Start durch Anrollen möglich?

Dieses Thema im Forum "Skoda Roomster Forum" wurde erstellt von margretuerhard, 07.04.2015.

  1. #1 margretuerhard, 07.04.2015
    margretuerhard

    margretuerhard

    Dabei seit:
    12.06.2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Remscheid Lennep Albert Schmidt Allee 65 42897 Rem
    Fahrzeug:
    SKODA ROOMSTER 1,4 -63KW,
    Kilometerstand:
    26000
    MOIN,
    vorab -JA- schon mehrfach nutzen müssen ;( aber da war noch Restspannung drauf,
    NUR- diesmal ist die neue Batterie auf absolut NULL !
    (Abgestellt vor ca.4 Monaten).
    Möchte nicht am Ende des Hügels verkehrsbehindernd stehen bleiben 8)

    ...und ich weiß, daß Lenk- und Bremsservo nicht funktionieren.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Cordi

    Cordi
    Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Heiddorf
    Fahrzeug:
    O1 L&K TDI, O1 GLX SDI, 83er Golf 1 5-trg, 1er Cabrio G60
    Werkstatt/Händler:
    Auto Cordes LWL
    Kilometerstand:
    478320
    Wenn die Batteriespannung nicht vorhanden ist, wird das nix. Zum Zünden braucht er ja Strom.
    Anschieben funktioniert nur wenn entsprechende Spannung vorhanden ist, die eben nur für den Anlasser nicht ausreichend ist.


    ...getapatalked.
     
  4. Mexxin

    Mexxin

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    2.456
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 TDI-DPF
    Kilometerstand:
    76767
    Möglich ist es scon, aber die Chancen stehen schlecht.
    Cordi hat zwar recht - aber es wäre durchaus möglich, daß das was aus der LiMa kommt nach ein paar Metern zumindest soviel Spannung liefert, daß Motorsteuerung aufwacht und zünden möglich ist. Ist aber sehr vom Akkuzustand abhängig. dauert es zu lange bis der genug Spannung erlaubt (weil er ja sen LiMa Strom mal frißt), damit Steuergeräte erwachen, dann sind Deine "Anschieber" - oder auch der Hügel vorher zu Ende.
    Im Hügelfalle würde ich es nicht riskieren, oder kurz vor der Behinderungssituation abbremsen...
    Jedenfalls ist die nötige Strecke länger als üblich - bei defektem Akku mit Zellenschluß - seeeeeeeehr lange :whistling:
     
  5. spunk_

    spunk_

    Dabei seit:
    13.10.2013
    Beiträge:
    3.179
    Zustimmungen:
    94
    Fahrzeug:
    Rapid 1,2TSI 63kW
    Lichtmaschine liefert beim Anschieben.

    ist aber interessante Frage: wie schnell liefert die genug?
     
  6. #5 schreiber2, 07.04.2015
    schreiber2

    schreiber2

    Dabei seit:
    24.08.2006
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bayreuth
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI Kombi 103 KW
    Werkstatt/Händler:
    Fa. Scholz / Schleiz
    Kilometerstand:
    105000
    unabhängig davon ob das anschleppen möglich ist oder nicht:
    wie ist denn der Satz in der Betriebsanleitung zu werten: "... Gefahr eines Motorschadens ... mögliche Beschädigung des Kats ..."?

    Ist das realistisch oder will sich da Skoda gegenüber einem Fall absichern der einmal in tausend Versuchen vorkommt?
     
  7. #6 felicianer, 07.04.2015
    felicianer

    felicianer
    Moderator

    Dabei seit:
    16.05.2005
    Beiträge:
    10.084
    Zustimmungen:
    297
    Ort:
    01159 Dresden
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia 2.0 TDI "Best Of"
    Kilometerstand:
    127000
    Es besteht dadurch die Gefahr, dass unverbrannter Kraftstoff in den Kat kommt und dann dort schaden anrichten kann, wenn die Bude läuft und die Temperaturen zum entzünden reichen...
     
  8. #7 schreiber2, 07.04.2015
    schreiber2

    schreiber2

    Dabei seit:
    24.08.2006
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bayreuth
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI Kombi 103 KW
    Werkstatt/Händler:
    Fa. Scholz / Schleiz
    Kilometerstand:
    105000
    ja klar - lesen kann ich auch, so steht das in der Betriebsanleitung.


    Meine Frage zielte darauf ab ob das ein realistischer Vorgang ist oder nur die theoretische Möglichkeit das so etwas alle Jubeljahre einmal pro 20.000 Schadensfälle vorkommen kann.
     
  9. #8 felicianer, 07.04.2015
    felicianer

    felicianer
    Moderator

    Dabei seit:
    16.05.2005
    Beiträge:
    10.084
    Zustimmungen:
    297
    Ort:
    01159 Dresden
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia 2.0 TDI "Best Of"
    Kilometerstand:
    127000
    Naja - man sichert sich halt einfach ab.
    Ich habe meinen Felicia damals auch ein paar Mal anrollen lassen und es ist nichts passiert. Ich denke die Wahrscheinlichkeit, dass wirklich was passiert ist sehr gering.
    Aber um eben dieses geringe Risiko bei "unsachgemäßem Gebrauch" auszuschließen, ist das so formuliert.
     
  10. #9 schreiber2, 07.04.2015
    schreiber2

    schreiber2

    Dabei seit:
    24.08.2006
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bayreuth
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI Kombi 103 KW
    Werkstatt/Händler:
    Fa. Scholz / Schleiz
    Kilometerstand:
    105000
    war auch meine Vermutung.
    Aber ausprobieren würde ich es nicht unbedingt wollen.
     
  11. #10 Octarius, 07.04.2015
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    862
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Geht nicht. Die Lichtmaschine braucht einen kleinen Erregerstrom. Ist gar nichts mehr da wird sie auch keinen Strom liefern.
     
  12. spunk_

    spunk_

    Dabei seit:
    13.10.2013
    Beiträge:
    3.179
    Zustimmungen:
    94
    Fahrzeug:
    Rapid 1,2TSI 63kW
    wieso sollte die Lichtmaschine keinen Ladestrom liefern wollen?
    bzw. statt diesen nun als Ladestrom zu nutzen das eben für die Systemspannungsversorgung (also sowohl Elektronik und Zündung und den ganzen Kram)


    weil das Dimng ist auch nur ein beliebiger Generator... also umgedrehter Motor.
     
  13. #12 Octarius, 07.04.2015
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    862
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Weil sie keinen Erregerstrom und damit kein Magnetfeld hat.
     
  14. spunk_

    spunk_

    Dabei seit:
    13.10.2013
    Beiträge:
    3.179
    Zustimmungen:
    94
    Fahrzeug:
    Rapid 1,2TSI 63kW
    also kommt jetzt das Stichwort: Dynamo beim Fahrrad.


    edit: Korrektur: Unterschied: dauermagnetfeld gegen Elekgromagnetfeld darinnen.


    oha: es kann sich ein schwaches dauermagnetfeld gebildet haben (durch die Magnetisierung) ... ist nicht planbar.
     
  15. #14 schreiber2, 07.04.2015
    schreiber2

    schreiber2

    Dabei seit:
    24.08.2006
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bayreuth
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI Kombi 103 KW
    Werkstatt/Händler:
    Fa. Scholz / Schleiz
    Kilometerstand:
    105000
    ach spunk_, sei halt nicht so gemein.
    Man könnte ja als Stichwort auch allgemeiner das Wort Lorentzkraft schreiben.
     
  16. #15 fireball, 07.04.2015
    fireball

    fireball

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    5.488
    Zustimmungen:
    1.752
    Ort:
    Viernheim
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~215PS
    Kilometerstand:
    180600
    Wäre schön, wenn es so wäre, aber der Vergleich mit dem Fahrraddynamo ist nunmal falsch. Wenn die Batterie völlig tot ist (oder man sie ausbaut), liefert die LiMa eben genau keinen Strom.

    Mit Restspannung ist das alles recht unkritisch, bei absoluter Entladung bei Null -> leider verloren.
     
  17. spunk_

    spunk_

    Dabei seit:
    13.10.2013
    Beiträge:
    3.179
    Zustimmungen:
    94
    Fahrzeug:
    Rapid 1,2TSI 63kW
    zumindest nicht gesichert und planbar sondern zufällig und unplanbar (wegen Dauermagnetfeld darinnen)
     
  18. #17 fireball, 07.04.2015
    fireball

    fireball

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    5.488
    Zustimmungen:
    1.752
    Ort:
    Viernheim
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~215PS
    Kilometerstand:
    180600
    Ja ok, sollte ein Restmagnetfeld bestehen, hat man noch eine Chance, aber die ist eher gering einzustufen...
     
  19. Keks95

    Keks95

    Dabei seit:
    29.01.2014
    Beiträge:
    3.513
    Zustimmungen:
    519
    Ort:
    Münster
    Fahrzeug:
    Audi A3 Sportback Facelift 2.0 TDI 103kW
    Kilometerstand:
    81000
    Keine Chance zu überbrücken? Ansonsten, wie wärs mit ner neuen batterie?
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Mucki

    Mucki

    Dabei seit:
    29.06.2006
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Liessow
    Dieses Restmagnetfeld ist aber recht klein und die LIMA muss eine gewisse Drehzahl haben damit das funktioniert.
    Da muss man schon recht schnell schieben.
     
  22. Mexxin

    Mexxin

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    2.456
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 TDI-DPF
    Kilometerstand:
    76767
    Das bereits erwähnte Restmagnetfeld induziert einen geringen Strom, der das Erregerfeld in Gang bringt und schwupps - das Ding liefert. Ein Aufschaukeleffekt, der nicht unbedingt hohes extra Drehtempo benötigt.

    Ad Kat: DAS ist eine höchstspannende Frage in dem speziellen Fall, weil: Solange nicht ausreichend Spannung für das Steuergerät vorhanden ist, spritzt auch kein Treibstoff ein! D.h. der Kat kann in dem Zustand gar nicht viel "unverbrannten Kraftstoff" abkriegen.
    Seh ich also in dem Fall, also bei theoretisch startwilligem Motor unkritisch.
    Der Satz gilt eher für einen Motor, der partout nicht anspringen will - wobei, ein solcher nach längerem Orgeln etc. wohl mehr Kraftstoff im Kat eingelagert hat, weil ja immer brav eingespritzt wird - bis zum Ertränken des Kats. Dafür gibt es aber keine Warnhinweise im Handbücherl... ?(

    Jedenfalls (zu-)viel Sprit im Kat ist nicht gut - wodurch auch immer er reinkommt. Leere Batterie und anspringfreudiger Motor - unproblematisch imho.
    Volle Batterie und unwilliger Motor - schon gefährlicher. Leergestartet und dann noch anschleppen auf weite Strecke, weil imme rnoch nicht anspringt - wird gefährlich für den Kat...
     
Thema:

Start durch Anrollen möglich?

Die Seite wird geladen...

Start durch Anrollen möglich? - Ähnliche Themen

  1. Fabia III Tuning - Was ist am 1.2 TSI noch möglich?

    Tuning - Was ist am 1.2 TSI noch möglich?: Die Frage ist gestellt. Was kann man am F3 ohne größeren Aufwand machen, um mehr Leistung rauszuholen? Wie weit kann man den Motor pimpen? Welche...
  2. Der Zweitschlüssel schließt nicht - Motorstart allerdings möglich

    Der Zweitschlüssel schließt nicht - Motorstart allerdings möglich: Hallo zusammen, ich hatte gestern das Vergnügen, meinen gebrauchten Octavia 5E (Baujahr 2013) mit KESSY abzuholen. Folgendes Problem habe ich...
  3. Kaltlichtdiagnose deaktivieren möglich?

    Kaltlichtdiagnose deaktivieren möglich?: Hallo ,ist es möglich bei meinem Superb 2 die Kaltlichtdiagnose komplett zu deaktivieren? Und wer kann es ? Adresse 09: Zentralelektrik (J519)...
  4. RS TSi orgelt beim starten und kalter Außentemperatur

    RS TSi orgelt beim starten und kalter Außentemperatur: Hallo, mir ist aufgefallen, dass mein TSi morgens bei den sehr kalten Temparaturen (0 Grad und weniger) etwas orgelt, wenn ich in starten will....
  5. Pfeifen beim Start ( Diesel )

    Pfeifen beim Start ( Diesel ): seit neuestem hab ich ein pfeifen kurz bevor der Motor startet , kennt das noch jemand bzw. ist das noch jemanden aufgefallen? Oder ist das normal...