Start-Stopp vs Longlife

Dieses Thema im Forum "Skoda allgemein" wurde erstellt von iskander, 11.05.2012.

  1. #1 iskander, 11.05.2012
    iskander

    iskander

    Dabei seit:
    21.03.2010
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Bei variablen Serviceintervallen (Longlife) hat ja unter anderem die Anzahl der Motorstarts einen Einfluss das tatsächliche Serviceintervall. Häufigere Starts, Kurzstrecken, höhere Drehzahlen... -> kürzeres Intervall.

    Hat jemand schon Erfahrungen damit, wie sich das mit der Start-Stopp Automatik verträgt? Ist durch die Start-Stopp Automatik eine deutliche Verkürzung des Serviceintervalls zu bemerken? Oder sind für die Longlife Intervalle nur die Kaltstarts relevant und die Start-Stopp Automatik wird sowieso nur bei warmem Motor aktiv?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Quino666, 12.05.2012
    Quino666

    Quino666

    Dabei seit:
    12.06.2009
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    Yeti Greenline Experience / Oktavia 2.0 TDI Experience Limo
    Werkstatt/Händler:
    Keine gute // Fever / Sixt
    Kilometerstand:
    130.000
    Mein Yeti Greenline hat jetzt ~16000km am Tacho und zeigt das nächste Service in 14000km an, also nichts mit verkürzung des Wartungsintervalls fest zu stellen.

    Viel Spaß

    Quino666
     
  4. #3 Quax 1978, 12.05.2012
    Quax 1978

    Quax 1978

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    3.641
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Hamburg 21129 Deutschland
    Fahrzeug:
    Superb Combi 1.8 TSI DSG Ambition, SKoda S100 "Katinka"
    Werkstatt/Händler:
    FSN Rostock
    Kilometerstand:
    58000
    Kaltstarts sind das Zauber wort, nicht alle Starts sind betroffen, auch sind höhere Drehzahlen unsinnig, sonst würden die Autobahnfahrer alle schnell hinmüssen. Start-Stop funzr erst ab einer gewissen Betriebstemperatur, daher hat es kaum Einfluss.
     
  5. #4 Robert78, 12.05.2012
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    4.484
    Zustimmungen:
    447
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 CR 5-Gang im schönen Raceblau
    Werkstatt/Händler:
    bin bei der Besten die ich bisher kennengelernt habe geblieben
    Kilometerstand:
    2600
    Das entscheidende ist das dei Wagen mit Start-Stop System der Intervall anders berechnet wird so das keine Nachteile entstehen.
    Negativ wirkt sich das nur aus wenn man ein Auto ohne Start-Stop System hat und das abstellen jedesmal von Hand macht.
     
  6. #5 General Jens, 12.05.2012
    General Jens

    General Jens

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bitterfeld
    Fahrzeug:
    Škoda Fabia II Kombi Sport 1.4 16V 86PS 2008
    Werkstatt/Händler:
    Schandert Wolfen
    Ich kann mir nicht vorstellen, das diese Start-Stop-Automatik so toll ist. Vorallem bei Berufspendlern, die sehr of an Ampeln warten müssen. Verkürzt sich dadurch nicht theoretisch die Lebensdauer des Anlassers, da dieser ja viel öfter den Motor starten muss, als bei einem Auto ohne diese Automatik?
     
  7. #6 Robert78, 12.05.2012
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    4.484
    Zustimmungen:
    447
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 CR 5-Gang im schönen Raceblau
    Werkstatt/Händler:
    bin bei der Besten die ich bisher kennengelernt habe geblieben
    Kilometerstand:
    2600
    Da es dazu schon genügen Themen gibt muss man da nicht drauf eingehen. Einfach mal danach suchen.
    Kurz: Bei einem Auto mit Start-Stop System sind bei den dadruch stärker beanspruchten Teilen andere Komponenten verbaut
     
  8. #7 PilsnerUrquell, 13.05.2012
    PilsnerUrquell

    PilsnerUrquell Guest

    aha, also ein anderer Motor und ein anderer Zahnriemen, Lima etc ?

    Maschinenanlauf ist immer eine nicht zuverachtende Belastung,
    Sart-stopp gibts seit den 80igern sogar fürn Wartburg (hatte Papi damals drin, noch mit kleinem Zusatzhebel).
    Da Start-stop keinen Vorteil brachte wurde es uninteressant.
    Da aber heute alle so im Umwelthipe sind haben es die Hersteller wieder aufgegriffen und die Presse macht mit, war einst die Rede von "sinnlos" und wurde "Ersparnis unter 0,1 Liter" für die Start-Stopp-Automatik getitelt, so wird heute "Minuspunkt weil keine Start-Stopp vorhanden" das Blatt rumgedreht.
     
  9. #8 Robert78, 13.05.2012
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    4.484
    Zustimmungen:
    447
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 CR 5-Gang im schönen Raceblau
    Werkstatt/Händler:
    bin bei der Besten die ich bisher kennengelernt habe geblieben
    Kilometerstand:
    2600
    na der Grundmotor ist kein anderer.....
    Anlasser, Generator sowie die Batterie ist unter anderem anders.
     
  10. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 SKODA DOC, 13.05.2012
    SKODA DOC

    SKODA DOC Guest

    Ein Diesel hat so gut wie keine kaltstartanfettung von daher gilt Motor aus gleich Sprit gespart. Die warmlaufzeiten der heutigen Benzinmotoren ist viel geringer als früher von daher hat man da auch keine Probleme zum mal die kaltsartreibungsverluste durch die heutigen fertigungstoleranzen eh viel geringer sind. Die leider sehr teuren Vlies Batterien gehen auch bei tiefentladung nicht kaputt. Wenn man dann noch selber darauf achtet nicht immer alle Verbraucher zu benutzen muss der generator auch weniger arbeiten.
     
  12. #10 iskander, 13.05.2012
    iskander

    iskander

    Dabei seit:
    21.03.2010
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Rückmeldungen. Hat mich interessiert, da wir uns als Zweitwagen einen Roomster mit Start-Stopp Automatik bestellt haben, der bald geliefert wird. Und da wir zu 90% in der Stadt fahren wird die Start-Stopp Automatik auch jede Menge zu tun bekommen. Bin mal gespannt wann er das erste Mal nach Ölwechsel schreit. Ab Werk ist ja erst mal Longlife eingestellt.
     
Thema: Start-Stopp vs Longlife
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. START STOP wieviel Starts macht der Anlasser Lebensdauer

Die Seite wird geladen...

Start-Stopp vs Longlife - Ähnliche Themen

  1. Pfeifen beim Start ( Diesel )

    Pfeifen beim Start ( Diesel ): seit neuestem hab ich ein pfeifen kurz bevor der Motor startet , kennt das noch jemand bzw. ist das noch jemanden aufgefallen? Oder ist das normal...
  2. Start-Stop-System Problem Fabia 3

    Start-Stop-System Problem Fabia 3: Hallo zusammen, seit Januar habe ich meinen Skoda Fabia 3 Ambition Plus 1,2 TSI, 66 kW (90 PS) und bin bis auf ein paar Kleinigkeiten wirklich...
  3. Batterie laden bei Start-Stopp Automatik

    Batterie laden bei Start-Stopp Automatik: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe ein paar Fragen zum Thema Batterie: Mein Yeti ist ein knappes Jahr alt und ständig wenn der Wagen nur...
  4. Octavia 3 2.0 TDI DSG Start Stop System Problem beim Beschleunigen

    Octavia 3 2.0 TDI DSG Start Stop System Problem beim Beschleunigen: Hallo, also ich habe oben beschriebenes Auto (82tkm) seid nun knapp 2 Wochen und bin eigentlich sehr zufrieden. Nun habe ich heute leider...
  5. Samsung Galaxy S7 vs. S7 Edge

    Samsung Galaxy S7 vs. S7 Edge: Hallo, Ich bestehe vor der Entscheidung ein neues Phone zu Kaufen. Kann man aktuell immer noch nicht entscheiden ob S7 oder S7 Edge. Zufällig...