Startproblem - manchmal geht der Motor aus

Diskutiere Startproblem - manchmal geht der Motor aus im Skoda Roomster Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Mein Roomster (1.2 TSI, 86 PS) hat manchmal ein Startproblem. Das äußert sich folgendermaßen: ich drehe den Schlüssel und starte. Der Anlasser...

marekt

Dabei seit
21.12.2014
Beiträge
19
Zustimmungen
0
Mein Roomster (1.2 TSI, 86 PS) hat manchmal ein Startproblem. Das äußert sich folgendermaßen: ich drehe den Schlüssel und starte. Der Anlasser dreht normal und man hört, dass der Motor scheinbar normal startet und man lässt den Schlüssel los. Dann geht der Motor sofort aus. Es gibt aber auch eine andere Variante: manchmal nach dem Loslassen des Schlüssels geht der Motor nicht aus, sondert geht mit der Drehzahl runter und eiert drehzahlmäßig etwas rum. Dies ist mir gelungen mit Kamera einzufangen:

In dieser Aufnahme drücke ich nicht aufs Gas, was ich sonst beim Start auch nie tue. Wenn er so kurz vorm Abwürgen eiert und man spürt, dass er ausgeht, kann man (ausnahmsweise) ganz leicht aufs Gas drücken (leicht!) und dann bleibt er an. Dann kann man auch normal fahren. Während der Fahrt oder im Leerlauf läuft er normal. Die Probleme betreffen immer nur den Start. Aber es ist schon sowohl beim kalten, als auch bei warmen Motor passiert. Die Batterie ist nagelneu vor ca. zwei Wochen gewechselt worden, eine Exide. Die alte diente 11 Jahre! Als das Problem zum ersten Mal aufgetreten ist, dachte ich sofort an die Batterie als Ursache. Aber leider war es nicht so. Ich war schon mit dem Auto in der Werkstatt. Im Fehlerspeicher gibt es keinen einzigen Eintrag. Dort ist das Problem leider nicht aufgetreten. Trotz vielen Starts mit einer Probefahrt dazwischen.

Was mir aufgefallen ist: wenn man den Schlüssel auf Zündung dreht (also auf die erste Position, noch nicht Start) und wartet, hört man ein paar Sekunden lang von vorne, also aus dem Motorraum, ein leises Brummen. Ist das vielleicht die Benzinpumpe? Wenn dieses Brummen da ist, springt er bei anschließendem Start fast immer problemlos an. Fast immer heißt natürlich nicht immer. Wenn er trotz Brummens nicht problemlos anspringt, dann aber mit etwas Eiern, oder man erbarmt sich und gibt etwas Gas. Wenn das Brummen aus dem Motorraum nicht zu hören ist, geht er beim Start meistens aus. Und auch hier: meistens heißt nicht immer. Wichtig: in den meisten Fällen springt er ganz normal an.

Was noch für Benzinproblem spricht: seitdem das Startproblem da ist, riecht man im Innenraum Abgase/Benzin (ich drücke dann auf die Umlufttaste, damit es nicht stinkt). Ich behaupte, dass ich da auch frisches Benzin rieche. Wenn ich nach einer Fahrt aussteige, rieche ich das Benzin auch außerhalb vom Auto. Im Motorraum habe ich keine Benzinflecken gesehen, unter dem Auto auch nicht.

So viel zur Beschreibung, jetzt meine Fragen. Sieht das tatsächlich nach einer Benzinpumpe aus? Kann es nur ein elektrisches Problem sein, z.B. Kontaktproblem, Relais, Zündspule, Kerzen? Ich würde gerne messen, ob die Pumpe Strom bekommt, wenn es das Brummen nicht da ist - wo ist die Benzinpumpe im Roomster verbaut?

Über Tipps würde mich sehr freuen. Danke im Voraus!
 
Zuletzt bearbeitet:

Prizo

Dabei seit
25.09.2017
Beiträge
782
Zustimmungen
241
Fahrzeug
FIII-Kombi, 1.0TSI 70kW <4,9l / 100km
Kilometerstand
27000
Hallo,
marekt schrieb: "Wenn ich nach einer Fahrt aussteige, rieche ich das Benzin auch außerhalb vom Auto. Im Motorraum habe ich keine Benzinflecken gesehen, unter dem Auto auch nicht."

Es darf nirgends im oder am Auto nach Benzin riechen -> Kraftstoffsystem undicht! Da kommt Benzin raus (deshalb der Benzingeruch) und Luft rein (deshalb die Startprobleme). (Bei mir war's der Kraftstofffilter.)
Grüße, Prizo
 

marekt

Dabei seit
21.12.2014
Beiträge
19
Zustimmungen
0
Danke Dir! Ja, an Undichtigkeiten dachte ich natürlich auch, aber nach einem oberflächigen Blick in den Motorraum nichts gefunden. Allerdings ist das jetzt kein Riesengestank um oder im Auto. Ich habe sehr empfindliche Nase und rieche sowas ganz schnell.

Deine Erklärung ist allerdings INHO nicht ganz stichhaltig. Du hast das Phänomen des Geräusches (Pumpe?) komplett ignoriert. Das korreliert nämlich sehr mit dem Startproblem. Es gibt Anzeichen, dass die Fälle, wo er trotz des fehlendes Geräusches anspringt, immer dann auftreten, wo er nur kurz stand. Steht er länger und es gibt direkt vor dem Start kein Brumm-Geräusch, ist es so gut wie sicher, dass er nicht anspringt oder rumeiert.
 

Prizo

Dabei seit
25.09.2017
Beiträge
782
Zustimmungen
241
Fahrzeug
FIII-Kombi, 1.0TSI 70kW <4,9l / 100km
Kilometerstand
27000
Hallo,
gute Nase, Brummen ja/nein: Egal! Das Kraftstoffsystem muss dicht sein. Die Entlüftung des Tanks geht durch den Aktivkohlebehälter, weshalb nichts zu riechen sein darf. Punkt.
Es gibt Anzeichen, dass die Fälle, wo er trotz des fehlendes Geräusches anspringt, immer dann auftreten, wo er nur kurz stand. Steht er länger und es gibt direkt vor dem Start kein Brumm-Geräusch, ist es so gut wie sicher, dass er nicht anspringt oder rumeiert.
Es dauert, bis aus dem kleinen (sonst hättest Du eine Benzinlache unterm Auto) Leck genug Sprit raus und genug Luft reinkommt, damit Probleme auftreten. Wenn im Motorraum nicht zu finden ist, Benzinfilter etc. (beim Tank) und Kraftstoffleitungen (unterm Auto) prüfen.

Die Kraftstoffpumpe läuft nicht zwingend bei jedem Einschalten der Zündung (oder Öffnen der Fahrertür) an. Das ist fahrzeugabhängig.
Kraftstoffpumpe kann natürlich trotzdem was haben. Sterbende Kraftstoffpumpen laufen anfangs manchmal nicht an (weshalb der freundliche Pannenhelfer in so einem Fall gegen den Tank klopft), verhalten sich in der ersten Zeit sonst aber unauffällig.
Die Kraftstoffpumpe sitzt im Tank. Um an die Anschlüsse zu kommen, musst Du nur die Rücksitzbank hochklappen. Krafststoffpumpen-Relais zerlegen und Kontakte anschauen schadet natürlich auch nicht.
Grüße, Prizo
 

marekt

Dabei seit
21.12.2014
Beiträge
19
Zustimmungen
0
Ein Update.

Ich habe mit dem Kopf im Motorraum gehorcht, wehrend ein Helfer den Schlüssel auf Zündung an gedreht hat. Hier das Video davon samt seltsamen Geräschen.


Das erste Geräusch kam mit Zündung an, alle anderen ein paar Sekunden später bei Zurückdrehen des Schlüssels.

Leider bin ich mir zu dem genauen Ort der Geräuschquelle nicht 100% sicher. Vielleicht unter dem rundlichen, kleinen Deckel mit zwei Schrauben. Aber es kann auch unter dem großen Alublech sein. Unten ein Foto mir markierten hypothetischen Quellen.
 

Anhänge

  • 6DE18D1A-CD0B-475E-873B-F0188F712BED.jpeg
    6DE18D1A-CD0B-475E-873B-F0188F712BED.jpeg
    568,4 KB · Aufrufe: 20

Prizo

Dabei seit
25.09.2017
Beiträge
782
Zustimmungen
241
Fahrzeug
FIII-Kombi, 1.0TSI 70kW <4,9l / 100km
Kilometerstand
27000
Hallo,
die Komponente rechts ist der Versteller für die Wastegateklappe, unter dem großen Alublech ist der Turbolader mit besagter Klappe. Wenn Du genau hinschaust, wirst Du sehen, dass sich die Verbindungsstange zwischen den beiden Komponenten passend zu den Geräuschen bewegt. Das muss so. Grüße, Prizo
 
Hobo2k

Hobo2k

Dabei seit
04.01.2020
Beiträge
3.057
Zustimmungen
894
Ort
90768 Vach
Fahrzeug
Superb 3V5 - MJ16-2.0TDI-4x4
Werkstatt/Händler
Kfz Wittmann
Kilometerstand
111.111++
Fahrzeug
Golf 5, 2.0TDi
Kilometerstand
200.000++
Also die Benzinpumpe sitzt normal im Tank. Beim Golf hat sie auch gebrummt, aber nichts mehr gefördert. Bei ner Freundin auch beim Golf, hatte die Pumpe auch immer wieder Aussetzer.
Wenn du den Schlauch am Spritfilter abmachst und Zündung anmacht, sollte kurz Sprit gefördert werden.

Ansonsten Spritfilter und Dichtung kosten nicht viel, einfach mal tauschen ;) Und wichtig wieder entlüften ;)
 
Thema:

Startproblem - manchmal geht der Motor aus

Startproblem - manchmal geht der Motor aus - Ähnliche Themen

RS 1Z5 TDI geht während der Fahrt aus: Hallo, ich habe ein Problem mit meinem 2012er 2.0 RS TDI. Er hat bisher immer funktioniert, jetzt hat er aber folgendes Problem. Das Auto springt...
Piepen, Motor geht aus, Fehlercode und Kontrollleuchten: Hallo ihr Lieben, wir haben einen 2006er 1.4L (100PS) Fabia mit folgendem merkwürdigen Verhalten: Beim Einparken piept er manchmal 3x und es...
1.8T stirbt bei kaltem Motor manchmal ab: Mahlzeit, ab und an ärgert mich mein Octavia. Bj 2012, 160 PS Variante (CDAA-Motor?), rund 150.000 km Autogas-Anlage verbaut Manchmal geht er...
Seltsames Motor Phänomen: Hallo ich fahre einen Skoda Octavia 1.6 Benziner Baujahr 1998 Mein Auto startet super wenn es kalt ist. Dann fahre ich ca. 3 oder 4 km dann macht...
Motor geht unvermittelt aus - elektrisches oder Kraftstoffproblem?: Hallo, mein treuer Laubfrosch ärgert mich nach langer Zeit mal wieder und ich bitte um fachkundige Hilfe. Der Motor des Favorit (1.3 BMM 40kW)...
Oben