Standheizung beim Diesel - Eure Erfahrungen

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia II Forum" wurde erstellt von Wasofant, 27.11.2013.

  1. #1 Wasofant, 27.11.2013
    Wasofant

    Wasofant

    Dabei seit:
    05.10.2013
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Allgäu
    Fahrzeug:
    Octavia Kombi L&K - 2.0TDI
    Kilometerstand:
    48000
    Hallo Gemeinde...

    Habe mir nun einige Angebote für eine Standheizung machen lassen. Habe dazu noch ein paar Fragen, die ich gerne von Leuten beantwortet hätte, die mir nichts verkaufen wollen :P


    Diesel und Winter haben sich ja in 2012 nicht wirklich gut verstanden. Tausende Autos standen wegen versulzung des Diesels.
    Nun hat ja ein Kfz einen beheizten Spritfilter (korrigiert mich wenn das nicht so ist). Eine Standheizung hat keinen beheizten Filter, so stellt sich mir die Frage ob die Standheizung auch bei -15 bis -20grad noch astrein funktioniert.

    Und nun die Glaubensfrage: Eberspächer oder Webasto?
    Laut erstem Händler sind beide prima. Der zweite sagt Eberspächer hat oft Probleme und ist lauter als die Webasto. Der dritte sagt er verbaut ungern Webasto da teurer und nicht besser, dazu kommen wohl noch Probleme bei der Ersatzteilversorgung.

    Eberspächer hat ja seit knapp 2 Jahren die Hydronic-Systeme im Programm. Diese sollen sowohl die Heizzeit, als auch den Stromverbrauch erheblich verringern. Hört sich prima an.
    Der Webasto-Händler sagt dazu nur, dass die Hydronic nun gerade mal so auf dem Stand der Webastos wäre :wacko:

    Klar, jeder will sein Produkt verkaufen... Aber so langsam weis ich echt nicht mehr was ich nun kaufen soll!

    Angebote habe ich folgende, jeweils mit Bedienung per Smartphone:

    Händler1: Webasto 1970€, Eberspächer 1930€
    Händler2: Webasto 2100€
    Händler3: Eberspächer 1900€

    Bei den Webastos sind 5% plus 100€ ADAC-Rabatt abgezogen, bei Eberspächer bekommt man aktuell 50€(nachträglich) gutgeschrieben und 3 Jahre Garantie.


    Bei Webasto gefällt mir der Aufbau der APP besser, Eberspächer ist günstiger ?( ?(

    Danke für Eure Beiträge
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Woddi

    Woddi

    Dabei seit:
    05.06.2013
    Beiträge:
    2.660
    Zustimmungen:
    258
    Fahrzeug:
    Octavia III Combi RS TDI
    Kilometerstand:
    82000

    Anhänge:

  4. #3 Robert78, 27.11.2013
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    4.494
    Zustimmungen:
    449
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 CR 5-Gang im schönen Raceblau
    Werkstatt/Händler:
    bin bei der Besten die ich bisher kennengelernt habe geblieben
    Kilometerstand:
    4200
    Eben weil aus spargründen nicht mehr alle Autos einen beheizten Filter haben sind einige stehen geblieben. Denn genau dort macht der kalte Dieseltreibstoff dann die Poren zu.
     
  5. f@bi@

    f@bi@

    Dabei seit:
    11.04.2013
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Kreis EN
    Fahrzeug:
    Er ist da :- )))) ... Fabia Combi 5J `09 cappuccino F8H Ambiente 1.4 16V
    Wenn noch was läuft dann die Standheizung !. In 2012 war der Fließverbesserer im Sprit auch sehr spärlich verwendet worden, das war in den letzten Wintern nicht mehr der Fall. Selbst wenn, bis die SH an ist und der Glühstift den Diesel gezündet hat, fließt selbst die zähflüssige Suppe nach . Wir hatten eine 5 Jahre im Touran , also Technik verwandt, eine selbst aufgerüstete Zuheizer/Standheizung. Diese vermisse ich in meinem QQ sehr. Eigentlich nie mehr ohne. Spritprobleme habe ich nie damit gehabt. Für Webasto spricht die größere Verbreitung. Ersatzteilprobleme , wenn denn überhaupt welche gebraucht wurden (Pumpe) , hatte ich keine. Komfort ist unschlagbar. Morgens per Uhr oder manuell eingeschaltet. Herrlich ! :thumbsup: Wichtig ist halt die Heizung auch immer Sommer ! immer wieder mal anzuwerfen, damit da alles geschmeidig bleibt. Lieber die paar cl Diesel verbraten als Standdefekte...
     
  6. #5 Bernd64, 27.11.2013
    Bernd64

    Bernd64

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    4.024
    Zustimmungen:
    48
    Fahrzeug:
    Superb 3U 1,9 TDI Elegance Bj. 2005 (verkauft) jetzt Volvo S60II D3 Summum
    Hallo Wasofant

    Wenn ich weiß, daß es die nächsten Tage -15°C oder kälter wird, dann tanke ich rechtzeitig das teure Ultimate Diesel bei Shell oder Aral.
    Das kann tiefere Temperaturen als das "normale" Diesel aushalten. Aral gibt z.B. mindestens -24Grad an.
    Shell gibt sein V-Power-Diesel sogar bis -30 Grad an. Viele scheuen sich aber die höheren Ausgaben.
    Obwohl ich da skeptisch bin, hatte ich den Eindruck, daß der Motor auch beim Kaltstart nicht so "genagelt" hat, wie sonst. Er lief ruhiger.
    Letzten Winter war ich in meinem Freundes- und Bekanntenkreis der einzige Diesel-Fahrer, der nicht stehen geblieben ist :thumbup:

    Gruß Bernd
     
  7. #6 skunky85, 27.11.2013
    skunky85

    skunky85

    Dabei seit:
    18.05.2013
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1Z5 2,0 TDI
    Kilometerstand:
    222222
    Hallo zusammen,

    sorry, gehört nicht zum Thema STH...
    Ihr müsst nie und nimmer diese teure Suppe namens V-Power oder Ultimate tanken. Das braucht KEIN Auto.
    Standard-Diesel ist bei uns genormt und läuft locker bis -30°C.
    Ich hatte selbst bei -22°C noch nie Probleme mit meinem O2 (2,0 TDI PD).
    Wenn es Startprobleme gibt, dann durch die Batterie - was in deinem Bekanntenkreis wohl der Fall war ;-)
    Ganz wichtig auch: Dieselkraftstofffilter! Wenn er nicht mehr frisch ist, fließt der Diesel einfach bescheidener durch und sorgt so für Startprobleme. Deshalb hab ich meinen noch vor dem Winter wechseln lassen :-)

    Und nun wieder zurück zur STH :-)


    Viele Grüße
     
  8. #7 Bernd64, 28.11.2013
    Bernd64

    Bernd64

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    4.024
    Zustimmungen:
    48
    Fahrzeug:
    Superb 3U 1,9 TDI Elegance Bj. 2005 (verkauft) jetzt Volvo S60II D3 Summum
    Da bist du schlecht informiert. Wo hast du das her?
    Da sagen selbst die Mineralölgesellschaften ganz was anderes.

    Tolle Ferndiagnose! Die Batterie war es dort definitiv nicht!

    Gruß Bernd
     
  9. #8 skunky85, 28.11.2013
    skunky85

    skunky85

    Dabei seit:
    18.05.2013
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1Z5 2,0 TDI
    Kilometerstand:
    222222
    Guten Morgen,

    Sorry, ich meinte -22°C.

    Lag es denn tatsächlich am Kraftstoff? Mich wundert es eben, da meiner bei diesen Temperaturen ohne Probleme ansprang.


    Viele Grüße
     
  10. G-B

    G-B

    Dabei seit:
    17.12.2006
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im süden von Deutschland
    Trotzdem kommen Startproblem nicht vom flockigen Diesel.
    Denn erst fliest da noch was durch. Bis eben die Kristalle den Filter zu machen. Da lief aber dann der Motor schon ein wenig.
    Aus diesem Grund wurde ja auf die Stromfressende Vorheizung verzichtet. Ich weiß nicht wie das im VW-Konzern ist, aber da gibt es verschiedene Ansätze.
    Die einen nutzen das erwärmte Kühlwasser zur Vorwärmung (Nachteil: evtl. zu langsam)
    Andere nutzen die Erwärmung des Diesels durch den imensen Einspritzdruck. Es wird ja mit Überschuss gearbeitet. Dieser wird wieder durch den Filter geschickt. Ist dieser warm genug, wird der Überschüssige
    Diesel direkt zum Tank geleitet. So kann er (für Sommertemperaturen) auf dem Weg zum Motor gekühlt werden.
    Anscheinend reicht so ein Konzept (ich weiß nicht welches) bei extremen Temperaturen nicht immer aus.

    Die Diagnose Batterie ist natürlich nicht möglich. Eher eine Kombination von mehreren Themen.
    Vorglühen/ Einspritzdüsen/ Öl .......
    Tipp: nicht gleich nach dem erlöschen der Vorglühanzeige starten (3-4 Sekunden warten). Der glüht noch nach. Dann springt er leichter an. (Hat schon vielen geholfen)

    Anzumerken wäre noch, dass bestimmt so einige von den betroffenen noch "Sommerdiesel" im Tank hatten. Mit dem Winterdiesel kenn ich keine Probleme.
    Bei dem geringen Verbrauch und der geringen Strecke die manche fahren, kann das schon passieren.

    Viele Grüße

    Gerhard
     
  11. #10 Bernd64, 28.11.2013
    Bernd64

    Bernd64

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    4.024
    Zustimmungen:
    48
    Fahrzeug:
    Superb 3U 1,9 TDI Elegance Bj. 2005 (verkauft) jetzt Volvo S60II D3 Summum
    Ja. Das war erwiesen. Die meisten wurden in die Werkstatt geschleppt und dort nur eine Weile stehen gelassen.
    Dann sprangen sie wieder an. Andere haben einfach nur gewartet, bis die Temperatur ein klein wenig gestiegen ist.
    Und außerdem muß ja man bei diesen Temperaturen auch den Windfaktor berücksichtigen!
    Wenn bei -22° auf der Straße dann noch der Wind weht, wird es sehr schnell noch kälter.
     
  12. #11 brinkmann, 28.11.2013
    brinkmann

    brinkmann

    Dabei seit:
    07.02.2012
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi Family 1,2TSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Wolfenbüttel
    Kilometerstand:
    45000
    off topic, aber:
    das trifft für das menschliche Empfinden zu, der Windchill-Effekt stört den Diesel sicherlich nicht. -22°C sind -22°C, außer es kommt Verdunstungskälte durch Wind & Nässe/Feuchtigkeit hinzu.
     
  13. #12 Bernd64, 28.11.2013
    Bernd64

    Bernd64

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    4.024
    Zustimmungen:
    48
    Fahrzeug:
    Superb 3U 1,9 TDI Elegance Bj. 2005 (verkauft) jetzt Volvo S60II D3 Summum
    Ich fahre auch nicht so viel.
    Aber Ende Januar 2012/13, wo es hier so bitterkalt war, hatten alle schon Winterdiesel drin.
    Denn sie fuhren ja täglich zur Arbeit :)
    Und wie der Threadersteller schon sagt, im Winter 12 und 13 war es wirklich extrem.
    Da sind die Diesel massenhaft liegen geblieben. Da kann ich mich auch sehr gut dran erinnern.
    Und ich habe den Tip mit dem Ultimate-Tanken übrigens hier aus dem Forum.
    Sonst tanke ich dieses überteuerte Zeug auch nicht. Aber da hat es mir geholfen!!
    Und ich werde es diesen Winter auch wieder tun, wenn der Wetterbericht solchen Frost ankündigt.
    Dieser Beitrag -> hier <- ist auch sehr interessant und man kann einen Trend herauslesen :)

    Und ich meine nicht den Windchill-Effekt. Sonst hätte ich es geschrieben ;)
    Nässe und Feuchtigkeit hat man ja im Winter mehr als genug.
    Selbst der ADAC rät auf seiner Seite, das Auto im Winter nach Möglichkeit windgeschützt abzustellen.
    Leider ist das in vielen Fällen aber nicht möglich.

    Gruß Bernd
     
  14. #13 Robert78, 28.11.2013
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    4.494
    Zustimmungen:
    449
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 CR 5-Gang im schönen Raceblau
    Werkstatt/Händler:
    bin bei der Besten die ich bisher kennengelernt habe geblieben
    Kilometerstand:
    4200
    Das ist richtig. Allerdings hat auch der ADAC in Tests ganz klar herausgefunden das das Problem in erster Linie an den Autos und deren Konstruktion des Kraftstoffsystems liegt und nicht am Diesel selbst. Der ADAC rät übrigens nicht zum Tanken des teueren Premium Diesel.
    ich zitiere mal....
    Wo z.B. der Golf 6 bei -28°C mit Standard-Winterdiesel noch ohne Probleme lief ging beim Opel Insignia bereits ab -22°C nichts mehr.

    Bereits ganz oben wurde geschrieben das die Probleme Fahrzeugabhängig sind.
    Daher kann die endlose Diskussion über Premium Diesel oder nicht zumindest in diesem Thema doch bitte beendet werden.
    Gibt genug andere Themen wo man sich da drüber auslassen kann.
    Zumal hier immer auch nur Vermutungen gepostet werden können, denn wenn jemand sagt das sein Auto bei kalten Temperaturen mit "Superdiesel" ohne Probleme anspringt kann er nicht sicher sagen das es auch mit einem normalen Winterdiesel angesprungen wäre.
     
  15. #14 Wasofant, 28.11.2013
    Wasofant

    Wasofant

    Dabei seit:
    05.10.2013
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Allgäu
    Fahrzeug:
    Octavia Kombi L&K - 2.0TDI
    Kilometerstand:
    48000
    Wow Jungs....

    Danke für Eure Einwände und Tips!!


    War eben nochmal beim Händler, der beide Hersteller führt.

    Ich habe noch etwas gehandelt und bekomme nun die Eberspächer inkl Smartphone-steuerung und Einbau für 1750€.

    Ich freu mich drauf!

    Zitat eines Arbeitskollegen der eine Standheizung besitzt:
    "Standheizung kostet viel Geld, das Gesicht der Kollegen auf dem Parkplatz ist unbezahlbar :-) "
     
  16. Woddi

    Woddi

    Dabei seit:
    05.06.2013
    Beiträge:
    2.660
    Zustimmungen:
    258
    Fahrzeug:
    Octavia III Combi RS TDI
    Kilometerstand:
    82000
    Du wirst deine Entscheidung zur Standheizung nicht bereuen. Hatte mich anfangs auch von einem kollegen überzeugen lassen und möchte sie nun nicht mehr missen. Der neu bestellte hat natürlich auch wieder eine an Bord. Hier hätte ich sogar eine große Lieferverzögerung in Kauf genommen um sie noch mit in die Bestellung zu bekommen.

    Woddi
     
  17. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Joerg53, 02.12.2013
    Joerg53

    Joerg53

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    1
    Ich fahre Standheizungen in verschiedenen Fahrzeugen und möchte sie nie mehr missen. Der Komfortgewinn ist doch enorm groß. Normales Diesel reicht in nicht zu kalten Wintern absolut aus. Bei richtiger Kälte unter Minus 15 Grad habe ich aber schon immer ARAL Ultimate Diesel getankt, denn das ist nachweislich ohne Bio-Zumischung und auch in unabhängigen Tests das kältefestere.

    Wichtig allerdings ist egal bei welchem Fahrzeug allerdings eine voll geladene Batterie, also nie länger heizen, als danach gefahren wird.

    Im Octavia habe ich mir die Fernbedienung per iPhone-App einbauen lassen - besser geht Bedienung einfach nicht.
     
  19. G-B

    G-B

    Dabei seit:
    17.12.2006
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im süden von Deutschland
    Es mag zwar sein, dass v iele Dieselfahrzeuge nicht liefen, aber ich kann nicht füe diese sprechen (nur Vermutungen anstellen).
    Ich für meinen Teil habe weder mit dem Fabia 1,9SDI noch mit dem Octavia II 1,9 TDI ein Problem gehabt.

    Beides PumpeDüse! Mag es sein, dass es hauptsächlich die CR-Motoren betrifft?

    Viele Grüße

    Gerhard
     
Thema: Standheizung beim Diesel - Eure Erfahrungen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. standheizung mit ultimate diesel

    ,
  2. Skoda superb mit standheizung erfahrung

    ,
  3. gebrauchte skoda octavia 2.0 tdi standheizung nachrüsten

    ,
  4. standheizung erfahrung,
  5. standheizung octavia 1z5,
  6. standheizung fabia diesel,
  7. golf 6 2.0 tdi standheizung erfahrung,
  8. erfahrung mit standheizung skoda,
  9. aral ultimate standheizung,
  10. skoda octavia wird Heizung mit Diesel beheizt ,
  11. standheizung nachrüsten skoda fabia 5j,
  12. ultimat diesel für standheizung,
  13. standheizung aral ultimate diesel,
  14. filter für standheizung,
  15. aral ultimate diesel schädlich für zuheizer,
  16. octavia 1z5 standheizung nachrüsten
Die Seite wird geladen...

Standheizung beim Diesel - Eure Erfahrungen - Ähnliche Themen

  1. Standheizung nachrüsten

    Standheizung nachrüsten: Hallo, ich habe gesehen, dass VW für die Fahrzeuge auf MQB-Basis zur Zeit damit wirbt die original Standheizung für Materialkosten um die 1000 €...
  2. RS TSi orgelt beim starten und kalter Außentemperatur

    RS TSi orgelt beim starten und kalter Außentemperatur: Hallo, mir ist aufgefallen, dass mein TSi morgens bei den sehr kalten Temparaturen (0 Grad und weniger) etwas orgelt, wenn ich in starten will....
  3. Pfeifen beim Start ( Diesel )

    Pfeifen beim Start ( Diesel ): seit neuestem hab ich ein pfeifen kurz bevor der Motor startet , kennt das noch jemand bzw. ist das noch jemanden aufgefallen? Oder ist das normal...
  4. Frage zur Niveauregelung beim Xenon

    Frage zur Niveauregelung beim Xenon: Hallo Zusammen Allmorgendlich beim Fahrzeugstart in der Garage dasselbe Schauspiel - das Xenon kalibriert sich und justiert sich horizontal und...
  5. 1.8TSi Racechipfahrer hier? Suche Hilfe beim Einbau

    1.8TSi Racechipfahrer hier? Suche Hilfe beim Einbau: Die beiliegende Anleitung ist keine Hilfe. Kann mir jemand sagen, wo ich meinen Racechip anschließen muss, es ist die 1-Kanal- Version vom...