch, die V-Klasse ist im Rennen, aber ohnehin nur das aktuelle Modell ab 2014

    @felicianer T5 und T6 kenne ich, V-Klasse will ich nochmal fahren. Erwarte da aber eigentlich keine Überraschungen. Der wird schon super fahren. Angeguckt hab ich mir die schon.
    Dass der T6 eigentlich ein T5 ist sehe ich genauso.
    Gibts zu T5A-C und V-Klasse denn eine wirkliche Alternative?
    Ford, Opel etc. sehen alle furchtbar aus
     
    MrMaus gefällt das.
  12. #12 Rumgebastel, 22.09.2018
    Zuletzt bearbeitet: 22.09.2018
    Rumgebastel

    Rumgebastel

    Dabei seit:
    24.06.2010
    Beiträge:
    4.634
    Zustimmungen:
    1.507
    Ort:
    LK Sömmerda
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi 1.2 TSI, Rapid SB 1.2 TSI
    Kilometerstand:
    97000 64000
    Citroën Space Tourer ;) Auch mit 180PS/Automatik erhältlich. Eine große Schwäche hat er: ist eben nen Franzose :D

    Edit: Mal schnell einen konfiguriert. Motor wie genannt (gibt auch nur zwei: 150PS Schalter und 180PS Automatik), höchstes Ausstattungspaket. Und bei der Karosserie hat man auch Kurz- und Langversion, wobei hier nicht der Radstand verändert wird, sondern die Langversion einfach nen Hängearsch hat. Ich hab die Kurzversion genommen und bin bei knapp 53k€ gelandet. Drei Sitzreihen, Zwei-Zonen-Klima und für hinten noch ne Extraklimaanlage (keine Ahnung, wie das technisch Realisiert wird), hinten 220V-Steckdosen, Lederausstattung, Vordersitze beheizt und mit Massagefunktion, HUD, Navi, Soundsystem, Sonnenrollos hinten, separat zu öffnende Heckscheibe, Keyless,.... Also nen Haufen Schnickschnack. Ich finde für das Gesamtpaket ist der Preis heiß.
     
  13. #13 mrbabble2004, 22.09.2018
    mrbabble2004

    mrbabble2004

    Dabei seit:
    10.08.2010
    Beiträge:
    5.336
    Zustimmungen:
    1.379
    Ort:
    Bad Lobenstein
    Fahrzeug:
    Fabia I RS
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Räthel
    Kilometerstand:
    200
    Ist aber auch hässlich wie die Nacht dunkel ist ;)

    Dann doch eher einen Vivaro :P
     
  14. #14 felicianer, 23.09.2018
    felicianer

    felicianer
    Moderator

    Dabei seit:
    16.05.2005
    Beiträge:
    13.393
    Zustimmungen:
    1.809
    Ort:
    Bismark (Altmark)
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia 1Z5 2.0 TDI Škoda Felicia 791 1.6 GLX
    Kilometerstand:
    225.000 / 48.500
    Genau, bzw. den baugleichen Peugeot Traveller. Der gefällt mir optisch besser als der Citroën. Ist Geschmacksache, aber ich finde das tolle Autos. Und der Preis ist echt heiß. Der, in meinen Augen, größte Vorteil des PSA-Modells gegenüber dem T5/6 ist, dass das kein PKW auf Nutzfahrzeugbasis ist, sondern eben auf einem PKW basiert (5008, ...). Und das Glasdach kriegst du bei keinem anderen „Bus“.

    Der Vollständigkeit halber basiert ja der Toyota PROACE Verso auch auf dieser Basis.
     
  15. Cordi

    Cordi
    Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    8.640
    Zustimmungen:
    1.176
    Ort:
    MV
    Fahrzeug:
    O1 L&K TDI, A4 B8, 1er Cabrio G60, T5 Business
    Kilometerstand:
    420.087
    Ich muss meine obige Aussage etwas anpassen.
    Citroen und Peugeot zeigen relativ deutlich, dass Opel und Ford noch viel gruseliger aussehen könnten :thumbsup:
    Nein mal ernsthaft, auch wenn man über Geschmack nicht streiten soll. Aber da passt ja nicht eine einzige Proportion.

    Preislich gebe ich euch recht, sind alle natürlich interessant. Spätestens beim Wiederverkauf nach etlichen Jahren hat man dann dennoch mehr Taler verbrannt.

    @felicianer Wo genau liegt der Vorteil/ Nachteil, ob auf Nutzfahrzeugbasis oder nicht? Speziell T5/ T6 merkt man davon nicht wirklich was, beim Ford oder Opel (bin mir grad nicht sicher in welchen ich neulich als Firmenwagen mitgefahren bin) stuckerte es hinten hingegen spürbar.
     
  16. #16 IFA, 23.09.2018
    Zuletzt bearbeitet: 23.09.2018
    IFA

    IFA

    Dabei seit:
    28.06.2013
    Beiträge:
    4.147
    Zustimmungen:
    1.148
    Ort:
    im hohen Norden
    Fahrzeug:
    F III Combi TDI CZ-Import
    Werkstatt/Händler:
    Kauf: europemobile / Wartung: VW AH
    Kilometerstand:
    160000
    da muss ich voll zustimmen, hatte den Fall im Bekanntenkreis, das ist ein extrem teures Vergnügen. Nehm den ohne Bi-Turbo

    Nein, die V-Klasse käme bei mir nie in Frage, einmal und nie wieder, so viel Schrott auf Rädern, da bekommt MB einfach nicht hin.
    Nicht umsonst wird der MB billiger gehandelt als der VW
     
  17. #17 felicianer, 23.09.2018
    felicianer

    felicianer
    Moderator

    Dabei seit:
    16.05.2005
    Beiträge:
    13.393
    Zustimmungen:
    1.809
    Ort:
    Bismark (Altmark)
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia 1Z5 2.0 TDI Škoda Felicia 791 1.6 GLX
    Kilometerstand:
    225.000 / 48.500
    Ich finde den V und auch den Peugeot als deutlich „PKW-iger“ im Inneren. Beim T5.2 (hatte bisher einmal einen als Mietwagen) ist eben doch irgendwo der rustikale Charme eines Transporters allgegenwärtig.

    Aber alles Geschmackssache, ich finde den Peugeot sehr gelungen. Wie übrigens das O2 Facelift auch - aber da divergieren wir doch ein bisschen, wie schonmal festgestellt :D
     
  18. IFA

    IFA

    Dabei seit:
    28.06.2013
    Beiträge:
    4.147
    Zustimmungen:
    1.148
    Ort:
    im hohen Norden
    Fahrzeug:
    F III Combi TDI CZ-Import
    Werkstatt/Händler:
    Kauf: europemobile / Wartung: VW AH
    Kilometerstand:
    160000
    nein, ich empfinde das genau anders rum, nur der VW-Bus fährt sich annähernd wie ein PKW, gerade die V-Klasse reist und zerrt an der Lenkung und ist behäbig agil wie einechter Transporter, das kann der VW um Welten besser, kein Transporter kommt so gut an ein PKW-Händling ran wie der VW-Bus.
     
  19. #19 4tz3nainer, 23.09.2018
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    6.957
    Zustimmungen:
    2.541
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    >80000
    Die aktuelle V Klasse reißt und zerrt an der Lenkung? Mit Heckantrieb??(
     
    KEViiN gefällt das.
  20. Wolle

    Wolle

    Dabei seit:
    27.05.2008
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Pfreimd
    Fahrzeug:
    Octavia II Combi Family 1.6TDI FL MJ.2012
    Werkstatt/Händler:
    Do it yourself
    Kilometerstand:
    210k
    Ich finde die Aktuelle V Klasse auch besser als den Tx...Fahrverhalten und Komfort deutlich besser
    Mich würde mal interessieren, wer von den V Klasse Schlecht Rednern, das aktuelle Modell kennt bzw. schon gefahren hat
     
    Seppel16 gefällt das.
Thema: T5/ T6 Multivan vs. V-Klasse
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. t6 oder v klass

    ,
  2. wiefiel kilomter habt mit euren vw t5 mit 103 kw diesel schon gefahren

Die Seite wird geladen...

T5/ T6 Multivan vs. V-Klasse - Ähnliche Themen

  1. Octavia III Columbus vs Lautstärke IPhone

    Columbus vs Lautstärke IPhone: Hey Community, ich habe heute meinen neuen RS mit dem Columbus Business erhalten. Koppeln etc. kein Problem, jedoch verstellt sich die...
  2. unser Fabia 6Y 1,4 16 V 75 PS BBY 2003 Springt nicht an ( die Sicherung 52 kommt )

    unser Fabia 6Y 1,4 16 V 75 PS BBY 2003 Springt nicht an ( die Sicherung 52 kommt ): Das Problem der Motor lief super wie mann es kennt etwas laut. Dann ging er aus und die Sicherung für die Zündung ( 15 A ) kam die haben wir...
  3. Amundsen vs. Spotify unter Android.

    Amundsen vs. Spotify unter Android.: Hi Community, bisher lief Spotify per USB über das Amundsen problemlos. Seit einigen Wochen habe ich folgendes Problem: Smartlink erkennt mein...
  4. Entscheidung TDI vs TSI

    Entscheidung TDI vs TSI: Hi, ich komme von meinem 2007er Fabia II 1.9 TDI, der leider nach 202tkm einen Motorschaden hatte. Ich habe mich irgendwie in den Fabia III Combi...
  5. RS 4x4 vs Style 4x4 mit DCC

    RS 4x4 vs Style 4x4 mit DCC: Hallo liebe Leute, Ich bin neu hier und bekomme einen neuen Firmenwagen, einen Octavia. Ich schwanke zwischen einem Octavia RS 4x4 und einem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden