„Steuerkettendefekt“ vs. „Luftmengenmesserfehler“

Diskutiere „Steuerkettendefekt“ vs. „Luftmengenmesserfehler“ im Skoda Octavia II Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Guten Abend in die Runde und danke für die Aufnahme im Forum. Eine kurze Geschichte vom Deutschen Eck (Koblenz ;-)), ich hoffe, ihr könnt mir...

  1. #1 octipeer, 13.02.2020
    octipeer

    octipeer

    Dabei seit:
    13.02.2020
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II (1Z5 ) Combi, 1.4 TSI 90kW
    Kilometerstand:
    164000
    Guten Abend in die Runde und danke für die Aufnahme im Forum.

    Eine kurze Geschichte vom Deutschen Eck (Koblenz ;-)), ich hoffe, ihr könnt mir danach weiterhelfen. Ich bin als Auto-Noob momentan einfach überfordert.

    Aaalso... mein treuer Octavia II Combi 1.4 TSI 90kW mit knapp 164.000km hat heute Abend die Motorkontrollleuchte angeworfen, grad beim gemächlichen Zuckeln durch den Stadtverkehr. PaceCar-App ploppt auf und meldet "P0100 - Luftmengenmesser Fehlfunktion". Doof, mitten im Berufsverkehr. Aufo fährt noch, also weiter, scheint ja nicht so schlimm zu sein...
    Etwa anderthalb Kilometer später: "EPC" blinkt wie wild, geht danach in ein Dauerleuchten über. Ab dem Moment rumpelt der Motor wie blöd, Leistung wie 'n Sack Steine, maximal 50km/h zu erreichen, anfahren am Kreisel im stotternden Schneckentempo.
    Also ne Möglichkeit zum Anhalten gesucht (Motor bleibt an, unruhiges Standgas), Werkstatt gegoogelt, hin gerumpelt. Natürlich schon zu. Hmpf! Noch mal von vorn. Motor aus, durchschnaufen, Werkstatt googeln - die nächste VW ist 8km entfernt... einmal quer durch die Stadt. Und los!
    Motor an - und siehe da! - schnurrt wieder (MKL weiterhin an, EPC bleibt aus), durch die Stadt zur Werkstatt. Da ist sogar noch jemand in Werkstattkluft, der kennt sich bestimmt aus. Auftrag ausgefüllt, Auto ab in die Halle. Viertelstunde später kommt der Mechaniker mit der frohen Botschaft: "Steuerkette defekt", soll lustige 1800€ kosten.

    Nun die Frage(n):
    - wer spinnt hier? Mein OBD-Auslesesteckerchen oder der von der Werkstatt?
    - kann "P0100 - Luftmengenmesser Fehlfunktion" das selbe sein wie "Steuerkette defekt"?
    - geht das überhaupt, dass ein steuerkettenbedingtes Ruckeln nach dem Ausschalten wieder weg ist?
    - sind 1800€ für den Steuerkettenwechsel ein realistischer Preis?
    - werd' ich hier grad von jemandem über den Tisch gezogen?
    - reicht es vielleicht, tatsächlich nur den Luftmengenmesser zu tauschen?
    - und wenn ja, dann lass ich das bestimmt nicht da machen (kein gutes Bauchgefühl), kann ich mit dem Auto noch mal 50km bis zu einer vertrauenswürdigeren Werkstatt eiern?

    Danke für eure Einschätzungen
    Peer
     
Thema:

„Steuerkettendefekt“ vs. „Luftmengenmesserfehler“