Start-Stopp-Automatik funktioniert seit Einbau von Marderabwehr nicht mehr

Diskutiere Start-Stopp-Automatik funktioniert seit Einbau von Marderabwehr nicht mehr im Skoda Fabia III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo zusammen, ich eröffne diesen Thread, weil mir vorhin etwas komisches aufgefallen ist. Ich hab mein Auto seit zwei Wochen, und bisher hat...

MissBlurry

Dabei seit
19.03.2017
Beiträge
33
Zustimmungen
9
Hallo zusammen,

ich eröffne diesen Thread, weil mir vorhin etwas komisches aufgefallen ist. Ich hab mein Auto seit zwei Wochen, und bisher hat die Start-Stopp-Automatik auch immer einwandfrei funktioniert (zugegeben, ich hab sie meist aus, aber ich weiß, dass sie ging). Vorhin wurde mir in der Werkstatt ein Ultraschallgerät zur Marderabwehr eingebaut, und jetzt geht sie nicht mehr. Sie ging einmal kurz, und jetzt kommt immer im Display das durchgestrichene Symbol. Ich versteh das nicht, denn direkt auf dem Weg zur Werkstatt ging sie ja auch noch. Ich kann alle Dinge, die die richtige Funtion der Start-Stopp-Automatik beeinflussen, ausschließen (Batterie muss voll sein, da ich gut eine dreiviertel Stunde gefahren bin, Klima war aus, Radio war aus, alle Türen waren richtig zu). Außerdem finde ich, dass das Auto nicht mehr so gut zieht und wenn man (vor allem untertourig) Gas gibt, ruckelt es irgendwie ein bisschen, fährt sich nicht mehr so flüssig.
Hab dann in der Werkstatt angerufen, der meinte das kann mit dem Ultraschallgerät nichts zu tun haben und ich soll es weiter beobachten. Ich finde es aber total komisch, weil: davor war ja alles gut. Hat vielleicht jemand ne Idee, was das sein könnte?
:(
 

Blindek

Guest
Diesel? Wird gerade der DPF regeneriert?
 

MissBlurry

Dabei seit
19.03.2017
Beiträge
33
Zustimmungen
9
Ach so, sorry, hab ich nicht erwähnt. Nee, ist ein Benziner (1.2, 90 PS). Wie gesagt, eigtl. brauch ich die Automatik nicht, aber das nicht funktionieren in Verbindung mit dem etwas veränderten Fahrgefühl macht mir etwas Sorgen.
 
mime77

mime77

Dabei seit
08.04.2015
Beiträge
235
Zustimmungen
26
Ort
Nürnberg
Fahrzeug
Octavia III Combi Ambition 1.4 TSI raceblau
Kilometerstand
43000
Hast du ein Infotainment-System Swing, Bolero oder eins mit Navi? Dort kannst du dir anzeigen lassen, warum die Start-Stop-Automatik nicht abschaltet. Das System reagiert im allgemeinen sehr launisch, vor allem wenn es niedrige Außentemperaturen hat.
 

MissBlurry

Dabei seit
19.03.2017
Beiträge
33
Zustimmungen
9
Mein Fabia hat das Swing...dann werd ich da morgen mal schauen. An den Temperaturen kann es meiner Meinung nach nicht liegen, wir hatten zu dem Zeitpunkt 18 Grad.
Ich hab trotzdem das Gefühl, dass es was mit dem Einbau von dem Abwehrgerät zu tun hat. Das Gerät muss ja selber gar nichts beeinflussen, aber vielleicht sind sie ja an irgendein Kabel/Schlauch gekommen beim Einbau oder was weiß ich...
 
Redfun

Redfun

Dabei seit
25.07.2005
Beiträge
3.847
Zustimmungen
1.028
Ort
Drayton (Hampshire, UK)
Fahrzeug
Škoda 100, Felicia 1.6 GLX( bis 16.1.13) Citigo Elegance, 5 door, 75bhp Green Tec
Werkstatt/Händler
Sparshatts of Fareham, now Richmond Group
Kilometerstand
100000
Vielleicht haben sie die Batterie leergesaugt, was weiss ich, Radio an, Tuer auf usw. und es muss nur nachladen. Ansonsten wieder hin, wird ja ne Skodawerkstatt sein, und rausfinden lassen. Den Start/Stop Schalter haste schon auf 'ein' ?
 
mime77

mime77

Dabei seit
08.04.2015
Beiträge
235
Zustimmungen
26
Ort
Nürnberg
Fahrzeug
Octavia III Combi Ambition 1.4 TSI raceblau
Kilometerstand
43000
Start Stop ist nach dem Starten immer aktiv, außer man schaltet es selbst aus. Den Ladesstand (SOC) kann man bei manchen Modellen auch im Maxi-Dot Display anzeigen lassen, indem man bei ausgeschalteter Zündung die Reset-Taste für den Tageskilometerzähler gedrückt hält bis die Anzeige auf Batterie springt.
 

MissBlurry

Dabei seit
19.03.2017
Beiträge
33
Zustimmungen
9
Start Stop ist nach dem Starten immer aktiv, außer man schaltet es selbst aus. Den Ladesstand (SOC) kann man bei manchen Modellen auch im Maxi-Dot Display anzeigen lassen, indem man bei ausgeschalteter Zündung die Reset-Taste für den Tageskilometerzähler gedrückt hält bis die Anzeige auf Batterie springt.

Oh, das probier ich morgen mal, danke!
Und ja, Start-Stop ist immer an. Ich hab dann auch den Schalter zwischendrin auf "Aus" gestellt, weil ich dachte, dass sich da vielleicht was vertauscht hat, aber auch da ging es (logischerweise) nicht.
Und das leichte Ruckeln beim Gas geben...könnte das auch von einer nicht allzu vollen Batterie kommen?
 
Redfun

Redfun

Dabei seit
25.07.2005
Beiträge
3.847
Zustimmungen
1.028
Ort
Drayton (Hampshire, UK)
Fahrzeug
Škoda 100, Felicia 1.6 GLX( bis 16.1.13) Citigo Elegance, 5 door, 75bhp Green Tec
Werkstatt/Händler
Sparshatts of Fareham, now Richmond Group
Kilometerstand
100000
Wurde die Batterie abgeklemmt in der Werkstatt. Wenn ja pruef doch mal die Festigkeit der Verbindung Pol - Kabel. Aber wie gesagt, am einfachsten wird sein, der Werkstatt das Problem zu veranschaulichen und idealerweise beheben zu lassen.
 

MissBlurry

Dabei seit
19.03.2017
Beiträge
33
Zustimmungen
9
Aber wie gesagt, am einfachsten wird sein, der Werkstatt das Problem zu veranschaulichen und idealerweise beheben zu lassen.

Deswegen hab ich ja gleich nochmal dort angerufen, aber er meinte, das könne damit gar nichts zu tun haben und ich soll es weiter beobachten....werd ich jetzt übers lange Wochenende wohl mal machen, aber dachte vielleicht hat jemand von euch eine Idee (dieses Forum ist wirklich sehr hilfreich wollt ich nochmal sagen).
 

MissBlurry

Dabei seit
19.03.2017
Beiträge
33
Zustimmungen
9
Den Ladezustand der Batterie konnte ich leider nicht sehen (es kam nur die Uhr, aber sonst nichts, als ich auf den Button unter dem Display gedrückt habe), aber im Infotainment sagt mir mein Auto, dass der Fahrzeugenergiebedarf zu hoch ist...ich hatte bis auf das Licht wirklich alles aus, kann ich einfach nicht glauben, dass das nicht irgendwie mit dem Einbau von dem Ultraschall-Gerät zusammenhängt? Zuvor hatte ich diese Meldung ja auch noch nie...
Vielleicht ist doch die Batterie zu schwach dafür? Aber: ich dachte, dass diese Abwehrgeräte sich eh nur einschalten, wenn der Motor aus ist und nicht, wenn er läuft (deswegen sollte das doch eigentlich beim Fahren keine Auswirkungen haben)?
 
Zuletzt bearbeitet:
fireball

fireball

BOFH
Moderator
Dabei seit
27.10.2014
Beiträge
14.153
Zustimmungen
5.543
Ort
Viernheim
Fahrzeug
Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~235PS
Kilometerstand
260.062
Selbst wenn es nicht abschalten sollte, ist die Stromaufnahme so gering, dass sie nicht auffällt.
 
bigtorsti1

bigtorsti1

Dabei seit
10.11.2007
Beiträge
164
Zustimmungen
13
Ort
Sachsen
Fahrzeug
Octavia 1.6, 4x4 Style
Hallo,
Ich habe in unserem Roomster seit Jahren solch ein Gerät verbaut und hatte keinerlei Probleme. Meine Frau fährt extreme Kurzstrecke und das Fahrzeug steht auch gerne mal mehrere Tage am Stück.
Falls du die Möglichkeit hast, klemme das Gerät Probehalber ab un schaue dann wie es läuft, wobei es dich je eigentlich nichts angeht, da alles noch auf Garantie.
Aber eines kann ich versichern, das Mardergerät verbraucht extrem wenig Strom, daran-sollte es richtig eingebaut sein- liegt es nicht.
 
mime77

mime77

Dabei seit
08.04.2015
Beiträge
235
Zustimmungen
26
Ort
Nürnberg
Fahrzeug
Octavia III Combi Ambition 1.4 TSI raceblau
Kilometerstand
43000
Wenn das Display aus ist, geht es beim ersten Tastendruck an und dann drückst du nochmal länger bis die Anzeige durchschaltet.
 

fredolf

Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
7.020
Zustimmungen
1.451
Fahrzeug
Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
wurde das gerät durch eine VW/Skoda-Werkstatt installiert?
 

MissBlurry

Dabei seit
19.03.2017
Beiträge
33
Zustimmungen
9
Ja, ist ein Skoda/VW-Händler mit angeschlossener Werkstatt.
 
MrMaus

MrMaus

Dabei seit
14.02.2016
Beiträge
12.223
Zustimmungen
3.783
Ort
Emmental
Fahrzeug
Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016/ Outlander PHEV 2019
Kilometerstand
50 000 ++
ICH HÄTTE AUCH GERNE SO EINE!!!!!!
 

fredolf

Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
7.020
Zustimmungen
1.451
Fahrzeug
Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
wenn das Auto noch Garantie hat (vom Händler gekauft?), kannst du die Werkstatt dann ja beruhigt den Fehler suchen lassen, denn ein Fehler ist vorhanden, wenn S&S selbst nach einer längeren Fahrtzeit nicht mehr will.
 
Thema:

Start-Stopp-Automatik funktioniert seit Einbau von Marderabwehr nicht mehr

Start-Stopp-Automatik funktioniert seit Einbau von Marderabwehr nicht mehr - Ähnliche Themen

Skoda Fabia Combi - Problem mit Start-Stopp Automatik: Hallo zusammen, ich habe meinen Skoda Fabia Combi Ende Juli abgeholt vom Händler als Tageszulassung mit ca. 10 km. Er stand dort eine längere...
Columbus Lautstärke Probleme/ Start Stop funzt nicht mehr: Hallo Leute, habe seit 1 Woche einen Octavia 1.4 Tsi Limousine (05/13). Eingebaut ist das Columbus Navi mit den 8 Lautsprechern. Leider funzt...
Autobatterie defekt? mit Start-Stopp Automatik: Moin moin, fahre seit etwa einem halben Jahr einen Octavia 1Z5 Combi mit 1.6 TDI (105PS) Motor inkl. Start-Stopp Automatik. Im Sommer hat "ab...
Fabia springt nach Start/Stop nicht mehr an: Hallo ihr Lieben, bevor ihr mich killt, ich habe vorher gesucht, aber immer nur gefunden, das die Start/Stop Automatik nicht funktioniert und das...
Reihenweiser Ausstieg mehrerer Bauteile: Hallo Freunde, die Verzweiflung treibt nun auch mich mal in das Forum. Vielleicht hat ja der ein oder andere waises Wissen, das mich erleuchten...

Sucheingaben

marderschreck einbauen auto mot.start stop

,

marderabwehrgerät in skoda octavia combi einbauen

,

marderabwehrgerät stert star stop sistem

,
mader start/ stop system auto
, Marderschutz Stop and go funktioniert nicht mehr, start stopp automatik fabia Uii kann nicht starten, marderschreck kein Start-Stop, marderschreck auto mit Start stop, marder schreck start stop automatik
Oben