Startschwierigkeiten

Diskutiere Startschwierigkeiten im Skoda Yeti Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Habe heute zum zweiten mal Startschwierigkeiten mit meinem 2.0 TDI (103KW). Er ist heute erst beim 6. mal richtig angesprungen. Die anderen 5x...

TrueJedi

Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
29
Zustimmungen
0
Habe heute zum zweiten mal Startschwierigkeiten mit meinem 2.0 TDI (103KW). Er ist heute erst beim 6. mal richtig angesprungen. Die anderen 5x sprang er kurz an, lief 1-2 Sekunden unrund und ging dann wieder aus. Als er endlich ansprang lief er ca. 15 Sekunden unrund (es war so ein Gefühl als ob 1-2 Zylinder fehlten), danach war alles wieder normal.
Heute früh waren es -9 Grad, morgen sollen es bis zu -18 werden - ich ahne schlimmes.
Die ersten Startschwierigkeiten hatte ich bei -7 Grad, da sprang er beim 3. mal an.
Ich habe ihn immer vorglühen lassen (es ist nicht mein erster Diesel).

Hat jemand ähnliche Probleme und vielleicht einen Rat.
 
#
schau mal hier: Startschwierigkeiten. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
blauer_wikinger

blauer_wikinger

Dabei seit
21.05.2008
Beiträge
716
Zustimmungen
11
Fahrzeug
Superb 2.8 V6, BMW 750iL (E32), VW Golf VII (1.6 TDI Luftpumpe)
Werkstatt/Händler
Autohaus Sörgel, Bad Elster
Kilometerstand
160000
Im Zweifelsfall ab zum Freundlichen und Fehlerspeicher auslesen.

Wann/Wo hast du das letzte mal getankt? Nicht das du noch Sommerdiesel im Tank hast. Der kann bei niedrigen Temperaturen zu Problemen führen.
 
Foxl

Foxl

Dabei seit
18.01.2010
Beiträge
39
Zustimmungen
0
Fahrzeug
SKODA YETI ELEGANCE, 2,0 TDI/125KW
Werkstatt/Händler
SKODA Vertragswerkstatt
Kilometerstand
31000
Das ist eigentlich nicht normal. Mein 103KW-YETI sprang letzte Woche selbst bei -18°C einwandfrei beim Erstenmal an.
Ab in Werkstatt würde ich hier empfehlen.
 

TrueJedi

Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
29
Zustimmungen
0
blauer_wikinger schrieb:
Im Zweifelsfall ab zum Freundlichen und Fehlerspeicher auslesen.

Wann/Wo hast du das letzte mal getankt? Nicht das du noch Sommerdiesel im Tank hast. Der kann bei niedrigen Temperaturen zu Problemen führen.


Natürlich habe ich noch Sommerdiesel im Tank, habe extra bei der Tankstelle angerufen. Da hätten müssten doch aber mehr solche Probleme haben?
 
willywacken

willywacken

Dabei seit
21.05.2007
Beiträge
1.108
Zustimmungen
4
Ort
Dresden
Fahrzeug
Octavia II RS TDI
Werkstatt/Händler
Ich
Kilometerstand
175000
Ich mische mich mal als Alt-Skoda Fahrer ein :) Warum soll Sommerdiesel um diese Jahreszeit selbstverständlich sein? Ich komm zwar aus der Alpenregion, aber sollte doch schon seit ner Weile Winterdiesel verkauft werden, ist ja nicht erst seit ner Woche kalt. :)
 

TrueJedi

Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
29
Zustimmungen
0
Habe eine Werkstatttermin gemacht - mal sehen was daraus wird.
Übrigens hat der Yeti eine Kraftstofffilter-Vorwärmanlage - damit wird ein fahren bis -25 Grad gewährleistet.
 
willywacken

willywacken

Dabei seit
21.05.2007
Beiträge
1.108
Zustimmungen
4
Ort
Dresden
Fahrzeug
Octavia II RS TDI
Werkstatt/Händler
Ich
Kilometerstand
175000
Ist ja ne feine Sache, aber wenn der Filter wirklich eingefroren ist dauerts auch bis der warm wird. Aber das würde ja dein Orgeln erklären. :)

Nur mal theoretisch: Wenn dir wirklich der Diesel gefriert, nützt ein warmer Filter auch nicht viel, weil kein Diesel aus dem Tank nachgefördert wird.
 

Yetiman012010

Dabei seit
19.04.2010
Beiträge
148
Zustimmungen
0
Ort
Out of Rosenheim
Fahrzeug
Yeti 2.0 TDI 2 x4 Active
Werkstatt/Händler
T. Suhlendorf
je nachdem wieviel KM du drauf hast können auch die Glühkerzen runter sein. Das kommt erst wenn es kalt wird stark zum tragen. Solange es warm ist merkt man es gar nicht. Hatte das auch schon. Sonst eventell Anlasserkohlen runter dann zieht er nicht mehr richtig durch. Bei Neuerem Wagen ab zum :)
 
willywacken

willywacken

Dabei seit
21.05.2007
Beiträge
1.108
Zustimmungen
4
Ort
Dresden
Fahrzeug
Octavia II RS TDI
Werkstatt/Händler
Ich
Kilometerstand
175000
Yetiman012010 schrieb:
je nachdem wieviel KM du drauf hast können auch die Glühkerzen runter sein. Das kommt erst wenn es kalt wird stark zum tragen. Solange es warm ist merkt man es gar nicht. Hatte das auch schon. Sonst eventell Anlasserkohlen runter dann zieht er nicht mehr richtig durch. Bei Neuerem Wagen ab zum :)
Ist der Anlasser bei den Yetis so schnell ein Problem? Und die Glühkerzen auch? Da kann ich nur staunen, meiner hat noch Originalteile aus dem Jahre 2000 :D
 
Thema:

Startschwierigkeiten

Startschwierigkeiten - Ähnliche Themen

Downsizing macht Freude: Eine Aussage, die ich vor ein paar Jahren so nie unterschrieben hätte. Heute mit Erhalt des iV kann ich dieser doch einiges mehr abgewinnen, aber...
Ausfall Schalttafeleinsatz und einiges mehr: Vor 10 Tagen wollte ich meinen Fabia II 1,6 TDI BJ 2010 nach dem großen Schnee bewegen. Nach 500 m Fahrt fielen der Drehzahlmesser und Tacho...
Skoda Fabia Notlauf, P0303: Hey Leute, Wende mich an das Forum, da mir mein Schrauber des Vertrauens nicht weiterhelfen konnte. Fahrzeug: Skoda Fabia II 1.2...
1.4tsi 122PS - immer mal wieder kurzes Volllastklingel mit Rauchwölkchen: Hallo zusammen, nach vermutlich bald Jahren der Abwesenheit im Forum hat sich mittlerweile ein Fahrzeugwechsel von Fabia I 1.9 TDi auf Octavia2...
Warum ist meine neueAutobatterie nach 2 Wochen leer: Hello, ich habe bei meinem Skoda Rapid Spaceback 1.2 TSI, 105PS/77kw aus dem BJ 2014 eine neue Starterbatterie mit 54Ah eingebaut. Da ich in 2...

Sucheingaben

skoda yeti ursache startschwierigkeiten

,

skoda 5n5 startschwierigkeiten

,

skoda yeti start schwierigkeiten

,
skoda yeti startschwierigkeit
Oben