Stark eingelaufene Bremsscheiben hinten - Bringen gelocht geschlitze Scheiben die Lösung?

Diskutiere Stark eingelaufene Bremsscheiben hinten - Bringen gelocht geschlitze Scheiben die Lösung? im Skoda Superb III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Da hast du vollkommen recht, dass das leider nichts bringt für die hinteren Scheiben, außer einer starken Bremsung, die man natürlich auch mit dem...

Curetia

Dabei seit
21.05.2019
Beiträge
534
Zustimmungen
229
Ort
Berlin
Fahrzeug
Superb Combi Sportline 2.0 TFSI 4x4
Werkstatt/Händler
ŠKODA Autozentrum möbus
Kilometerstand
Ändert sich öfters mal
Da hast du vollkommen recht, dass das leider nichts bringt für die hinteren Scheiben, außer einer starken Bremsung, die man natürlich auch mit dem Fuß machen könnte. Hilft vielleicht nur wenn man sich mit dem Fuß nicht traut mal ordentlich zu bremsen 😂
Allerdings bin ich der Meinung, dass er während der Fahrt nicht die Stellmotoren benutzt, wenn du die EPB ziehst. Wir haben das mal bei einem Fahrsicherheitstraining gemacht und ich meine mich zu erinnern, dass er dabei ganz normal vorne und hinten gebremst hat und das nicht so weit entfernt von einer Vollbremsung war, daher geht das auch in Kurven, bei Regen und auch bei Schnee/Eis.
 

Marc_B

Dabei seit
14.02.2021
Beiträge
93
Zustimmungen
28
Ort
RP
Fahrzeug
Škoda Superb III Sportline 2.0 TDI 147kw, sowie 2x O3 vFl
Kilometerstand
Täglich mehr.....
.......
Die Hände sind von Brembo ( abgelöste Bremsbeläge aktuelle Themas bei den YT Autodocs) zu lassen. Bei Zimmermann reisen gern die Scheiben ( Gelochte etc.)
.....
Also bisher habe ich selbst noch keine Probleme mit Brembo gehabt. Bei beiden O3 (184 + 150 PS TDI) in der Familie waren bei 100 - 110 Tkm die Scheiben hin (jeweils starke Riefenbildung). Beim RS wurde vor 3 Jahren auf Brembo Xtra (sind gelocht) gewechselt, der 150 PS TDI November letzten Jahres ebenfalls auf die Brembo Xtra. Was soll ich sagen, keine Mängel am Material, keine Riefenbildung nach 80 Tkm beim RS, erste Beläge bei 60 Tkm gewechselt, der andere lief Corona bedingt nur 10 Tkm, von daher kann ich hier keine Langzeitaussage treffen.
Bei den Brembo Xtra gefällt es mir, dass die lackiert sind und daher nicht so zum rosten neigen. Beim S3 sehe ich halt schon nach wenigen Tkm Rostansätzen (äußerer Rand + Bereich Radaufnahme/"Dome"), sieht halt sch...... aus (hatten aber die O3 mit den Werksscheiben auch).
Bin daher am überlegen die originalen Scheiben + Beläge alleine schon aus optischen Gründen zu wechseln. Wenn man Scheiben + Beläge selbst wechselt, ist es preislich sogar überschaubar.
 

Erzi

Dabei seit
24.09.2017
Beiträge
1.797
Zustimmungen
531
Finde für den Superb 3 150 PS gar keine Brembo Xtra für die Hinterachse
 

4tz3nainer

Dabei seit
11.01.2014
Beiträge
10.705
Zustimmungen
4.041
Ort
Mittelhessen
Fahrzeug
Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
Werkstatt/Händler
Autohaus Brass Gießen
Kilometerstand
>100000
Gibt es auch nicht. Wenn es geschlitzt oder gelocht sein soll kommst du an EBZ nicht vorbei.
 

Erzi

Dabei seit
24.09.2017
Beiträge
1.797
Zustimmungen
531
Sollen das die einzigen sein die es gelocht oder geschlitzt gibt? Ich weiß nicht was ich nehme. Aber die originalen möchte ich eigentlich nicht mehr. Schon von der Optik her.... diese Rostdinger will ich nimmer wegen den Felgen. Sind die originalen überhaupt coated? Und welche sind richtig gut rostgeschützt. vorallen innen auf dem "Topf", was man immer durch die Speichen sehen kann. Klar das die Auch gut funktionieren sollen.
 

Mccarp

Dabei seit
23.07.2019
Beiträge
826
Zustimmungen
306
Fahrzeug
Skoda Octavia Combi RS 3 2,0
Gegen den Rost kannst du was machen
Habe schwarze Farbe genommen (Hochtemperatur Lack) ,alles angeklebt und los
 

Chris83

Dabei seit
23.06.2020
Beiträge
305
Zustimmungen
48
Ort
Künzell
Fahrzeug
Skoda Superb 3V 1.8 L&K
Ich hab seit November die brembo coated Scheiben und die passenden Beläge montiert. Seitdem ist alles in Ordnung. Kein Rost, keine Geräusche und keine Riefenbildung. Mal schauen, wie es in einem Jahr aussieht. Aber ich hatte brembo schon auf meinem 1z RS, weil ich mit ATE zweimal Probleme hatte. Daher würde ich sie empfehlen
 

Marc_B

Dabei seit
14.02.2021
Beiträge
93
Zustimmungen
28
Ort
RP
Fahrzeug
Škoda Superb III Sportline 2.0 TDI 147kw, sowie 2x O3 vFl
Kilometerstand
Täglich mehr.....
Finde für den Superb 3 150 PS gar keine Brembo Xtra für die Hinterachse
Vielleicht überlesen, hatte geschrieben unsere beiden O3 wurden auf Brembo Xtra umgestellt. Ich überlege aber aktuell auf Grund der Korrosion beim S3 nicht so lange mit dem Wechsel zu warten bis Beläge und/oder Scheibe hin sind. Ich bin mittlerweile vielleicht etwas zu pingelig geworden und möchte nicht auf so einen "Rostklumpen" schauen.

Das mit dem finden ist so eine Sachen - für meinen 147 kw Traktor werden aktuell noch keine Komponenten bei Brembo & Co (gibt ja auch andere) gelistet. Die Verbauten Bremsen (VA: 1ZK / HA: 2EM) gibt es bei anderen Fahrzeugen in der VAG jedoch schon länger, aber das leidige Thema mit der Umschlüsselung und verbundener Freigabe/Zulassung.......
 

Erzi

Dabei seit
24.09.2017
Beiträge
1.797
Zustimmungen
531
Ich hab seit November die brembo coated Scheiben und die passenden Beläge montiert. Seitdem ist alles in Ordnung. Kein Rost, keine Geräusche und keine Riefenbildung. Mal schauen, wie es in einem Jahr aussieht. Aber ich hatte brembo schon auf meinem 1z RS, weil ich mit ATE zweimal Probleme hatte. Daher würde ich sie empfehlen
Na seit November ist jetzt auch noch nicht soviel Zeit vergangen. Also wenn die da schon richtig sch... aussehen würden....
Meine sahen auch nicht so schnell Sch... aus und Riefen usw. hab ich erst seit ca. dem 3. Jahr und über 40000km. Hier liest man ja von einigen das man schon ziemlich früh Probleme haben kann. Schlechtes Tragbild, Riefen und Verschleiß unter aller Kanone bei unter 10000 km. Davon bin ich zum Glück nicht betroffen.
 

Marc_B

Dabei seit
14.02.2021
Beiträge
93
Zustimmungen
28
Ort
RP
Fahrzeug
Škoda Superb III Sportline 2.0 TDI 147kw, sowie 2x O3 vFl
Kilometerstand
Täglich mehr.....
Meiner Meinung nach sollte eine Bremsscheibe je nach Fahrweise bzw. Fahrzeug eigentlich mindestens 100 Tkm halten. Schließlich ist das Verschleißteil ja der Belag, dieser soll sich abnutzen und nicht die Scheibe!
 
#
Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

irixfan

Dabei seit
17.03.2012
Beiträge
3.755
Zustimmungen
1.476
Ort
Stralsund
Fahrzeug
Škoda Superb 3V3 Sportline (vFL) - TSI 2.0 (162 kW)
Kilometerstand
57500
und nicht die Scheibe

Nicht mal unter Idealbedingungen! Bei simplen Stahl wird auch dort selbstverständlich die Oberfläche abrasiv bearbeitet. Über das gesamte Temperaturband einer Bremsung verändert sich auch das Oberflächengefüge der Scheibe. Das ist nun mal schlichte Physik, sonst würde die Kiste ja auch nicht zum stehen kommen. Bei Keramikscheiben sieht das etwas anders aus, aber auch dort tritt Verschleiß an der Scheibe auf.
Zurück zum Thema: Mein SL ist gerade wegen Ölwechsel in der Werkstatt und der Werkstattmeister meines Vertrauens legte mir gerade dringend einen Wechsel der hinteren Scheiben nahe. Das Angebot des OEM-Satzes habe ich dankend abgelehnt und werde wohl die Black Dash ins Auge fassen.
 

Marc_B

Dabei seit
14.02.2021
Beiträge
93
Zustimmungen
28
Ort
RP
Fahrzeug
Škoda Superb III Sportline 2.0 TDI 147kw, sowie 2x O3 vFl
Kilometerstand
Täglich mehr.....
Nicht mal unter Idealbedingungen! Bei simplen Stahl wird auch dort selbstverständlich die Oberfläche abrasiv bearbeitet.
War von mir vielleicht etwas falsch ausgedrückt. Klar nutzt sich die Scheibe auch ab - sonst gäbe es keine Angabe bezüglich der Verschleißgrenze. Aber im Vergleich zu den Belägen findet weniger Abrieb statt, pro Scheibe habe ich 2-3 Wechsel der Beläge, die Scheiben selbst wurden gewechselt wegen den Riefen (und der Rostoptik) aber nicht weil die Verschleißgrenze erreicht wurde. Früher wurden ja Scheiben gerne nochmal plangedreht.
 
Thema:

Stark eingelaufene Bremsscheiben hinten - Bringen gelocht geschlitze Scheiben die Lösung?

Oben