Start/Stopp nachrüsten?! Sinnvoll?

Dieses Thema im Forum "Skoda Rapid Forum" wurde erstellt von rijo, 28.03.2015.

  1. rijo

    rijo

    Dabei seit:
    21.11.2014
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Rapid Spaceback Style+ 1.4 TSI DSG
    hallo hallo

    macht es sinn die start/stopp-funktion nachzurüsten? ist es aufwendig und bringt es überhaupt etwas im bezug auf's sprit-sparen?

    mfg rijo
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. spunk_

    spunk_

    Dabei seit:
    13.10.2013
    Beiträge:
    3.179
    Zustimmungen:
    94
    Fahrzeug:
    Rapid 1,2TSI 63kW
    geht auch händisch (also Schlüssel drehen)

    und ja: bringt was.
     
  4. ex V8

    ex V8

    Dabei seit:
    31.05.2014
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Das was das Nachrüsten kostet, wirst du an Spritkosten vermutlich niemals einsparen können.
    Abgesehen davon....hat man wieder eine Fehlerquelle mehr an Bord ;)
     
  5. #4 Octarius, 28.03.2015
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    862
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Eine Nachrüstung macht keinen Sinn da viele teure Komponenten der zusätzlichen Belastung angepasst sind und getauscht werden müssten.
     
  6. #5 armen.sarkissian, 28.03.2015
    armen.sarkissian

    armen.sarkissian

    Dabei seit:
    06.01.2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lindau Bodensee
    Fahrzeug:
    SKODA RAPID SPACEBACK
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Seitz GmbH, Lindau
    Kilometerstand:
    62
    Es bringt nichts außer frust, Meine letzte zwei Autos haben Start/Stop gehabt, und beim Batterie wechsel bekommst du Blaues wunder, beim Autos mit ST/ST kostet die Batterie das mehrfache. Nur zur Info.
     
  7. matti2

    matti2

    Dabei seit:
    23.02.2007
    Beiträge:
    894
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Rapid 1.2 TSI 77kW Green Tec/ehem. Roomster und Fabia1 Combi Fahrer
    Werkstatt/Händler:
    Auto(h)aus Europa
    Kilometerstand:
    75000
    Nachrüsten bringt glaube ich nichts, weil einfach zu teuer und zu aufwändig.
     
  8. stepos

    stepos

    Dabei seit:
    27.03.2013
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Schwerin
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Kombi Exclusive 2.0 TDI DSG / Skoda Fabia 1.4 16V Style Edition
    Kilometerstand:
    57.000 / 65.000
    ...ich habe seit 3 Monaten Start/Stop und wenns ginge, würde ich es ausbauen und Dir schenken !
    1. ist meine Standzeit an einer (schon länger) roten Ampel meistens ca. 10 sec.,
    2. geht der Motor für 3 sec. aus, wenn Du kurz abstopst beim Linksabbiegen oder wenn beim Rechtsabbiegen Fußgänger queren und Du sie durchläßt.
    3. wenn Du im Stand auf die Verbrauchsanzeige guckst, zeigt sie 0,7 l/Std. , das sind 11,6 ml die man in einer Minute spart ! Also nach 5 Ampeln ein Schnapsglas !


    Start/Stop ist ne Erfindung für die Hersteller, die mit allen noch so dämlichen Mitteln versuchen, den Flottenverbrauch/ CO2-Ausstoß zu senken.
    Deshalb schaltet mein DSG auch bei 50 km/h schon in den 6. Gang ! :thumbdown:


    Also freu Dich, daß Du den Mist nicht hast....
     
  9. #8 pelmenipeter, 29.03.2015
    pelmenipeter

    pelmenipeter

    Dabei seit:
    16.08.2006
    Beiträge:
    3.016
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Fabia 1.9 TDi mit ??? kw
    Kilometerstand:
    113000
    Nachrüsten wird zu teuer
    Aber ich finds gut, hab es im Golf 7 mit DSG
    man kann gezielt steuern mit dem Bremspedal, ob start/stop aktiv ist oder nicht
    d.h. wenn ich von weitem sehe, dass die ampel ne weile rot zeigt und gleich umschalten wird und ich trotzdem auf 0 bremsen muss, regle ich das mit dem pedal so, dass der motor nicht aus geht :thumbup:
     
  10. stepos

    stepos

    Dabei seit:
    27.03.2013
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Schwerin
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Kombi Exclusive 2.0 TDI DSG / Skoda Fabia 1.4 16V Style Edition
    Kilometerstand:
    57.000 / 65.000
    ...also ich weiß nicht, was man da mit dem Pedal regeln soll ! Wenn ich vom Bremspedal gehe, rollt der Wagen an bzw. auf den Vordermann auf, wenn ich auf der Bremse bleibe, geht der Motor aus !
     
  11. #10 zetterix, 29.03.2015
    zetterix

    zetterix

    Dabei seit:
    09.02.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dötlingen
    Fahrzeug:
    Rapid Ambition 1.6 TDI
    Kilometerstand:
    400
    Moin,moin zusammen,
    da schließe ich mich dem Beitrag 7 von stepos an.
    ich würde es nur um folgendes erweitern:
    Die Batterie, der Anlasser und vor allem die Lagerschalen werden es euch danken, wenn sie nicht dem Stop/Start ausgesetzt werden.
    Bei vielen neueren Modellen ist Stop/Start allerdings nicht mehr abschaltbar, sonst wäre die Euronorm nicht mehr erfüllt.
    Sprit sparen kann man eher durch eine vorauschauende Fahrweise. Mein 1,6 ltr. 105 PS TDI läuft zwischen 3,7 ltr. und 4,3 ltr. 100 Kilometer.

    Einen schönen Sonntag noch
    G e r d
     
  12. #11 tschack, 29.03.2015
    tschack

    tschack
    Moderator

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.800
    Zustimmungen:
    449
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Octavia Combi TDI, Yeti TDI
    Bei ganz leichtem Bremsdruck bleibt der Motor an - ist ganz praktisch wenn man schon abschätzen kann (bspw. im Stop-and-Go-Stadtverkehr) dass man sowieso gleich wieder anfahren muss und ein Stop und Start des Motors vollkommen unnötig ist.
     
  13. #12 pelmenipeter, 29.03.2015
    pelmenipeter

    pelmenipeter

    Dabei seit:
    16.08.2006
    Beiträge:
    3.016
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Fabia 1.9 TDi mit ??? kw
    Kilometerstand:
    113000
    wie tschack schon sagt, probier es aus
    ich finde der bereich zwischen an und aus ist doch recht groß

    gefühl junge, gefühl brauchst du :D :thumbsup:
     
  14. rijo

    rijo

    Dabei seit:
    21.11.2014
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Rapid Spaceback Style+ 1.4 TSI DSG
    hallo an alle!

    erstmal schönen dank für eure vielfältigen rückmeldungen! :thumbup:

    da sind die meinungen ja doch sehr unterschiedlich?! ich hätte das mit start/stopp gern mal ausprobiert.
    aber um sich da wirklich eine meinung zu bilden müsste man das wohl über einen längeren zeitraum testen?!

    meiner recherche nach hat sich das stimmungsbild bisher eher negativ gegenüber dem start/stopp-system ausgebildet.

    nicht nur in diesem thread und diesem forum, auch in anderen foren ausserhalb der skoda-community wird in erster linie
    der stärkere verschleiss des motors als gegenargument angegeben.

    Gibt es denn langzeit-studien und oder verschleisstests in denen nachgewiesen werden konnte das sich eine gewisse
    anzahl an start/stopp-zyklen negativ auf die lebensdauer eines motors/autos auswirkt?

    ein anderer punkt der mir auch immer wieder aufgefallen ist. ist der, das einem grossteil der besitzer von Fahrzeugen mit
    Start/Stopp-system gar nicht bewusst ist, das man seine fahrtechnik auch entsprechend ändern/anpassen muss
    und es dadurch zu eigenwilligen und ungewollten reaktionen des fahrzeugs kommt. bis dato liesst man nur von einer
    geringen minderheit, das durch gezielte und feinfühlige bedienung des bremspedals (automatik) die start/stopp-funktion
    wohl sehr gut händelbar ist. beim schaltwagen ist es meines wissens nach der tritt auf die kupplung um das ausgehen
    des motors zu verhindern und die start/stopp-funktion gezielt zu steuern.

    ich frage mich woran liegt das? seit ihr alle alte hasen, die wie ich vor langer langer zeit ihren führerschein gemacht haben
    als start/stopp für den fahrlehrer noch kein thema war?

    ist diese start/stopp-automatik noch nicht lang genug auf dem markt und fahren noch zu wenige damit rum?

    wir die nächste fahrschul-generation möglicherweise sagen:
    Papa! wie hast du es nur solange ohne start/stopp-automatik ausgehalten? is' doch ganz einfach!

    wie ihr merkt, so richtig kann ich all die ?( nicht aus meinem kopf bekommen. ich tendiere aber eher zu start/stopp.
    zum einen weil mir die argumente der minderheit bis dato objektiver und schlüssiger erscheinen als die der grossen mehrheit
    und gegner der start/stopp-funktion.

    mal sehen wie es in 2-3 jahren aussieht? ab mai diesen jahres ist die start/stopp-automatik ja regulärer bestandteil eines jeden skodas.
    vielleicht sage ich dann irgendwann doch: "gut das ich noch einen vorgänger fahre!" weiss man's?!

    mit :) grüssen rijo
     
  15. #14 Octarius, 29.03.2015
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    862
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Es fahren sehr viele damit rum. Kaufst Du einen neuen Wagen hast Du Start/Stopp.

    Wie sie funktioniert:

    Sie arbeitet grundsätzlich unauffällig. Bleibst Du stehen ist der Motor aus. Fährst Du wieder los ist er verzögerungsfrei bereit. Wartezeiten entstehen nur dann wenn der Stopp sehr kurz ist und der Motor direkt wieder angelassen werden muss. Genau das ist dann ärgerlich weill die Start/Stopp dann den Verkehrsfluss behindert.

    Aktiv wird sie erst bei warmen Motor und insgesamt ausreichenden Umgebungsbedingungen die von der Bordelektrik getragen werden können. Ist es draussen sehr kalt oder sehr warm bleibt der Motor an. Bist Du gerade erst losgefahren bleibt er ebenfalls an.

    Eine echte Ersparnis gibts nur bei häufigem Stillstand, also in der Stadt und bei längeren Wegen. Bei einer typischen innerörtlichen Strecke hast Du kaum eine Chance auf energiesparedes Abschalten des Motors. Erst bei längeren Fahrstrecken tritt Start/Stopp überhaupt in Aktion.

    Während des Motorstillstandes werden die Komfortfunktionen von der Batterie getragen. Diese muss nach dem Motorstillstand wieder ein Stück nachgeladen werden. Daher fließt ein Teil der eingesparten Energie wieder in das System, welches zusätzlich noch den Strom für den Anlassvorgang beansprucht.

    Wie man unschwer erkennen kann ist die Ersparnis recht gering und nicht bei jedem Fahrprofil realisierbar. Der Benziner nimmt sich ca. 0,7 liter Kraftstoff pro Stunde, der Diesel etwa 0,4 liter. Man muss sehr lange stehen und wirklich Sprit zu sparen. In der Praxis rechet sich das System für die wenigsten Autofahrer. Muss der Wagen nur ein einziges Mal deswegen in die Werkstatt geht die Rechnung gar nicht mehr auf.
     
  16. spunk_

    spunk_

    Dabei seit:
    13.10.2013
    Beiträge:
    3.179
    Zustimmungen:
    94
    Fahrzeug:
    Rapid 1,2TSI 63kW
    einfach start-stop nicht automatisch sondern händisch nutzen.

    was ich mir persönlich als Gimmick wünsche ist ein "Motor-aus-Knopf" ohne die Zündung kurz abzuschalten. (ideal eben für motorloses segeln)
    die neuen Doppelkupplungsgetriebe haben das dann ja eingebaut...(die Diskussion gabs hier doch vor nem Monat oder so)

    aber auch ohne diesen Knopf:
    -Stop lohnt nicht nur an der Schranke sondern immer wenn meinetwegen für eine Minute oder auch 30 sek. der motor nicht benötigt wird.
    -Start ist dann bei Stillstand eben über Anlasser - bei Fahrt eben über die noch vorhandene Bewegung des Fahrzeuges. (auch diese Diskussion gabs hier vor nicht langer Zeit)
     
  17. #16 Octarius, 29.03.2015
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    862
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Genau, lohnt sich sofern die Voraussetzungen für Start/Stop gegeben sind. Bei 30 Sekunden Stillstand spart man 0,0058 Liter beim Benziner. Der Diesel diätet sich in dieser Zeit 0,003 Liter herunter. Davon abzuziehen ist der Energiebedarf zum anlassen des Motors und für den Betrieb der Komfortmerkmalewährend des Motorstillstandes. Da dies über die Batterie geschieht hat man einen Verlust durch den nicht 100%igen Wirkungsgrad beim laden und entladen.
     
  18. spunk_

    spunk_

    Dabei seit:
    13.10.2013
    Beiträge:
    3.179
    Zustimmungen:
    94
    Fahrzeug:
    Rapid 1,2TSI 63kW
    also macht das gemessen (nicht gerechnet) am Durchschnittsverbrauch (also Angabe über Verbrauch pro 100km) locker 0,5ltr oder mehr.

    ja: ich habe den persönlichen Vergleich, da ich manuell Stop-start durchführe.





    das ist ja auch der grund weswegen die hersteller das auch ein bauen (und sogar noch erweitern auf Motor-aus während der fahrt!) da ergeben die Messungen - das Thema mit den Daten dazu war ja erst vor wenigen Wochen hier durchgekaut - auch zweistelligen Prozentwerte bei der Einsparung im Verbrauch (Angabe pro 100km)

    da ist also nichts erfunden sondern VW und auch alle anderen Hersteller messen da nach.
     
  19. #18 Octarius, 29.03.2015
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    862
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Dann müssten rund 10% des gesamten Verbrauchs im Stand bei betriebswarmen Motor verursacht werden. So ein Fahrprofil kann ich mir nur schwer vorstellen bei dem man die Hälfte der Reisezeit an der Ampel steht
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. spunk_

    spunk_

    Dabei seit:
    13.10.2013
    Beiträge:
    3.179
    Zustimmungen:
    94
    Fahrzeug:
    Rapid 1,2TSI 63kW
    du musst mir das (wie so vieles) ja nicht glauben.


    aber es erscheint sinnvoll wenn du es zumindest den Herstellern glaubst.
    wenn du dagegen einfach jedem auf dieser Welt missttraust ist das nicht das Problem all der anderen.
     
  22. #20 Lutz 91, 29.03.2015
    Lutz 91

    Lutz 91

    Dabei seit:
    14.01.2013
    Beiträge:
    7.131
    Zustimmungen:
    1.190
    Ort:
    Ebb-Ngdf
    Fahrzeug:
    SIII 280PS, L&K
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus
    Stimmt es das es bei Skoda ab Mai, Start-Stopp Serie sein soll??
     
Thema: Start/Stopp nachrüsten?! Sinnvoll?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. start stop nachrüsten

    ,
  2. skoda yeti start stop nachrüsten

    ,
  3. fiat punto 188 start stop nachrüsten

    ,
  4. skoda fabia start stop nachrüsten,
  5. citigo start stop nachrüsten,
  6. skoda rapid start stop nachrüsten,
  7. start/stop automatik sinnvoll,
  8. start stop automatik nachrüsten skoda superb,
  9. skoda roomster stop stop and go machrüsten
Die Seite wird geladen...

Start/Stopp nachrüsten?! Sinnvoll? - Ähnliche Themen

  1. Standheizung nachrüsten

    Standheizung nachrüsten: Hallo, ich habe gesehen, dass VW für die Fahrzeuge auf MQB-Basis zur Zeit damit wirbt die original Standheizung für Materialkosten um die 1000 €...
  2. RS TSi orgelt beim starten und kalter Außentemperatur

    RS TSi orgelt beim starten und kalter Außentemperatur: Hallo, mir ist aufgefallen, dass mein TSi morgens bei den sehr kalten Temparaturen (0 Grad und weniger) etwas orgelt, wenn ich in starten will....
  3. Waschwasserstandanzeige nachrüsten

    Waschwasserstandanzeige nachrüsten: Moin Moin, hat es schon mal jemand an einem Fabia II FL versucht oder es sogar geschafft die Waschwasserstandanzeige nachzurüsten? Wenn ja, was...
  4. Funkfernbedienung ZV nachrüsten

    Funkfernbedienung ZV nachrüsten: Hallo und einen schönen zweiten Advent! Ich habe mal eine Frage, am Feli will ich gern eine Funkverriegelung universal nachrüsten, hab nur noch...
  5. Pfeifen beim Start ( Diesel )

    Pfeifen beim Start ( Diesel ): seit neuestem hab ich ein pfeifen kurz bevor der Motor startet , kennt das noch jemand bzw. ist das noch jemanden aufgefallen? Oder ist das normal...