Subwoofer-Gehäuse bauen, Volumen berechnen

Dieses Thema im Forum "Car-Hifi / Navi / App Forum" wurde erstellt von fabian, 01.06.2006.

  1. fabian

    fabian

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wurzen
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 16V
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Manzke
    Kilometerstand:
    35000
    Hi,

    habe den 30cm-Subbi von Kenwood, den KFC-W3010. Jetzt möchte ich mir gern ein Gehäuse bauen. Sicher kann man die Dinger auch kaufen, nur hab ich dann keinen Kofferraum und möchte die Kiste gern an meine Verhältnisse anpassen. Wie, wo, was, wann kann man das Volumen berechnen, wo muss die Reflexröhre hin, wie lang muss die sein?

    Fragen über Fragen.....

    Danke für eure Antworten.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. gelig

    gelig

    Dabei seit:
    20.08.2003
    Beiträge:
    779
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Nordhessen
    Bei Kenwood auf der Homepage schauen und siehe da:


    empfohlene Gehäusegrößen: geschlossen 28,3 Liter bei 375 x 360 x 350 mm Gehäusemaß,
    Bassreflex 42,5 Liter bei 380 x 505 x 340 mm Gehäusemaß und Bassreflexrohr 76 mm Durchmesser, 178 mm Länge


    Jetzt kommts nur noch drauf an mit was für ner Endstufe du den befeuern willst und was du hauptsächlich für Musik hörst, danach richtet sichs ob du Bassreflex oder geschlossen nimmst.


    mfG

    gelig
     
  4. fabian

    fabian

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wurzen
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 16V
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Manzke
    Kilometerstand:
    35000
    Hehe, danke. Zu doof aber auch, hab auf der HP natürlich net geschaut.

    Hab nen Blaupunkt Monoblock GTA 1300. Denke nehme die geschlossene Variante. Nimmt weniger Platz weg, auch wenns etwas weniger hämmert als bei Bassreflex. Die Frage wäre jetzt nur noch, ob ich die Maße der Kiste verändern kann, solange das Volumen gleich bleibt???
     
  5. gelig

    gelig

    Dabei seit:
    20.08.2003
    Beiträge:
    779
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Nordhessen
    Das ist kein Problem, der Hersteller gibt ja auch nur Richtwerte an die "optimal" sind. Wenn du nur 28 Liter oder 29 Lite rnimmst ist n bisschen egal.

    Der Lautsprecher sollte nur etwas Abstand zur Rückwand der Box haben.
    Viele nehmen eine Box mit abgeschrägter Rückwand, ist aber etwas schwerer zu bauen un dvernünftig dicht zu bekommen.
    Empehlenswert ist eine Kombination aus MDF und Spanplatte. Beides übereinanderleimen und daraus die Kiste bauen. Aber selbst ne MDF Platte dürfte für die Kiste genügen, eventuell müsstest du Querstreben reinziehen oder Winkel mit reinbauen, damit die Kistenwände nicht so wackeln.

    Wichtig ist die Kiste genau zu sägen und zB verschrauben und leimen, dann eventuell noch mit SIlikon oder so die Ecken rundrum ausspritzen.

    Es gibt auch noch Lautsprecherdichtband, damit der Lausprecher auch schön dicht das Gehäuse verschließt, das ist das Wichtigste bei geschlossenen Boxen.
    Bei Bassreflex muss man da nicht so 100% genau arbeiten.



    MfG

    gelig
     
  6. #5 Frank V., 01.06.2006
    Frank V.

    Frank V.

    Dabei seit:
    23.03.2006
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund / NRW
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia SLX 20V Turbo
    Werkstatt/Händler:
    SBB Skoda Dortmund
    Kilometerstand:
    173000
    Vorab: Silikon hat in einem Subwoofergehäuse nix zu suchen. Es dichtet vielleicht ein wenig ab, aber es ist flexibel, bewegt sich hin und her und fliegt irgendwann ganz raus.

    Für den Woofer würde ich ein 50 Liter Gehäuse bauen und ein 10er Rohr nehmen. Kleiner sollte ein Port für einen 12"er nicht sein, wenn er noch ordentlich Schalldruck abstrahlen soll. Wie lang es am Ende sein soll, kommt auf den Musikgeschmack an. Fang mal mit 35cm an (für tiefe Abstimmung) und kürze es dann in 5cm Schritten (schneller, trockener Bass, aber weniger Tiefgang). Als Material würde ich 18mm Birke Multiplex verwenden, ordentlich verstrebt, Boden, vordere und hintere Schallwand sowie Deckel zu einander, am besten mit einer Ringstrebe (quasi ein drittes Seitenteil mit einem Loch in der Mitte, dessen Fläche mindestens der Membranfläche entspricht). Die Seitenteile mit Schrägstützen am Boden verstreben. Ob soviele Streben bei einem 12"er nötig sind? Naja, verkehrt ist es sicher nicht. 18mm Wandstärke reicht allemal, es soll steif und stabil sein, das erreicht man mit Streben. Alles andere wird unnötig schwer.

    Was die Dichtigkeit angeht, ist es bei Bassreflex- oder Bandpasskonstruktionen gerade wichtig, möglichst dicht zu bauen, da der Schall zu 80% vom Port abgestrahlt wird. Die Luftsäule im Kanal soll zum Schwingen angeregt werden, und nicht die Luft in irgendwelchen Ritzen! Als Kleber verwende ich ausschließlich den Ponal X-Pert Montagekleber für Holz. Der schäumt einige Millimeter auf und dichtet so hervoragend eventuelle Spalten ab. Zudem wird er bombenfest, daß man so eine Kiste auch komplett ohne Schrauben bauen kann. Wie in meinem Fall (und in meiner Kiste sitzt ein 18"er an 3 kW...). Den Woofer würde ich nicht mit Holzschrauben, sondern mit Einschlagmuttern und metrischen Schrauben befestigen. Ist dauerhafter und die reißen auch nicht aus.

    [​IMG]

    Frank

    EDIT:

    Lautsprecherdichtband oder diese neue Mode des Herstellers, einen Gummiring um den Korb zu ziehen (sieht nett aus, ist aber Müll) sollte nach Möglichkeit vermieden werden, da sie den Lautsprecher federnd lagern. Damit geht der trockene Bass-Punch flöten.
    Und damit der Woofer nicht direkt in den Port pustet, sollte dieser möglichst weit vom Lautsprecher entfernt verbaut sein, aber beides sollte auf der Schallwand untergebracht werden. Nimmst Du als Port ein Plastikrohr aus dem Baumarkt, bitte mit selbstklebenden Bitumenmatten (vorher mit Fön erwärmen) umkleben, damit dieser keine Resonanzen hat. Sollte eh nur zum Testen sein. Am Ende bitte einen Port mit abgerundeten Enden (Aeroport) nehmen, sonst kann es Strömungsgeräusche geben.
    Hat der Woofer einen Gummiring oder ähnliches am Magneten? Runter damit. Sieht zwar schick aus, sieht man am Ende aber eh nicht und treibt nur unnötig die Betriebstemperatur hoch.
     
  7. fabian

    fabian

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wurzen
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 16V
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Manzke
    Kilometerstand:
    35000
    Also das klingt alles sehr gut, nur wirds wohl immer komplizierter. Gibts auch schon fertige Gehäuse irgendwo zu kaufen? Wo ich quasi nur noch den Subbi dreinschrauben muss?
     
  8. Dreas

    Dreas

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dessau
    Fahrzeug:
    Octavia
    Kilometerstand:
    318000
    Jup ich hab noch eins rumstehen, hab ich mal als Austausch bekommen für eins mit Transportschaden, für 40€ excl Versand kannst du es haben.

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Mfg Dreas
     
  9. #8 Frank V., 01.06.2006
    Frank V.

    Frank V.

    Dabei seit:
    23.03.2006
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund / NRW
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia SLX 20V Turbo
    Werkstatt/Händler:
    SBB Skoda Dortmund
    Kilometerstand:
    173000
    Joa. So in etwa sollte ein Gehäuse aussehen. Fertige Gehäuse entsprechen einer Standardabstimmung, der Hersteller weiß ja nicht, was für ein Woofer für welche Musik in was für einem Auto spielen wird. Den persönlichen Feinschliff machst Du dann, in dem Du einfach mal verschiedene Rohrlängen ausprobierst. Irgendwas zwischen 25 und 40 cm wird Dir dann am besten gefallen. Für 40 Euro für die Kiste vom Dreas machst Du da nix verkehrt. Solide Terminals und abgerundetes Rohr sowie Filzbezug gegen verrutschen kriegst Du für 40 Euro kaum selbst gebaut. Und wenn ich es richtig sehe, hat es auch versenkte Seitenteile. So hast Du auch eine Tragekante.

    Frank
     
  10. fabian

    fabian

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wurzen
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 16V
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Manzke
    Kilometerstand:
    35000
    Das Gehäuse sieht gut aus. Was kostet der Versand? Oder besteht die Möglichkeit, dass wir uns auf halbem Wege treffen? Würde auch nach Köthen kommen. Sind ca. 80 km von hier. 100 km kosten mich knapp 5 Euro. Also wenn Versand über 7 Euro, dann wäre Abholung gut. Wohne in der Nähe von Leipzig und Köthen ist ja so weit weg nicht.

    PS: Gibts dieses geniale Partyzelt dort noch?
     
  11. Dreas

    Dreas

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dessau
    Fahrzeug:
    Octavia
    Kilometerstand:
    318000
    Weis nicht was der Versand kosten würde aber ich denk mal über 7€, bis nach Köthen musst du nicht kommen man könnte sich ja auch an der Autobahntreffen also Abfahrt Wolfen oder so.
    Das Zelt gibt es noch ob es allerdings so genial ist bezweifel ich mal.

    Mfg Dreas
     
  12. fabian

    fabian

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wurzen
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 16V
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Manzke
    Kilometerstand:
    35000
    Na früher war das mal gut. Waren nur Freitags da, 10 Barkardi-Cola für 10 DM. Ist also schon länger her. Ok, ich nehm das Gerät. Müssen wir nur noch klar machen wann und wo. Wolfen war A9 und Abfahrt Wolfen hat welche Nummer? Sag mal, brauch ich nich noch Lautsprecherkabel was vom Anschluss an die Box geht? Meins reicht grad von der Endstufe bis an die Kiste oder haste noch den halben Meter rumliegen?
     
  13. Azzido

    Azzido

    Dabei seit:
    21.07.2003
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburg 39112
    Fahrzeug:
    Audi A6 4F 2.0TFSI
    Werkstatt/Händler:
    KFZ Melle Möser
    Kilometerstand:
    42000
    alos passt zwar nit zum thema aber das zelt steht imma noch vor nen paar wochen war die 15 jahre feier....war echt super kanns immer noch empfehlen.....aber teurer isses auf jeden fall...lach
     
  14. fabian

    fabian

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wurzen
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 16V
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Manzke
    Kilometerstand:
    35000
    @Dreas

    Wäre dir Pfingstmontag recht? Irgendwas so gegen Mittag?
     
  15. Dreas

    Dreas

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dessau
    Fahrzeug:
    Octavia
    Kilometerstand:
    318000
    Jup, können wir machen, schlag ne Zeit vor.

    Mfg Dreas
     
  16. fabian

    fabian

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wurzen
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 16V
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Manzke
    Kilometerstand:
    35000
    Ok, hast ne PN. 12 Uhr AS Wolfen. Ok?
     
  17. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. fabian

    fabian

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wurzen
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 16V
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Manzke
    Kilometerstand:
    35000
    So, Subbi ist drin und klingt absolut sauber. Das Gehäuse ist recht gut verarbeitet. Einzig die Reflexröhre musste noch um 3 cm gekürzt werden. Ansonsten 1000 mal besser als vorher.
     
  19. Dreas

    Dreas

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dessau
    Fahrzeug:
    Octavia
    Kilometerstand:
    318000
    Siehste alles wird gut.:gitarre:

    Mfg Dreas
     
Thema: Subwoofer-Gehäuse bauen, Volumen berechnen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie viel Volumen für 30cm subwoofer

    ,
  2. subwoofer volumen rechner

    ,
  3. volumenberechnung basskiste

    ,
  4. subwoofer volumen berechnen,
  5. olumen für subwoover ausrechnen,
  6. volumen 30 cm subwoofer,
  7. bassreflex gehäuse bauen 28 cm lautsprecher,
  8. 30 cm subwoofer volumen,
  9. gehäuse liter berechnen ,
  10. subwoofer gehäuse maße,
  11. basskisten volumen berechnen,
  12. 30cm subwoofer gehäuse maße,
  13. 30 er subwoofer wie groß das volum kiste,
  14. volumen-liter-berechnen-woofer-gehaeuse,
  15. 30 cm subwoofer geschlossen gehäuse bauen,
  16. liter gehäuse berechnen,
  17. subwoofer kiste berechnen,
  18. volumen 30er bass,
  19. raumvolumen für subwoofer,
  20. bass box bauen wieviel raum volumen,
  21. subwoofer kiste volumen berechnen,
  22. 30 cm subwoofer gehäuse bauen,
  23. 30 cm woofer volumen,
  24. subwoofer kiste in liter rechnen,
  25. wieviel liter volumen brauch ich für zwei 30 er subwoofer
Die Seite wird geladen...

Subwoofer-Gehäuse bauen, Volumen berechnen - Ähnliche Themen

  1. Fabia II Welche Kabelstärke nehmt ihr für Subwoofer Einbau?

    Welche Kabelstärke nehmt ihr für Subwoofer Einbau?: Hi, möchte demnächst meinen Subwoofer und eine geeignete Entstufe in meinen VRS einbauen, jetzt stellt sich mir nur paar Fragen: 1. Welche...
  2. Octavia III Subwoofer an Amundsen im O3 (MJ2016) anschliessen

    Subwoofer an Amundsen im O3 (MJ2016) anschliessen: Hallo, da ich leider keine Informationen beim Hersteller, noch hier im Forum (zum aktuellen Model!) finde, und der Einbau am Samstag gemacht...
  3. Wofür ist dieses Loch im Gehäuse?

    Wofür ist dieses Loch im Gehäuse?: Moin, welchen Zweck hat das rot umrandete Loch? Soll es wirklich so offen stehen oder gehört da irgendwas drauf? Bei mir wird da Öl...
  4. Alten Schlüssel in Neuen Gehäuse

    Alten Schlüssel in Neuen Gehäuse: Und zwar ist die Frage bestimmt schon zig mal gestellt worden aber kann ich den alten Schlüssel also zb. Fabia2, O2... mit ZV in eins der Neuen...
  5. Fabia II NOS Flasche selbst bauen (Attrappe)

    NOS Flasche selbst bauen (Attrappe): Guten Morgen, ich würde gerne eine kleine NOS Attrappe bauen, da die echten gebrauchten Flaschen für so einen kleinen Spaß doch ein wenig zu...