Steinschläge Motorhaube

Diskutiere Steinschläge Motorhaube im Skoda Fabia I Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Heute musste ich zu meinem Entsetzen feststellen daß ich bereits 6 Steinschläge über die Motorhaube verteilt habe. :graus: Die Steinschläge...

derblitz

Guest
Heute musste ich zu meinem Entsetzen feststellen daß ich bereits 6 Steinschläge über die Motorhaube verteilt habe. :graus:

Die Steinschläge förden nun die scharze Grundierung zu Tage. Wie tragisch, bis auf die optische Wirkung, ist das für die Karosserie?

Nach einer Suche im Forum gehen hier anscheinend die Meinungen auseinander. Was ist nun am besten?
Sollten die Stellen nun mit einem Lackstift ausgebessert werden?
Die Größe der Stellen reicht von Stecknadelkopfgröße bis zu doppelter Stecknadelkopfgröße.

Wäre als zukünftige Vorbeugung eine professionelle Lackversiegelung zu empfehlen, oder reicht hier ein spezielles Pflegemittel daß man auftragen kann?
Die Lackversiegelung würde hier aber locker mit 500 Euro zu Buche schlagen. Billiger habe ich es bei uns nicht gefunden.

Ich bin für jede Antwort dankbar.
 

toaster

Forenurgestein
Dabei seit
09.11.2001
Beiträge
1.312
Zustimmungen
7
Ort
kurz vor dem Sauerland
Ich würde mit einem Lackstift an die Sache rangehen. Muss ja nicht großartig sein, einfach mit so wenig Lack wie nur eben möglich die Sache ausbesseren. Sichtbar wird es immer bleiben...

Versiegelungen werden hierbei gar nichts bringen. Bei der durchaus schlechten Qualität der Lackierung schon gar nicht.

Bei heutigen Lacken auf Wasserbasis muss man mit diesen Nachteilen leben. Bei Fabia kommt noch hinzu dass die Lackierung besonders schlecht ist.

Bislang hatte kein Auto dass ich gefahren bin, nach so einer geringen Fahrleistung dermaßen viele Lackschäden wie mein Fabia. Hier muss seitens Skoda dringend was getan werden...
 

seinedudeheit

Guest
das mit dem schlechten lack kann ich nicht bestätigen - obwohl ich eine ganze menge (schnell) unterwegs bin ist mir noch kein lack-fehler durch steinschlag aufgefallen - gibts da vielleicht unterschiede in den verschiedenen farben?

lg & frohes neues!
bernd
 

Benni

Dabei seit
08.11.2001
Beiträge
1.487
Zustimmungen
0
Ort
Deutschland; Braunschweig
Der lack ist leider im ganzen Konzern der gleiche.

Die grundierung reicht eigentlich aus damit dich kein rost bildet, ich hatte an meinem ehemaligen blauen fabia eine ca. 1 cm² grosse schramme wo nur noch die grundierung war, rost hat sich da auch ned gebildet.

Benni
 

Ivan

Guest
Ganz fies war das bei Felicia, weil da weisse Grundierung war. So sah der Steinschlag an meiner dunkelroter metallic, wie eine Geschlechtskrankheit.
 

fabicountry

Guest
Hi derblitz

Tja, das ist schon mal so, daß Steine einschlagen wie Meteoriten.

Ein Tip wäre, nicht zu nah aufzufahren.

Ist es aber mal passiert, dann ist ein Lackstift sicher das richtige. Allerdings ist das in der kalten Jahreszeit nicht so einfach, die Gebrauchsanweisung einzuhalten. Aber für die Vorbeugung ist es sehr empfehlenswert, so schnell wie möglich die schadhafte Stelle zu versiegeln.

Da hilft nur eins. Beschädigte Stelle reinigen, und am besten in einer beheizten Garage den Lackstift zu verwenden.


Bedenke auch, daß nur Du die Stellen kennst, und keiner so genau auf Deine Motorhaube sieht wie Du.
Manchmal macht man sich um einen Gebrauchsgegenstand wie es eben auch ein Auto ist viel zu viel Gedanken. Es gibt wichtigeres.

Ach ja noch was. Das ist doch wohl ein Thema das es schon gibt, seit es lackierte Fahrzeuge gibt.

Das Problem ist nicht auf Skoda oder die Lackqualität im Konzern zurück zu führen.

Schaut euch doch mal amerikanische Autos an, die vorne so eine häßliche schwarze Kappe übergezogen haben. Nun ja wirkungsvoll aber nicht gerade optical-tuning *gg*

Gruß Fabicountry
 

rufus4x4

Dabei seit
10.11.2002
Beiträge
182
Zustimmungen
0
Ort
Niederbayern
... darf man eigentlich bei Verwendung von Lackstiften den Lack verzinkter Fahrzeuge auch bis auf´s blanke Metall abschleifen, oder schadet das eher der Verzinkung (z. B. beim Octavia)?

Bei meinem früheren (nicht verzinkten) Golf III musste ich die Steinschlagschäden immer vor dem Lackieren gut anschleifen, um jeden Rost zu beseitigen. Nur so konnte ich sicherstellen, dass die Schadstelle nicht weiterrostete. Das hat mit dem beigefügten Drahtbürstchen immer erstklassig funktioniert. Die Motorhaube war zwar nach 250.000 km gespickt mit ausgebesserten Lackstellen, aber immerhin hatte ich keinen Rost!
 

Octavia red:label

Guest
... also den Lackschaden bis auf das Blech herunterschleifen würde ich nicht. Die Verzinkung soll doch gegen Rost schützen!! Wenn Du danach wieder gut versiegelst, sollte nichts passieren. Aber warum den Aufwand betreiben???

Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, dass die ersten Octavias (bis BJ2000) eine total miese Lackierung haben. Ich habe auch sehr viele Steinschläge, die auch sehr tief gehen. Leider ist die Grundierung hier auch weiss! Bei den "neueren" Modellen ist der Lack wesentlich besser.

Bei AmiArts habe ich gesehen, dass sogar mehrere Lackschichten aufgetragen wurden. Das hat sich bei einer Lackausbesserung gezeigt, wo größerflächig abgeschliffen wurde. Ausserdem läßt sich schon mit einem Klebeband der Lack am Schweller abziehen. Das ist ärgerlich und wird wohl irgendwann eine Neulackierung nachsichziehen.

Gruß
Olaf
 

joki

Guest
Also - wegen dem Rost brauchst Du keine Angst zu haben. Wenn das Blech verzinkt ist passiert nix ernstes. Schönheit ist ne andere Gschicht!

Wenn Blech rostet ist das nix anderes wie ne Verbrennung. Das Eisen reagiert mit dem Luftsauerstoff. Die "Asche" ist der Rost.

Man überzieht das Blech mit Zink weil dieser das minderwertige Metall ist und somit als erstes "verbrennt" bzw reagiert. (Hier fliesst tatsächlich Strom! Stichwort Galvanisches Elememnt) Solange an dem Blechstück noch ein Fitzelchen Zink ist wird das nicht angegriffen.
Fachlich nennt sich das "Elektrochemische Spannungsreihe".
Wen´s näher interessiert kann sich mittels des Google´s weiterbilden.


Ciao Joki
 

Foxboy

Guest
Ihr habt Probleme :-)

An meinem alten Golf III hatte ich eine Motorhaube, die wohl ab Werk 3-4 mal lackiert war: 3 weiße Grundierungen mit jeweils einer roten Lackschicht dazwischen. Nach dem ersten dickeren Steinschlag hatte ich ein schönes Ringelmuster, und nach 4 Jahren sah die Motorhaube total verrottet aus.

Zur Ehrenrettung von VW muss man sagen, dass die das nach viel gutem Zureden auf Kulanz neu lackiert haben.

Es lebe die Metallic-Lackierung!

Fox
 
#
Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

tschiwi

Guest
da muss ich dazu sagen: habe meinen fabi gebraucht gekauft (silber) und bislang nur 4 (korrigierte)Steinschläge gefunden. Ich selbst hab nur einen produziert (nach letztem check zu Weihnachten)

"schuld" daran kann auch sein: Mir ist bei dem Ankaufstest mitgeteilt worden, dass der fabi irgendwann rundum eine zusätzliche schicht klarlack abbekommen haben dürfte. stellenweise ist die Lackdicke fast 3x, mindestens aber 2x so hoch wie normal (zum vergleich stand auch ein gleichfarbiger Octi daneben, der ebenfalls mal kurz gemessen wurde). nur das dach ist normal.
die nahegelegene vermutung, dass hier unfälle vertuscht werden, wurde von dem Testzentrum widerlegt - keine anzeichen dafür.
deswegen wurscht - oder besser: mich freut's ;-)

Sonst halte ich auch brav abstand zum vordermann/frau.
Und auch bei schmaleren Strassen: Wenn wie oft schon richtige Spuren auf den Strassen sind, wo das Streugut schon weggefahren ist, fahren alle in diesen Spuren - klar. Geht ja schöner fahren. Nur einer muss aber dann meistens etwas ausweichen.
Und das bin dann ich. Denn dann bewerfe ich den entgegenkommenden mit steinchen - und nicht er mich ;-) .. obwohl er meint dass er die bessere Strecke erhalten hat.
(kommt mir oft vor, wie bei so ritterturniere, wo der verlierer ausweicht. nur ist das nun ein bisserle anders. zumindest wenn man sich dann sein auto ansieht ..

PS: so ähnlich kann man sich auch so manchen knapp anfahrenden ("GTI-") Fahrer von sich fernhalten. Einfach mal kurz (oder länger) im Streugut fahren. Wenn er es nicht kapiert, ist er selber schuld .. Manchmal muss man hart sein :D
Also :respekt: vor den anderen Verkehrsteilnehmer!!

baba, :wink:
christian
 

Štefan

Dabei seit
10.11.2001
Beiträge
716
Zustimmungen
1
Ort
Konstanz/Bodensee
Fahrzeug
Škoda Yeti 1.8 TSI Experience BJ 2009, Octavia 1.8 TSI Elegance BJ 2010, Fabia 1.4MPI 68PS, BJ 2000,
Werkstatt/Händler
Gohm + Graf Hardenberg Aach
Kilometerstand
499
Original von tschiwi
so ähnlich kann man sich auch so manchen knapp anfahrenden ("GTI-") Fahrer von sich fernhalten. Einfach mal kurz (oder länger) im Streugut fahren. Wenn er es nicht kapiert, ist er selber schuld .. Manchmal muss man hart sein :D

*gg* das gefällt mir, manche nerven echt durch dichtes Auffahren.
Bei meinen Dienstwagen - Fiestas früher hat die Scheibenwaschanlage viel gebracht. Die hat über das eigene Auto gespritzt und den hintendran getroffen....

Gruß Stefan :wink:
 
Thema:

Steinschläge Motorhaube

Sucheingaben

Skoda fabia steinschläge motorhaube

Oben