Starter bleibt hängen; 2,0Ltr. 2004 AZJ

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia I Forum" wurde erstellt von frankengeist, 15.11.2012.

  1. #1 frankengeist, 15.11.2012
    frankengeist

    frankengeist

    Dabei seit:
    13.06.2012
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Aschaffenburg/Leonberg
    Fahrzeug:
    Citigo, Octavia 5E
    Werkstatt/Händler:
    Brass, Aschaffenburg
    Kilometerstand:
    70000
    Hallo Gemeinde,

    unser "Großer" hat das Problem, dass bei sinkender Temperatur das Startritzel am Zahnkranz etwas hängen bleibt.
    Das Geräusch kann man sich sicher lebhaft vorstellen.
    Nur was ist zu tun?? Für einen neuen Starter ist imho keine Kohle im Budget.
    Wer kann eine Beschreibung liefern: Ausbau und Instandsetzung eines Starters??

    Gruss
    frankengeist
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 frankengeist, 27.11.2012
    frankengeist

    frankengeist

    Dabei seit:
    13.06.2012
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Aschaffenburg/Leonberg
    Fahrzeug:
    Citigo, Octavia 5E
    Werkstatt/Händler:
    Brass, Aschaffenburg
    Kilometerstand:
    70000
    Ein kleines Update:

    Da hier scheinbar keiner Abhilfe weiß, würde ich einen neuen
    Starter/Austauschstarter kaufen. (Das Werkzeug, das Wissen, die Zeit,
    einen Starter zu wechseln ist eher vorhanden, als den Alten instand zu
    setzen).

    Nun ist es aber so, dass auf manchen Seiten für das Modell (1U5 Combi
    Motor 2,0Ltr. 116PS, AZJ, Schaltgetriebe) scheinbar ein
    Universal-Starter für 2,0Ltr.-Motoren passen soll, auf einer Seite aber
    für die Kombi AZJ/Schaltgetriebe ein spezielles Modell von Bosch rein
    soll, dass mal locker 450 Onken (Austausch!!) kosten soll!!!??? ?(




    Und nun??



    Gruss frankengeist
     
  4. #3 Rumgebastel, 27.11.2012
    Rumgebastel

    Rumgebastel

    Dabei seit:
    24.06.2010
    Beiträge:
    1.669
    Zustimmungen:
    262
    Ort:
    C
    Fahrzeug:
    Octavia 3, 1.2 TSI, Combi
    Kilometerstand:
    40000
    Wie lang bleibt denn das Ritzel hängen? Nur ganz kurz und springt dann raus oder über längere Zeit? Ersteres hab ich auch seit ungefähr 80000km sporadisch. Hatte das dann mal in der Werkstatt angesprochen aber die meinten, dass mir das bei nem neuen über kurz oder lang auch wieder passieren kann und dass das an sich nicht so schlimm ist wie es sich jedesmal anhört. Ich würd das Geräusch wie beim Schalten ohne Kuppeln beschreiben ;)
     
  5. #4 frankengeist, 27.11.2012
    frankengeist

    frankengeist

    Dabei seit:
    13.06.2012
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Aschaffenburg/Leonberg
    Fahrzeug:
    Citigo, Octavia 5E
    Werkstatt/Händler:
    Brass, Aschaffenburg
    Kilometerstand:
    70000
    Hallo Rumgebastel,

    das Ritzel bleibt wohl so ca. 1/2sec. lang hängen. Es fängt an, wenn die Temperatur morgens an die 0°C ran kommt und verlängert sich scheinbar, je kälter es Nachts war und wiederholt sich dann auch, wenn Kurzstrecke gefahren wird.
    Das Geräusch einfach hin nehmen ist nicht. Irgendwann sind die Zähne weg und fallen mir in der Kupplungsglocke umher. Wenn dann noch die Schwungscheibe nicht mehr ausreichend Zähnchen hat, wirds zu teuer.

    Gruss
    frankengeist
     
  6. #5 Hellerwolff, 27.11.2012
    Hellerwolff

    Hellerwolff

    Dabei seit:
    19.04.2012
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heidenau
    Fahrzeug:
    Fabia I 2.0 L
    Werkstatt/Händler:
    Freie
    Kilometerstand:
    131000
    Hi,


    Mein 2 l Fabia 1 macht das auch so lange der Motor kalt ist 1 bis bis 2 sec und dann ist ruhe die Werkstatt hat gesagt so weiter fahren.... ;-)

    Wäre aber auch an einer Lösung interessiert.

    Lieben Gruß

    Hellerwolff
     
  7. 1U_TDI

    1U_TDI

    Dabei seit:
    02.08.2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Bayreuth
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 2 Combi 170 PS TDI
    Werkstatt/Händler:
    Selbstschrauber :)
    Tipps von meiner Seite:

    entweder gebrauchten bei z.B. www.callparts.de suchen, Golf IV-Teil ist baugleich. Oder aber den Starter Instandsetzen, was garnicht schwierig ist. Eine gute Anleitung findest du hier:

    http://community.dieselschrauber.de/viewtopic.php?t=22819&highlight=anlasser


    In 90% der Fälle liegt es an der fehlenden Schmierung im Inneren des Anlasserkranzes.. Bitte beim Zerlegen auch die Kohlenstärke kontrollieren, das Kohlebürstenpaket gibts bei Bosch sogar als Ersatzteil.


    Tipp zu den Kohlebürsten: Wenn man den Anlasser herauszieht, fallen die Federn und Bürsten auseinander. Sinnvoll hier, die Bürstenfedern in deren Käfige zu stecken und die Bürsten dann zu fixieren, indem man eine 27er (bei mir wars keine 30er) Nuss als "Montagehilfe" dorthinein steckt, wo sonst der Schleifer vom Rotor drinnen steckt. Beim Einführen des Anlasserrotors drückt man dann die Nuss nach außen weg und die Bürsten sitzen wieder einwandfrei.

    Die Zähne fräst es dir nicht ab, das fürchterliche Schreien kommt in 90% der Fälle daher, dass der Anlasser mangels Fettschmierung nicht mehr zurückspurt und dann die Welle bzw. das Anlasserlager zu schnell dreht. Dieses ist ja nur für die 400umin Start gedacht, und nicht für 800 umin Leerlauf... Im Endeffekt provoziert man irgendwann einen komplett mitlaufenden und dann ausgeglühten Anlasser.

    Zu Schäden kommt es nur dann, wenn sich der Anlasser beim Einspurvorgang verklemmt - was ich persönlich aber noch nicht erlebt habe. Trotzdem ist rasches Handeln zur Lebenszeitverlängerung des Teils dringend angesagt.



    Ausbau geht beim Octavia relativ gut, da der Starter vorne am Getriebe sitzt. Gescheite Auffahrrampen reichen, damit man komfortabel arbeiten kann. Mittels Wagenheber hochheben und drunterlegen sollte man keinesfalls, Lebensgefahr!
     
  8. #7 Rumgebastel, 27.11.2012
    Rumgebastel

    Rumgebastel

    Dabei seit:
    24.06.2010
    Beiträge:
    1.669
    Zustimmungen:
    262
    Ort:
    C
    Fahrzeug:
    Octavia 3, 1.2 TSI, Combi
    Kilometerstand:
    40000
    Ach, das ist doch alles solide Technik ;) Wie schon oben gesagt, tritt das bei mir sporadisch seit ungefähr 80k km/5 Jahren auf ohne dass der Anlasser ausgefallen ist. Und wenns ihn dann doch mal himmelt, gibts eben Ersatz - aber auch keinen Tag früher...
     
  9. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 frankengeist, 08.12.2012
    frankengeist

    frankengeist

    Dabei seit:
    13.06.2012
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Aschaffenburg/Leonberg
    Fahrzeug:
    Citigo, Octavia 5E
    Werkstatt/Händler:
    Brass, Aschaffenburg
    Kilometerstand:
    70000
    So der Starter ist verbaut; von ersatzteile-profi auf der Bucht für 77,40€.

    Macht einen sehr hochwertigen Eindruck und sieht exakt so aus wie das Original.

    Einbau ging einfach und der Anlasser funzt einwandfrei.

    Denke mal den alten zu überholen werde ich mir überlegen, der Neue
    dreht nämlich deutlich frischer, da dürfte im Alten mehr malade sein als
    nur ein wenig zugestaubt.



    Danke nochmal für Eure Hilfen!!



    Gruss

    frankengeist
     
  11. #9 Spotlight, 19.12.2012
    Spotlight

    Spotlight

    Dabei seit:
    04.05.2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ich frage erst mal hier bevor ich einen neuen Auftritt mache.

    Welches Werkzeug braucht man um die beiden Befestigungs-Muttern am Anlasser zu entfernen?

    Vielen Dank
    Arno

    Erledigt, 18ner Langnuss ist das Zauberwort

    Schöne Feiertage
     
Thema: Starter bleibt hängen; 2,0Ltr. 2004 AZJ
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda octavia anlasser ausbauen

    ,
  2. anlasserritzel bleibt im zahnkranz stecken

    ,
  3. skoda octavia anlasser wechseln

    ,
  4. anlasser wechseln skoda octavia,
  5. anlasser octavia 1u5,
  6. anlasser tauschen skoda octavia combi ,
  7. anlasser bleibt beim starten hängen 2.0 tdi,
  8. lebenszeitverlängerung von autobatterien,
  9. starterritzel bleibt hängen
Die Seite wird geladen...

Starter bleibt hängen; 2,0Ltr. 2004 AZJ - Ähnliche Themen

  1. Pfeifen beim Start ( Diesel )

    Pfeifen beim Start ( Diesel ): seit neuestem hab ich ein pfeifen kurz bevor der Motor startet , kennt das noch jemand bzw. ist das noch jemanden aufgefallen? Oder ist das normal...
  2. Start-Stop-System Problem Fabia 3

    Start-Stop-System Problem Fabia 3: Hallo zusammen, seit Januar habe ich meinen Skoda Fabia 3 Ambition Plus 1,2 TSI, 66 kW (90 PS) und bin bis auf ein paar Kleinigkeiten wirklich...
  3. Batterie laden bei Start-Stopp Automatik

    Batterie laden bei Start-Stopp Automatik: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe ein paar Fragen zum Thema Batterie: Mein Yeti ist ein knappes Jahr alt und ständig wenn der Wagen nur...
  4. Octavia 3 2.0 TDI DSG Start Stop System Problem beim Beschleunigen

    Octavia 3 2.0 TDI DSG Start Stop System Problem beim Beschleunigen: Hallo, also ich habe oben beschriebenes Auto (82tkm) seid nun knapp 2 Wochen und bin eigentlich sehr zufrieden. Nun habe ich heute leider...
  5. Octavia Diesel nagelt nur beim Start -> Motor startet nicht

    Octavia Diesel nagelt nur beim Start -> Motor startet nicht: Hallo zusammen, habe ein Problem: Mein Octavia 2009er Diesel, macht seit einiger Zeit Zicken beim Starten. Nach dem Vorglühen springt er...