Superb III - Sammelthread zur Kaufberatung

Diskutiere Superb III - Sammelthread zur Kaufberatung im Skoda Superb III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; So bevor hier noch mehr Schauergeschichten über Kessy erzählt werden - hier die Fakten: Schlüssel einsperren geht nicht - du kannst dir den...

  1. Heiopei

    Heiopei

    Dabei seit:
    16.04.2016
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    9
    Ich brauche gar keine Schauergeschichten über Kessy verbreiten, denn das tut Skoda ja selbst. Don't shoot the messenger! :cursing:

    Das steht in der aktuellen Betriebsanleitung (Quelle: https://ws.skoda-auto.com/OwnersMan...49646173-decec8ff-3552-4109-a502-0ff0f9ab8986 auf Seite 61, Hervorhebung von mir):

    Schutz gegen ungewolltes Einsperren des Schlüssels im Fahrzeug
    Wird eine der Türen erst nach dem Verriegeln des Fahrzeugs geschlossen und bleibt dabei der Schlüssel, mit dem das Fahrzeug verriegelt wurde, im Fahrgastraum, wird das Fahrzeug automatisch entriegelt. Nach dem automatischen Entriegeln erfolgt das viermalige Aufblinken der Blinkleuchten. Wenn innerhalb von 45 Sekunden keine Tür geöffnet wird, verriegelt sich das Fahrzeug automatisch wieder. Wird die Gepäckraumklappe erst nach dem Verriegeln des Fahrzeugs geschlossen und bleibt dabei der Schlüssel, mit dem das Fahrzeug verriegelt wurde, im Gepäckraum, wird die Klappe automatisch entrastet (teilweise geöffnet). Nach dem automatischen Entrasten erfolgt das viermalige Aufblinken derBlinkleuchten. Die Gepäckraumklappe bleibt entrastet (teilweise geöffnet), die anderen Türen bleiben verriegelt.

    Das verstehe ich dahingehend, dass es möglich ist sich auszusperren, wenn der Schlüssel im Fahrzeug liegt. Und meine Kollegin hat offenbar diese Erfahrung bereits gemacht. Wenn sie das hinkriegt schaffe ich das vermutlich auch. Schließlich sind wir in derselben Branche ;)

    Ich kann natürlich nicht ausschließen, dass die Bedienungsanleitung falsch oder mißverständlich ist. Aber das liegt nicht in meiner Verantwortung.

    Meine Konfiguration schön reden muss ich mir auch nicht. Geht auch garnicht: Sie ist deutlich unschöner im Vergleich zu meinem aktuellen Skoda S3 - und ich weiß das. Bevor ihr fragt: Nein, das liegt nicht am Budgetlimit meines Arbeitgebers, da wäre noch reichlich Luft nach oben. Es liegt am Angebot von Skoda - und daran, dass der relevante Wettbewerb (wir leasen bei Audi, BMW, Mercedes, Skoda, Volkswagen) auch nichts für mich Besseres anzubieten hat. Bei der C-Klasse fehlt hinten der Knieraum, im BMW 3 GT gibt's keine Standheizung und 4x4 mit Schaltgetriebe ist inzwischen bei allen relevanten Fahrzeugen unmöglich, selbst bei der Quattro Company.

    Letztlich ist ein Forum zum Austausch von Meinungen da. Meine Meinung ist und bleibt bis zum Beweis des Gegenteils, dass Kessy ein völlig überflüssiges System ist (welches Problem versucht Kessy eigentlich zu lösen?), das obendrein unnötige Risiken mit sich bringt. Dazu darf jeder gerne eine andere Meinung haben, das ist für mich völlig in Ordnung. Meine Meinung ist außerdem, dass das Canton Soundsystem einen deutliche Klangverbesserung bringt (hier ist mir klar welches Problem es zu lösen versucht!) und dass dies mit vergleichsweise wenig Nachteilen erkauft wird. Auch da können Andere eine andere Meinung haben. Vielleicht ist für jemanden das linke Ablagefach im Kofferraum sehr wichtig und Canton somit keine Option. Ist doch völlig in Ordnung.

    Die Meinung von Skoda Deutschland ist offenbar, dass man Kessy einfacher verkaufen kann, indem man es zwangsweise an Canton bindet. Ich finde das persönlich nicht gut und im "Zeitalter des Kunden" überhaupt nicht angemessen. Ich ziehe meine Konsequenz daraus, wäge ab und verzichte auf Canton. 12 Lautsprecher mit Laufzeitkompensation habe ich im S2 auch nicht gehabt und nirgendwo ist dadurch ein Elch gestorben.

    Wenn ich irgendeinem Fanboy, Fangirl oder Fandoppeltgeschlechtlichemwesen mit meinem Beitrag auf die Füße getreten sein sollte, tut es mir leid. Das ist wie beim Tanzen ... :D
     
    Ameise gefällt das.
  2. Lutz 91

    Lutz 91

    Dabei seit:
    14.01.2013
    Beiträge:
    14.491
    Zustimmungen:
    3.757
    Ort:
    Ebb-Ngdf
    Fahrzeug:
    SIII 280, L&K Lava-Blau
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus
    Naja, was ist daran jetzt nicht zuverstehen?

    Ich stelle mir das wie folgt vor. Man öffnet das Auto, steigt ein und legt den Schlüssel im Fahrzeug ab, man steigt aus (warum auch immer) macht die Tür zu, und dann verriegelt man ja ausversehen. Da dürfte nicht das Auto abschließen.

    Die BA beschreibt ja, das erst verriegelt wird, und dann erst die Türe geschlossen. Also genau umgekehrt.

    Heckklappe bleibt entriegelt, steht ja deutlich da.
     
  3. #3843 Heiopei, 09.02.2019
    Zuletzt bearbeitet: 09.02.2019
    Heiopei

    Heiopei

    Dabei seit:
    16.04.2016
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    9
    Einigen wir uns darauf, dass Du nicht verstehst was ich verstehe - oder umgekehrt?

    Die BA beschreibt ja, das erst verriegelt wird und dann die Türe geschlossen. Stellen wir's uns also so vor: Man steigt aus, der Schlüssel liegt im Auto. Daraufhin verriegelt man das Fahrzeug versehentlich und schließt die Tür. Dann entriegelt sich das Auto automatisch, blinkt viermal und verriegelt sich nach 45 Sekunden wieder. Das beschreibt die BA ja auch. Ergebnis: Ich bin draußen, der Schlüssel ist drinnen und das Auto ist verriegelt. Und der Kofferraum ist womöglich auch zu. Es sei denn er war offen als das Auto verriegelt wurde. "Wird die Gepäckraumklappe erst nach dem Verriegeln des Fahrzeugs geschlossen ..." heißt für mich, dass sie vor dem Verriegeln geöffnet war. Und wenn nicht?

    Aber ich kann dann natürlich noch immer ein Hilfegesuch bei der albanischen Mafia einreichen. :thumbsup:
     
  4. AndreasK

    AndreasK

    Dabei seit:
    21.03.2016
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    143
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Superb III Combi L&K 2.0 TDI 150 PS 7-Gang DSG
    Kilometerstand:
    12.500
    Also wer so blöde ist das Auto per FB zu verriegeln und lässt dann selbige im Auto, dem kann auch Skoda nicht helfen. Sorry, aber wer sich Probleme/Fehler sucht, findet diese natürlich, aber wer das praktisch schafft, chapeau.
    Ich habe Kessy und meine FB ist quasi wie neu, weil unbenutzt.
     
  5. #3845 SuperB 2002, 09.02.2019
    Zuletzt bearbeitet: 09.02.2019
    SuperB 2002

    SuperB 2002

    Dabei seit:
    13.09.2010
    Beiträge:
    711
    Zustimmungen:
    209
    Fahrzeug:
    S3 in Brunello Rot, L&K
    Sich mit einem normalen Schlüssel auszusperren ist schnell getan. Hatte das mal bei meinem S2 mit elektr. Heckklappe. Das Fahrzeug war verriegelt, hatte die Heckklappe schon von weitem mit dem Schlüssel geöffnet, Ware und in Gedanken den Schlüssel im Kofferraum mit abgelegt, die Heckklappe per Taster wieder geschlossen und als ich an der Fahrertür war, war alles zu spät. Ich hatte mich ausgesperrt und das 300 km vom Wohnort entfernt, da kommt Freude auf.
    Das kann mir mit Kessy nicht mehr passieren.
    Und was die Textpassage aus der BA angeht, geht es nur, wenn der Schlüssel sich zum Verriegeln außerhalb des Fahrzeug befindet, die Fahrertür geschlossen ist, eine der anderen Türen noch geöffnet und man dann den Schlüssel über die geöffnete Tür wieder in das Fahrzeug legt. Allein durch die Warnblinkanlage werde ich also so auf den Fehler aufmerksam gemacht. Wo ist das Problem?
    Ich möchte Kessy nicht mehr missen.
     
    Heiopei und rikkert gefällt das.
  6. Heiopei

    Heiopei

    Dabei seit:
    16.04.2016
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    9
    Diese Aufgabe sehe ich primär in der Verantwortung der Entwicklungsabteilung / Qualitätssicherung, nicht beim Kunden.

    Im Risikomanagement betrachtet man normalerweise das Produkt aus Eintrittswahrscheinlichkeit und möglichem Schaden. Der mögliche Schaden, wenn ich mich in abgelegener Gegend aussperre, kann ggf. sehr groß werden. Im worst case: Gefahr für Leib und Leben. Wenn dieses Risiko sehr einfach vermeidbar ist (Verzicht auf Kessy) und das System mir sonst keinen nennenswerten Vorteil bringt, dann brauche ich mir um die geringe Eintrittswahrscheinlichkeit keinen Kopf machen.

    Aber wie ich bereits schrieb: Das darf jede(r) auch anders sehen.
     
  7. #3847 SuperB 2002, 09.02.2019
    SuperB 2002

    SuperB 2002

    Dabei seit:
    13.09.2010
    Beiträge:
    711
    Zustimmungen:
    209
    Fahrzeug:
    S3 in Brunello Rot, L&K
    Dann nimm doch ein Fahrzeug mit Funkfernbedienung, die Gefahr sich hier auszusperren, oder jemanden einzusperren ist hier wesentlich größer. Von wegen das Risiko wäre hier vermeidbar.
     
    Heiopei gefällt das.
  8. #3848 Heiopei, 09.02.2019
    Zuletzt bearbeitet: 09.02.2019
    Heiopei

    Heiopei

    Dabei seit:
    16.04.2016
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    9
    Hmmh, interessanter Aspekt. Ich muss meine Kollegin mal in Ruhe interviewen, wie genau sie das schafft sich auszusperren. Ich kann mir kaum vorstellen, dass das soo kompliziert ist ?(

    Sie hat 'nen Audi. Dank MQB dürfte das auch nur ein teurerer Skoda sein :whistling:

    Laut BA ist es jedenfalls sehr einfach: Den Sensor am Türgriff mit dem Finger berühren, um das Fahrzeug zu verriegeln. Beim Ent-/Verriegeln muss sich der Schlüssel in einer maximalen Entfernungvon 1,5 m vom Griff der Vordertür befinden.

    Da steht nicht, dass der Schlüssel beim Verriegeln nicht im Auto sein darf. Ich wüsste auch nicht, wie man mit wenig Aufwand technisch sicher unterscheiden kann, ob der Schlüssel drinnen oder draußen ist. Es gibt natürlich RFID basierte Ortungssysteme, aber m.E. nicht in der Preislage von Kessy. Bliebe noch die Möglichkeit, dass das in der BA beschriebene Verriegeln nicht bei geöffneter Tür funktioniert. Das scheint mir aber wenig plausibel, denn dann würde der ganze Passus insgesamt wenig Sinn ergeben.

    Letztlich bringt diese ganze Diskussion auch nichts: Ich. brauche. kein. Kessy.
     
  9. Lutz 91

    Lutz 91

    Dabei seit:
    14.01.2013
    Beiträge:
    14.491
    Zustimmungen:
    3.757
    Ort:
    Ebb-Ngdf
    Fahrzeug:
    SIII 280, L&K Lava-Blau
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus
    Wenn du damit leben kannst. :D
    Wie gesagt, stelle ich mir es schwer vor, egal wie rum nun. Zumal ich den Schlüssel im Auto auch nie ablege. Warum auch? Da muss man ihn ja wieder mit nehmen.
    Habe den immer in der Jackentasche oder Hose.
    Egal ob nun im oder auserhalb des Autos.
    Stecke den Schlüssel in die Hose, sobald ich das Haus verlasse und lege ihn dann wieder ab wenn ich Heim komme. In der zwischen Zeit verlässt er nicht die Hose.
    Somit kann diese Situation nicht passieren.

    Bei Faruen mit Handtaschen ist das wohl eher möglich ...


    Es geht eher um Kessy, bei nur FFB bedienung gebe ich dir recht.
     
    rikkert gefällt das.
  10. Heiopei

    Heiopei

    Dabei seit:
    16.04.2016
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    9
    Jedenfalls war's uns heute Abend nicht langweilig :thumbsup:
     
  11. Heiopei

    Heiopei

    Dabei seit:
    16.04.2016
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    9
    Wie sagte noch gleich die Bombe in "Dark Star": "Darüber muss ich nachdenken!"

    Guter Punkt, jedenfalls.
     
  12. AndreasK

    AndreasK

    Dabei seit:
    21.03.2016
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    143
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Superb III Combi L&K 2.0 TDI 150 PS 7-Gang DSG
    Kilometerstand:
    12.500
    Ok, das wäre ja noch eine Stufe bekloppter als per FFB. Dann steht man also an der Tür, von außen, und legt bei geöffneter Tür die Hand/ die Finger auf den Griff und schließt dann die Tür und die FFB liegt im Auto. Kann man mal machen.8)
     
  13. Sibirian

    Sibirian

    Dabei seit:
    25.12.2018
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Friesach
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III Sportline 145kw
    Dieser Meinung bin ich auch. Ich würde nur gerne wissen wie ich mir eine Meinung bilden kann, über etwas das ich nur von Erzählungen kenne.
    Zur Frage — welches Problem versucht Kessy zu lösen? Ich finde diese Art von Fragen ist etwas obsolet. Genauso könnte ich fragen — was nützt mir ein elektrischer Fensterheber oder warum brauche ich einen Seitenspiegel auf der Beifahrerseite. Die Antwort wird immer die selbe sein — es wird für den Menschen einfach immer sicherer und bequemer — um nichts anderes geht es.

    Abschließend möchte ich noch jedem gratulieren der es schafft sich mit Kessy sich auszusperren. Ich habe sämtliche Szenarien durchgespielt (Tür offen, Tür zu, Fenster offen/zu). Der Wagen „spuckt“ jedes Mal den Schlüssel förmlich wieder aus. Also ich habe es nicht geschafft.
    Fairer Weise muss ich dazusagen — ich habe Mj19. Eventuell geht es etwas leichter bei einem Vorgängermodell.
     
    Lutz 91 gefällt das.
  14. i2oa4t

    i2oa4t

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    2.107
    Zustimmungen:
    527
    Hier wurde ja noch lange diskutiert :).

    Einsperren geht doch nur in folgender Situation:
    - Fahrertür (oder alternativ Beifahrertür) geschlossen, weitere Tür geöffnet.
    - Schlüssel außerhalb(!) und das Fzg wird über den Sensor (oder die FFB) geschlossen.
    - Schlüssel wird über die geöffnete, weitere Tür ins Fzg gelegt (die nun letzte Öffnung des Fzg).
    - Letzte Tür wird geschlossen, Fzg blinkt 4x (und entriegelt hörbar), die 45 Sekunden beginnen zu laufen.
    Jetzt hat man 45 Sekunden Zeit eine Tür zu öffnen und den Schlüssel zu suchen und aus dem Fzg zu entfernen. Beim Szenario mit der Heckklappe bleibt das Fzg sogar dauerhaft geöffnet.
    Ohne Kessy kann man fast genauso handeln (siehe @SuperB 2002), nur dass das Fzg eben nicht 4x blinkt und wieder entriegelt. Somit je nach Standpunkt sogar gefährlicher.

    PS: Das Fzg erkennt wo sich der Schlüssel befindet (innerhalb, außerhalb), deshalb ist ein Verriegeln nicht möglich wenn der (einzige) Schlüssel sich innerhalb des Fzg befindet und man den Sensor außerhalb berührt.

    PPS: Für mich überwiegt der Komfort gegenüber eine FFB (oder gar reinem Schloss), so dass ich jedes Fzg nach Möglichkeit Keyless kaufen würde. Und mir fehlt noch immer die automatische Verriegelung analog z.B. Renault.
     
  15. #3855 SuperB 2002, 10.02.2019
    SuperB 2002

    SuperB 2002

    Dabei seit:
    13.09.2010
    Beiträge:
    711
    Zustimmungen:
    209
    Fahrzeug:
    S3 in Brunello Rot, L&K
    Hier muss ich mich korrigieren. Habe das mal durchgespielt, Fahrzeug verriegelt und den Schlüssel über die geöffnete hintere Tür in das Fahrzeug gelegt, die Tür geschlossen. Das System erkennt den Schlüssel im Fahrzeug und entriegelt sich sofort. Das Fahrzeug verriegelt sich mit dem innenliegendem Schlüssel auch nicht selbstständig.

    Mit Kessy funktioniert kein Aussperren.

    [QUOTE="Heiopei, post: 1849196, member: 107005“]
    Da steht nicht, dass der Schlüssel beim Verriegeln nicht im Auto sein darf. Ich wüsste auch nicht, wie man mit wenig Aufwand technisch sicher unterscheiden kann, ob der Schlüssel drinnen oder draußen ist. Es gibt natürlich RFID basierte Ortungssysteme, aber m.E. nicht in der Preislage von Kessy. Bliebe noch die Möglichkeit, dass das in der BA beschriebene Verriegeln nicht bei geöffneter Tür funktioniert. Das scheint mir aber wenig plausibel, denn dann würde der ganze Passus insgesamt wenig Sinn ergeben.
    Letztlich bringt diese ganze Diskussion auch nichts: Ich. brauche. kein. Kessy.[/QUOTE]

    Wat de Buer nich kennt, dat frett he nich. :D
     
    Heiopei und rikkert gefällt das.
  16. i2oa4t

    i2oa4t

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    2.107
    Zustimmungen:
    527
    Nach der Textpassage in der aktuellen BA werden die Türen wohl nach 45 Sekunden wieder verriegelt.
     
  17. Lutz 91

    Lutz 91

    Dabei seit:
    14.01.2013
    Beiträge:
    14.491
    Zustimmungen:
    3.757
    Ort:
    Ebb-Ngdf
    Fahrzeug:
    SIII 280, L&K Lava-Blau
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus
    Ja, aber nur wenn man erst den Wagen an der Türe verriegelt und dann erst die Türe schließt.
    Wer macht das schon so?!
    Entweder man macht die Türe auf oder zu. Aber eine Tür offen zulassen, das Auto verriegeln, den Schlüssel reinlegen und dann die Türe zumachen, ist sicher ein eher seltenes Szenario.

    Also ich kann mir das nicht so recht vorstellen.
     
  18. rikkert

    rikkert

    Dabei seit:
    05.06.2015
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    93
    Fahrzeug:
    S3 Combi Sportline 272 PS TSI DSG 4x4 Dragon Skin
    Kilometerstand:
    1150
    Offtopic Polizei kommt bestimmt gleich - finde es gibt wirklich kein wirkliches Argument gegen Kesssy. Weder Diebstahl noch Aussperren. Das Kessy funktioniert und der Komfort ist einfach top. Wer sich das krampfhaft schlechtreden will es mal paar Jahre testen.
    Die Auto-Abschließ Funktion wäre noch ne Verbesserung. Das wann Kessy erkennt der Schlüssel ist weg - sperrt er/sie/es das Auto ab.
     
  19. michnus

    michnus

    Dabei seit:
    05.11.2015
    Beiträge:
    1.671
    Zustimmungen:
    1.248
    Ort:
    Eilenburg
    Fahrzeug:
    Superb III Style
    Aussperren geht bei Kessy in Verbindung mit gesunden Menschenverstand nicht.

    Man müsste tatsächlich den Schlüssel außerhalb des Wagens haben, dann verriegeln und danach den Schlüssel durch die letzte geöffnete Tür wieder rein werfen und diese Tür auch noch zu machen..... Sehr abstrus....

    Aber wer das schafft, für den ist ein normaler Funkschlüssel auch nichts. Man könnte ja aus Versehen bei geöffneter Scheibe von außen verriegeln. Dabei schön lange auf den Knopf drücken, damit sich die Scheibe schließt und dann ganz schnell durch den Spalt noch den Schlüssel ins Auto werfen. Und dann natürlich lauthals Skoda die Schuld dafür geben :D.

    Also was manche hier für Ängste haben.....
     
    fuchsi66 gefällt das.
  20. #3860 Heiopei, 16.02.2019
    Zuletzt bearbeitet: 16.02.2019
    Heiopei

    Heiopei

    Dabei seit:
    16.04.2016
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    9
    Ich hab keine Ängste. Ausgangspunkt der Kessy Debatte war mein Kommentar #3819 in dem ich schrieb
    • Standardlautsprecher statt Canton (schweren Herzens, weil es Canton nur noch mit Kessy gibt -> no-go)
    Dann kamen die Kessy-Evangelisten und wollten mich bekehren. Ich finde dennoch, ich habe als Kunde im freien Markt das Recht, mich für oder gegen Kessy zu entscheiden. Und wenn der Hersteller es mir aufzwingen will, darf ich mich auch gegen den Hersteller entscheiden. Dasselbe tue ich beim Getriebe, dadurch sind etliche Automodelle bei der Wahl von vornherein ausgeschieden.

    Beim nächsten Fahrzeug - also in ca. 3 Jahren - könnte der Hersteller seinen Firmensitz auf einem anderen Kontinent haben, so verpennt, wie die deutsche Automobilindustrie sich gerade gibt. Nicht wenige Kollegen würden heute lieber z.B. Tesla fahren, als Audi, BMW, Mercedes. Nach allem was ich höre, ist das aus TCO-Sicht nicht mal teurer. Ein Kunde aus Norwegen (Tesla S Fahrer) sagte mir diese Woche: "Die Norweger kaufen keine Elektroautos aus Umweltgründen, sondern weil Elektromobilität weniger kostet!" Und das so oft kolportierte Ladeproblem scheint in der Praxis nicht zu existieren. Ebenso wie Probleme mit den Akkus. Ein Verbrennungsmotor ist nach 300.000 km auch nicht mehr auf Höchstleistung.

    Und nun zurück zum Thema.
     
Thema: Superb III - Sammelthread zur Kaufberatung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda superb 3

    ,
  2. superb forum

    ,
  3. superb iii

    ,
  4. skoda octavia rs 230,
  5. skoda superb combi modelljahr 2017,
  6. superb 1.8 tsi 2016,
  7. skoda superb iii forum,
  8. skoda superb combi sportline quarzgrau,
  9. skoda superb kaufberatung,
  10. skoda superb forum,
  11. superb 3 forum,
  12. skoda superb sportline quarzgrau,
  13. skoda superb III kaufberatung,
  14. Z3257078407,
  15. skodacommunity superb iii,
  16. skoda octavia 3 metallic grau,
  17. skoda community superb 3,
  18. skoda superb combi forum,
  19. welche Farbe Skoda Superb combi MJ 2017,
  20. skoda superb sportline,
  21. skoda superb 3 forum,
  22. superb modelljahr 2017,
  23. skoda superb III forum xenon,
  24. superb iii forum,
  25. superb 3
Die Seite wird geladen...

Superb III - Sammelthread zur Kaufberatung - Ähnliche Themen

  1. AHK beim Superb II zu niedrig - Suche höhere Lösung

    AHK beim Superb II zu niedrig - Suche höhere Lösung: Hallo zusammen, Ich habe folgendes Problem: Die nachgerüstete Westfalia Anhängerkupplung an meinem Superb II Combi 125 KW tdi ist dummerweise zu...
  2. Octavia III Vorglühwarnlampe und Notprogramm

    Octavia III Vorglühwarnlampe und Notprogramm: Hallo, bei meinem Octavia III, 1,6 TDI, 105PS leuchtet beim beschleunigen die Vorglühwarnlampe und das Auto springt ins Notprogramm. Wenn ich dann...
  3. Octavia oder Superb

    Octavia oder Superb: Moin, Leider habe ich immer das Pech kurz vor Modellwechsel neues Firmenauto zu leasen/bestellen. Zur Wahl steht momentan Octavia RS 4x4 TDI...
  4. Sound wie im Anhang Superb 272Ps

    Sound wie im Anhang Superb 272Ps: Guten Tag ich fahre einen Škoda Superb 272ps, Ich möchte wie im beigefügten Video, so einen Sound haben bei dem Schaltungen vom DSG Video 2.02,...
  5. Superb Limousine Heckscheibenwischer

    Superb Limousine Heckscheibenwischer: Hallo Superb Freunde, bin grad auf der Suche nach einem passenden Heckscheibenwischer für meine Limousine. Beim ahw-shop gibts unter der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden