Startprobleme 1,6 TDI DSG

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia III Forum" wurde erstellt von Matthmos, 08.10.2014.

  1. #1 Matthmos, 08.10.2014
    Matthmos

    Matthmos

    Dabei seit:
    05.12.2013
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi 5E 1,6TDI DSG Elegance
    Hallo,
    ich hoffe auf Eure Hilfe.... meine Werkstatt kann nämlich nichts feststellen.

    Das Problem: von 10 Kaltstarts (vor allem nachdem der Wagen über Nacht draußen stand, teilweise aber auch nach der Arbeit nach ca. 8h Stillstand) passiert es 2-4 mal, das der Motor nicht sofort anspringt, sondern er "leiert" bis zu 4 Sekunden. Das ist unabhängig von der Temperatur oder der davor gefahrenen Strecke (Kurzstrecke, 1.000km Autobahn, Tagesgependel von ca. 20-25km mit 18km Autobahnanteil).

    Ich drehe den Zündschlüssel, lasse vorglühen bis die Vorglühlampe aus ist, und drehe dann den Schlüssel weiter durch und lasse auch wieder los. Die Anzeige zeigt an "Motor startet" und dann klappt es entweder sofort (weniger als 1 Sekunde, gefühlt "dreht" er 1-2 Mal) oder er fängt an zu leiern (bis zu 4 Sekunden, er leieieieieieieieieieiert). Es kommt keine Fehlermeldung, die Werkstatt sagt, es wäre auch nichts gespeichert. Ich solle mal weiterfahren. Klar, bis ich aus der Garantie raus bin und was richtig kaputt geht....
    Fahre ich dann los und komme an einer Kreuzung bis zum Stillstand geht er auch sofort in den Start-/Stopp-Betrieb (also, je nach Außtemperatur und Mondphase) und springt vollkommen problemlos und wie immer sofort wieder danach an.

    Hat jemand so ein Problem schon mal gehabt? Woran könnte es denn liegen?

    Danke für Eure Tipps!
    Grüße
    Matthmos

    PS: von meinem C4 HDI110 kenne ich keine Vorglühlampe mehr, die ist entweder gar nicht zu sehen gewesen oder nur für eine halbe Sekunde, bei -10° hab ich so lange glühen lassen müssen wie mit dem Octi immer, auch im Sommer. "Glüht" der denn überhaupt noch wirklich vor? Ich lese immer wieder, daß moderne Fahrzeuge schon vorglühen wenn man die Fahrertüre öffnet oder den Schlüssel ins Zündschloss steckt, mal davon abgesehen, daß alle Schnellglühanlagen verbaut haben. Weiß da jemand was konkretes zu, glüht er gar nicht sonder "fährt" eigentlich alle Systeme ab und wartet nur auf Rückmeldung?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 PeterderStarke, 08.10.2014
    PeterderStarke

    PeterderStarke

    Dabei seit:
    05.09.2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hatte ich bei meinem RS 2.0 TDI ebenfalls. Wieso auch immer. :wacko: Wenn ich den Octi auf einen leicht schrägen Parkplatz stellte dann brauchte er immer eine weile bis zum anspringen. Vielleicht könnte es daran liegen.
     
  4. #3 SkodaRS91, 09.10.2014
    SkodaRS91

    SkodaRS91

    Dabei seit:
    17.05.2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Also ich habe das Problem bei meinem 2.0 TDI RS nicht:) Startet sofort:)
     
  5. #4 shadeium, 09.10.2014
    shadeium

    shadeium

    Dabei seit:
    31.10.2013
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    2
    Ja ab und zu baucht er ein paar gedenkumdrehungen bis zum starten. Das war aber nie ein problem


    Wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt irgendwo ein Lichtlein her
     
  6. Gowron

    Gowron

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Barsinghausen
    Fahrzeug:
    Fabia II TDI 66kw Kawasaki Z1000SX 105kw
    Kilometerstand:
    105000
    Unter 10°C glühe ich meist nicht vor sondern steige ein, Schlüssel rein und sofort rum. Spätestens nach 2 sek. springt er an. Hast du mal prüfen lassen, ob deine Kraftstoffleitung 100% dicht ist? Nicht das evtl. Luft in der Leitung ist.
     
  7. #6 dllwurst, 09.10.2014
    dllwurst

    dllwurst

    Dabei seit:
    21.01.2009
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Köln
    Fahrzeug:
    Felicia 1.3 GLXI (verkauft)
    Kilometerstand:
    142000
    Das wäre wirklich nicht so toll, da geht ganz schnell die Hochdruckpumpe hops.
     
  8. #7 Matthmos, 21.04.2015
    Matthmos

    Matthmos

    Dabei seit:
    05.12.2013
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi 5E 1,6TDI DSG Elegance
    Hallo,
    ich grabe das hier nochmal aus. Zwischenzeitlich wurde 2x der Anlassschalter getauscht. Ohne Erfolg... das war die Vorgabe von Skoda. Als Ersatz hatte ich einen Golf VII, auch mit einem 1,6 TDI. Was mir da aufgefallen ist: nach Umdrehen des Schlüssels ist er sofort angesprungen. Mein Octi denkt erst noch drüber nach, meldet Motor startet und dreht überhaupt erst nach ca. 3-4 Sekunden. Das ging im Golf erheblich zügiger. Wie ist da Eure Erfahrung?? Ich habe den Verdacht das meiner nicht sauber (öffnen der Türe) mit dem Vorglühen bzw. Aufwachen beginnt.

    Über Eure Erfahrungen würde ich mich freuen
     
  9. nOerkH

    nOerkH

    Dabei seit:
    12.02.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Ich hab auch einen 1.6 TDI jedoch manuelles Schaltgetriebe und Kessy.

    Mir ist aufgefallen, dass in seltenen Fällen auch bei warmen Außentemperaturen nach dem Drücken des Start/Stopp Knopfes im Display "Motor startet" für etwa 1 bis 2 Sekunden angezeigt wird. Das Anspringen im Anschluss geschieht allerdings immer sehr flott.
     
  10. #9 superb-fan, 22.04.2015
    superb-fan

    superb-fan

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    6.292
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Potsdam
    Fahrzeug:
    O1 Combi L&K 1,9 TDI A6 Avant 4G 3,0 TDI Quattro S-Line
    Kilometerstand:
    69000
    ist bei mir ähnlich auch unregelmäßig so, der Anlasser dreht recht lange bis er anspringt.
     
  11. hp14

    hp14

    Dabei seit:
    23.04.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hey das selbe Problem habe ich auch mit meinem 1.6 tdi mit dsg. Leider konnte die Werkstatt den Fehler bis jetzt nicht lokalisieren und daher nicht beheben. Wenn jemand also das Problem bereits gelöst hat, wäre die Lösung schön zu hören.
     
  12. #11 msdmaddog, 19.10.2015
    msdmaddog

    msdmaddog

    Dabei seit:
    01.11.2010
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Sennwald (CH)
    gibts hier was Neues ? Meinen betrifft das auch.
     
  13. hp14

    hp14

    Dabei seit:
    23.04.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, das Auto war bereits 2 mal für eine längere Zeit in Werkstatt mit dem Ergebnis, dass der Fehler seit 3 Wochen wieder da ist. Beim ersten Werkstattaufenthalt wurde die software aktualisiert, das komplette Einspritzssystem überprüft ( was immer da auch alles gemacht wurde) und alle einspritzdüsen getauscht. Dann hätte ich für knapp 4 Wochen Ruhe, bis der Fehler wieder auftrat. Beim 2 werkstattbesuch wurden dann ein Steuergerät getauscht ( weiß leider nicht welches). Naja nach der Reparatur hatte ich knapp 3 Monate Ruhe bis es jetzt wieder los ging . Naja der Fehler tritt eher immer auf wenn es draußen kühler ist und die lüftfeuchtigkeit steigt. Derzeit Filme ich das starten des Autos immer, so dass der Fehler wenigsten dokumentiert ist und die Werkstatt den Fehler "nachvollziehen" kann. Was jetzt aktuell passiert kann ich noch nicht sagen, da die Werkstatt und Skoda rätselt was nun passieren soll.
     
  14. #13 Matthmos, 23.10.2015
    Matthmos

    Matthmos

    Dabei seit:
    05.12.2013
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi 5E 1,6TDI DSG Elegance
    Hallo,
    ich war inzwischen mehrfach in der Werkstatt. Leider ist das Problem weiterhin vorhanden. Zum einen glüht er immer ordentlich vor - nix mit angeblichem Entkoppeln des Glühvorgangs bei Auslösen der ZV. Ich kann den Schlüssel umdrehen und muss bei einem Kaltstart (auch im Sommer bei 20°) immer warten bis überhaupt mal die Vorglühlampe ausgeht. Das wäre lt. Skoda-Werkstatt normal..... Und jetzt, bei knapp 30tkm ist noch hinzugekommen, das er zeitweise "fast" anspringt aber dann doch erst noch leiern muss. Sprich - erst denke ich - jawoll, geht ja aber es reicht ihm nicht anzuspringen sondern die Drezahl fällt sofort wieder in den Anlassleierbereich.
    Es tritt NICHT auf wenn er sich davor (den Tag davor oder Morgens vs. Abens z. Bsp.) frisch regeneriert hat, und es tritt natürlich nicht in der Werkstatt auf. In der Realität bei mir jedenfalls bei ca. jedem 2-3. Kaltstartvorgang, vor allem jetzt im Herbst ist es wieder schlimm....

    Hat irgendjemand schon eine erfolgreiche Reparatur erlebt? Bei hp14 ist ja einiges passiert, leider wohl auch ohne Erfolg.
     
  15. #14 Octarius, 23.10.2015
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    860
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Musst Du nicht. Ich und viele andere TDI Fahrer auch steigen ein und drehen den Schlüssel rum. Nur bei wirklich winterlichen Temperaturen ist ein kurzes Vorglühen angesagt. Dennoch springt er auch bei Minusgeraden spontan an. Am Glühen liegt es also nicht.

    Irgendeiner Deiner vielen Sensoren liefert einen falschen oder gar keinen Wert. Früher ging gerne man der Nockenwellensensor hops und hat genau diese Startschwierigkeiten erzeugt. Das dürfte bei Deiner Motorengeneration aber Schnee von gestern sein. Dennoch würde ich hier rein vorsorglich mal draufschauen.

    Das mit der Regeneration halte ich für aufschlussreich. Lass doch mal die Belastungen des DPF auslesen. Eventuell spinnt genau hier einer der Sensoren.
     
  16. hp14

    hp14

    Dabei seit:
    23.04.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Um das Problem in der Werkstatt vorführen zu können, Filme ich meine Starts immer. Damit hab ich genug "Beweismaterial " zu mindest um den Fehler nachzuweisen.
     
  17. Axion

    Axion

    Dabei seit:
    11.08.2015
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Fahrzeug:
    Skoda Rapid 1.2 TSI 105 PS
    Kilometerstand:
    7200
    Da hier anscheinend schon viele das Problem haben versuche ich auch mal meinen Teil dazu bei zu tragen ;) Die Kraftstoffleitungen bzw, die Kraftstoffanlage wurde ja schon kontrolliert zu mindestens bei hp14. Also mein verdacht und ich betone es gerne noch einmal mein VERDACHT ist das die Stromversorgung nicht stark genug ist in dem falle die Batterie wieso ich auf die Batterie komme ganz einfach viele berichten hier von Startprobleme bzw. Schwierigkeiten wenn das Fahrzeug lange stand oder es draußen etwas kälter ist. Kälter entlädt gerne mal eine Batterie bzw schwächt Sie und nun komme ich auf den Punkt wenn die Batterie nicht stark genug bzw. nicht belastbar genug ist sprich nicht die volle AMP Leistung anliegt dann bekommt der Anlasser nicht voll auf turren und erreicht somit nicht schnell genug die Motorumdrehung die nötig ist für eine Startsequenz.

    Wieso ich darauf komme kann ich auch gerne kurz erläutern wenn man z.B. Zylinder aufbohrt um mehr Hubraum und somit mehr Leistung zu haben muss der der Anlasser Automatisch auch getauscht werden da durch das aufbohren auch andere bzw. größere Kolben verwendet werden. Wenn man den Anlasser bei solch einem umbau nicht gegen einen Stärkeren tauscht so spring das Fahrzeug nur schlecht oder sogar gar nicht an.

    Ich hoffe ich konnte helfen ;)

    PS: wenn das Fahrzeug kalt ist oder lange stand dann ist das Öl ziemlich zähflüssig somit brauch der Anlasser mehr Kraft wie im warmen zustand.
     
  18. #17 Octarius, 23.10.2015
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    860
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Ich denke ja. Das Steuergerät braucht eine Mindestdrehzahl ohne die sie nicht den Befehl "anlassen" schickt. Diese liegt gar nicht so sehr unterhalb der Anlasserdrehzahl. Schwächelt dieser registriert man das nicht unbedingt. Der Wagen springt aber nicht mehr an.

    Eine Maßnahme wäre auf die Stromentnahme durch das lange vorglühen (4x 15 A) zu verzichten und direkt durchzustarten. Dann hat der Anlasser eventuell mehr Bums
     
  19. Axion

    Axion

    Dabei seit:
    11.08.2015
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Fahrzeug:
    Skoda Rapid 1.2 TSI 105 PS
    Kilometerstand:
    7200
    Genau das denke ich auch evtl. einfach mal morgens oder nach der Arbeit direkt starten ohne vorglühen sollte er dann besser anspringen so liegt der Fehler auf der Hand ;)
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. hp14

    hp14

    Dabei seit:
    23.04.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Also bei mir waren immer so 14 bis 18 Grad in der Tiefgarage und die Batterie zeigt 90% Ladezustand an. Außerdem fahre ich jeden Tag 100 km und die standzeit ist nicht mehr als 12 std. Daher kann ich mir das mit der Batterie eher nicht vorstellen. Ein direktes starten ohne vorglühen mag der oci bei mir garnicht, da leiert er ebenfalls, egal bei welchem Temperaturen.
     
  22. #20 darklord, 27.10.2015
    darklord

    darklord

    Dabei seit:
    13.01.2015
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Stimpfach
    Fahrzeug:
    Octavia RS, Audi A4, Nissan Maxima, Nissan Primera, VW Golf2
    also das Problem mit dem Starten kommt mir bekannt vor, allerdings habe ich einen RS 2,0l TDI mit DSG.
    Startete nicht immer sofort, ging gleich wieder aus, lief einmal sogar nur auf 3 Zylinder bevor er aus ging.
    Im Steuergerät war kein Fehler, ebenso gab es keine Problembeschreibung von Skoda.
    Was meine Werkstatt allerdings entdeckt hat war, das es auf dem Server eine neuere Software für das Motorsteuergerät gab.
    Seit dem diese Aufgespielt wurde ist der Fehler weg.
     
Thema: Startprobleme 1,6 TDI DSG
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kaltstartprobleme skoda rapid tdi

    ,
  2. octavia 5e startprobleme

    ,
  3. vw 1.6 tdi 105 ps startprobleme

    ,
  4. startprobleme skoda octavia 1 6 TDI,
  5. skoda octavia startprobleme glüht nicht vor,
  6. startprobleme 1 6 tdi,
  7. startprobleme 1.6 tdi,
  8. startprobleme octavia 1 6 tdi
Die Seite wird geladen...

Startprobleme 1,6 TDI DSG - Ähnliche Themen

  1. 2.0 TDI 150 PS Glühkerzen tauschen

    2.0 TDI 150 PS Glühkerzen tauschen: Hallo zusammen, ich benötige einen fachkundigen Rat. DJDüse aus dem Forum war so nett und hat meinen Fehlerspeicher ausgelesen, da die MKL...
  2. Oops! Rapid 1,6 TDI Kaltstart mit Anlaufproblemen...

    Oops! Rapid 1,6 TDI Kaltstart mit Anlaufproblemen...: Oops, unser 1 Jahr junger Rapid Spaceback TDI 1,6 (Tachostand 10.000 Km) machte beim heutigen Kaltstart (- 1°C / unterm Carport) keine gute Figur....
  3. Ölsensor beim 1.8 TSI (Superb II DSG)

    Ölsensor beim 1.8 TSI (Superb II DSG): Guten Morgen, habe ein Problem. Weil bei jedem Anlassen Warnleuchte "Ölsensor Werkstatt" auf leuchtete, hat mein Händler den Ölsensor...
  4. Privatverkauf Octavia 5E Combi 2.0 TDI DSG Elegance (Standheizung)

    Octavia 5E Combi 2.0 TDI DSG Elegance (Standheizung): Hallo Leute, habe soeben mit der Bank telefoniert um meine Auslöse zu erfragen. Verkaufe meinen Oci wegen einer Neuanschaffung per sofort. Er hat...
  5. Octavia RS TDI VFL 2007 BMN

    Octavia RS TDI VFL 2007 BMN: Guten Morgen Kann ich bei meinem BMN auch Teile ´von anderen Hersteller des Konzerns nehmen? Bei mir das Saugrohr wohl Defekt. MfG Sascha