Start/Stopp-Automatik mit Bremspedal umgehbar?

Dieses Thema im Forum "Skoda Superb II Forum" wurde erstellt von Supersonic, 22.05.2014.

  1. #1 Supersonic, 22.05.2014
    Supersonic

    Supersonic

    Dabei seit:
    24.12.2009
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Fahrzeug:
    Yeti Amb. +
    Werkstatt/Händler:
    Minrath/Moers
    Kilometerstand:
    12000
    Hallo zusammen,

    Seit Ende April haben wir einen SII Combi FL TDI 140PS Exclusiv mit DSG. Das ist mein erstes Auto mit Automatil sprich DSG und Start/Stopp-Automatik.

    Jetzt habe ich oft gelesen, dass viele diese Automatik umgehen, indem sie den Knopf am Wahlhebel drücken vor jedem Halt, der absehbar kurz dauert.

    Dazu meine Anmerkung bzw. Frage:
    Kann es sein, dass das Bremspedal die Automatil beeinflusst? Ich habe den Eindruck, dass er Wagen ausgeht, wenn ich einen bestimmten Druck mit dem Fuß überschreite und der Wagen eben nicht ausgeht, wenn ich diesen Punkt nicht überschreite.

    Ist das so? Ist das vielleicht sogar ein alter Hut?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Supersonic, 22.05.2014
    Supersonic

    Supersonic

    Dabei seit:
    24.12.2009
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Fahrzeug:
    Yeti Amb. +
    Werkstatt/Händler:
    Minrath/Moers
    Kilometerstand:
    12000
    Ok, gerade gefunden: Handbuch Seite 167.

    Zitat:
    Wenn sich das Fahrzeug mit einer niedrigen Geschwindigkeit bewegt (z. B. im
    Stau oder beim Abbiegen) und nach leichtem Betätigen des Bremspedals stehen
    bleibt, dann erfolgt keine automatische Motorabschaltung. Durch kräftigeres Be-
    tätigen des Bremspedals erfolgt die automatische Motorabschaltung.


    Praktische Funktion!
     
  4. #3 Superb Nutzfahrzeug, 22.05.2014
    Superb Nutzfahrzeug

    Superb Nutzfahrzeug

    Dabei seit:
    26.11.2011
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Hessen Mitte
    Fahrzeug:
    Superb Combi 140 PS / 6 Gang MJ 2012, Seat Leon ST 150 PS / DSG, MJ 2015. A8L W12 MTM Tuning als Funcar.
    Werkstatt/Händler:
    Import AT, Seat Import DK
    Kilometerstand:
    33680
    Ob diese praktisch (also diese komplette SSA) ist, sind viele Meinungen im Web. Als erstes diente das dazu die Verbrauchswerte der Hersteller zu beschönigen um dem Regelwahn der EUdssr Versager Genüge zu tun und den ganzen Klima(LÜGE)vertretern Staubzucker DAHIN zu blasen.

    Technisch gesehen, wie gesagt, die Meinungen gehen weit auseinander im Web und in der Realität, ist aber, auf Jahre gesehen, ein erhöhter Verschleiß technisch nicht zu leugnen. Mein Superb hat das noch nicht, beim weiteren Auto, dem kommenden Leon wird das über VCDS direkt dauerhaft deaktiviert. Mir kann keiner glaubhaft machen das bei, Bsp.: 5 Fahrten am Tag mit 60 mal Kompletthalt, diese 60-malige Abschalten und Starten des Motors/Anlasser auf Dauer nicht verschleißfördernd wirkt. 60+10 kontra 5 Fahrten mit 10 (Starten und Ausmachen).

    1 Jahr wären dann im Mittelwert 3650, zu Start/Stop mit 25.550.

    Wie es schon da steht, die Meinungen gehen da weit auseinander und die echten Zahlen liegen den Herstellern vor...da habe ich gute Informationen die nicht öffentlich kommuniziert werden dürfen!
     
  5. #4 Octi2007, 23.10.2015
    Octi2007

    Octi2007

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    3.262
    Zustimmungen:
    51
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi FL 2,0 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Schiefelbein Nardt
    Kilometerstand:
    40700
    So, ich krame diesen Thread mal aus der Versenkung, da er auf meine Frage sehr gut passt.

    Seit 3 Tagen habe ich jetzt auch einen SC FL 2,0 TDI mit DSG und Start/Stopp. An sich ja eine feine Geschichte das System.Sicherlich, ob das Ganze gut für Anlasser, Batterie usw. ist, darüber kann man sich streiten. Aber was mich wirklich nervt ist etwas anderes:
    Bei jedem kleinen Halt geht der Wagen aus.Sprich: Ich will z.B. links abbiegen (ohne Ampel) - muss vielleicht 3 Sekunden warten. Auto aus. Oder ich halte kurz um den Rückwärtsgang zum einparken einzulegen - Auto aus. Natürlich habe ich jetzt schon rausbekommen, dass das Ganze auch mit dem Druck aufs Bremspedal zusammenhängt. Ich hatte aber auch schon die Situation, dass der Wagen eigentlich anblieb um einige Sekunden später dann doch auszugehen - obwohl ich den Druck auf´s Bremspedal nicht verändert habe.
    Was aber feststeht: Sobald ich den Wählhebel betätige ist der Druck egal - der Wagen geht aus.

    Mal ehrlich: Das kanns doch nicht sein. So schön und sinnvoll ein solches System ist - aber es kann mir doch keiner erzählen, dass bei Stopps von unter 5 Sekunden es wirtschaftlich und weniger umweltbelastend ist, wenn das Auto ausgeht um dann wieder gestartet zu werden. Meines Erachtens schadet das allen beteiligten: Meiner Brieftasche, meinem Wagen und der Umwelt ebenso...

    Frage: Mach ich was falsch ??? Oder kann ich noch was anderes tun, außer jedes Mal den Knopf an der Mittelkonsole zu betätigen ?

    Danke und Gruß
    Octi
     
  6. #5 Gazdok, 24.10.2015
    Zuletzt bearbeitet: 17.01.2016
    Gazdok

    Gazdok

    Dabei seit:
    07.07.2015
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    5
    Ich will einmal zum Verschleißthema meinen Kommentar abgeben.
    Vor etlichen Jahren bin ich einen Opel Ascona B 1.3l Handschalter gefahren. Damals hatte der gute alte ADAC geraten, bei längerem Stand den Motor abzuschalten. Ich habe das ausprobiert und über lange Zeit durchgezogen, da der Verbrauch wirklich herunterging.
    Ich habe über einige zigtausend Kilometer weder Anlasser, noch Lima oder die Batterie zerschossen.

    Zum Thema Superb DSG Start/Stopp kann ich nur sagen, daß das System einfach praktisch nur im Hintergrund läuft. Einige Stopps sind unrentabel kurz und es wäre besser, der Motor liefe weiter, aber das ist oft erst im Nachhinein zu beurteilen. Das Anlassen verursacht jedenfalls keine Verzögerungen beim Anfahren. Man kann den Motor-Stoppvorgang aber über den Bremsdruck gut regulieren. Wer es nicht will, kann es wegkodieren.
     
  7. #6 Octarius, 24.10.2015
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    862
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Der hatte einen Vergaser und einen Leerlaufverbrauch den Du mit den heutigen Motoren nicht vergleichen kannst. Klaro sparst Du da bei jedem Stillstand richtig viel Sprit.

    Heute schaut das anders aus. Heute haben wir Verbräuche um die 0,5 liter pro Stunde wenn der Motor läuft. Läuft er eine zeitlang nicht ist das genau die Menge die eingespart wird. Abgezogen werden muss von der Ersparnis der Energiebedarf der elektrischen Anlage während des Motorstillstandes und der Klimaanlage. Dazu kommt noch der Strombedarf des Anlassers. Du musst also zusammengerechnet eine Stunde an der Ampel stehen um im Idealfall einen halben liter Kraftstoff einzusparen. Praktisch ist die Einsparung wegen den oben angeführten Parametern geringer.
     
  8. ciqo

    ciqo

    Dabei seit:
    27.12.2011
    Beiträge:
    904
    Zustimmungen:
    107
    Fahrzeug:
    190PS DSG Combi L&K
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus am Silberberg
    Kilometerstand:
    13000
    Zum Verschleiß: Wenn der Anlasser auf das Mehr an Starts ausgelegt ist, dann kann das ewig halten. Unser 1er BMW mit EZ 07/2007 hat das Ganze Start/Stop auch, seit 8 Jahren keine Auffälligkeiten.
    @Octi2007
    Man darf wirklich nur ganz sachte auf dem Bremsbedal stehen, gerade so, dass er nicht los rollt. Da is er bisher bei mir an geblieben. Nervt mich aber dennoch.
    Ich deaktiviere es immer als Erstes wenn ich los fahre. Stehe ich an ner Ampel wo ich weiß das es länger dauert, oder am Bahnübergang. Dann aktiviere ich es wieder. Dannach wieder auf aus, usw...
     
  9. #8 Superb 3T Combi, 25.10.2015
    Superb 3T Combi

    Superb 3T Combi

    Dabei seit:
    11.08.2015
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Hermsdorf
    Fahrzeug:
    Superb II Combi, 2,0TDI 125KW DSG
    Kilometerstand:
    26000
    Dann beschreib mal wie das genau funktionieren soll. Denn meines Wissens nach, ist das nämlich nicht möglich.
     
  10. #9 Octi2007, 25.10.2015
    Octi2007

    Octi2007

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    3.262
    Zustimmungen:
    51
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi FL 2,0 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Schiefelbein Nardt
    Kilometerstand:
    40700
    Hmmm dazu gibts schon nen eigenen Thread. Mal abgesehen davon ob das geht oder nicht - was sagt derTüV dazu?

    Gesendet von meinem SM-P605 mit Tapatalk
     
  11. #10 Octarius, 25.10.2015
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    862
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Das kommt darauf an wie Du Start/Stopp deaktiviert hast.
     
  12. #11 Octi2007, 25.10.2015
    Octi2007

    Octi2007

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    3.262
    Zustimmungen:
    51
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi FL 2,0 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Schiefelbein Nardt
    Kilometerstand:
    40700
    Ich meintecschon das wegcodieren - wenn es denn geht

    Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
     
  13. #12 spunk_, 25.10.2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19.11.2015
    spunk_

    spunk_

    Dabei seit:
    13.10.2013
    Beiträge:
    3.179
    Zustimmungen:
    94
    Fahrzeug:
    Rapid 1,2TSI 63kW
    aus der Praxis: ich habe nur die händische Abschaltung (also keine Abschalt- und anschaltautomatik) und nutze das seit vielen vielen Jahren auch bei anderen Fahrzeugen,
    da geht wegen dem nichts auffällig vorzeitig kaputt - bei fahrzeugen die das als automatik haben wird der hersteller dann garantiert sogar auch auf diesen Punkt geachtet haben.
    die haben ja sogar ne andere batterie - obwohl das mit der gewöhnlichen und dem händischen Abschalten auch gut geht.

    und Ersparnis ist bemerkbar.... okay: der Streit geht nur darum möglichst lange Zeit abgeschaltet zu sein..... also (mein Liblingsthema) etwa auch beim Rollen. das geht bei den neuen Systemen ja auch automatisch. prima.
     
  14. #13 Octarius, 25.10.2015
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    862
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Bei 12.000 Km Jahresfahrleistung hast Du noch ein bisschen Zeit bis die ersten Defekte auftreten.
     
  15. spunk_

    spunk_

    Dabei seit:
    13.10.2013
    Beiträge:
    3.179
    Zustimmungen:
    94
    Fahrzeug:
    Rapid 1,2TSI 63kW
    richtig - das alte hatte zum Ende knapp 200.000. und trotzdem war Anlasser und der zugehörende krempel nicht kaputt. das erwearte ich jetzt natürlich auch.
     
  16. #15 Octi2007, 25.10.2015
    Octi2007

    Octi2007

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    3.262
    Zustimmungen:
    51
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi FL 2,0 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Schiefelbein Nardt
    Kilometerstand:
    40700
    Nun ja - an sich finde ich die Automatik ja gut jnd will sie auch nutzen. Finde es nur dusselig, dass die bei Stopps von wenigen Sekunden reagiert. Eine Verzögerung von z.B. 10s wäre hier gut gewesen. Zumindest bei DSG Fahrzeugen. Bei Handschaltern ist das unkritisch, da ich Start/Stopp (wie in meinem geliehenen Octi) mit der Kupplung beeinflussen konnte. Vielleicht ist es aber auch nur Übungssache mit dem richtigen Druck aufs Bremspedal zu gehen.

    Gruß
    Octi

    Gesendet von meinem SM-P605 mit Tapatalk
     
  17. TLUHH

    TLUHH

    Dabei seit:
    07.06.2015
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Hamburg, Stephanstr.
    Fahrzeug:
    Rapid SB MC 81kw Modell 2016
    Werkstatt/Händler:
    Skoda City Hamburg
    Kilometerstand:
    1300
    ich finde, das Start/Stop-System ist gut gelöst und bietet mit
    1. dem generellen An-/Ausschalter je Fahrt
    2. der Steuerung via Bremsdruck
    3. sowie der Steuerung via Gang drin oder eben kein Gang/Leerlauf
    ausreichend Optionen für den individuellen Geschmack sowie die jeweilige Situation.
     
  18. spunk_

    spunk_

    Dabei seit:
    13.10.2013
    Beiträge:
    3.179
    Zustimmungen:
    94
    Fahrzeug:
    Rapid 1,2TSI 63kW
    und wenn nun stets eine Verzögerung von 10sek. verwendet werden soll entsteht das Problem bei haltezeiten von 11 sek.


    eine Automatik kann auch nie in die Zukunft gucken und wissen wie lange die haltezeit sein wird.
    das geht nicht mal bei händischen abschalten.
     
  19. #18 Octi2007, 25.10.2015
    Octi2007

    Octi2007

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    3.262
    Zustimmungen:
    51
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi FL 2,0 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Schiefelbein Nardt
    Kilometerstand:
    40700
    Aber ich die Karre würde nicht sinnfreier Weise abschalten, wenn ich nur den Rückwärtsgang einlegen will.

    Gesendet von meinem SM-P605 mit Tapatalk
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. spunk_

    spunk_

    Dabei seit:
    13.10.2013
    Beiträge:
    3.179
    Zustimmungen:
    94
    Fahrzeug:
    Rapid 1,2TSI 63kW
    geht die Abschaltautomatik echt so schnell an?
    wenn ich da vom Handschalter ausgehe ist das ja keine Sekunde bis der Gang zumindest drinnen liegt (ja: Kupplung muss danach noch losgelassen werden) bei Automatik eben die Bremse loslassen.


    egal: meine Vorstellung als Kompromiss: bei Stillstand eben händische Abschaltung und die Abschalt-Automatik nur während der Fahrt (weil da legen nur wenige und das nur einmal den Rückwärtsgang rein)
     
  22. #20 Octarius, 25.10.2015
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    862
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Du hast offensichtlich das System nicht ganz verstanden.
    Klick
     
Thema: Start/Stopp-Automatik mit Bremspedal umgehbar?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dsg auto ohne bremspedal zu drücken starten

    ,
  2. start stopp automatik mit dsg

    ,
  3. skoda start stop automatik austricksen

    ,
  4. kia ceed start stop system deaktivieren,
  5. seat leon start stop automatik umgehen
Die Seite wird geladen...

Start/Stopp-Automatik mit Bremspedal umgehbar? - Ähnliche Themen

  1. RS TSi orgelt beim starten und kalter Außentemperatur

    RS TSi orgelt beim starten und kalter Außentemperatur: Hallo, mir ist aufgefallen, dass mein TSi morgens bei den sehr kalten Temparaturen (0 Grad und weniger) etwas orgelt, wenn ich in starten will....
  2. Pfeifen beim Start ( Diesel )

    Pfeifen beim Start ( Diesel ): seit neuestem hab ich ein pfeifen kurz bevor der Motor startet , kennt das noch jemand bzw. ist das noch jemanden aufgefallen? Oder ist das normal...
  3. 1.8 Benziner Automatik Test

    1.8 Benziner Automatik Test: Hallo! Leider gestaltet sich meine Suche nach einem Händler, der einen Superb mit dem 1.8 Benziner (mit DSG) zur Probefahrt anbietet, als äußerst...
  4. automatische Frontscheibenheizung

    automatische Frontscheibenheizung: Es gibt in der Climatronic (Setup) Einstellung automatische Frondscheibenheizung, kann mir einer Sagen wie das funktioniert und ab wann die...
  5. Temperaturschwankungen/Bremspedal hart

    Temperaturschwankungen/Bremspedal hart: Moin, erstmal ich weiß hier gibt es schon iwo immer dieses thema aber ohne eine richtige aussage und feedback was jetzt kaputt war, desswegen...