Standgas zu hoch

Diskutiere Standgas zu hoch im Skoda Felicia Forum Forum im Bereich Skoda Forum; erst mal ein liebes hallo an die gesamte skoda-community ;) seit gestern darf auch ich nen feli (1.3LXi Bj. 99) mein eigen nennen :D. folgendes...

diabolis

Dabei seit
06.08.2017
Beiträge
15
Zustimmungen
0
Ort
Bodenseekreis
Fahrzeug
Skoda Felicia 1.3(MPi)LXi
Kilometerstand
175668
erst mal ein liebes hallo an die gesamte skoda-community ;)

seit gestern darf auch ich nen feli (1.3LXi Bj. 99) mein eigen nennen :D.

folgendes problem - und ich hab nicht nur einmal die sufu oder google zu rate gezogen ?( - der vorbesitzer hat mir eine gebrauchte DK (Drosselklappe) mitgegeben.
sobald die drehzahl über 2200 UpM geht und ich danach nicht(!) das gaspedal betätige um auf über 3000 UpM zu kommen, bleibt die leerlaufdrehzahl konstant über 2000UpM. ich hab gelesen das die reguläre drehzahl beim feli so um die 700UpM is, bei meinem aber ca. 1100.
So, wie geh ich jetz am besten vor um so wenig als möglich in ersatzteilen zu investieren ?
Hab auch schon die welle der DK mit wd-40 eingesprüht...leider ohne erfolg :pinch:...ich muss noch dazu sagen das der ein-, auslasskanal nicht mal im ansatz so 'verrust' is wie die DK welcher mir der vorbesitzer mitgegeben hat.
 
#
schau mal hier: Standgas zu hoch. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

diabolis

Dabei seit
06.08.2017
Beiträge
15
Zustimmungen
0
Ort
Bodenseekreis
Fahrzeug
Skoda Felicia 1.3(MPi)LXi
Kilometerstand
175668
Würd mich dennoch freuen wenn mir jmd. bei meinem problem helfen kann?!
 

felicianer

Moderator
Dabei seit
16.05.2005
Beiträge
15.299
Zustimmungen
3.415
Ort
In the middle of Nüscht.
Fahrzeug
Škoda Octavia 1Z5 2.0 TDI Simson KR51/1K 1979 Simson SR4-2/1 1973 Honda Transalp 1996
Kilometerstand
271300
Check mal den Gasbowdenzug.
 

Skoda742

Dabei seit
11.12.2009
Beiträge
613
Zustimmungen
119
Hallo,

ja kontrolliere erst mal den Gaszug und wie leichtgängig dieser ist.

Wenn es das nicht ist, gibt es auch ein bekanntes anderes Problem bei den 1.3 MPI Motoren. Nach der Drosselklappenreinigung ist die Leerlaufdrehzahl zu hoch und liegt bei warmen Motor bei 1100-2500 U/min.
Die Drosselklappe neu mit VAG COM anzulernen klappt oft nicht.
Es gibt aber das kostenlose Programm "Motordiag SIMOS Manager". Das schreibt den EEPROM im Motorsteuergerät neu.
Dann stimmt die Leerlaufdrehzahl wieder. Funktioniert super. In den Werkstätten bauen die einem immer gleich eine neue Drosselklappe ein, obwohl die nicht kaputt ist.
Zum Reinigen der Drosselklappe nur speziellen Drosselklappenreiniger verwenden, keinen Bremsenreiniger oder Aceton.
Hatte das gleiche Problem vor vier Jahren auch schon. Erst war der Leerlauf sehr niedrig und unruhig, nach dem reinigen der Drosselklappe bei 2000 U/min.
Das Programm gibt es hier "http://www.motordiag.cz/msm"
Als Diagnosekabel funktionieren die einfachen blauen 10 Euro KKL USB Kabel.
Mit dem Diagnosekabel und VAG COM kannst Du auch alle Sensoren auslesen, Fehlerspeicher lesen/löschen, Schlüssel anlernen....usw.

Viele Grüße
Stephan
 
Zuletzt bearbeitet:

diabolis

Dabei seit
06.08.2017
Beiträge
15
Zustimmungen
0
Ort
Bodenseekreis
Fahrzeug
Skoda Felicia 1.3(MPi)LXi
Kilometerstand
175668
Hallo,

ja kontrolliere erst mal den Gaszug und wie leichtgängig dieser ist.

Wenn es das nicht ist, gibt es auch ein bekanntes anderes Problem bei den 1.3 MPI Motoren. Nach der Drosselklappenreinigung ist die Leerlaufdrehzahl zu hoch und liegt bei warmen Motor bei 1100-2500 U/min.
Die Drosselklappe neu mit VAG COM anzulernen klappt oft nicht.
Es gibt aber das kostenlose Programm "Motordiag SIMOS Manager". Das schreibt den EEPROM im Motorsteuergerät neu.
Dann stimmt die Leerlaufdrehzahl wieder. Funktioniert super. In den Werkstätten bauen die einem immer gleich eine neue Drosselklappe ein, obwohl die nicht kaputt ist.
Zum Reinigen der Drosselklappe nur speziellen Drosselklappenreiniger verwenden, keinen Bremsenreiniger oder Aceton.
Hatte das gleiche Problem vor vier Jahren auch schon. Erst war der Leerlauf sehr niedrig und unruhig, nach dem reinigen der Drosselklappe bei 2000 U/min.
Das Programm gibt es hier ""
Als Diagnosekabel funktionieren die einfachen blauen 10 Euro KKL USB Kabel.
Mit dem Diagnosekabel und VAG COM kannst Du auch alle Sensoren auslesen, Fehlerspeicher lesen/löschen, Schlüssel anlernen....usw.

Viele Grüße
Stephan
the fuck, erst mal vielen vielen dank für deine ausführliche Beschreibung !!!

Ich war heute - auf gut Glück - bei jemandem der ne freie Kfz-Werkstatt betreibt. Ich hab ihm meinen Fall geschildert und er is gleich mitm auslesegerärt anmaschiert gekommen, darauf hin war ich erst mal perplex aber egal ;) gefreut hats mich dennoch...lange rede kurzer sinn, er meinte dann das es klar sei das der unruhig läuft weil angeblich zu der damaligen Zeit die Einspritzdüsen vom Golf Motor dort verwendet wurden....auf jedenfalls werd ich den Netz gleich mal anrufen und fragen ob er vielleicht so nett is und dein erwähntes Programm auf sein einlesegerät zu spielen !!!
Werde auf jedenfalls morgen berichten obs geklappt hat !!!


Danke nochmals skoda742 !! ;)
 

Skoda742

Dabei seit
11.12.2009
Beiträge
613
Zustimmungen
119
Hallo,

das Diagnosekabel bekommst Du in Deutschland schon für etwas über 6 Euro, aus China für etwas über 4 Euro.
"http://www.ebay.de/itm/OBD-2-OBDII-...926739?hash=item33b89248d3:g:1vsAAOSw9eVXURI1"
"http://www.ebay.de/itm/USB-KKL-409-...300818?hash=item211d0cd452:g:xw8AAOSw-vlVjRPn"

Damit kannst Du es dann selber machen. So ein Diagnosekabel ist eh nützlich und bei dem niedrigen Preis
schon billiger als einmal Fehlerspeicher auslesen lassen in der Werkstatt.

Schaue Dir mal die Seite "http://www.motordiag.cz/msm" mit dem Google Chrome Browser an, der hat eine Übersetzungsfunktion.
Das Programm SIMOS Manager ist super einfach zu bedienen. Erst EEPROM einlesen und dann wieder zurück schreiben, das wars.

Die 1,3 MPI Motoren sind noch original Skoda Motoren (kein VW). Da sind keine Einspritzventile vom Golf verbaut worden.

Viele Grüße
Stephan
 

Timmy

Guest
Das mit dem EEPROM ist mir auch neu, ich habs bis jetzt immer so hinbekommen. Aber wenn es so funktioniert, warum nicht.

Der 1.3er ist kein VW Motor...richtig, aber die Simos Einspritzanlage ist vom VW (Nachfolger der Digifant);) Und die Variante 2P war auch im Polo 1.0 mit 37 KW eingebaut. Insofern sind auch die Einspritzventile "VW-Teile".
https://de.wikipedia.org/wiki/SIMOS_Motormanagement-System
 

Skoda742

Dabei seit
11.12.2009
Beiträge
613
Zustimmungen
119
Hallo Timmy,

sind die 1,3 MPI Einspritzventile denn in einem der VW Motoren verbaut worden? Frage weil das ersatzteiltechnisch praktisch wäre.
Laut Teilekatalog ist die Teilenummer 047 906 031 beim Skoda 1.3 MPI.
Bei den VW Motoren aber 047 906 031B und 047 906 031C. Hast Du das schon erfolgreich mit den VW Motor Einspritzdüsen getestet?
Könnte mir vorstellen dass die doch nicht gleich sind und es gerade bei höheren Drehzahlen Probleme geben könnte, wenn die Düsen kleiner dimesioniert sein sollten.
Ich hatte nachdem ich bei meinem Felicia Combi die Drosselklappe gereinigt hatte, vergeblich versucht die mit VAG COM anzulernen.
Nach einiger Suche im Netz habe ich dann das Programm SIMOS Manager gefunden. Damit ging es sofort.

Viele Grüße
Stephan
 

Timmy

Guest
Ich habe das im ETKA nicht verglichen und jetzt nur mal die Angaben von Wiki genommen. Müßte man jetzt von allen VW Motoren mit Simos mal durchschauen ob irgendwo die gleichen Düsen ohne Buchstabe drin sind.
Tendenziell würde ich aber denken, dass der VW 1.0 mit 37KW mit den Skodadüsen auch normal läuft, der Skoda aber mit dem Düsen vom 1.0 zu mager wird.
Ich habe am AEE die Digifant vom 3F. Mit den 3F Düsen lief der auch nicht gescheit und stotterte im Stand. Ich hab dann die Düsen vom PY genommen, seither einwandfrei.

Was ging den nicht beim anlernen mit VAGcom?
 

diabolis

Dabei seit
06.08.2017
Beiträge
15
Zustimmungen
0
Ort
Bodenseekreis
Fahrzeug
Skoda Felicia 1.3(MPi)LXi
Kilometerstand
175668
Hallo,

das Diagnosekabel bekommst Du in Deutschland schon für etwas über 6 Euro, aus China.

Damit kannst Du es dann selber machen. So ein Diagnosekabel ist eh nützlich und bei dem niedrigen Preis
schon billiger als einmal Fehlerspeicher auslesen lassen in der Werkstatt.

Schaue Dir mal die Seite "..." mit dem Google Chrome Browser an, der hat eine Übersetzungsfunktion.
Das Programm SIMOS Manager ist super einfach zu bedienen. Erst EEPROM einlesen und dann wieder zurück schreiben, das wars.

Die 1,3 MPI Motoren sind noch original Skoda Motoren (kein VW). Da sind keine Einspritzventile vom Golf verbaut worden.

Viele Grüße
Stephan
@Skoda742
folgendes: ich hab noch zwei weitere kfz-mech. die noch nichts von ihrem glück wissen. ....laut deiner aussage ( bitte nich falsch verstehen! ;) ) isses i.d.f. möglich die *.zip file auf meinem smartphone inkl. kkl-usb kabel zu entpacken(installieren ohne weiteres zusatzprog.( google play xD)) und kann das entpackte prog. von einem handelsüblichen vdo-auslesegerät erkannt werden?
 

Skoda742

Dabei seit
11.12.2009
Beiträge
613
Zustimmungen
119
Hallo,

das Programm läuft unter Windows. Mit einem Windows Phone und einem USB Adapter könnte es funktionieren.
Würde aber ein normales Notebook mit Windows vorziehen, allein wegen der Display Größe und der Bedienbarkeit. Ob SIMOS Manager mit dem VDO Gerät funktioniert weiss ich nicht, vermutlich nicht.

@Timmy
Hatte damals erst das versucht, was ich im Forum gefunden hatte.
- Zündung 10 Sekunden einschalten, damit sich die Drosselklappe selbst anlernt
-10 Minuten im Leerlauf laufen lassen
- 15 Minuten mit dem Wagen fahren

Dann hatte ich es mit VAG COM, wie es im Skoda Reparaturleitfaden für die SIMOS 2P steht, versucht.
Einmal mit laufendem Motor im Leerlauf, wie angegeben. Da kommt sofort eine Fehlermeldung und danach
noch mal nur mit eingeschalteter Zündung. Da gab es dann keine Fehlermeldung.

Alle Versuche haben jedoch nichts gebracht. Der Leerlauf blieb bei 2000 U/min. Erst das neu programmieren des EEPROMs mit SIMOS Manager hat sofort zum Erfolg geführt.

Wie hast Du es es denn immer hin bekommen?

Viele Grüße
Stephan
 
Zuletzt bearbeitet:

Skoda742

Dabei seit
11.12.2009
Beiträge
613
Zustimmungen
119
Hallo Timmy,

hast Du das auch nur bei eingeschalteter Zündung gemacht oder im Leerlauf?
Ich glaube da ist ein Fehler in dem Reparaturleitfaden. Das sollte nur mit eingeschalteter Zündung funktionieren und nicht im Leerlauf, weil die Drosselklappe ja beim anlernen bewegt wird.
Hast Du die Drosselklappe von einem 1,3 MPI oder 1,6 MPI (AEE Motor) angelernt?

Gruß
Stephan
 
Zuletzt bearbeitet:

Burns07

Dabei seit
11.03.2015
Beiträge
100
Zustimmungen
25
Ort
NRW
Fahrzeug
Skoda Felicia I - Combi GLXI 1.3 MPI 50KW
Werkstatt/Händler
Haynes Manual
Kilometerstand
89000
Willkommen diabolis,

was ich nicht ganz verstanden habe ist...wir reden noch von der verbauten DK? Oder hast Du die vom Verkäufer mitgegebene bereits eingebaut? Ich habe zu beginn mit meinem Feli auch massive DK Probleme gehabt, geholfen hat da nur eine gebrauchte vom Schrott...irgendwie scheint da einfach irgendwann die Mechanik einen weg zu haben. Ich reinige die DK jetzt so alle 5tKm.
Wenn Du noch die andere hast, reinige die doch einfach und bau die mal ein, dass sind nur die paar Schrauben, Kabel und die Entlüftung (5 min Arbeit der Tausch). Ich habe mir damals einen totalen Kopf gemacht weil die neue zunächst auch eine zu hohe Drehzahl hatte und etwas unrund lief. Nach meinem Kenntnisstand von damals braucht man nicht/ oder kann man garnicht, die DK einregeln....das tut die von ganz alleine. Zündschlüssel so lange drehen bis man die DK hört und bissl warten und dann einige KM fahren. Bei mir waren das glaub so 200km, danach lief die wie ne Eins. Das gleiche Prozedere habe ich auch jedes mal nach dem reinigen.

Wenn dich die Thematik von damals interessiert, hatte da mal was nieder geschrieben:

https://www.skodacommunity.de/threads/erfahrungsbericht-felicia-drehzahl-leerlauf-problem.98675/

Und wenn das auslesen was rausschmeißt (vielleicht hilfts):

https://www.skodacommunity.de/threa...rlaufdrehzahl-hilfe.97866/page-2#post-1181796

lg
 

Timmy

Guest
Die DK wird nie im Leerlauf angelernt, egal welcher Motor. Und ja im Normalfall macht sie das auch bei Zündung ein von ganz allein.
 

Skoda742

Dabei seit
11.12.2009
Beiträge
613
Zustimmungen
119
Hallo Timmy,
Die DK wird nie im Leerlauf angelernt, egal welcher Motor. Und ja im Normalfall macht sie das auch bei Zündung ein von ganz allein.
Genau das habe ich auch gedacht. Im Skoda Reparaturleitfaden für die SIMOS 2P steht aber man soll die Drosselklappe im Leerlauf anlernen. Also steht es im Reparaturleitfaden falsch drin.
Hast Du denn die Drosselklappe von einem 1,3 MPI oder 1,6 MPI angelernt?
Du hast den 1,6 MPI in Deinem Trabbi verbaut, richtig? War das ursprünglich mal ein Trabant 1.1?

Gruß
Stephan
 

diabolis

Dabei seit
06.08.2017
Beiträge
15
Zustimmungen
0
Ort
Bodenseekreis
Fahrzeug
Skoda Felicia 1.3(MPi)LXi
Kilometerstand
175668
@Burns07

Ne die gebrauchte liegt noch so wie ich sie bekommen hab, auf der rücksitzbank.
Allerdings werde ich das jetzt als nächstes probieren. Und wenn das auch nicht geholfen hat, werde ich den versuch mit dem SIMOS in angriff nehmen.
 
#
Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Skoda742

Dabei seit
11.12.2009
Beiträge
613
Zustimmungen
119
Hallo "diabolis",

wenn man die Drosselklappe oder das Motorsteuergerät wechselt, muss die Drosselklappe erst wieder angelernt werden, da z.B. die Kennlinien vom Drosselklappenpoti immer etwas anders sind.
Normalerweise sollte es reichen die Zündung für zehn Sekunden einzuschalten und die Drosselklappe lernt sich dann selber an.
Bei meinen beiden 1.3 MPI Felicias hat das jedoch nie funktioniert.
Wenn Du die Drosselklappe wechselst auf jeden Fall nicht die alte Dichtung zwischen Drosselklappe und Ansaugkrümmer wieder verwenden. Oft zieht der sonst Nebenluft.
Du könntest auch erst versuchen die Drosselklappe mit VAG COM anzulernen und vorher mal den Fehlerspeicher auslesen und schauen ob Fehler vermerkt sind. Geht alles mit dem KKL USB Kabel.

Gruß
Stephan
 
Zuletzt bearbeitet:

Timmy

Guest
Hast Du denn die Drosselklappe von einem 1,3 MPI oder 1,6 MPI angelernt?

Beides.......ich muss mal in die Rep-Anleitung schauen, hab ich aufem alten Netbook, dass muß ich erstmal aufladen.......
Du hast den 1,6 MPI in Deinem Trabbi verbaut, richtig? War das ursprünglich mal ein Trabant 1.1?

Ja ich hab den 1.6 MPI also den AEE, aber mit der Digifant vom Polo mit 3F Motor, also dem 1.3 75 PS.
Und ja es war mal im Original ein 1.1 und zwar ein Nullserienfahrzeug aus Nov.1988.
 
Thema:

Standgas zu hoch

Standgas zu hoch - Ähnliche Themen

Auf ein Neues: 1.6, Standgas unruhig, partieller Leistungsverlust, Startschwierigkeiten: So Leute, da bin ich - leider - schon wieder mit dem nächsten Problem. Nicht einmal eine komplette Woche hat der Wagen seit der Rückkehr aus der...

Sucheingaben

VW Polo MPI Leerlauf zu hoch

,

skoda fabia leerlauf bleibt. hoch

,

skoda fabia standgas zu hoch

,
fabia leerlauf hoch
, skoda mpi 1.6 gas einstellen, Octavia 1z 1.6mpi Gas hängt, skoda felicia 1.6 leerlaufdrehzahl zu hoch, karoq leerlauf drehzahl ueberpruefen, Leerlaufdrehzahl einstellen octavia 2, leerlaufdrehzahl skoda karoq, skoda octavia problem mit Drehzahl zu hoch, standgas skoda fabia, skoda fabia leerlauf einstellen
Oben