Stark eingelaufene Bremsscheiben hinten - Bringen gelocht geschlitze Scheiben die Lösung?

Diskutiere Stark eingelaufene Bremsscheiben hinten - Bringen gelocht geschlitze Scheiben die Lösung? im Skoda Superb III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo Skoda Fans, Gestern habe ich meine Winterreifen runter geworfen. Dabei mußte ich feststellen dass die Bremsscheiben hinten stark...

Ölis Superb

Dabei seit
17.10.2020
Beiträge
34
Zustimmungen
16
Hallo Skoda Fans,

Gestern habe ich meine Winterreifen runter geworfen.
Dabei mußte ich feststellen dass die Bremsscheiben hinten stark eingelaufen sind.
Da ich in wenigen Wochen zur HU muss müssen die Scheiben hinten getauscht werden.
Mein Reifenhändler sagte mir dass er dieses Bild bei Autos aus dem VW-Konzern mit elektrischer Handbremse und ACC sehr oft sieht.
Nun stellt sich die Frege ob man erneut die originalen Bremsscheiben ( bei mit Vollmaterial nicht innen belüftet bei einem 190PS TDI) einbauen soll, oder zu gelochen bzw. gelochen und geschlitzen Scheiben wechseln soll? Das soll die Neigung zur Riefenbildung deutlich minderen / abstellen.

Ich habe hier im Netz dazu verschiedene Hersteller gefunden.
Zimmermann Sport Coat Z Voll, gelocht Beschichtet 282 mm für rund 70€ / Stück
Rotinger Voll, gelocht / geschlitzt, beschichtet 300mm für rund 77€ / Stück
maXgear Voll, gelocht / geschlitzt, beschichtet 300mm für rund 78€ / Stück mit der Angabe " Für Fahrzeugen mit elektrischer Festestellbremse"

Hat hier jemand Erfahrung mit solchen gelochten / geschschltzten Bremsscheiben auf seinem Superb?
Positive Erfahrung mit solchen Scheibenbremsen habe ich schon gesammelt, aber auf einer ganz anderen Art Auto - einem kleinen Roadster von FIAT einer Barchetta
Doch zwischen den beiden liegen Welten
 

Lutz 91

Dabei seit
14.01.2013
Beiträge
18.327
Zustimmungen
5.415
Fahrzeug
SIII 280, L&K Lava-Blau
Werkstatt/Händler
Autohaus

 

HHYeti

Dabei seit
07.05.2016
Beiträge
2.221
Zustimmungen
903
Fahrzeug
Kodiaq Soleil TDI 140kW 01/20 - "Bärchen"
Werkstatt/Händler
Auto Götz / Beilngries
Kilometerstand
noch nicht nennenswert
Mein Reifenhändler sagte mir dass er dieses Bild bei Autos aus dem VW-Konzern mit elektrischer Handbremse und ACC sehr oft sieht.
das hat mit der Parkbremse und ACC rein gar nichts zu tun - mein Yeti hatte keines von Beiden und trotzdem waren hinten mit 33Tkm die Scheiben Schrott. Das liegt einfach an der straffen Hinterachse um auch beladen noch Fahrstabilität zu bringen - dadurch bremst er hinten kaum mit und die Bremsen verrotten.
Im Übrigen ist das kein VW-Konzernproblem, sondern zieht sich bei allen Marken durch - da hilft nur kräftigeres Brfemsen oder wenn das vom Fahrprofil her nicht passt die Bremse hinten rechtzeitig wechseln lassen. Laut meinem Händler, bis 3 Jahre und 25Tkm, läuft das über Gewährleistung.
 

norman506

Dabei seit
24.02.2017
Beiträge
523
Zustimmungen
147
Ort
Mittelhessen
Fahrzeug
Superb iV
Werkstatt/Händler
Brass
Kilometerstand
1000
Die Bremsen an meinen IV haben 6000km und 6 Monate gehalten;-) danach Schrott
 

Bernie

Dabei seit
29.10.2008
Beiträge
242
Zustimmungen
59
Ort
Mannheim
Fahrzeug
Roomster Cycling
Werkstatt/Händler
Skoda-Händler Auto Ernst
Kilometerstand
4000
Das liegt hauptsächlich am Material. Nimm nicht die Originalen von Skoda,
ausser teurer, schlechtes Material.
Nimm TWR oder ähnliches auch keine von ATE.
Aussage von Fachleuten, die täglich mit Bremsen zu tun haben.

Grüsse von Bernie
 

4tz3nainer

Dabei seit
11.01.2014
Beiträge
10.706
Zustimmungen
4.041
Ort
Mittelhessen
Fahrzeug
Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
Werkstatt/Händler
Autohaus Brass Gießen
Kilometerstand
>100000
Bin ich froh dass ich nicht auf diese Fachleute gehört und ATE verbaut habe. Die Beläge werden jetzt nach 85tkm getauscht. Die Scheiben halten noch mal das doppelte.
 

Selbstfahrer

Dabei seit
10.03.2021
Beiträge
5
Zustimmungen
1
Hallo,
vorn sollten dann auch gelochte/geschlitzte Scheiben verbaut sein bzw. werden.
Als ich kürzlich die Bremsen hinten erneuern mußte und dabei auf gelocht/geschlitzt umsteigen wollte, hieß es:
gelocht/geschlitzt nur an der HA ist nicht zulässig.
(VA solo und VA+HA sind natürlich möglich.)

Ich hatte den Wagen mit frisch erneuerten, normalen Scheiben vorn übernommen und wollte diese nach ~20Tkm nur deshalb noch nicht rausschmeißen.

Ob vorn und hinten dann das gleiche System (gelocht, geschlitzt, gerillt) oder gar der gleiche Hersteller ran muß oder doch nur sollte, hab ich nicht erfragt.

Die ausgezeichnete Haltbarkeit von den ATE PowerDisks kann ich bei zwei Fahrzeugen (VA solo) bestätigen. Allerdings ist der Einbau >10 Jahre her; über die aktuelle (evtl. schlechtere) Qualität kann ich leider nichts sagen.
FrOstern! Selbstfahrer
 

Bernie

Dabei seit
29.10.2008
Beiträge
242
Zustimmungen
59
Ort
Mannheim
Fahrzeug
Roomster Cycling
Werkstatt/Händler
Skoda-Händler Auto Ernst
Kilometerstand
4000
Wie alles im Leben, ist nichts unendlich auf dieser Welt. War früher das Material von ATE erste Wahl für Bremsen
, so haben die sich wohl aus Kostengründen dazu entschlossen, Kosten am Material einzusparen.
Mit dem Effekt, dass die Qualität darunter wohl gelitten hat.
Bin selbst kein Fachmann, aber im Moment lassen diese die Finger von ATE.
Das nur zur Info, muss nicht in Stein gemeisselt sein.

Bernie
 

Ölis Superb

Dabei seit
17.10.2020
Beiträge
34
Zustimmungen
16
Hallo Bernie,

Die Werkstatt wo ich die Räder habe wechseln lassen, hat mich darauf aufmerksam gemacht dass mit gelochten / geschlitzten Scheiben die Beläge "sauber" gezogen werden, und die Scheiben nicht überhitzen.
Der 4X4 Superb hat hinten sogar innen belüftete Scheiben, die dann auch noch gelocht / geschlitzt bestellt werden können. Laut der freien Werkstatt soll damit das Problem beseitigt sein.
Es scheint sich also um einen Konstruktionsfehler bei der originalen Materialauswahl zu handeln?
Fakt ist, dass mein Auto in 4 Jahren beim Erstbesitzer kaum 50.000 Km gelaufen ist - also Kurzstrecke.
Die Riefen waren beim Kauf im September noch nicht drin, aber mit der Umrüstung auf die Winterreifen in 16" konnte ich bei Schnee feststellen dass die Regelsysteme verstärkt arbeiten mußten. Das dürfte ein Grund sein.
Als Langstreckenpendler mit 98% Autobahnanteil bin ich nicht der Dauerbremser
Mein Superb muss im Juni zur HU beim TÜV, also frag ich mal nach was die vom TÜV so meinen.
Schließlich sorgen die Beruflich dafür dass einem die Bremsen nicht verlassen.
Die Aussage von Selbstfahrer dass gelocht / geschlitzte Scheiben nur auf beiden Achsen gleichzeitig gefahren werden dürfen, werde ich da hinterfragen. Denn ich kenne Autos mit Stern die vorne "normale" Scheiben haben, die hinten aber gelocht und geschlitzte haben!
 

4tz3nainer

Dabei seit
11.01.2014
Beiträge
10.706
Zustimmungen
4.041
Ort
Mittelhessen
Fahrzeug
Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
Werkstatt/Händler
Autohaus Brass Gießen
Kilometerstand
>100000
Bist du sicher dass du hinten belüftete Scheiben hast?
Das wäre ein ganz neue Mischung. Vorne die kleine 16 Zoll Bremse, und hinten die größere vom 280er oder O3 RS.
 

Ölis Superb

Dabei seit
17.10.2020
Beiträge
34
Zustimmungen
16
Nein mein Supberb ist ein 190 PS TDI und ist kein 4x4, hat hinten Vollmateril - Scheiben 300mm.
Ich bin nur vom Vorbesitzer mit 16" Winterreifen gestraft worden, die ich den nächsten Winter ganz bestimmt nicht mehr fahren werde.
 

Curetia

Dabei seit
21.05.2019
Beiträge
535
Zustimmungen
229
Ort
Berlin
Fahrzeug
Superb Combi Sportline 2.0 TFSI 4x4
Werkstatt/Händler
ŠKODA Autozentrum möbus
Kilometerstand
Ändert sich öfters mal
Ich glaube auch nicht, dass er hinten belüftete Scheiben hat, weil dann müsste er vorne auch die große Scheibe haben und könnte keine 16“ Felgen fahren.
Nur der große Benziner hat hinten belüftete Scheiben, aber er braucht dann auch mindestens 17“ Felgen. Beim großen Benziner gibt es hinten übrigens weit weniger Probleme mit der Bremsscheibe als bei den anderen (nicht belüfteten).
 

4tz3nainer

Dabei seit
11.01.2014
Beiträge
10.706
Zustimmungen
4.041
Ort
Mittelhessen
Fahrzeug
Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
Werkstatt/Händler
Autohaus Brass Gießen
Kilometerstand
>100000
Wobei man aber auch dort die schlechtere Qualität bemerkt.
Ich fahre die größere Anlage auf dem RS. Wenn dieser mit angezogener Handbremse übers Wochenende steht sind die Beläge immer festgebacken.
Das hatte ich so beim S3 mit den ATE Belägen und Scheiben noch nie.
 

Curetia

Dabei seit
21.05.2019
Beiträge
535
Zustimmungen
229
Ort
Berlin
Fahrzeug
Superb Combi Sportline 2.0 TFSI 4x4
Werkstatt/Händler
ŠKODA Autozentrum möbus
Kilometerstand
Ändert sich öfters mal
Ja da hast du recht, ich hatte das letztens auch, dass die Beläge dort festgebacken waren. Ich schau mir das mal an wie lange die Scheiben und Klötze halten und dann werde ich überlegen was ich mache. Ich habe aber noch keine Ahnung auf was ich danach wechseln soll (ATE oder EBC oder was ganz anderes). Die Scheiben in meinem letzten Auto (E36) haben über 90.000km gehalten und waren immer noch ok. Das werden die hier vermutlich nicht schaffen.
 

Ölis Superb

Dabei seit
17.10.2020
Beiträge
34
Zustimmungen
16
Hallo hier kommt der Erleuchtete direkt vom hiesigen GTÜ -Prüfer in Hermeskeil!:D
Der Herr Prüfer sagte eindeutig dass er viele Autos mit eingelaufenen Bremsscheiben / elektrischer Handbremse die Plakette verweigere. Dann hat er sich meinen Fahrzeugschein geschnappt und die Liste mit den gelocht und geschlitzen Scheiben in einem Computer gehämmert. Zitat:"Diese sind alle für den Superb zugelassen und dürfen ohne Einschränkung und ohne Eintrag pro Achse gefahren werden! Auch wenn vorne die originalen Scheiben verbaut sind, dürfen hinten die gelocheten und geschlitzten gefahren werden".:thumbup:
Der Prüfer meinte dass die originalen Scheiben sehr empfindlich seien, und er deshalb zu den gelochten / geschlitzten z.B. maXgear Voll, gelocht / geschlitzt, beschichtet 300mm für rund 78€ / Stück mit der Angabe " Für Fahrzeugen mit elektrischer Festestellbremse" raten würde.
Bei Fahrzeugen wie der Mercedes A & C - Klasse würden solche eingelaufenen Scheiben eher selten auf der Prüfbahn auftauchen. Und das sind die wo solche Scheiben oberhalb von 190PS verbaut sind.
 

Erzi

Dabei seit
24.09.2017
Beiträge
1.797
Zustimmungen
531
Was hat das eigentlich mit der Feststellbremse zu tun? Also das Auto steht und die Bremse hält das Auto fest. Dabei ist es doch völlig wurscht ob die Bremse mechanisch per Seilzug und Handhebel angezogen wird oder mit den elektrischen Stellmotoren angedrückt wird.
 

Chris83

Dabei seit
23.06.2020
Beiträge
306
Zustimmungen
48
Ort
Künzell
Fahrzeug
Skoda Superb 3V 1.8 L&K
Wie benutzt ihr denn die elektrische Handbremse? Löst ihr sie per Knopfdruck oder fahrt ihr einfach los? Weil dann reist sie sich los. Zumindest tut es immer einen Schlag. Hab das nur die ersten Tage so gemacht. Seitdem löse ich sie erst per Knopfdruck. Vielleicht ist das ja der Fehler bei manchen? Ich hab übrigens im Dezember auf Brembo gewechselt
 

Erzi

Dabei seit
24.09.2017
Beiträge
1.797
Zustimmungen
531
Ich mach gar nix. Stelle auf D und gebe Gas. Da reißt sich auch nichts los. Vorher den Gurt anlegen hilft auch weiter.
 
#
Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Curetia

Dabei seit
21.05.2019
Beiträge
535
Zustimmungen
229
Ort
Berlin
Fahrzeug
Superb Combi Sportline 2.0 TFSI 4x4
Werkstatt/Händler
ŠKODA Autozentrum möbus
Kilometerstand
Ändert sich öfters mal
Ja ich habe das auch so gemacht, dass ich einfach den Gang eingelegt habe und vorsichtig Gas gegeben habe. Wenn das Auto länger stand und es draußen steht scheinen die Bremsklötze irgendwie "festzubacken". Ich werde jetzt wohl auch öfters per Knopfdruck die Bremse lösen.
 

Gast138044

Guest
Das liegt hauptsächlich am Material. Nimm nicht die Originalen von Skoda,
ausser teurer, schlechtes Material.
Nimm TWR oder ähnliches auch keine von ATE.
Aussage von Fachleuten, die täglich mit Bremsen zu tun haben.

Grüsse von Bernie
Wieder eine mit viel Meinung ohne Fachwissen🤦🏻‍♂️.
Zum einen lautet es TRW nicht TWR 😂.Allerdings steht ATE nicht schlechter da als TRW. Letzteres wird bevorzug in Freien Werkstätten verbaut.

Deine Fachleute wieder diese typische Stammtisch gequetschte. Nicht mehr nicht weniger.
Auch die Behauptung mit OEM Scheiben, samt schlechteren Material sorry dümmer gehts nimmer.

Schädlich für jede Bremse sind jeher, lange Standzeiten des Fahrzeuges. Gerate auch an der HA ein Thema wenig ( Kombi) gewischt auf der HA.

Empfehlung jeher regelmäßig kräftiges Bremsen. Das auch die HA in Arbeit kommt.

Sanftes Bremsen ( ökologisch) schadet jeher der HA.

OEM Scheiben laufen ebenfalls von ATE, TRW etc. vom Band 😂

Bei der manuellen Handbremse hilft auch regelmäßig nachstellen. Das die HA nicht verrottet.

Daher jeher, wenn Erstausrüster dann ATE, gefolgt von TRW.

Die Hände sind von Brembo ( abgelöste Bremsbeläge aktuelle Themas bei den YT Autodocs) zu lassen. Bei Zimmermann reisen gern die Scheiben ( Gelochte etc.)

Empfehlung daher, wenn es keine OEM sein soll. ATE damit haben wir auch in der Werkstatt bisher keine Auffälligkeiten.

Fahre die seit Jahren auch Privat ohne Probleme. Auch keine Verrottung oder ähnliches. Wenn man die Bremse auch mal fordert.
 
Thema:

Stark eingelaufene Bremsscheiben hinten - Bringen gelocht geschlitze Scheiben die Lösung?

Oben