Superb SL oder BMW F11

Diskutiere Superb SL oder BMW F11 im Skoda Superb III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo zusammen, nachdem mein treuer 07er 318i E91 Kombi langsam an sein Lebensende kommt schaue ich nach einem größeren Fahrzeug. Gerade auf der...

Simon11

Dabei seit
04.08.2021
Beiträge
8
Zustimmungen
1
Hallo zusammen,

nachdem mein treuer 07er 318i E91 Kombi langsam an sein Lebensende kommt schaue ich nach einem größeren Fahrzeug. Gerade auf der Rücksitzbank war der 3er einfach zu klein wen man mal Mitfahrer hatte.
Ich möchte allerdings nicht mehr als 20k€ ausgeben, beim Superb hab ich mich in den Sportline Kombi verliebt den wir mit 150- und 200PS Tdi als Dienstwagen in der Firma haben.
Da es mit meinem Budget auf einen Wagen mit mindestens 100k km hinausläuft wollte ich fragen ob Ihr den Superb auch noch mit so hoher Laufleistung kaufen würdet oder dann lieber auf den möglicherweise solideren 5er zurückgreifen würdet.
Beim Superb wäre der Wunschmotor der 150 oder 190PS Tdi, beim BMW bevorzugt der 530(x)d. (weil ich immer schon einen 6-Zylinder wollte)
Automatikgetriebe muss sein, möchte keinen Handschalter mehr.
Beim Superb gibt es passende Wagen ab Baujahr 2017, bei BMW wären entsprechend Fahrzeuge mit Bj 2015 oder 2016 drinnen wenn ich mal eine maximale Laufleistung von 130k km Festsetze.

Ich habe "private" Mechaniker wäre also für Wartung etc. nicht auf Vertragswerkstätten angewiesen, das der BMW im Unterhalt trotzdem grundsätzlich teurer ist weiß ich natürlich.
Ich möchte das Fahrzeug jedenfalls für mindestens 5 Jahre fahren was bei mir ca. 100k km entspricht.

Würde mich freuen wenn mir hier jemand helfen könnte, ich hoffe mit einem BMW im Skoda Forum keinen Krieg auszulösen ;)

LG Simon!
 
Zuletzt bearbeitet:
#
schau mal hier: Superb SL oder BMW F11. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

ChrisH1

Dabei seit
14.02.2019
Beiträge
407
Zustimmungen
124
Fahrzeug
S3 Combi Style 2,0 TDI 110kW DSG
Werkstatt/Händler
Feser
Kilometerstand
30000
Naja einen 530(x)d gegen einen Vierzylinder-Superb zu vergleichen ist halt schon Äpfel und Birnen.

Ich kenne sie nur als Neuwagen, da wäre der 5er klar Fahrspaßsieger und der Superb Preis/Leistungssieger.

Wie runtergerockt der 5er sein muss um preislich in dein Budget zu passen und wie der Vergleich dann ausgeht, hängt vom individuellen Fahrzeug ab, da kann dir glaube ich auch niemand helfen.

Wenn du dich in den Superb eh schon verliebt hast, würde ich aber ehrlich gesagt auch nicht mehr groß was anderes anschauen ;)
 

Simon11

Dabei seit
04.08.2021
Beiträge
8
Zustimmungen
1
Hi @ChrisH1 und danke für deinen Beitrag!
Das stimmt natürlich und ist mir auch klar, leider gibts für den S3 keinen Sechszylinder mehr deshalb der Vergleich. Da mir weder Passat noch A6 gefallen kommen für mich eben nur noch Superb und 5er in Frage, das es beim 5er natürlich ums selbe Geld kein Sportpaket gibt und weniger Extras ist auch klar. Insgesamt ist die Preisdifferenz allerdings nicht so extrem wie ich mir das gedacht habe.
Der 5er mit R6 hat für mich noch den Mythos des Absoluten Kilometerfressers, deshalb die Überlegung ob er beim Gebrauchtkauf mit Laufleistung über 100k km nicht eine bessere Idee wäre. Habe in diversen Foren gelesen das es "finanzieller Selbstmord" wäre einen 2.0 Tdi mit DSG und über 100k km zu kaufen weil da dann angeblich die ganzen teuren Mängel kommen würden.

Oder ich Frage nochmal allgemeiner an die Gebrauchtwagenkäufer, würdet ihr für 20k€ einen Superb mit über 100k km kaufen oder würdet ihr mir empfehlen doch nach etwas anderem umzusehen? (Octavia RS würde mir unter Umständen auch gefallen, allerdings sind die nicht wirklich viel billiger als ein Superb..... Platz sollte auch der Octavia mehr haben als mein E91)

Ich weiß diese Fragen sind schwierig zu beantworten aber ich freue mich über jede Hilfe!
 

Goldeneye007

Dabei seit
05.02.2021
Beiträge
175
Zustimmungen
103
Insgesamt ist die Preisdifferenz allerdings nicht so extrem wie ich mir das gedacht habe.
Nur eben gerade weil Du Äpfel mit Birnen vergleichst.
Das Ziel kann es doch nicht einen angeranzten BMW einem gut erhaltenen Superb vorzuziehen.
6 Zylinder sind toll, aber die Downsizing-Modelle mit BiTurbo (z.B. 330) sind auch prima. Die neuen Modelle haben alle keine 6 Zylinder mehr. Nicht mal unser 6er GT, der hat auch nur 258PS mit 4 Zylindern. +Der geht gut nach vorne, obwohl er so schwer ist.
Und wenn das Portemonnaie eh nicht in der Preisklasse von 3litern und 6Zylindern ist, dann lieber Finger weglassen.
 

Fre4ser

Dabei seit
05.12.2020
Beiträge
143
Zustimmungen
42
Ort
Raum Fürth/Nürnberg
Fahrzeug
Skoda Superb 3v 280PS Quarzgrau Combi
Werkstatt/Händler
Meine Wenigkeit
Kilometerstand
~95.000
Bei mir Stand eine ähnliche Frage an... zwar kein Diesel aber eben BMW F11 535i zu Skoda Superb 2.0 TSI 280PS...

Was soll ich sagen am Ende habe ich mich für das Sinnvollere Auto entschieden! Bissl mehr Emotion weckt der BMW klar...

Aber ich habe jetzt das Auto mit:

-Besseres Preis Leistungsverhältnis
-Höhere Nutzwert (Platz zu Größe)
-Geringere Haltungskosten (egal welcher Bereich)
-Das neuere Fahrzeug (bei ca selben Preis is der BMW min 2-4 Jahre älter)
-Im bestenfall günstigere Teile die Kaputt gehen (Achsgetriebe Hinten meist gummis ausgerissen bei die BMW-vergleich dazu Skoda mal nen Start Knopf oder ma nen Aktivkohlebehälter)
-Bei anständiger Pflege ist auch der Skoda ein Dauerläufer
-Arbeite im Skodaautohaus also ist alles rund ums Auto einfacher für mich wie mitn BMW

Gibt bestimmt noch sovieles Mehr aber das fällt mir auf die schnelle so ein. Ich denke für deine Preisvorstellung solltest du auch noch was unter 100k km finden beim Superb ;)

Alles in allem kriegst du beim Superb einfach mehr Auto fürs Geld!

Gruß Immanuel
 

Simon11

Dabei seit
04.08.2021
Beiträge
8
Zustimmungen
1
@Goldeneye007 ich würde nicht sagen das der BMW unbedingt angeranzt sein muss nur weil die Ausstattung geringer ist bzw. 1-2 Jahre älter. Aber ich weiß schon auf was du hinaus willst, die Andeutung mit dem Portemonnaie ist nett aber über meine Finanzen weiß ich schon selbst Bescheid. Ein teureres Auto wär mir einfach viel zu schade, ich hab einen großen Hund und bin Jäger da wird das Auto schon mal dreckig und ganz sicher nicht pfleglich behandelt. Darum wird der Wagen dann auch wieder "zu Ende" gefahren wie mein E91.

@Fre4ser Vermutlich ist aber der Skoda allein schon wegen dem größeren Kofferraum die bessere Idee, dann kann neben dem Hund vielleicht auch noch was anderes verstaut werden. Sind denn die Benziner irgendwie schlechter/anfälliger als die Tdi Modelle beim S3? Ansonsten wäre natürlich der Tsi mit 220 oder mehr PS auch eine Idee weil mehr Leistung würde mich schon reizen auch wenn mans nicht wirklich braucht. Spritverbrauch ist mir egal bei maximal 20k km im Jahr.
 

Fre4ser

Dabei seit
05.12.2020
Beiträge
143
Zustimmungen
42
Ort
Raum Fürth/Nürnberg
Fahrzeug
Skoda Superb 3v 280PS Quarzgrau Combi
Werkstatt/Händler
Meine Wenigkeit
Kilometerstand
~95.000
Ich würde sogar sagen das die Benziner bei weitem unauffälliger sind wie die Diesel! Und nachdem für mich ein Diesel eh in nen LKW gehört bin ich da der falsche Ansprechpartner ^^

Zum Thema Leistung...was braucht man schon :)
Meine 280 PS sind schön und trotzdem gibt's nach der Gebrauchtwagengarantie ne Softwareoptimierung... es geht nicht ums brauchen sondern ums Haben;)
 
matzel81

matzel81

Dabei seit
02.08.2016
Beiträge
303
Zustimmungen
114
Ort
Leipzig
Fahrzeug
Superb III SportLine 2.0 TSI
Hallo,

Ich stand genau vor der selbe Frage und hatte das Thema hier auch schon Mal eröffnet.


Ich hab mich am Ende für den Superb Sportline mit 190 Benziner-PS entschieden und bereue es nicht im geringsten.
 
Dane

Dane

Dabei seit
19.09.2019
Beiträge
395
Zustimmungen
59
Fahrzeug
Skoda Superb Combi iV
Kilometerstand
1698
Also wir hatten vorher ähnlich wie du den Gedanken "wo bekomme ich mehr fürs Geld" und hatten erst einen BMW X3 35i.
Nach weniger guten Erfahrungen damit sind wir erst zum Superb 3V5 (280 PS TSI) und jetzt zum 3V5 iV gewechselt.

Wir haben es (dank Sportline) nicht bereut.
 

Simon11

Dabei seit
04.08.2021
Beiträge
8
Zustimmungen
1

Um ehrlich zu sein hab ich an den 3.6er schon gedacht aber überall wo ich nachgelesen habe wurde definitiv zum S3 geraten weil es insgesamt ein besseres Auto sein soll als der S2. Ob was drann ist weiß ich nicht aber nur für den Motor ein vergleichsweise "veraltetes" Auto zu kaufen will ich nicht. Außerdem wird der dicke Saugbenziner sicher noch um Welten mehr Sprit nehmen als der 3l Diesel im BMW und das bei gleicher Leistung. Auch wenn meine Priorität nicht am Spritverbrauch liegt möchte ich dann doch lieber keine 15 Liter Super verbrennen der (zumindest bei uns in Österreich) auch noch teurer ist als Diesel. ;)
 
210101

210101

Dabei seit
01.01.2021
Beiträge
677
Zustimmungen
201
Was verbraucht der Diesel denn so? In Österreich dürfte es schwer werden, auf 15l/100km zu kommen. So schnell dürft ihr ja gar nicht. :D

Und das bessere Auto ist eigentlich der S2. Im S3 wurde viel weggespart.
 

Simon11

Dabei seit
04.08.2021
Beiträge
8
Zustimmungen
1
Was verbraucht der Diesel denn so? In Österreich dürfte es schwer werden, auf 15l/100km zu kommen. So schnell dürft ihr ja gar nicht. :D

Und das bessere Auto ist eigentlich der S2. Im S3 wurde viel weggespart.
Im F11 weiß ich es nicht, im E61 kam ein Freund von mir eigentlich nie über 9l beim 530d. ;)

Ich weiß nur das mein 2l Sauger im 318er schon 9l nimmt bei für mich normaler Fahrweise, möchte nicht wissen was sich dann ein 3.6er einverleibt wobei der natürlich weniger arbeiten muss :D
 
210101

210101

Dabei seit
01.01.2021
Beiträge
677
Zustimmungen
201
Lass es zehn bis elf Liter sein. Dafür nicht druckbeatmet.
 

Simon11

Dabei seit
04.08.2021
Beiträge
8
Zustimmungen
1
Lass es zehn bis elf Liter sein. Dafür nicht druckbeatmet.
Ok das klingt dann ja nicht ganz so wild, was ist deiner Meinung nach bei S2 besser?
Optisch gefällt mir natürlich der S3 besser aber auch der S2 ist schön gerade der Facelift wie in dem Inserat.
Haltbarkeit des 3.6er Saugers sollte für mein Verständnis ja gut sein. (einfachere Technik)
 
4tz3nhainer

4tz3nhainer

Dabei seit
11.01.2014
Beiträge
11.222
Zustimmungen
4.308
Ort
Mittelhessen
Fahrzeug
Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
Werkstatt/Händler
Autohaus Brass Gießen
Kilometerstand
>100000
Was spricht denn gegen den 2l TSI im S3? Der wird auch nicht mehr als die 9l deines aktuellen 318i verbrauchen.
Wie ist denn deine Jahresfahrleistung?
 

Fre4ser

Dabei seit
05.12.2020
Beiträge
143
Zustimmungen
42
Ort
Raum Fürth/Nürnberg
Fahrzeug
Skoda Superb 3v 280PS Quarzgrau Combi
Werkstatt/Händler
Meine Wenigkeit
Kilometerstand
~95.000
Beim Thema Preis/Leistung hat der S2 wohl keine Chance... a 6-7 Jahre altes Auto gegen ein vlt 3-4 Jahre altes! Neuere Technik beim S3 klar ein Vorteil wenn auch vereinzelte Softwareprobleme verschmerzen muss.
Joa ich fahr meinen mit um 9l. 3.6er is solide wobei ich bei dem eher angst um die Kette hätte als beim 2.0 tsi bei normaler Benutzung ;)
 

Simon11

Dabei seit
04.08.2021
Beiträge
8
Zustimmungen
1
Was spricht denn gegen den 2l TSI im S3? Der wird auch nicht mehr als die 9l deines aktuellen 318i verbrauchen.
Wie ist denn deine Jahresfahrleistung?
Nichts spricht dagegen, ich hab nur vorher erwähnt das beim 5er der 530d meine Wahl wäre weil ich gern mal einen Sechszylinder hätte.
Laufleistung pro Jahr 15-20k km. Verbrauch ist wie gesagt nicht das Hauptthema aber es soll sich in einem "normalen" Bereich bewegen, 15l wären mir z.B. zu viel.
 
4tz3nhainer

4tz3nhainer

Dabei seit
11.01.2014
Beiträge
11.222
Zustimmungen
4.308
Ort
Mittelhessen
Fahrzeug
Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
Werkstatt/Händler
Autohaus Brass Gießen
Kilometerstand
>100000
Bei der Laufleistung würde ich dir dann eher zum 535i raten.
Oder eben zum 220er oder 280er im S3.
Wie immer aber hilft hier nur eine ausführliche Probefahrt.
Und ganz wichtig, du brauchst immer ein paar Euro in der Hinterhand für eventuelle Reparaturen.
 

Simon11

Dabei seit
04.08.2021
Beiträge
8
Zustimmungen
1
Bei der Laufleistung würde ich dir dann eher zum 535i raten.
Oder eben zum 220er oder 280er im S3.
Wie immer aber hilft hier nur eine ausführliche Probefahrt.
Und ganz wichtig, du brauchst immer ein paar Euro in der Hinterhand für eventuelle Reparaturen.
Meinst du weil ich für den Diesel zu wenig fahre? Könnte ein Thema werden, jeden Tag 15 Minuten Autobahn in die Arbeit und am Wochenende meistens eine längere Strecke auf der Landstraße (45 Minuten)
Paar 1000er Reparaturbudget behalte ich fürs Auto sowieso immer reserviert. (aus leidvoller Erfahrung mit dem 3er)

Ich sehe du hast einen Superb SL und einen Octavia RS, was würdest du sagen kann der Superb besser als der RS? (vom Platz abgesehen)
 
Thema:

Superb SL oder BMW F11

Superb SL oder BMW F11 - Ähnliche Themen

Superb 3 vs. BMW F11: Hallo, da ich mir in absehbarer Zeit ein neues Fahrzeug kaufen werden muss, bin ich jetzt am überlegen was es werden soll. Ich schwanke aktuell...
Entscheidungshilfe-Superb oder Passat?: Hallo Community, ist schon ein wenig komisch, in einer Skoda-Community die Frage im Titel zu stellen und doch trau ich mich das jetzt mal. Bitte...
Dienstfahrzeug / Firmenwagen Skoda Superb Combi 2.0 Diesel - Nie wieder!!!: Hallo zusammen, nach dem ersten Jahr und ca. 80.000 km möchte ich gerne meine persönlichen Erfahrungen mit meinem neuen Dienstfahrzeug /...
1 Jahr und 50.000 km Superb 3 Kombi - Erfahrungsbericht: Hallo allerseits, Ich habe meinen Superb 3 Kombi jetzt 1 Jahr und 51.000 km. Für alle die es Interessiert, hier mal mein Erfahrungsbericht...
Vom Touareg 3,0 TDI zum Superb 1,4 tsi wechseln?: Schönen guten Tag an alle Mitlesenden! Heute habe ich mich hier angemeldet, um mal eine kleine Grundsatzdiskussion anzuschieben: Ich fahre seit...
Oben