Standheizung contra Warmlaufen

Diskutiere Standheizung contra Warmlaufen im Skoda Fabia I Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Mit der Kälte kamen hier im Forum auch die Berichte über die Standheizungen wieder auf. Ich habe diese mit Ineresse gelesen und auch etwas auf den...

Fäbu

Guest
Mit der Kälte kamen hier im Forum auch die Berichte über die Standheizungen wieder auf. Ich habe diese mit Ineresse gelesen und auch etwas auf den Seiten der Hersteller herumgewühlt.

Dabei ist mir als Garagenparkierer und deshalb wohl "nicht-Standheizung-Besitzer" aufgefallen, dass der Benzinverbrauch mit ca. 0,5l/h angegeben wird. Stehe ich mit meinem Fabia TDI an der Ampel, zeit der Bordcomputer ebenfalls meistens 0,5l/h an. M.a.W. braucht eine Standheizung so viel Benzien/Diesel wie der Fabia im Standgas. Ja uns was überlegt sich da der unwissene Laie? "Warum eine Standheizung kaufen, wenn ich das Auto einfach warmlaufen lassen kann?"

Gut, es gibt sicher x-Faktoren, die für die Standheizung sprechen, wie z.B.
- Warumlaufen lassen ist nicht gut für Motor,
- Zeitschaltuhr/Fernbedienung usw.)

Aber schlussendlich habe ich mich aus ökologischen Gründen gefragt, weshalb das Warmlaufen lassen (zumindest hier in der Schweiz) verboten ist, wenn eine Standheizung, die erlaubt ist, gleich viel Kraftstoff zehrt und damit wohl zumindest in ähnlichem Masse Schadstoffe ausstösst...

Nun, das sind so ein paar morgendliche Gedanken von mir, vielleicht möchte sie ja jemand kommentieren ;-)

Grüsse aus dem Süden - aber auch hier ist's kalt - Fäbu
 

toaster

Forenurgestein
Dabei seit
09.11.2001
Beiträge
1.312
Zustimmungen
7
Ort
kurz vor dem Sauerland
Ganz einfach....

Starte mal deinen Motor bei -8°C. Bis sich der Innenraum wirklich aufgeheizt hat und die Scheiben eisfrei sein (gut, in der Garage kein Thema - aber da kannst auch keine SH betreiben) vergehen einige Stunden. Wenn es überhaupt klappt. Außerdem verbraucht ein kalter Motor wesentlich mehr als 0,5L/h.

Keine Alternative...
 

marcelh

Guest
Was meinst du mit "einige Stunden". Bei -10 Grad und 1,5 biss 2 cm dicke Eis Schicht dauerte es 30 Minuten biss Innen so warm war dass ich da nackt sitzen könnte und der Eis ging auch ohne Mühe weg. Dass habe ich vor einem Monat persönlich probiert.
 

RalphB

Dabei seit
18.02.2002
Beiträge
1.050
Zustimmungen
51
Ort
01728 Bannewitz
Fahrzeug
1960er Felicia, Š100 in Restaurierung, 1000MB zur Zeit außer Betrieb und aktuell einen Enyaq iV 80 und einen O1 Combi
Hallo zusammen,

ich könnte mir vorstellen, dass schon die Abgaswerte stark unterschiedlich sind. Im Motor wird ja nicht kontinuierlich verbrannt, sondern immer wieder neu gezündet. Dadurch ist der Schadstoffausstoss beim warmlaufenden Motor viel höher als bei einer gleichmässig abbrennenden Flamme.
Ausserdem wird beim Motor ein (möglichst grosser) Teil der Energie des Kraftstoffs in Bewegungsenergie umgewandelt. Die Wärme ist ja dort eher unerwünscht (Mehr Abwärme=schlechterer Wirkungsgrad).
Alles in allem sollte aus diesen Gründen eine Standheizung das Fahrzeug wesentlich schneller erwärmen als ein laufender Motor.
Ab Ende Februar kann ich dann genaueres dazu berichten, dann kommt der Neue. Mit Standheizung *g*.

Viele Grüsse
Ralph
 

Angus

Dabei seit
19.11.2001
Beiträge
162
Zustimmungen
0
Fahrzeug
Fabia 1.4i 16v Elegance
Werkstatt/Händler
Zbinden AG, Laufen
Kilometerstand
129371
Hi Folks

Ich weiss nicht wie es in D ist aber in der CH ist das 'Warmlaufenlassen' verboten, nur so am Rande.

Tschü
 

toaster

Forenurgestein
Dabei seit
09.11.2001
Beiträge
1.312
Zustimmungen
7
Ort
kurz vor dem Sauerland
Original von marcelh
Was meinst du mit "einige Stunden". Bei -10 Grad und 1,5 biss 2 cm dicke Eis Schicht dauerte es 30 Minuten biss Innen so warm war dass ich da nackt sitzen könnte und der Eis ging auch ohne Mühe weg. Dass habe ich vor einem Monat persönlich probiert.

Jaja, nur heizt dein Benziner ungleich größer als der TDI...

Alles in allem, es ist sowohl technisch als auch okölogisch und ökonomisch keine Alternative...
 

fabicountry

Guest
Hi allemiteinader

Auch in D ist das warmlaufen lassen im Stand verboten.
Dies aus Umweltschutzgründen.

Aber es ist ja schon seit langem bekannt, daß ein warmlaufen im Stand sehr schädlich für den Motor ist.
Der Motor- und Getriebeblock werden stark unterschiedlich aufgeheizt, was zur Zerstörung von Dichtungen führt.

Auch die Zylinderkopfdichtung kann hierbei schnell vernichtet werden.

Eine Standheizung dient im wesentlichen dazu, den Innenraum aufzuwärmen. Dies ist etwas ganz anderes als über die Motorwärme zuerst den Motorraum zu erhitzen.

Also warmlaufenlassen ist nicht nur reine Geldfrage.

Gruß Fabicountry
 

Foxboy

Guest
Öh, dass Warmlaufenlassen *eigentlich* verboten ist, war mir schon immer bekannt. Meine Frage: Was macht Ihr, wenn es so sehr gefroren hat, dass das Eis sogar schon innen an der Scheibe ist? Da *muss* ich den Wagen doch warmlaufenlassen, weil ich es anders nicht wegbekommen, schon aus Gründen der Verkehrssicherheit, oder?

Fox
 

mucki

Guest
Tach auch

also ich habe jetzt wie es so kalt war (-5 Grad und darunter) mein Auto bei der Arbeit auch warmlaufen lassen.
20 min vorher angemacht und dann zum Feierabend
einsteigen in ein mollig warmes Auto ohne Scheiben kratzen.
Und "Foxboy" hat schon recht ,wenn es innen so kalt ist
das der Atem an der Scheibe friert ist die Sicht fast null.
Sicherlich wäre eine Standheizung effektiver, ist aber auch sehr viel teurer.
Das das warmlaufen lassen verboten ist, ist mir schon bekannt. Aber lieber lasse ich das Auto morgens 5 min
warmlaufen und habe die Scheibe aussen und innen frei
als das ich blind fahre.
Diejenigen die sich so ein Verbot ausdenken holen ihr
Auto morgens aus der geheizten Garage oder haben
einen Fahrer.
Soweit meine Meinung dazu
 

TDI-Schrauber

Dabei seit
02.10.2002
Beiträge
302
Zustimmungen
0
Original von Fäbu

Aber schlussendlich habe ich mich aus ökologischen Gründen gefragt, weshalb das Warmlaufen lassen (zumindest hier in der Schweiz) verboten ist, wenn eine Standheizung, die erlaubt ist, gleich viel Kraftstoff zehrt und damit wohl zumindest in ähnlichem Masse Schadstoffe ausstösst...

Hallo!

Du vergisst dabei aber etwas ganz wesentliches. Die Standheizung ist dafür gebaut die maximal mögliche Menge der im Kraftstoff enthaltenen Energie als Wärme ins Kühlwasser zu bringen, was sie auch in sehr hohem Masse (>85%) schafft.

Der Motor soll möglichst viel der Energie in Bewegung umsetzen, er produziert die Wärme als Abfall und davon geht das meiste durch den Auspuff.

Ein kalter Motor wird sehr stark angefettet, weil auf den kalten Einlasskanälen und der Zylinderwand ein grosser Teil des Kraftstoffes niederschlägt und für die Gemischbildung verloren geht. Vergleiche dazu den Momentanverbrauch direkt nach dem Kaltstart bei -10° und den Verbrauch bei warmen Motor. Der kalte Motor produziert extrem viel HC und CO (unverbrannte Kohlenwasserstoffe und Kohlenmonoxyd). Daran kann auch der Katalysator nichts ändern, der ist ja auch noch kalt und damit unwirksam.
Die Gesamtschadstoffbilanz ist mit Standheizung günstiger.

Das Anfetten des Gemisches (sowie die erhöhten Widerstände durch kaltes Öl) lassen den Verbrauch stark steigen. Ich kann aus eigener Erfahrung (wie auch durch Messungen) sagen, dass mit Standheizung der Gesamtkraftstoffverbrauch SINKT wenn die Aussentemperaturen unter 0° gehen. Der kalte Motor braucht nicht nur viel Kraftstoff, er gibt auch kaum nennenswert Wärme ins Kühlwasser ab. Das meiste geht durch den Auspuff. Die Standheizung hat immerhin 5,2kW an Nennwärmeleistung und sie verwandelt den Kraftstoff zu über 85% in Wärme.

Und ganz nebenbei schont sie den Motor, weil der Verschleiss des Kaltstarts wegfällt. Und natürlich hast Du einen gewaltigen Komfortgewinn. Du musst nicht Eiskratzen und brauchst Dich nicht mit der dicken beengenden Jacke hinters Steuer setzen. Dafür braucht meine Standheizung 20-30 Minuten und verbraucht dabei 0,2l Kraftstoff. Laut MFA braucht der Motor im Warmlauf 1,4l Kraftstoff pro Stunde.
ABER: es werden höchstens 30% der Energiemenge als Wärme ist Kühlwasser abgegeben. Wer heizt das Auto also ökonomischer an ?

BYE
TDI-Schrauber
 
#
Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Ralf_Rhein-Main

Guest
Hallo,

sicher doofe Frage, aber selbst im Internet hab ich keine Antwort gefunden:

darf man eine Standheizung verwenden, wenn diese in der Tiefgarage benutzt wird?

DANKE!!!
 
Thema:

Standheizung contra Warmlaufen

Sucheingaben

standheizung pro contra

,

autostandheizung verboten

,

pro und contra standheizung

,
standheizung tiefgarage
, standheizung pro und kontra skoda, pro contra standheizung, pro und kontra standheizung kfz
Oben