Stabistange Octavia 1 1,8T RS

Diskutiere Stabistange Octavia 1 1,8T RS im Skoda Octavia I Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo Leute.... ich hab in letzter Zeit Probleme mit der Vorderachse bei meinem Octi 1,8T RS Bj.2003. Beim Anfahren, Bremsen und auf schlechten...

rs-fuzzi

Dabei seit
08.07.2010
Beiträge
20
Zustimmungen
0
Hallo Leute....

ich hab in letzter Zeit Probleme mit der Vorderachse bei meinem Octi 1,8T RS Bj.2003. Beim Anfahren, Bremsen und auf schlechten Straßen knackt und quitscht die Achse ziemlich laut. Jetzt war ich beim "Freundlichen" und der sagte die Stabistange die quer an der Vorderachse ist, sei defekt und sollte getauscht werden. Das kann ich mir nicht vorstellen. Ein Kumpel hat sich das Geräusch angehört und meinte, dass sind nur die Gummilager und würden ca. 10Euro im ET Handel kosten. Wem bitte soll ich jetzt vertrauen? ?( Also ich denke die Stange selbst kann es nicht sein. Die bekommt man doch nicht kaputt wenn das Auto nicht gerade einen heftigen seitlichen Stoß ab kriegt. Hat schon jemand Erfahrung wie man die Lager selbst getauscht bekommt und ob das recht schwierig ist? Welchen Durchmesser hat die Stange? Hebebühne ist bei meinem Kumpel vorhanden.
Ich wäre Euch sehr dankbar für nette, freundliche Antworten und Tipp's. :)

Liebe Grüße
Dirk (rs-fuzzi)
 
Rudi5

Rudi5

Dabei seit
28.03.2005
Beiträge
2.310
Zustimmungen
127
Fahrzeug
Skoda´s & Konzernauto´s
Werkstatt/Händler
Skoda Partner
Hallo !!!

Stabi selber geht nicht wirklich kaput. wenn sind es die Stabibucken (10,-plus Schelle ) oder die Koppelstangen(30,-) vom Stabi zum Dämpfer.
frage noch mal genau und las dir den Def. zeigen .

mfg. .
 
Fleder543

Fleder543

Dabei seit
18.09.2005
Beiträge
471
Zustimmungen
1
Ort
Deutschland
Fahrzeug
Octavia I RS (verkauft) - Audi Coupé GT - jetzt Peugeot 407 SW 3,0 V6
Hallo, ich hatte das Problem auch.
Bei mir war es der Stabistange, sprich der Stabilisator.
Es sind Kunststoffbuchsen auf dem Stabi, wo deine Stabilager sind.
Bei mir sind die gerissen und hatten somit Spiel.
Der Stabi wandert auch leicht nach rechts oder links.
Bei mir Polterte und quietschte es.

Neuen Stabi verbaut und weg wars.
Der neue hat ist auch modifiziert.
Er hat keine Kunststoffbuchsen mehr, sondern nur noch angeschweißte Gegenhalter.

Gruß
 
Rudi5

Rudi5

Dabei seit
28.03.2005
Beiträge
2.310
Zustimmungen
127
Fahrzeug
Skoda´s & Konzernauto´s
Werkstatt/Händler
Skoda Partner
hallo , oh sorry dachte die Kuststofbuchsen gabs nur beim FA I auf dem Stabi. dann ist es möglich mit dem Stabi.

mfg. .
 
willywacken

willywacken

Dabei seit
21.05.2007
Beiträge
1.108
Zustimmungen
4
Ort
Dresden
Fahrzeug
Octavia II RS TDI
Werkstatt/Händler
Ich
Kilometerstand
175000
Ich war relativ sicher, dass der O1 den Stabi mit Metallwülsten neben den Gummis hat... ist ja seltsam. Da wäre es defeinitiv die Lösung mit den Gummis gewesen, Krankheit bei der Plattform.
Aber wenns da wirklich noch was anderes gibt, kann es das wohl auch sein, aber wie schon gesagt, lass es dir zeigen! (Dialogannahme ;) )
 
Cordi

Cordi

Moderator
Dabei seit
10.11.2001
Beiträge
10.317
Zustimmungen
2.768
Ort
MV
Fahrzeug
O1 L&K TDI, A4 B8, 1er Cabrio G60, T5 Business
Kilometerstand
420.087
Das können nur die Koppelstangen sein oder die Gummis des Stabis. Plastehalter gibt es da nicht. Da will die Werkstatt dir nur nen neuen Stabi verkaufen...
 
Checkhammer

Checkhammer

Dabei seit
01.05.2007
Beiträge
1.161
Zustimmungen
0
Ort
Annaberg-Buchholz 09456 Deutschland
Fahrzeug
Octavia Limo RS 03 Lemon-Gelb
Werkstatt/Händler
KS-Autoservice
Kilometerstand
101532
es gab die Stabis mit Plastehülsen, hab bei mir alle Stabis und Koppelstangen wechseln müssen, die neuen Gummibuchsen wollten auch nicht weiter helfen, aber wenn man glück hat bekommt man den Stabi günstig.
 
Thema:

Stabistange Octavia 1 1,8T RS

Sucheingaben

Gruß Stange Skoda RS

,

stabi am 1 8t skoda

,

durchmesser stablisator skoda 1 8t

Oben