suche navi bis 150€

Dieses Thema im Forum "Car-Hifi / Navi / App Forum" wurde erstellt von Fabialous, 23.06.2011.

  1. #1 Fabialous, 23.06.2011
    Fabialous

    Fabialous

    Dabei seit:
    01.04.2009
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lippstadt
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia
    Kilometerstand:
    43000
    suche ein gutes neues navi will aber nicht mehr als 150€ ausgeben.

    kennt sich jemand aus welches gut ist welches nicht gut ist.

    welches einfach zu bedienen ist

    beste anzeige auch bei schwerer verkehrsüberischt
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 PrinzValium, 23.06.2011
    PrinzValium

    PrinzValium

    Dabei seit:
    23.01.2010
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Benneckenstein 38877
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 2 Schräghecklimousine
    Kilometerstand:
    110000
    ich persönlich hab eins von Medion, bin sehr zufrieden damit, vom tom tom und nüvi würd ich die finger lassen, sind zu teuer und die handhabung ist mir persönlich zu dumm, haben die dinger auf der arbeit und jeder mekkert darüber
     
  4. #3 Superb*Pilot, 23.06.2011
    Superb*Pilot

    Superb*Pilot

    Dabei seit:
    21.03.2009
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Superb II 1,4 L TSI Ketten-Rührwerk + Mathy-M on Board
  5. #4 Quino666, 23.06.2011
    Quino666

    Quino666

    Dabei seit:
    12.06.2009
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    Yeti Greenline Experience / Oktavia 2.0 TDI Experience Limo
    Werkstatt/Händler:
    Keine gute // Fever / Sixt
    Kilometerstand:
    130.000
    Die Frage beim Navikauf ist halt in erster Linie "Für was brauchst Du es?" Denn als Vielfahrer der es täglich benötigt und der rasch über Staus informiert werden will benötigt man halt etwas anderes als als Gelegenheitsnutzer der es nur im Urlaub benötigt.

    Viel Spaß

    Quino666
     
  6. #5 Robert78, 23.06.2011
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    4.490
    Zustimmungen:
    449
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 CR 5-Gang im schönen Raceblau
    Werkstatt/Händler:
    bin bei der Besten die ich bisher kennengelernt habe geblieben
    Kilometerstand:
    4200
    Da hat Quino666 absolut recht - hängt halt vom Zweck ab.

    Als Seltenheitsnutzer würde ich mir anstatt eines Navis ein Navi Handy z.B. von Nokia holen. Gibts ab 99 Euro inklusive Autohalterung und KFZ-Ladekabel (Nokia 5230).
    Das Display ist dort zwar kleiner, Sprachansage und alles andere funktioniert aber genauso gut. Und der größte Vorteil ist das die Kartenupdates ein Handyleben lang kostenlos sind - für alle Länder der Welt. Karten sind komplett im Gerät so das keine Handykosten entstehen. Durch den 3,5 Klinkenausgang kann die Ansage auch übers Autoradio erfolgen.
    Mein N97 mini Smartphone hat ein ausreichend großes Display und kostet als Navi Version derzeit 192 Euro und hat halt im Vergleich zu einem mobilem Navi noch viel viel mehr Funktionen.

    Bitte hier nicht Falsch verstehen, möchte keinem das Navi streitigmachen. Aber für Leute die den täglichen Weg zur Arbeit auch ohne Navi finden und nur hin und wieder eine Unterstützung brauchen ist das eine mehr als ausreichende Alternative. Zudem hat ein so ein Handy im Vergleich zu einem reinen Navi deutlicher weniger Wertverlust wenn du es z.B. nach 2 Jahren verkaufst.

    Ansonsten würde ich auch, wie hier schon erwähnt wurde, mal bei Pearl schauen. Da ist für jeden Geschmack was dabei.

    Bei billigstgeräten vom Discounter oder Baumarkt musst du halt schauen welchen Stand die Kartendaten haben.
    Schon lange im Handel liegende Geräte werden lieber billig rausgehauen als das die Karten vor dem verkauf noch mal aktualisiert werden.
     
  7. #6 Frostball, 24.06.2011
    Frostball

    Frostball

    Dabei seit:
    30.03.2011
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Abensberg
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 1.4 16V combi 55kw
    Kilometerstand:
    131000
    Hi,

    ich habe ein Falk F6 3rd Edition. Benutze es als gelegenheitsfahrer und bin sehr Zufrieden damit, könnte mir auch als Vielfahrer vorstellen damit ans Ziel zu finden :)
    2 Jahrelang gibts Updates (kostenlos oder für 30,- € bin mir ned ganz sicher, ich hab noch 30€ für das 2 Jahres ABO gezahlt).

    Finde den Falk Navigator (Die Software auf dem Navi, die auf dem PC wäre der Falk Navi Manager) sehr leicht und intuitiv zu bedienen, TMC Daten werden mit der Antenne innerhalb von etwa 5 Minuten gefunden (mit der Internetn Antenne dauers etwa 10 minuten) und dann in die Route miteinkalkuliert, falls Staus auf der Route sind.
    Die Routenberechnung geht auch angenehm flott.
    Routen lassen sich mithilfe des Falk Navi Managers am PC vorkonfigurieren und dann als "tour" auf das Navi laden.

    Dinge wie Echtsicht, 3D Gelände sind zwar Nice to have, aber eig. eher störend für die Navigation, da recht unübersichtlich, das Navi lässt sich aber ganz leicht umstellen, auf Vogelperspektive, und damit wäre das Problemchen auch gelöst.

    ein Vergleichbares Navi zu meinem, wäre eines der Folgemodelle, z.B. das S400/S450 mit 19 oder 44 Ländern Europas, und gibts ab 140€
    http://falk-navigation.de/de/navigationsgeraete/s-serie.html

    http://gh.de/a571956.html

    lg
    Frosty
     
  8. TGW712

    TGW712

    Dabei seit:
    18.01.2011
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    2
    im Übrigen führt kein Weg an Ausprobieren vorbei, da insbesondere was Menüführung und Logik angeht, Geschmäcker halt sehr verschieden sind. Die hier in nem Post negativ erwähnten TomTom und Garmin Nüvi werden z.T. z.B. auch anders wahrgenommen. Habe meiner Mutter (Ende 50 und nicht gerade technikbegabt) ein Nüvi geschenkt und sie ist SEHR zufrieden wegen der einfachen Bedienung.
     
  9. Skorpi

    Skorpi Guest

    Hallo
    Ich hatte bis jetzt ein Tomtom und ein Navigon. Mir hat das Menü und die Bedienung des Navigon viel besser gefallen. Auch die Routenführung, bzw. die Übersichtlichkeit des Bildschirms währen der Fahrt war meiner Meinung nach besser. Es gibt aber bestimmt auch Leute denen das Tomtom, oder ein anderes Navi, besser gefällt, daher würde ich dir raten in einen Laden zu gehen und dir die Unterschiede einmal perönlich anzuschauen.
    Gruß, Ralf
     
  10. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. mecci

    mecci

    Dabei seit:
    30.11.2008
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fabia II Combi 1.6
    Kilometerstand:
    25000
    man sieht, dass man ums ausprobieren nicht rumkommt:

    Ich hatte, wie Skorpi, sowohl Navigon als auch TomTom und würde, im Gegensatz zu Ihm, jederzeit wieder zum TomTom greifen.

    Wenn du bereits ein Smartphone hast, dann würde ich dir empfehlen dir dafür die Navigon oder CoPilot software zu holen. Ich selbst nutze CoPilot und seit ich das auf dem Handy immer dabei habe, mach ich mir eigentlich nur noch sehr selten die Mühe das Navi mitzunehmen. Zudem ist die Software billiger als ein komplettes Navi und im Gegensatz zu Navigationsgeräten ist das Kartenupdate am Handy kein großes Problem. Nachteil ist natürlich ganz klar das kleinere Display, vorteil dafür aber auch, dass man, entsprechenden Mobilfunk-Datentarif vorrausgesetzt, Live-Verkehrsinformationen mit einbinden kann, was bei Navis der 150€ Klasse nur über TMC, und damit in bei weitem nicht so hoher Qualität möglich ist.

    Von der Routenführung nehmen sich moderne Navis nicht viel untereinander. Geh daher einfach mal in einen Laden in dem du die Teile ausprobieren kannst und tob' dich da aus, danach bist du sehr viel klüger als nach Stundenlanger Internetrecherche.

    Dennoch noch als kleiner HInweis für den Fall das es dir Hilft, meine Gründe für das TomTom:
    Sehr schnelle Bedienoberfläche
    Sehr übersichtliche Kartenansicht
    Imho logischer zu bedienen

    Aber wiegesagt, steigere dich nicht zu sehr in die Meinungen die hier kommen und geh einfach mal ein bisschen ausprobieren.
     
  12. #10 SteppingRazor, 01.07.2011
    SteppingRazor

    SteppingRazor

    Dabei seit:
    26.04.2011
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    F² Kombi TSi 105Ps Ambiente+Citypaket Bj 5.2011
    Kilometerstand:
    55000
    wenn du noch 20€ drauflegst, hast du 48 Länder u immer aktuelle maps-ohne folgekosten

    wie ich finde bestes Preis/Leistungs verhältniss

    Garmin nüvi 1390Tpro LifetimeMapUpdate

    einfach zu bedienen, gutes Display

    freisprechen wie bei allen (vergiss es)
     
Thema:

suche navi bis 150€

Die Seite wird geladen...

suche navi bis 150€ - Ähnliche Themen

  1. 2.0 TDI 150 PS Glühkerzen tauschen

    2.0 TDI 150 PS Glühkerzen tauschen: Hallo zusammen, ich benötige einen fachkundigen Rat. DJDüse aus dem Forum war so nett und hat meinen Fehlerspeicher ausgelesen, da die MKL...
  2. Fabia II Suche 2 Din Fach und Radio gebr.

    Suche 2 Din Fach und Radio gebr.: 2-Din Fach ohne "Ablage" http://www.skodacommunity.de/media/dsc00008-jpg.11958/full Hallo ich suche für unseren Fabia 2 1 gutes Radio und die...
  3. Probleme mit Navi

    Probleme mit Navi: Ich habe gerade mal "leichte" Probleme mit meinem AMUNDSEN-Navi. In den letzten 6 Wochen spinnt das Teil immer mehr. Begonnen hat es damit, daß...
  4. Airbag Leuchte nach Navi Tausch

    Airbag Leuchte nach Navi Tausch: Hi, habe bei mir das Navi getauscht und dabei leider die Airbag Leuchte abgezogen! Nun ... jetzt weiß ich es leider, die Airbag-leuchte im...
  5. 1.8TSi Racechipfahrer hier? Suche Hilfe beim Einbau

    1.8TSi Racechipfahrer hier? Suche Hilfe beim Einbau: Die beiliegende Anleitung ist keine Hilfe. Kann mir jemand sagen, wo ich meinen Racechip anschließen muss, es ist die 1-Kanal- Version vom...