Superb 3 vs. BMW F11

Diskutiere Superb 3 vs. BMW F11 im Skoda Superb III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Mag sein, tendenziell ist eine Störung beim DSG wahrscheinlicher. Woraus schließt du dass? Wenn man vom Nass DSG ausgeht wird der Unterschied in...

  1. 4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    10.083
    Zustimmungen:
    3.761
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass Gießen
    Kilometerstand:
    >100000
    Woraus schließt du dass? Wenn man vom Nass DSG ausgeht wird der Unterschied in der Zuverlässigkeit zum Wandlerautomat nicht sehr groß sein.
    Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren.
     
  2. Umsteiger

    Umsteiger

    Dabei seit:
    31.08.2013
    Beiträge:
    2.225
    Zustimmungen:
    334
    Ort:
    Steyr
    Fahrzeug:
    ABT S3 280 SL Black Magic 2017
    Kilometerstand:
    52000
    Mein Octavia RS war damals auch etwas unruhiger, war ja auch leichter und da merkte man den Gangwechsel definitiv mehr als beim S3. Mein Tipp, S3 kaufen. Preis Leistung inkl. aller Assistenten unschlagbar. Da bekommst du bei BMW wesentlich weniger Ausstattung, vieles gab es bei BMW damals noch gar nicht.
     
    irixfan gefällt das.
  3. superb-fan

    superb-fan

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    9.026
    Zustimmungen:
    480
    Ort:
    PM
    Fahrzeug:
    Arteon R-Line, Polo AW GTI, Clio V (Scala TGi bestellt)
    Werkstatt/Händler:
    So einige
    Kilometerstand:
    12500
    Ich hatte nen 520d F11 vorher übrigens mit Schaltgetriebe :) wenn du Fragen hast gerne per PN oder hier. Bin aber auch schon mal einige Tage nen F10 520d 190 und 525d 4 Zylinder mit Sportautomatik gefahren, aber nur paar Tage.
     
  4. OctiColl

    OctiColl

    Dabei seit:
    11.04.2019
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Superb SL 140kw Kombi
    Kilometerstand:
    3000
    Moin,
    Ich bin vor 1,5 Jahren vom BMW F11 3.0dA Touring auf den Superb 2.0TDI mit 190PS und DSG umgestiegen.
    Motor ist beim BMW vor allem nach oben heraus deutlich kräftiger gewesen. Kann man aber ,ist der Vorauswahl nicht vergleichen. Verbrauch ist beim Skoda um 25% geringer als beim BMW.
    Das DSG ruckelt, wenn man unlogisch fährt mehr als der Wandler. Der denkt in solchen Fällen aber auch mal länger nach. Beim vorhersehbaren Fahren würde ich beide wieder nehmen.
    Vom Platz her ist der Skoda sowohl beim Kofferraum, als auch im Innenraum eine andere Liga. Komfortsitze beim BMW nehmen nochmal Raum. Zwei Leute größer als 180cm hintereinander haben es im Skoda bequemer.
    Heckantrieb vermisse ich.
    DSC regelt später als ESP, daher fühlt sich der BMW sportlicher an.
    Klima, Lüftung fand ich beim BMW besser.
    Komfortsitze im BMW sind IMHO die besten Sitze, die man so bekommen kann. Meine Frau würde immer die Sportsitze vom Superb nehmen, wenn sie die Wahl hätte.
    Der BMW bringt nun schon einiges mehr auf die Waage, als der Skoda. Daher genau gucken, ob der Motor ausreichend ist.

    Haptik war beim Bayern trotz des höheren Alters einwenig besser. Optisch konnte man dem Wagen die 8 Jahr einschränken ansehen. Auch klappern tat er nicht. Ob der Skoda das auch von sich sagen lassen kann, kann ich noch nicht sagen.

    Wenn es nicht auf Platz ankommt, spricht aus meiner Sicht nichts gegen den BMW. Gegen den Skoda spricht auch nichts. Da BMW in der Regel bei Fahrzeugen, die bei BMW gewartet wurden recht Kulant sein soll, kann es sich lohnen, den Service bei BMW zu machen. Das kostet schon mehr, als vergleichbarer Service bei Skoda.
    Kostenfaktor kann der Wandler sein. Da ist man ein paar Tausender los, wenn ein Defekt auftritt.

    Fahrwerk und Lenkung: Dank DCC auf Sport und Progressivlenkung ist der Skoda nicht so weit hinter dem BMW. DCC auf normal finde ich unangenehm schwammig. Davon ist beim BMW keine Rede. Wenn der F11 mit RunFlats genutzt wird, sollte man auf die Hinterreifen acht geben. Es gibt auf der Innenseite der Reifen sehr starke Abnutzung.

    Viel geschreibsel, kurzer Sinn, ich finde beide Autos sehr gut. Der BMW ist im Unterhalt teurer, vom Platz kleiner, vom Fahrspaß besser. Ein 1Jähriger Superb ist mit einem 3 Jährigen F11 vergleichbar. Weit vorne hat aus meiner Sicht keiner seine Schnauze....

    Glückauf
    OctiColl
     
    Tuba und matzel81 gefällt das.
  5. MikeIV

    MikeIV

    Dabei seit:
    15.06.2020
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    738
    Zwei Punkte, die ich E60 hatte, die ich ein gaaaanz klein wenig im Superb vermisse:
    + BMW: Dynamic-Drive, falls es das überhaupt noch gibt
    Ich habe das geliebt, nicht mit DCC zu vergleichen, weil DCC die Dämpfer verändert, Dynamic-Drive bewegt aktiv die Stabilisatoren, um ein wanken ("Rollen") auszugleichen, ohne dabei Federweg zu reduzieren und bei Geradeausfahrt kann sich der Stabilisator lose bewegen, d. h. kein "Kopieren" von einer Fahrzeugseite auf die andere. Sehr komfortabel und zugleich sehr sportlich.
    + BMW: Die Komfortsitze sind nochmal ein gutes Stück besser als die Sitze im L&K
    + Superb: Neupreis bei vergleichbarer Ausstattung ca. 15.000 - 20.000 EUR geringer als BMW
    + Superb: Platz

    Alles in allem: Beides sehr gute Autos.
    Und auch wenn hier viel über den Superb und Fehler geschimpft wird: Mit dem vollaugestatteten E60 war ich seeehr oft in der Werkstatt wegen technischen Problemen und Defekten. BMW kocht auch nur mit Wasser.
     
    Jopi gefällt das.
  6. UmmelGummel

    UmmelGummel

    Dabei seit:
    18.11.2019
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    5
    Ich stand vor einer änhlichen Wahl letztes Jahr. Superb oder 5er.
    Bei mir ist es (leider) doch der Superb geworden. Das Service und Finanzerungsangebot waren deutlich besser.
    Mittlerweile fluche ich andauernd über das DSG und bereue meine Entscheidung, jetzt zu wechseln würde aber zu viel Geld verbrennen.
     
  7. matzel81

    matzel81

    Dabei seit:
    02.08.2016
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    59
    Ort:
    Leipzig
    Welche Motorisierung hast du und was ist das Problem mit dem DSG?
     
    SuperBee_LE gefällt das.
  8. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    11.980
    Zustimmungen:
    3.545
    Ort:
    Emmental
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016/ Outlander PHEV 2019
    Kilometerstand:
    50 000 ++
    Also; der V60 mit der Chinaautomatik 8-Gang ist deutlich schelchter als das 6 Gang dsg, vor allem mit anhänger.
     
  9. UmmelGummel

    UmmelGummel

    Dabei seit:
    18.11.2019
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    5
    140kw tdi 4x4
    Das Problem ist das ruckartige lösen beim losfahren und das das Auto ewig nicht anfährt im Normalmodus. Im sportmodus funktioniert alles so wie ich es voraussetze. Aber dann drehen die Gänge so hoch. Es war bei mir schon oft knapp weil ich in den Kreisel einfahren wollte, bis das Auto aber meinte das es jetzt langsam mal losfahren könnte, die Lücke vorbei war.
    Laut Werkstatt ist dieses Verhalten im normalmodus normal und so gewollt. Ich habe auf dem Heimweg ein Wohngebiet, bergauf mit rechts vor links Kreuzungen an denen ich keine Vorfahrt habe. An jeder Kreuzung muss man entweder Vollgas geben oder damit leben, dass es ewig dauert bis das Auto wieder auf 30 beschleunigt.

    die Abstimmung von Gaspedal und DSG passen definitiv nicht mit meinem Fuß zusammen und das ist bei einer 45min Probefahrt so leider nicht aufgefallen.

    schau dir mal das Thema zur verzögerten Gasannahme an. Ich bin nicht alleine.

    Fehlende Satzzeichen sind dem Mobiltelefon geschuldet.
     
    dirk11 und chris193 gefällt das.
  10. 4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    10.083
    Zustimmungen:
    3.761
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass Gießen
    Kilometerstand:
    >100000
    Die träge Gasannahme beim 190PS TDI aufgrund des größeren Turbos ist bekannt. Der 150PS TDI ist untenrum wesentlich spritziger.
     
    MrMaus gefällt das.
  11. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    11.980
    Zustimmungen:
    3.545
    Ort:
    Emmental
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016/ Outlander PHEV 2019
    Kilometerstand:
    50 000 ++
    Ja der ist schrecklich!
    Meine Frau ist 200m gefahren und die 2000CHF für den TSI wurden direkt gesprochen :thumbsup:
     
  12. chris193

    chris193

    Dabei seit:
    21.12.2014
    Beiträge:
    5.639
    Zustimmungen:
    1.742
    Ort:
    D:\Sachsen\Leipzig
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia 3 RS TSI Combi FL
    Kilometerstand:
    25425
    Ist bei meinem RS aber ähnlich. Das DSG und ich passen nur bedingt zueinander. Wirklich brauchbar (für mein Fahrprofil) ist eigentlich nur der S-Modus, allerdings läuft der Motor dann ja permanent hochtourig.
     
  13. matt

    matt

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    1.909
    Zustimmungen:
    319
    Ort:
    bei München
    Fahrzeug:
    Superb II Combi 2.0 TDI, CFGC, 130 kW, MJ 2015 + Ibiza 6L 1.4 16V, 55 kW, MJ 2005
    Heckantrieb
    Geniale Lenkung
    Sitzposition (Zumindest der Wechsel vom 5er in den S2 ist wie ein Wechsel vom S2 in einen Tiguan), d.h. im Vergleich ist der Superb ein Hochstuhl.

    Der 5er dürfte aber breiter sein.
     
  14. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    11.980
    Zustimmungen:
    3.545
    Ort:
    Emmental
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016/ Outlander PHEV 2019
    Kilometerstand:
    50 000 ++
    Das ist dann eher ein Nachteil
     
  15. Umsteiger

    Umsteiger

    Dabei seit:
    31.08.2013
    Beiträge:
    2.225
    Zustimmungen:
    334
    Ort:
    Steyr
    Fahrzeug:
    ABT S3 280 SL Black Magic 2017
    Kilometerstand:
    52000
    Ich wollte es am Nachmittag fast schon schreiben, einige könnten doch eher die Anfahrschwäche meinen. Das Thema Gaspedal ist doch bei allen Baujahren bzw überhaupt bei der Marke Skoda bekannt. Ich habe deshalb als erste Maßnahme seit über 3 Jahren eine DTE Box für das Pedal installiert. Alternativ auch mit Vcds änderbar, funktioniert aber nicht immer.

    Das DSG merkt man während der Fahrt doch kaum, zumindest ich achte während der Fahrt nicht darauf was wie geschalten wird. Hauptsache es geht nach vorne.
     
    irixfan gefällt das.
  16. irixfan

    irixfan

    Dabei seit:
    17.03.2012
    Beiträge:
    3.267
    Zustimmungen:
    1.243
    Ort:
    Stralsund
    Fahrzeug:
    Škoda Superb 3V3 Sportline (vFL) - TSI 2.0 (162 kW)
    Kilometerstand:
    53981
    Warum? Wenn die Spur auch breiter ist, sind höhere Kurvengeschwindigkeiten drin. :whistling:
     
    dirk11 gefällt das.
  17. SuperBee_LE

    SuperBee_LE

    Dabei seit:
    06.02.2016
    Beiträge:
    10.177
    Zustimmungen:
    2.166
    Ort:
    LEipzig
    Fahrzeug:
    Škoda SuperB Combi 3,6
    Also ich habe da keine Probleme. :D
     
  18. #38 chris193, 22.11.2020 um 08:18 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 22.11.2020 um 08:41 Uhr
    chris193

    chris193

    Dabei seit:
    21.12.2014
    Beiträge:
    5.639
    Zustimmungen:
    1.742
    Ort:
    D:\Sachsen\Leipzig
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia 3 RS TSI Combi FL
    Kilometerstand:
    25425
    Andere schon, auch P von A hat schon die teils unberechenbare non-lineare Kennlinie des Pedals bemängelt.
    Je nach Gang, Geschwindigkeit, (auch unabhängig der gewählten Fahrstufe) und Pedalhub ist Gas-Geben eben nicht Gas-Geben.
     
  19. SuperBee_LE

    SuperBee_LE

    Dabei seit:
    06.02.2016
    Beiträge:
    10.177
    Zustimmungen:
    2.166
    Ort:
    LEipzig
    Fahrzeug:
    Škoda SuperB Combi 3,6
    Deswegen schrieb ich ja, dass ich mit meinem Motor keine Anfahrtsschwäche oder sowas kenne.

    PS: Magst du den Namen wieder rausnehmen? ;)
     
  20. chris193

    chris193

    Dabei seit:
    21.12.2014
    Beiträge:
    5.639
    Zustimmungen:
    1.742
    Ort:
    D:\Sachsen\Leipzig
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia 3 RS TSI Combi FL
    Kilometerstand:
    25425
    Besser?
     
    SuperBee_LE gefällt das.
Thema:

Superb 3 vs. BMW F11

Die Seite wird geladen...

Superb 3 vs. BMW F11 - Ähnliche Themen

  1. Superb Sportline vs. BMW F34

    Superb Sportline vs. BMW F34: Hallo! Bin neu hier im Forum, lese aber schon einige Zeit sehr interessiert mit. Ich bekomme ein Firmenauto. Da ich eigentlich immer schon einen...
  2. SUPERB SPORTLINE 280PS Kombi oder BMW 340ix Touring...

    SUPERB SPORTLINE 280PS Kombi oder BMW 340ix Touring...: Hallo zusammen... als Newbie in diesem Forum habe ich mal etwas intensiver die Kommentare zum Superb gelesen. Momentan bin ich noch mit mir am...
  3. Von BMW zu Skoda :) -> Brunello-Roter Superb Combi "Der Nasenbär"

    Von BMW zu Skoda :) -> Brunello-Roter Superb Combi "Der Nasenbär": Guten Tag zusammen, da ich in ein paar Wochen wohl einen S²Combi bekomme, wollte ich mich hier einmal vorstellen und Danke sagen, für die Infos,...
  4. Gründe für den Preisvorteil Superb gegen VW, Audi, BMW ecc.

    Gründe für den Preisvorteil Superb gegen VW, Audi, BMW ecc.: Hallo. Frage mich des öfteren was den doch recht grossen Preisunterschied eines Superbs gegenüber eines Passat`s, Audi`s, BMW`s bzw. Mercedes...
  5. BMW oder Superb

    BMW oder Superb: Hallo liebe Community, seit längerer Zeit lese ich als Besucher in diesem Forum mit und habe mich nun "getraut" mich anzumelden. Mir schwebt...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden