Start-Stop-Automatik und die AHK

Diskutiere Start-Stop-Automatik und die AHK im Skoda Yeti Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Moin zusammen - bin seit Mai glücklicher Fahrer eines 2.0 TDI-4x4-110kW-Yetis, Handschalter, 09/2015 mit Westfalia-Kupplung und Rückfahrkamera ab...
  • Start-Stop-Automatik und die AHK Beitrag #1
Yeti-Jann

Yeti-Jann

Dabei seit
13.04.2022
Beiträge
5
Zustimmungen
1
Ort
Frankfurt am Main
Fahrzeug
Yeti Monte Carlo 2.0TDI 4x4 09/2015
Moin zusammen -
bin seit Mai glücklicher Fahrer eines 2.0 TDI-4x4-110kW-Yetis, Handschalter, 09/2015 mit Westfalia-Kupplung und Rückfahrkamera ab Werk - alles super soweit.
Wann immer ich irgendwas an die Hängerkupplung montiere, schaltet sich die Start-Stop-Automatik ab - für's Ziehen eines 2-Tonnen-Hängers kann ich das nachvollziehen, aber wenn ich nur meinen Thule-Euro-Classic-2er-E-Bike-Träger draufstelle (incl. Fahrräder 80 kg Stützlast), nervt mich das doch ziemlich.
Kann man die Software entsprechend anlernen / ändern / anpassen?

Hat da jemand Erfahrungen mit oder eine Meinung zu?
 
  • Start-Stop-Automatik und die AHK Beitrag #2
dieselschrauber

dieselschrauber

Dabei seit
20.10.2012
Beiträge
1.708
Zustimmungen
419
Ort
31535 Neustadt am Rbg.
Fahrzeug
Yeti Greenline 1.6 TDi mit AHK und Standheizung 23R6
Kilometerstand
210.000
Ja sie schaltet ab. Ein Programmierer wie SKN wird das rausnehmen können.

Ich selber empfand es Anfangs auch nervig, da ich auf möglichst wenig verbrauchen getrimmt bin. Allerdings gab es dann mal den Vorfall, das der Stecker nicht richtig saß umd beim erreichen der nächsten Kreuzung der Motor abschaltete. Da er das nicht durfte, wurde ich indirekt auf den Stecker hingewiesen.

Also vielleicht hilft die andere Sichtweise um sich damit anzufreunden.
 
  • Start-Stop-Automatik und die AHK Beitrag #3
4tz3nhainer

4tz3nhainer

Dabei seit
11.01.2014
Beiträge
12.878
Zustimmungen
5.713
Ort
Mittelhessen
Fahrzeug
Cupra Formentor VZ5
Werkstatt/Händler
Auto Häuser Pohlheim
Kilometerstand
>5000
Fahrzeug
Octavia 4 RS iV Combi
Werkstatt/Händler
Autohaus Brass Gießen
Kilometerstand
>4000
Welchen Sinn hat es die Start Stopp Automatik bei Hängerbetrieb dauerhaft zu deaktivieren? Mein S3 hat das auch nicht gemacht. Der war sie ganz normal aktiv.
 
  • Start-Stop-Automatik und die AHK Beitrag #4
Yeti-Jann

Yeti-Jann

Dabei seit
13.04.2022
Beiträge
5
Zustimmungen
1
Ort
Frankfurt am Main
Fahrzeug
Yeti Monte Carlo 2.0TDI 4x4 09/2015
Ich kann mir bei einem 2-Tonnen-Hänger durchaus vorstellen, dass da volle Bremskraft bis zum letzten Moment und im Stand bspw. im Gefälle Sinn macht - es geht mir aber um die Unterscheidung zwischen einem 100kg - Fahrradträger (ohne nennenswerte Kreuz- und Querbeschleunigung, starr auf dem Kupplungskopf) und einem 2000kg-Hänger...
 
  • Start-Stop-Automatik und die AHK Beitrag #5
dieselschrauber

dieselschrauber

Dabei seit
20.10.2012
Beiträge
1.708
Zustimmungen
419
Ort
31535 Neustadt am Rbg.
Fahrzeug
Yeti Greenline 1.6 TDi mit AHK und Standheizung 23R6
Kilometerstand
210.000
Nee ist einfach der Temperatur geschuldet. Das ESP fährt andere Kennfelder.

Deshalb muss man zu einem Programmierer. Die können die Soft anpassen, allerdings befürchte ich, das es nicht wählbar ist
 
  • Start-Stop-Automatik und die AHK Beitrag #6
Yeti-Jann

Yeti-Jann

Dabei seit
13.04.2022
Beiträge
5
Zustimmungen
1
Ort
Frankfurt am Main
Fahrzeug
Yeti Monte Carlo 2.0TDI 4x4 09/2015
Temperatur? 8|?(
 
  • Start-Stop-Automatik und die AHK Beitrag #7
Hubert_85

Hubert_85

Dabei seit
06.10.2021
Beiträge
552
Zustimmungen
360
Ort
Raum IN
Fahrzeug
Kamiq Scoutline 1,5 DSG (EZ 07/2021)
Werkstatt/Händler
Auto Götz, Beilngries
andersrum wird ein Schuh draus - woran soll die Steuerung erkennen, dass „nur“ ein Fahrradträger auf der Kupplung sitzt? Für das Fahrzeug ist von der Elektronik her der Radträger ein Anhänger, da die Steckdose von den Leuchten am Anhänger/Träger identische Stromabnahmen bekommt.

Im Stecker des „Anhängsels“ ist weder eine Gerätecodierung, noch an der Kupplung eine Kraftmesseinrichtung, ebenso ist die RFK kein Scanner, so dass für das Fahrzeug keine Unterscheidungsmöglichkeit besteht.
 
  • Start-Stop-Automatik und die AHK Beitrag #8
fireball

fireball

BOFH
Moderator
Dabei seit
27.10.2014
Beiträge
14.615
Zustimmungen
6.030
Ort
Viernheim
Fahrzeug
Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~235PS
Kilometerstand
260.062
da die Steckdose von den Leuchten am Anhänger/Träger identische Stromabnahmen bekommt.
Erstaunlich, wie kompliziert man das so machen könnte - befindet sich doch in den Steckdosen ein Taster :P (der hier übrigens die simpelste Eingriffsmöglichkeit wäre, aber ob man das wirklich will in Hinsicht auf die Zulassung sei mal dahingestellt)
 
  • Start-Stop-Automatik und die AHK Beitrag #9

Selbstfahrer

Dabei seit
10.03.2021
Beiträge
100
Zustimmungen
37
Hallo,
in der originalen Anschlußdose für den Yeti ist kein Schalter.
Die Stecker von Hänger und Kupplungsträger sind identisch: Was würde ein Schalter bringen? ?(

...Allerdings gab es dann mal den Vorfall, das der Stecker nicht richtig saß umd beim erreichen der nächsten Kreuzung der Motor abschaltete. Da er das nicht durfte, wurde ich indirekt auf den Stecker hingewiesen.
Abfahrkontrolle?! :whistling:
Ich empfinde es auch als schlecht gelöst, daß im Fahrbetrieb keine direkte Kontrolle möglich ist.
Beste Grüße!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Start-Stop-Automatik und die AHK Beitrag #10
fireball

fireball

BOFH
Moderator
Dabei seit
27.10.2014
Beiträge
14.615
Zustimmungen
6.030
Ort
Viernheim
Fahrzeug
Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~235PS
Kilometerstand
260.062
in der originalen Anschlußdose für den Yeti ist kein Schalter.
Üblicherweise ist da ein Tastkontakt verbaut, der vom Steuergerät abgefragt wird und "Anhänger angehängt" signalisiert. Ich schau das aber gern nochmal im Stromlaufplan nach. Natürlich ist der nicht von außen bedienbar, aber man könnte den überbrücken.
 
  • Start-Stop-Automatik und die AHK Beitrag #11
dieselschrauber

dieselschrauber

Dabei seit
20.10.2012
Beiträge
1.708
Zustimmungen
419
Ort
31535 Neustadt am Rbg.
Fahrzeug
Yeti Greenline 1.6 TDi mit AHK und Standheizung 23R6
Kilometerstand
210.000
Haha, stimmt, wo sollte da auch eine Codierung sein, Überraschung Überraschung.

Die Codierung müsste in der S/S getätigt werden. Diese hat Bedingungen wann die S/S aktiv und wann unaktiv ist.

Hier ist der Wunsch nach aktiver S/S bei verbautem Radträger.

Eine Aktivierung in der Programmierung (Codieren und Programmierung sind unterschiedlich) ist wahrscheinlich möglich, birgt aber dann das Problem mit der Temperatur bei gezogenen Anhänger.

Man kann aber auch x für u machen......
 
  • Start-Stop-Automatik und die AHK Beitrag #12
4tz3nhainer

4tz3nhainer

Dabei seit
11.01.2014
Beiträge
12.878
Zustimmungen
5.713
Ort
Mittelhessen
Fahrzeug
Cupra Formentor VZ5
Werkstatt/Händler
Auto Häuser Pohlheim
Kilometerstand
>5000
Fahrzeug
Octavia 4 RS iV Combi
Werkstatt/Händler
Autohaus Brass Gießen
Kilometerstand
>4000
Von welcher Temperatur sprichst du? Und was hat das mit Start Stopp zu tun ?(
Bei den neueren Fahrzeugen ist Start Stopp auch mit Anhänger aktiv. Von daher scheint das kein großes Problem zu sein.
 
  • Start-Stop-Automatik und die AHK Beitrag #13
Hubert_85

Hubert_85

Dabei seit
06.10.2021
Beiträge
552
Zustimmungen
360
Ort
Raum IN
Fahrzeug
Kamiq Scoutline 1,5 DSG (EZ 07/2021)
Werkstatt/Händler
Auto Götz, Beilngries
zu dem Tastkontakt aus #10

ob ein Anhänger dran ist oder nicht erkennt das Steuergerät an der Stromabnahme bzw Prüfströmen. Der Schalter in der Steckdose des Zugfahrzeugs dient dem mechanischen Abschalten der Nebelschlussleuchte im Zugfahrzeug.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Start-Stop-Automatik und die AHK Beitrag #14
dieselschrauber

dieselschrauber

Dabei seit
20.10.2012
Beiträge
1.708
Zustimmungen
419
Ort
31535 Neustadt am Rbg.
Fahrzeug
Yeti Greenline 1.6 TDi mit AHK und Standheizung 23R6
Kilometerstand
210.000
Ja genau, neuere haben auch andere Technik und keinen Wärmestau......ein Hersteller denkt sich schon was dabei........
 
  • Start-Stop-Automatik und die AHK Beitrag #15
4tz3nhainer

4tz3nhainer

Dabei seit
11.01.2014
Beiträge
12.878
Zustimmungen
5.713
Ort
Mittelhessen
Fahrzeug
Cupra Formentor VZ5
Werkstatt/Händler
Auto Häuser Pohlheim
Kilometerstand
>5000
Fahrzeug
Octavia 4 RS iV Combi
Werkstatt/Händler
Autohaus Brass Gießen
Kilometerstand
>4000
Einfache Fragen zu beantworten ist nicht so dein Ding oder? :D

Mir ist klar dass der Yeti ein altes Auto ist, dass er thermisch so empfindlich ist war mir aber nicht bewusst.
Ich habe früher einen Yeti mit dem 1,8er TSI gefahren und der hatte auch mit über 2t am Haken keine thermischen Probleme.
 
  • Start-Stop-Automatik und die AHK Beitrag #16
dieselschrauber

dieselschrauber

Dabei seit
20.10.2012
Beiträge
1.708
Zustimmungen
419
Ort
31535 Neustadt am Rbg.
Fahrzeug
Yeti Greenline 1.6 TDi mit AHK und Standheizung 23R6
Kilometerstand
210.000
Na dann ist doch alles gut ......
 
  • Start-Stop-Automatik und die AHK Beitrag #17

Selbstfahrer

Dabei seit
10.03.2021
Beiträge
100
Zustimmungen
37
Welchen Sinn hat es die Start Stopp Automatik bei Hängerbetrieb dauerhaft zu deaktivieren?
Diese Frage wäre an die Programmierenden der im Yeti verwendeten Steuergeräte-Versionen zu stellen.
Es ist aber nunmal so wie beschrieben:
mit Anhängsel
- kein Start/Stop
- keine Rekuperation
- verändertes ESP-Verhalten
Egal, ob 2t-Hänger oder nur 'ne leere Cargo-Box. Zumindest, wenn das original Anhängerkupplungs-Steuergerät verwendet wird (bei Bus-eingebundenen Lösungen anderer Hersteller wahrscheinlich auch).
Die Erkennung erfolgt rein über die angeschlossenen Blink- und Rücklichtlampen ('2 aus 4'); dann werden busgesteuert die hinteren Parksensoren und die Nebelschlußleuchte am Fahrzeug deaktiviert. Kein(e) Mikro-Schalter in der Dose.
Beste Grüße!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Start-Stop-Automatik und die AHK Beitrag #18
fireball

fireball

BOFH
Moderator
Dabei seit
27.10.2014
Beiträge
14.615
Zustimmungen
6.030
Ort
Viernheim
Fahrzeug
Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~235PS
Kilometerstand
260.062
zu dem Tastkontakt aus #10

ob ein Anhänger dran ist oder nicht erkennt das Steuergerät an der Stromabnahme bzw Prüfströmen. Der Schalter in der Steckdose des Zugfahrzeugs dient dem mechanischen Abschalten der Nebelschlussleuchte im Zugfahrzeug.
Hast recht, ich hab grad nochmal geschaut - der Taster ist da tatsächlich nicht mehr vorhanden - und schaltet somit auch nicht die NSL ab (wird dann vom Bordnetzsteuergerät übernommen, ansonsten wäre ja eine freie Programmierung gar nicht möglich, wele Lampen als NSL genutzt werden).
 
  • Start-Stop-Automatik und die AHK Beitrag #19
Hubert_85

Hubert_85

Dabei seit
06.10.2021
Beiträge
552
Zustimmungen
360
Ort
Raum IN
Fahrzeug
Kamiq Scoutline 1,5 DSG (EZ 07/2021)
Werkstatt/Händler
Auto Götz, Beilngries
der Taster ist da tatsächlich nicht mehr vorhanden
vereinzelt gibt es noch 13-polige Steckdosen, die diese Schaltfunktion für die Nebelschlussleuchte des Zugfahrzeugs haben - idR wird der aber oft eingespart, weil das AHK Steuergerät das übernimmt. Bei der 7-poligen Steckdose ist er hingegen Standard. Der Schalter in der 13-poligen Dose ist eigentlich ein Relikt aus der Anpassungszeit von 7- nach 13-polig um Altfahrzeuge ohne AHK-Steuergerät auch direkt mit der 13-poligen Dose ausrüsten zu können. Nicht jeder wollte immer mit Adapter herumhantieren.
 
Thema:

Start-Stop-Automatik und die AHK

Oben