Stand September 2010: Octavia oder Superb Kombi

Dieses Thema im Forum "Skoda allgemein" wurde erstellt von aswoboda, 05.09.2010.

  1. #1 aswoboda, 05.09.2010
    aswoboda

    aswoboda

    Dabei seit:
    05.09.2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ich weiß, es gibt ältere Threads dazu, aber soviel ich gefunden habe nicht auf Basis des neuen Superb: Was spricht Eurer Meinung nach (außer den 20cm zusätzlicher Länge) dafür, trotz des höheren Preis einen Superb Kombi zu kaufen.

    Zusatzfrage: Würdet Ihr in D statt in A kaufen? Gibt's besonders Rabattfreundliche Händler im Raum Berlin/Potsdam oder München?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 leorphee, 05.09.2010
    leorphee

    leorphee

    Dabei seit:
    19.04.2010
    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Malliß
    Fahrzeug:
    Superb Combi 2.0 TDI 170PS Elegance DK Platin Grau
    Kilometerstand:
    115000
    schau mal nach EU Hädler
    stell dir dein Traum Oktavia zusammen & dein Traum Superb und vergleiche, so bin ich am ende beim Superb gelandet, weil er selbst in meiner Wunsch Zusammenstellung noch mehr zu bieten hatte für einen geringfügigen Aufpreis, vor allem wenn man in beiden gesessen hat & ich bin 11,5 Jahre Oktavia gefahren...
     
  4. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Ich habe mir beide Modelle vor einigen Monaten sehr ausführlich angeschaut und auch mal durchkalkuliert...

    Bei halbwegs vergleichbarer Ausstattung (Octavia Elegance / Superb Ambition) beträgt der Unterschied so ca. 3.000€ bei der "Neuanschaffung" (EU-Händler oder gutes Rabatt-Niveau). Im Unterhalt (Versicherung, Verbrauch etc.) ist der Superb auch teurer. Wie viel das bei den Kosten für jeden persönlich ausmacht, hängt von zu vielen Werten (Versicherungseinstufung etc.) ab, als das man das pauschal beantworten könnte.

    Objektiv bietet der Superb vor allem auf der Rückbank nennenswert mehr Platz. Der Kofferaum ist bei nicht umgeklappter Rückbank in der Größe praktisch identisch. Nur wenn man die Sitze umlegt hat man nochmal einen Gewinn von etwa 15-20cm bis zum Fahrer-/Beifahrersitz. Zudem sind viele Austattungsmerkmale (z.B. beheizbare Windschutzscheibe) verfügbar, die es beim Octavia nicht gibt. Und schon in der Ambition-Variante ist der Superb sowohl im Innenraum als auch von außen nochmal deutlich "wertiger" als ein Octavia-Elegance (z.B. verchromte Luftausströmer innen, Chromleisten außen etc.).

    Für mich würde die Antwort Octavia heißen. Gründe: Die zusätzlich verfügbaren Austtattungsmerkmale des Superb interessieren mich persönlich, bis auf die Seitenairbags hinten, nicht. Ausstattungsmäßig reicht mir sogar ein Ambiente-Octavia mit ein bisschen Zusatzaustattung (ein bisschen über dem der deutschen Impuls-Sondermodell), der dann auch nochmal günstiger ist. Das mehr an Platz (bisschen Breite für den Fahrer, Rückbank) ist für mich als schmal-gebauten 1,75m Fahrer irrelevant und den Aufpreis (einige tausend Euro) und zusätzlichen Aufwand bei der täglichen Parkplatzsuche nicht wert. Als Familienfahrzeug ist der Octavia in Größe etc. vollkommen passend.

    Selbstverständlich sieht das bei jedem in anderen Situationen evtl. anders aus. Bei mir persönlich wäre es jedenfalls eine Entscheidung für ein Auto dessen Größe und Ausstattung ich nicht brauche. Wer beispielsweise viel mit zwei weiteren Erwachsenen auf der Rücksitzbank unterwegs ist, oder die Rückbank umlegt um z.B. sperrige Musikinstrumente zu transportieren oder auch sehr viel Zeit auf der BAB verbringt und dafür ein nochmal etwas leiseres Auto bevorzugt, ... greift vielleicht doch lieber zum Superb.

    Mein Vorredner hat es schon richtig ausgedrückt. Am Besten die Wunschausstattung (evtl. auch in 2-3 Varianten) in beiden Fällen zusammenstellen und dann schauen, ob das mehr an Ausstattung/Platz/was-auch-immer den jeweiligen Aufpreis zur nächstteureren Variante Wert ist. Und auch das ist eine Entscheidung die einem nur schwer durch Dritte abgenommen werden kann... man kann allenfalls schauen ob die Argumente einen überzeugen oder nicht. ;)

    Also dann, viel Spass beim Knobbeln! :whistling:
     
  5. #4 tschack, 05.09.2010
    tschack

    tschack
    Moderator

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.798
    Zustimmungen:
    449
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Octavia Combi TDI, Yeti TDI
    Abgesehen von dem etwas Mehr an Platz hast du eine ganz andere Motorenauswahl.
    Beim Octavia bekommst du die Topmotoren (170PS Diesel, 200PS Benziner) nur(!) im RS, im Superb sind das hingegen ganz normale Modelle und es gibt auch noch den V6 - dafür ist das untere Leistungsspektrum nicht abgedeckt.
     
  6. #5 leorphee, 05.09.2010
    leorphee

    leorphee

    Dabei seit:
    19.04.2010
    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Malliß
    Fahrzeug:
    Superb Combi 2.0 TDI 170PS Elegance DK Platin Grau
    Kilometerstand:
    115000
    @ gila
    schön gesagt :thumbup:
    ich nehme mal an das mit den Musikinstrumenten hast du wohl meiner Signatur hergeleitet. :thumbup:
     
  7. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Nun, sagen wir sie hat mich dazu inspiriert dieses Beispiel zu wählen. Alternativ hätte man auch das Beispiel Weihnachtsbaum anführen können... :thumbsup: Ich gehe mal davon aus, das dieser Punkt bei Dir tatsächlich eine große Rolle gespielt hat? Ich kenne Triathleten, die einen Kleintransporter fahren, weil man damit 6 Monate im Jahr jedes Wochenende eine Unmenge "Fahrrädern" samt sonstigem Material prima transportieren kann. Ein normaler Kombi kommt da nicht in Frage... solche praktischen Erwägungen sind mir nicht fremd und auch 100% nachvollziehbar. :D

    Es gibt eben einfach Momente, in denen die 20cm extra eine Rolle spielen könnten. Genauso wie das oben von tschak aufgeführte Beispiel der Motorisierungen oder auch das von mir gebrachte Beispiel der Seitenairbags hinten oder der beheizbaren Frontscheibe. Wenn auch nur ein solcher Punkt ein 100%-must have darstellt, kann das natürlich DAS Argument gegen einen Octavia und für einen Superb sein. Ich denke aber hier geht es dem TE eher um eine Abwägung...
     
  8. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.349
    Zustimmungen:
    225
    Ort:
    Niedersachsen
    Die Frage des TE stellt sich im Grunde gar nicht - es sei denn, man hat ein Luxusproblem.

    Denn schließlich hängt die Wahl des Autos im Wesentlichen ab von:

    a) dem Platzbedarf
    b) Fahrleistung und Fahrprofil
    c) den ökonomischen Randbedingungen
    d) dem eigenen Bedürfnis. mehr oder weniger Status nach außen zu zeigen
    e) jeder Menge anderer irrationaler und rationaler Gründe für das eine oder andere Modelle ("persönliche Bedürfnisse")

    Einen praxisgerecht ausgestatteten Octavia mit einer für die Praxis ausreichenden Motorisierung ist zu niedrigen Kursen zu kaufen, ist schließlich von Fahrwerk, Komfort und Lautstärke nichts anderes als eine besonders groß geratener Golf (ich weiß, dass das viele ungerne hören...) und reicht selbst für eine Familie aus. Und er hat den Vorteil, sich ausgesprochen kompakt zu fahren.

    Der Superb ist komfortabler, spürbar teurer, hat auf der Rückbank verschwenderisch viel Platz (den vielleicht der eine oder andere tatsächlich braucht) und für Langstrecken das wohl bessere Auto.
    Wer das Geld übrig hat oder stattdessen auf andere Dinge verzichten mag - oder tatsächlich das größere und komfortablere Auto "braucht", der landet vermutlich beim Superb.

    Aber dennoch - für die meisten Käufer wird sich diese Frage allenfalls im Ansatz stellen.
     
  9. #8 Grosser Blauer, 05.09.2010
    Grosser Blauer

    Grosser Blauer

    Dabei seit:
    30.05.2009
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    2
    Wenn du Komfort suchst, dann scheint der Superb bestimmt das bessere Auto.
    Der Octavia versucht den Spagat zwischen Dynamik und Komfort.
    Das trocknene Gehopple beim langsam Fahren ist aber nervig.
    Ansonsten federt er über Land erstaunlich gut. Er bemüht sich!
    Mir bleibt der Sinn über Breitreifen und tiefer legen aber im verborgenen.
     
  10. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.349
    Zustimmungen:
    225
    Ort:
    Niedersachsen
    Mir auch! Der Octavia hat in der Tat eine gewisse "Hoppelneigung" aufgrund des vergleichsweise kurzen Radstandes in Verbindung mit einer Federung/Dämpfung, die für hohe Zuladungen ausgelegt ist.

    Einem - für die Praxis unerheblichen - leichten Gewinn an Dynamik im Grenzbereich durch Sportfahrwerk und Breitreigen, steht der aus meiner Sicht (!) langfristig nervende Komfortverlust gegenüber.
     
  11. meikel

    meikel

    Dabei seit:
    11.08.2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    France Rhone-Alpes Frankreich
    Fahrzeug:
    1U Combi TDI mit & ohne 4x4, Scout CR
    Werkstatt/Händler:
    Millenium Grenoble
    Kilometerstand:
    365000
    Hallo,
    Ich habe lange zwischen Superb und Octavia Combi 4x4 geschwankt. Fuer den Superb sprach, dass ich den 170 PS CR haette ordern koennen. Letztlich habe ich gewartet, bis der CR 140 PS TDI im Octavia erhaeltlich war und ihn dann als gut ausgestatteten Scout bestellt (und vor 2 Wochen bekommen).
    Dr Hauptgrund war, dass ich oben auf'm Berg wohne, durch die Kehren jeden Tag die schmalen Strassen rauf und runter nervt, jeder cm Breite und Laenge erhoeht das Risiko den entgegenkommenden Kollegen in der Tuer zu haben und von dem Platz auf der Rueckbank hab ich eh' nicht so viel.
    Interessante Diskussion, bitte noch mehr Meinungen!
    Gruss
    Michael
     
  12. #11 tschack, 05.09.2010
    tschack

    tschack
    Moderator

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.798
    Zustimmungen:
    449
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Octavia Combi TDI, Yeti TDI
    [OT]
    Ich hatte mal Gelegenheit, das Sportfahrwerk in einem ansonsten ziemlich baugleichen Octavia wie dem meinem zu probieren - ich fand es kurioserweise komfortabler und spiele seither ein wenig mit dem Gedanken, umzubauen...
    [/OT]

    Hätte es bei meinem Autokauf vor weniger als 3 Jahren bereits den Superb Combi gegeben, wäre es wohl dieser geworden und nicht der Octavia Combi.
    Wirklich begründen könnte ich es aber nicht und der Octavia ist wirklich ein erstklassiges und sehr zuverlässiges Auto - trotzdem wäre die Entscheidung wohl anders ausgegangen.
     
  13. #12 SuperbRS, 06.09.2010
    SuperbRS

    SuperbRS

    Dabei seit:
    19.01.2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Markkleeberg Leipzig
    Fahrzeug:
    Octavia Combi 1.4 TSI DSG
    Werkstatt/Händler:
    AC-Weber Leipzig/Taucha/Wachau
    Da ich seit einem Jahr jeden Tag gesamt ca. 170km über Autobahn und Landstraße pendeln darf, habe ich nach einem sparsamen Nachfolger für meinen Superb 2.0 Benziner gesucht.
    Vielleicht war ich ein wenig verwöhnt...
    Mein erster Gedanke ging in Richtung Octavia Combi mit dem "supersparsamen" 1.6 TDi 105 PS. Als Pendler auf der Autobahn mit Tempomat 120-130 km/h unterwegs, sollte sich der Wagen mit ~5 - 5,5 Litern fahren lassen. Aber nix da: Hoppelneigung, Lautstärke ab 120 km/h und ein Verbrauch von gut 6 Litern während einer Probefahrt auf meiner "Heimstrecke" machten mir klar: NEIN! Kein Octavia! Zumindest nicht nach 8 Jahren Superb. Im übrigen kam ab 150 km/h nicht mehr viel und die Innenausstattung ist auch nicht gerade ein Augenschmeichler...
    Also direkt im Anschluss einen Superb Combi gefahren: Ein Augenschmaus, schön leise und nicht ganz so hoppelig - jedoch nicht so weich wie mein Superb 1. Dazu das automatische Xenon AFS und bessere Sitze. Perfekt! Der Verbrauch pendelt je nach Fahrweise zwischen 5,5 und 6,2 Litern pro 100 km, dafür ist der Wagen größer, schwerer und hat 140 PS!

    Ich will mich wohlfühlen in meinem Auto und mein Herz sagte sofort JA! Ich genieße meine Wahl jeden Tag aufs neue. Und trotzdem halte ich den Octi für Stadt und Überlandverkehr für ein gutes und empfehlenswertes Auto!
     
  14. #13 digidoctor, 06.09.2010
    digidoctor

    digidoctor

    Dabei seit:
    07.06.2003
    Beiträge:
    8.150
    Zustimmungen:
    534
    Ort:
    Lübeck
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 3T Elegance Outdoor V6 4x4 MJ15 Michelin Cross Climate Ganzjahressteifen
    Werkstatt/Händler:
    Autoservice Peters, Barth, MVP
    Kilometerstand:
    35000
    Darauf gibt es keine pauschale Antwort. Meine wie immer ausgewogene Meinung ist, dass hoch ausgestattete Kompaktcombis wie der Octavia Unsinn sind.

    Der L&K und Elegance Combis mit ein paar Tüdel-Extras sind einfach im Verhältnis zu wenig billiger als ein astreiner Superb.
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Amarok64, 06.09.2010
    Amarok64

    Amarok64

    Dabei seit:
    27.03.2010
    Beiträge:
    929
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Fahrzeug:
    Superb Combi Elegance 125 KW DSG Ausgeliefert 23.05.2013
    Werkstatt/Händler:
    Eine gute Werkstatt und eine kompetente Händlerin
    Mir stellt sich hier eine ganz ander Frage. Braucht/e der TE auch bei der Wahl seine/s Partner/in auch die Hilfe eines Forums?

    Wenn man zur Auswahl des Fahzeugs Hilfe wildfremder Leute sucht, dann ist es wohl nicht das richtige Fahrzeug!!!
     
  17. #15 thereal1, 06.09.2010
    thereal1

    thereal1

    Dabei seit:
    07.03.2010
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bielefeld
    Fahrzeug:
    Octavia Combi 1.6 mpi tiptronic
    Wie viel möchtest du denn ausgeben?
    Was soll er denn zusätzlich haben?
    Was für ein Motor solls sein, bzw. was ist die Jahreslaufleistung?
    und
    Was soll er kosten?
     
Thema:

Stand September 2010: Octavia oder Superb Kombi

Die Seite wird geladen...

Stand September 2010: Octavia oder Superb Kombi - Ähnliche Themen

  1. Neuer Superb starkes Abrollgeräusch bitte hilfe

    Neuer Superb starkes Abrollgeräusch bitte hilfe: Hallo zusammen, Ich bin Neu in diesem Forum und fahre seit einer Woche einen Neuen Superb Kombi 2. TDI 190 PS Style. Von Anfang an als ich Ihne...
  2. Privatverkauf Superb Display 3V0 Columbus 8"

    Superb Display 3V0 Columbus 8": Verkaufe hier ein sehr gut erhaltenes Columbus Display für den Superb 3V. Man kann es benutzen um beim Amundsen das Display upzugraden, aber auch...
  3. Privatverkauf Superb III Skisack

    Superb III Skisack: ORIGINAL Skoda-Skisack mit Gurt Der Skisack stammt aus einem Skoda Superb (Neufahrzeug), ist auch für alle anderen Skoda-Modelle (z.B. Fabia,...
  4. Privatverkauf Orig. Skoda Octavia III Alu Winterkompletträder / Dunlop Winter Sport 5 - 205/55 R16

    Orig. Skoda Octavia III Alu Winterkompletträder / Dunlop Winter Sport 5 - 205/55 R16: Verkaufe einen Komplettradsatz mit Dunlop Winter Sport 5 auf original Skoda Alufelgen "Star" inkl. Radnarbendeckel in der Dimension 205/55 R16...
  5. Octavia III Diktiergerät über Freisprecheinrichtung

    Octavia III Diktiergerät über Freisprecheinrichtung: Hallo Zusammen, ich bin beruflich viel unterwegs und würde unterwegs gerne ein paar Gedanken über ein Diktiergerät festhalten. Ich will keine...