Start/Stopp deaktivieren - Erfahrungen?

Diskutiere Start/Stopp deaktivieren - Erfahrungen? im Skoda Superb II Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Moin zusammen, habt ihr Erfahrungen mit dem dauerhaften Deaktivieren der SSA? Ich habe ein elektronisches Steckmodul von Dokatec gefunden, was es...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Wurstus, 17.11.2019
    Wurstus

    Wurstus

    Dabei seit:
    23.10.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    SuperB 3T 2.0 TDI
    Kilometerstand:
    ~70k
    Moin zusammen,
    habt ihr Erfahrungen mit dem dauerhaften Deaktivieren der SSA?
    Ich habe ein elektronisches Steckmodul von Dokatec gefunden, was es für 70 Kronen
    beim freundlichen Amazonas gibt und habe über den Verbau nachgedacht.
    Wurstige Grüße aus Wobtown!
     
  2. #2 Rabbit-HH, 17.11.2019
    Rabbit-HH

    Rabbit-HH

    Dabei seit:
    28.09.2019
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    87
    Ort:
    21502 Geesthacht (bei Hamburg)
    Fahrzeug:
    Octavia 3 RS Combi 2.0 TSI (EZ 02/2015)
    Werkstatt/Händler:
    Plaschka Amelinghausen/Lüneburg
    Kilometerstand:
    ~80000
    Was genau interessiert dich? "Dauerhaft" deaktivieren kann man die SSA auch ohne Modul durch Kodierung, die ist dann wirklich DAUERHAFT.
    Mit einen Modul wird ja nur eine "Memory-Funktion" verbaut die sich den letzten Status merkt.
    Aber an welcher Erfahrung wärst Du interessiert? Ich persönlich kann mich mit der SSA auch nicht anfreunden und so ist meine erste Handlung nach dem Starten des Motors der Druck auf die entsprechende Taste zur Deaktivierung. Das ist mittleiweile fast schon Routine und so benötige ich da kein Modul für.
    Wenn Du allerdings nach Erfahrungen suchst zu dem speziellen Modul kann ich da leider nix zu sagen, da ich dieses Modul nicht kenne.

    Viel Erfolg ggf. beim Einbau.
     
    derdiesel und Wurstus gefällt das.
  3. Keks95

    Keks95

    Dabei seit:
    29.01.2014
    Beiträge:
    8.388
    Zustimmungen:
    1.637
    Ort:
    Ottweiler
    Fahrzeug:
    Audi A3 Sportback Facelift 2.0 TDI 103kW
    Werkstatt/Händler:
    Gekauft: Carpark Nürnberg
    Kilometerstand:
    155000
    Erfahrung? Codiert an nem A6 Avant, A7 Sportback und nem A3 Sportback, funzt wunderbar, also ohne motor aus und an.
    Zur legalität...das risiko trägst dann halt du, aber bisher gabs bei vielen vielen leuten keine probleme beim tüv.
     
  4. #4 Brooomi, 17.11.2019
    Brooomi

    Brooomi

    Dabei seit:
    11.09.2019
    Beiträge:
    1.377
    Zustimmungen:
    201
    Ort:
    In der Mitte von Deutsch-Südwest
    Fahrzeug:
    Roomster 1.2 TSI 63kW BJ 2012 totalmitternachtsdunkel- schwarz
    Kilometerstand:
    89 500
    Die Stopp-Start-Automatik ist doch Teil der Zulassung des Fahrzeugs. DAMIT werden die Verbrauchs/CO2-Vorgaben erreicht. Das Fahrzeug ist EXTRA diesbezüglich vorbereitet . Es ist nachweislich die beste Möglichkeit vor allem im Stadtverkehr den Verbrauch und die Emissionen zu drücken.
    Jetzt habt Ihr schon diese Voll-Automatik (die man sogar kurzfristig deaktivieren kann) die Euch alle Arbeit mit Stopp-Start abnimmt und Ihr wollt das AUS SCHALTEN ?! X(?(:wacko::cursing:
     
    SuperBee_LE und Christian_R gefällt das.
  5. #5 Keks95, 17.11.2019
    Zuletzt bearbeitet: 17.11.2019
    Keks95

    Keks95

    Dabei seit:
    29.01.2014
    Beiträge:
    8.388
    Zustimmungen:
    1.637
    Ort:
    Ottweiler
    Fahrzeug:
    Audi A3 Sportback Facelift 2.0 TDI 103kW
    Werkstatt/Händler:
    Gekauft: Carpark Nürnberg
    Kilometerstand:
    155000
    Also mich persönlich nervt es nur, wenn grade im sommer der motor (und somit die klima) abschaltet, die lüftung hochdreht damit irgend ein ausgleich stattfindet, dann motor an, lüftung wieder runter... Dann zwischendurch so situationen, rollst an die ampel heran, kurz vorm 100% stillstand, motor aus, ampel grün, trittst die kupplung... Wollte er ned, war zu schnell alles.

    Weiß ned, ich meide stadtverkehr zb eh so gut es geht, dann fahr ich lieber schnellstraßen/autobahnen umzu und nehm n paar km mehrweg in kauf. Und noch viele andere gründe wo man sich immer schön drum streiten kann.

    Und es bleibt wie es is, eine besserung des flottenverbrauchs zur verbesserung der Kosten der autohersteller auf kosten der kunden, genauso wie alles andere heutzutage.

    PS: und wenn ich dann so sachen mitkriegen dass bei automaten für den wechsel von D auf R der motor für 1 sek abschaltet oder mit neuer Technik der motor startet wenn der vordermann sich bewegt...is das alles nur lächerlich. Und kommt mir ned mit dem scheiß knopf zum temporären abschalten, wenn DAS schon erlaubt is, erlaub ich mir das dauerhafte komplettabschalten halt selber.


    Und brooomi, wenn du dich mal damit beschäftigst, was heutzutage alles in nem motor abgeht um irgendwelche dinge einzuhalten und dann die langzeitfolgen in bezug auf lebensdauer und reperaturkosten für den kunden is das alles furchtbar. Alleine die lebensdauer von heutigen TSIs wegen verkokungen der ventile... nach 60t km beginnt der Prozess kritisch zu werden mit diversen symptomen sie stottern und leistungsverlust..ach ne, so werden ja die 1 liter luftpumpen schon ausgeliefert...

    Ich möchte ned alle verbesserungen in bezug auf umwelt schlechtreden, aber in vielen teilen is es übertrieben oder kacke umgesetzt
     
    derdiesel gefällt das.
  6. Cairus

    Cairus

    Dabei seit:
    02.04.2012
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    960
    Ort:
    Österreich/Stmk/Graz
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1Z5 Elegance 1.4TSI
    Kilometerstand:
    125000
    Wird das wieder so eine sinnlose ewige Diskussion?

    Glaube es wurde alles dazu gesagt....
     
  7. HHYeti

    HHYeti

    Dabei seit:
    07.05.2016
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    548
    Ort:
    Raum Ingolstadt
    Fahrzeug:
    Yeti Outdoor Style 4x4 110kW-TDI DSG von 12/2015
    Werkstatt/Händler:
    Auto Götz / Beilngries
    Kilometerstand:
    läuft und läuft und läuft und ...
    bitte nicht - war grad dabei Bier und Chips zu holen :D
     
    Keks95 und Cairus gefällt das.
  8. Cairus

    Cairus

    Dabei seit:
    02.04.2012
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    960
    Ort:
    Österreich/Stmk/Graz
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1Z5 Elegance 1.4TSI
    Kilometerstand:
    125000
    Fussball war gestern ;)
     
Thema:

Start/Stopp deaktivieren - Erfahrungen?

Die Seite wird geladen...

Start/Stopp deaktivieren - Erfahrungen? - Ähnliche Themen

  1. Autobatterie defekt? mit Start-Stopp Automatik

    Autobatterie defekt? mit Start-Stopp Automatik: Moin moin, fahre seit etwa einem halben Jahr einen Octavia 1Z5 Combi mit 1.6 TDI (105PS) Motor inkl. Start-Stopp Automatik. Im Sommer hat "ab...
  2. 1.9 RS Upgrade / Erfahrungen / Tipps

    1.9 RS Upgrade / Erfahrungen / Tipps: Hallo Menschen, ich bin der Neue und stell mich mal kurz vor. Ich bin Mathias und wohne ca 50km nordwestlich von Berlin. Arbeite als...
  3. Start/Stopp Automatik deaktivieren MJ 2020

    Start/Stopp Automatik deaktivieren MJ 2020: Hallo, bitte keine Diskussion legal/illegal. Ich möchte nur Wissen, ob es mittlerweile eine Möglichkeit gibt, über VCDS oder VCP es zu...
  4. Fabia springt nach Start/Stop nicht mehr an

    Fabia springt nach Start/Stop nicht mehr an: Hallo ihr Lieben, bevor ihr mich killt, ich habe vorher gesucht, aber immer nur gefunden, das die Start/Stop Automatik nicht funktioniert und das...
  5. Erfahrung mit WLAN Überwachungskameras

    Erfahrung mit WLAN Überwachungskameras: Hallo Zusammen, hat evtl. bereits jemand Erfahrungen mit folgenden zwei Produkten gemacht oder kann andere Hersteller/Modelle empfehlen? HiKam...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden