Start/Stop und Berganfahrassistent?

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia III Forum" wurde erstellt von Skodawizard, 04.01.2014.

  1. #1 Skodawizard, 04.01.2014
    Skodawizard

    Skodawizard

    Dabei seit:
    01.07.2013
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Fahrzeug:
    O3 2.0 TDI DSG Elegance
    Werkstatt/Händler:
    Fleischhauer Köln Ehrenfeld
    Kilometerstand:
    29475
    Hi,

    wenn ich an der Ampel mit aktiviertem Start/Stop bei Grün von der Fußbremse gehe, springt der Motor an aber der Wagen rollt nicht im Standgas über die Kriechfunktion des DSG los. Erst wenn man aufs Gas geht, überwindet er einen merkbaren Widerstand und fährt dann los. Wenn man nicht aufs Gas geht, dauert es 1-2 Sekunden, bis der Wagen losrollt. Alles wohlgemerkt nicht am Berg, sondern ohne jede Steigung. Wenn man Start/Stop deaktiviert, entfällt das Verhalten, beim Lösen der Fußbremse rollt der Wagen ganz normal los. Scheint irgendwie von der Funktion her wie der Berganfahrassistent zu sein - nur dass der eigentlich erst am 5% Steigung arbeiten sollte und nicht in der Ebene.

    Kann mir jemand erklären, was das soll? Im normalen Fahrbetrieb nervt das unglaublich, weil es ohne Steigung keinen Sinn macht, die Bremse zu blockieren. Im Gegenteil, das fühlt sich an, als wäre das Auto "festgebacken".

    Greets
    Peter
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 T-Mac1807, 04.01.2014
    T-Mac1807

    T-Mac1807

    Dabei seit:
    17.10.2013
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Hi Peter,

    ist mir auch schon aufgefallen, scheint also zumindest kein Defekt zu sein. Den Sinn habe ich aber auch noch nicht verstanden. Ggfs kuppelt das DSG bei Start/Stopp aus?


    Sent from my iPhone using Tapatalk
     
  4. #3 Skodawizard, 04.01.2014
    Skodawizard

    Skodawizard

    Dabei seit:
    01.07.2013
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Fahrzeug:
    O3 2.0 TDI DSG Elegance
    Werkstatt/Händler:
    Fleischhauer Köln Ehrenfeld
    Kilometerstand:
    29475
    Jo, auskuppeln tut es wohl ziemlich sicher. Sonst würde die Kupplung die ganze Zeit unter Belastung stehen und das würde noch weniger Sinn machen. Aber warum das System die Bremse zumacht, obwohl der Fahrer ja ohnehin auf selbiger steht ist völlig unlogisch. Zumindest in der Ebene. Schade, dass man sowas beim Freundlichen oder Skoda Kundenhotline nicht in Erfahrung bringen kann.
     
  5. #4 OctiCombi, 04.01.2014
    OctiCombi

    OctiCombi

    Dabei seit:
    20.02.2013
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    45
    Ort:
    AT
    Fahrzeug:
    Passat Variant B8 Highline
  6. #5 Skodawizard, 04.01.2014
    Skodawizard

    Skodawizard

    Dabei seit:
    01.07.2013
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Fahrzeug:
    O3 2.0 TDI DSG Elegance
    Werkstatt/Händler:
    Fleischhauer Köln Ehrenfeld
    Kilometerstand:
    29475
    Nö, das ist kein Auto-Hold, das gibts nämlich bei Skoda wirklich nicht. DSG hab ich (steht übrigens im Beitrag und in der Signatur 8) ) aber ich denke nicht, dass das bei der Automatik normal ist. Meiner Ansicht nach ist das ein Fehler in der Programmierung, denn die Funktion macht null Sinn. Ich stehe ja die ganze Zeit auf der Bremse, wieso sollte das Auto mich dann beim Lösen der Breme bevormunden und diese noch 1-2 Sekunden zu lassen?

    Und btw. bei Auto-Hold (hatte das mal in einem Passat-B7 Mietwagen) bleibt die Bremse zu, wenn ich von Pedal gehe und bleibt auch zu bis ich wieder Gas gebe. Also ein völlig anderes Verhalten.
     
  7. Kai62

    Kai62

    Dabei seit:
    20.10.2008
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Octavia III Combi 1.4TSI, Fabia II 1.2TSI
    @OctiCombi: Ja, er hat DSG, wie du in seinem Beitrag lesen kannst.

    Ich denke mal, der Motor wird zunächst mit dem Getriebe im Leerlauf gestartet und dann erst wird der Gang eingelegt und die Kupplung schleifen gelassen, um das Kriechen zu bekommen. Der Sinn dürfte sein, dass der Wagen so nicht sofort losfährt, wenn du mal von der Bremse gehst (oder abrutschst!).

    Wenn du von der Bremse direkt aufs Gas wechselst, haut das Getriebe auch sofort den Gang rein und lässt die Kupplung greifen; das geht dann leider auch ziemlich ruppig zu.

    Grüße,
    Kai.
     
  8. toby

    toby

    Dabei seit:
    08.05.2013
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    19
    Hm, irgendwie ist das doch nichts halbes und nichts ganzes.

    Da wir unseren noch nicht haben, bin ich bisher davon ausgegangen, ich geh von der Bremse Motor an und rollt los. Ich hätt auch schwören können anders wäre es mir bei der Probefahrt aufgefallen...

    So wie geschildert ist das irgendwie unglücklich. Ich kann nicht den Fuß von der Bremse nehmen ohne das er angeht aber losfahren tut er trotzdem erst nachdem ich aufs Gas steige. Rein aus Bequemlichkeit wäre es echt schön nach dem Stillstand und Motor aus von der Bremse gehen zu können und erst wenn ich das Gas trete geht er an und fährt los. Naja, dafür hätts dann doch der Golf werden müssen ;)
     
  9. #8 OctiCombi, 04.01.2014
    OctiCombi

    OctiCombi

    Dabei seit:
    20.02.2013
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    45
    Ort:
    AT
    Fahrzeug:
    Passat Variant B8 Highline
    Ah ok - also ich kenne das von unseren Sprintern, haben das gleiche Phänomen. Daher dachte ich, dass ist bei Automatik normal ;-)
     
  10. #9 teich28042, 04.01.2014
    teich28042

    teich28042

    Dabei seit:
    03.09.2005
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 3 Combi Elegance 1.6 TDI DSG
    Kilometerstand:
    19000
    Ich fahre jetzt meinen ersten Automatik und habe es nicht bereut. Das 7Gang DSG ist ein Traum. Vorher nur kurzzeitig Automatikfahrer.

    Ich finde die Funktion überhaupt nicht störend, im Gegenteil finde ich es gut das das Auto nicht einfach los rollt.

    Mir ist klar, daß sich die Leute, welche schon immer Automatik fuhren, ein anderes verhalten vom Fahrzeug erwarten.
    Ich denk aber das mann sich schnell an das neue Verhalten gewöhnen kann.

    PS:

    Stell dir vor du stehst an der Ampel, drehst dich im Auto zu den hintern Passagiere, rutscht von der Bremse, der Motor springt an und schon sitzt du auf dem Vordermann. - Somit finde ich die Funktion gut!

    Gesendet von meinem SM-T311 mit Tapatalk 4
     
  11. #10 Skodawizard, 04.01.2014
    Skodawizard

    Skodawizard

    Dabei seit:
    01.07.2013
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Fahrzeug:
    O3 2.0 TDI DSG Elegance
    Werkstatt/Händler:
    Fleischhauer Köln Ehrenfeld
    Kilometerstand:
    29475
    Nein, die Bremse ist noch an wenn der Gang schon drin ist - das merkt man auch deutlich. Wenn ich die 1-2 Sekunden nicht abwarten will, muss ich die Bremse sogar mit etwas Gas regelrecht überwinden. Das hat also nix mit Einkuppeln oder Gang drin zu tun, sondern damit, dass der Wagen von den Bremsen blockiert wird. In den wenigen Situationen, in denen die Bremse nicht aktiv ist, merkt man das auch - man geht von der Bremse und es wird gleichzeitig eingekuppelt und der Wagen rollt los. So sollte es eigentlich auch sein, aber ich verstehe nicht, warum in der Mehrzahl der Fälle die Bremse blockiert, obwohl ich vom Bremspedal gehe und eigentlich losfahren will?
    Also sorry, aber wenn ich von der Bremse rutsche, nicht mehr rechtzeitig auf wieder auf die Bremse treten kann und deshalb auf den Vordermann auffahre, dann hab ich nicht genug Abstand gehalten.
     
  12. #11 Skodawizard, 04.01.2014
    Skodawizard

    Skodawizard

    Dabei seit:
    01.07.2013
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Fahrzeug:
    O3 2.0 TDI DSG Elegance
    Werkstatt/Händler:
    Fleischhauer Köln Ehrenfeld
    Kilometerstand:
    29475
    Jein, manchmal fährt er direkt los, meistens jedoch dauert es ca. 1-2 Sekunden. Man weiss also nie genau, wann er denn losfährt... und ich finde keine gute Erklärung für dieses Verhalten...
     
  13. #12 teich28042, 04.01.2014
    teich28042

    teich28042

    Dabei seit:
    03.09.2005
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 3 Combi Elegance 1.6 TDI DSG
    Kilometerstand:
    19000
    Also sorry, aber wenn ich von der Bremse rutsche, nicht mehr rechtzeitig auf wieder auf die Bremse treten kann und deshalb auf den Vordermann auffahre, dann hab ich nicht genug Abstand gehalten.[/quote]

    Meine Kofferaumklappe erschlägt auch nicht 7 Personen am Tag und trotzdem piep sie wie blöde beim öffnen :D

    Gesendet von meinem SM-T311 mit Tapatalk 4
     
  14. #13 Skodawizard, 04.01.2014
    Skodawizard

    Skodawizard

    Dabei seit:
    01.07.2013
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Fahrzeug:
    O3 2.0 TDI DSG Elegance
    Werkstatt/Händler:
    Fleischhauer Köln Ehrenfeld
    Kilometerstand:
    29475
    Das kann man ändern, schau mal in den VCDS-Thread ;)
     
  15. #14 Flitzwienix, 05.01.2014
    Flitzwienix

    Flitzwienix

    Dabei seit:
    09.09.2013
    Beiträge:
    738
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    81245 München
    Fahrzeug:
    Octavia III Elegance 1.4 TSI DSG
    Werkstatt/Händler:
    händeringend auf der Suche!
    Kilometerstand:
    25000
    Moin,

    also ich habe selbiges Problem und frage mich, ob man das auch mit VCDS ändern kann oder überhaupt darf.
    Eigentlich erkennt der O3 ja Steigungen, müsste man doch programmieren können, dass diesen "Anfahren am Berg" erst bei 5-10% greift...

    Oder kann man das im Infotainment einstellen? Im HB nix gefunden.

    Gruß
     
  16. #15 Skodawizard, 05.01.2014
    Skodawizard

    Skodawizard

    Dabei seit:
    01.07.2013
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Fahrzeug:
    O3 2.0 TDI DSG Elegance
    Werkstatt/Händler:
    Fleischhauer Köln Ehrenfeld
    Kilometerstand:
    29475
    Man kann das Verhalten des Berganfahrassistenten anpassen von "normal" auf "früh" oder "spät", was dann bedeutet, dass der BAA die Bremse eben früher oder später löst. Ich hab das mal auf "früh" umgestellt, kann aber keinen Unterschied feststellen. Wollte aber auch noch mal schauen, ob man den Pfusch komplett abstellen kann.

    Andererseits ist aber auch fraglich, ob es überhaupt der Berganfahrassistent ist, der beim Anfahren nach Start/Stop eingreift. Eventuell ist das ja eine ganz andere Geschichte und der BAA ist unschuldig. Wenn er sich über VCDS deaktivieren lässt, müsste das ja herauszufinden sein. Ich hatte eben die Hoffnung, dass hier jemand die Erklärung für das Verhalten hat, und man dann gezielter nach einer Lösung suchen kann. Denn Freundlicher und Skoda werden da wie immer keine verwertbare Antwort haben...
     
  17. #16 triumph61, 05.01.2014
    triumph61

    triumph61

    Dabei seit:
    04.07.2013
    Beiträge:
    2.810
    Zustimmungen:
    325
    Ort:
    Ostwestfalen
    Fahrzeug:
    O3 1.4 Combi und MX5 NC
    In den APK kann man zwischen früh-normal-spät (sinngemäss) auswählen. Ich habe aber nicht getestet ob das Stg es übernimmt.
     
  18. #17 Flitzwienix, 05.01.2014
    Flitzwienix

    Flitzwienix

    Dabei seit:
    09.09.2013
    Beiträge:
    738
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    81245 München
    Fahrzeug:
    Octavia III Elegance 1.4 TSI DSG
    Werkstatt/Händler:
    händeringend auf der Suche!
    Kilometerstand:
    25000
    Also dass der Bergassi nach Start/Stopp greift macht schon Sinn. Aber eben bei Gefälle und nicht auf der Ebene. Geht ja manchmal auch vor Ampeln oder Bahnübergängen bergauf. Zudem löst sich auch bei mir die Bremse nach kurzer Zeit. Denke deshalb schon, dass es der BAA ist.
    Habe auch oft den Eindruck, dass die Bremse beim ganz normalen Anfahren in der Stadt gern mal zumacht. Würde ein paar Deziliter erklären...

    Darf man aber vorhandene Sicherheitssysteme deaktivieren? Die ASR kann man bei bedarf zwar ausschalten aber was sagt die Versicherung im Zweifelsfalle dazu?

    Gruß
     
  19. #18 Skodawizard, 05.01.2014
    Skodawizard

    Skodawizard

    Dabei seit:
    01.07.2013
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Fahrzeug:
    O3 2.0 TDI DSG Elegance
    Werkstatt/Händler:
    Fleischhauer Köln Ehrenfeld
    Kilometerstand:
    29475
    Aber dann funktioniert der BAA nicht richtig. Laut Angabe von Skoda sollte der BAA erst ab 5% Steigung/Gefälle greifen. Das ist bei dem Radstand des Combis ein Unterschied von ca. 13,5cm von Vorderachse zu Hinterachse. Wo hat man die schon mal in der Ebene? Da müsste man ja mit einer Achse auf einer Temposchwelle stehen? Ich bleib' dabei: Das ist pfuschig programmiert.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 nancy666, 05.01.2014
    nancy666

    nancy666

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    1.215
    Fahrzeug:
    Octavia III RS 2.0 TSI DSG Limo
    ein Grund mehr S/S zu deaktivieren ist halt immer noch die Frage wie ? ohne immer den Knopf zu drücken
     
  22. #20 Don_nOOb, 05.01.2014
    Don_nOOb

    Don_nOOb

    Dabei seit:
    08.12.2013
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    71
    Fahrzeug:
    CitiGo MC TornadoRot | O³ Elegance Race Blau
    Kilometerstand:
    666 | 44444
    Hallo,

    ich habe genau das gleiche Problem bei mir festgestellt. Das fährt sich als ob jemand das Auto festhält. Er kommt überhaupt nicht vom Fleck so als ob die Handbremse ständig angezogen ist. Und ich bin in Berlin unterwegs, hier gibbet sogut wie keine Steigungen. Ergo sollte diese Funktion zu 99% überhaupt gar nicht aktiviert sein.

    Das kenn ich von meinem alten O² auch DSG überhaupt nicht. Wenn ich da Gas gegeben hab is er auch losgefahren und hat sich da nich einen "abgequält" um in die Puschen zu kommen.

    Gruß Don
     
Thema: Start/Stop und Berganfahrassistent?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda berganfahrassistent

    ,
  2. skoda octavia 3 berganfahrassistent

    ,
  3. start stopp assistent

    ,
  4. wie funktioniert der berganfahrassistent beim skoda octavia rs ,
  5. wie funktioniert berganfahrassistent skoda,
  6. start stopp system bei berg,
  7. passat b7 start stop geht nicht,
  8. passat auto hold start stop dsg,
  9. Berganfahrassistent hält das Auto nicht beim Starten am Berg,
  10. Skoda octavia Wie aktiviert man Berganfahrassistent ,
  11. berganfahrassistent octavia,
  12. skoda octavia dsg autohold,
  13. octavia 3 start stop funktion,
  14. start stopp automatik dsg springt nicht mehr an,
  15. wagen rollt springt nicht an sicherheitssystem,
  16. berganfahrassistent vs start-stop automatik,
  17. berganfahrassistent skoda,
  18. octavia 5e berganfahrassistent,
  19. berganfahrassistent skoda octavia
Die Seite wird geladen...

Start/Stop und Berganfahrassistent? - Ähnliche Themen

  1. RS TSi orgelt beim starten und kalter Außentemperatur

    RS TSi orgelt beim starten und kalter Außentemperatur: Hallo, mir ist aufgefallen, dass mein TSi morgens bei den sehr kalten Temparaturen (0 Grad und weniger) etwas orgelt, wenn ich in starten will....
  2. Pfeifen beim Start ( Diesel )

    Pfeifen beim Start ( Diesel ): seit neuestem hab ich ein pfeifen kurz bevor der Motor startet , kennt das noch jemand bzw. ist das noch jemanden aufgefallen? Oder ist das normal...
  3. Start-Stop-System Problem Fabia 3

    Start-Stop-System Problem Fabia 3: Hallo zusammen, seit Januar habe ich meinen Skoda Fabia 3 Ambition Plus 1,2 TSI, 66 kW (90 PS) und bin bis auf ein paar Kleinigkeiten wirklich...
  4. Batterie laden bei Start-Stopp Automatik

    Batterie laden bei Start-Stopp Automatik: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe ein paar Fragen zum Thema Batterie: Mein Yeti ist ein knappes Jahr alt und ständig wenn der Wagen nur...
  5. Octavia 3 2.0 TDI DSG Start Stop System Problem beim Beschleunigen

    Octavia 3 2.0 TDI DSG Start Stop System Problem beim Beschleunigen: Hallo, also ich habe oben beschriebenes Auto (82tkm) seid nun knapp 2 Wochen und bin eigentlich sehr zufrieden. Nun habe ich heute leider...